Vögel

Besonderheiten der Aufzucht und des Wachstums von Fasanen zu Hause

Pin
Send
Share
Send
Send


Fasanen zeichnen sich durch ihr attraktives Aussehen aus. Männchen haben eine helle Farbe sowie einen großen und langen Schwanz. Die Weibchen haben meistens ein graues Gefieder mit kleinen Flecken am ganzen Körper, die braun oder schwarz sein können. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass die Farbe der Fasane von den Umweltbedingungen abhängen kann, unter denen sie wachsen. Seien Sie also nicht überrascht, wenn Sie einen Vogel sehen, der nicht unter diese Beschreibung fällt.

Haftbedingungen

Fasane, deren Lebensbedingungen eine sehr wichtige Rolle spielen, können im heimischen und industriellen Maßstab gezüchtet werden. Im letzteren Fall zielen die Hauptanstrengungen darauf ab, das Wachstum zu beschleunigen und die Geflügelzahl zu erhöhen. Die Zucht dieses Vogels kann zu kommerziellen Zwecken durchgeführt werden und bringt dem Bauern ein gutes Einkommen.

Wenn Sie einen industriellen Anbau und die Züchtung von Fasanen planen, müssen Sie über ein großes Territorium verfügen, da die Bevölkerung nach Statistiken 10.000 Menschen erreichen kann. Auf kleinen Farmen kann Geflügel nach eigenem Bedarf gezüchtet werden.

Fasane, Zucht und Unterhalt zu Hause, die wir als nächstes betrachten, werden oft auf kleinen Farmen gefunden. Neulinge Geflügelzüchter fangen zunächst mehrere Männchen und Weibchen an, wodurch die Anzahl der Vögel allmählich zunimmt. Sowohl Fasanen als auch gewöhnliche Hühner können an der Brut von Eiern beteiligt sein. Außerdem können Sie dafür einen Inkubator bauen.

Wo soll ich anfangen?

Wenn Sie noch nie mit Fasanen gezüchtet haben, ist es besser, mit einer Silberrasse zu beginnen, da sie sich unter allen klimatischen Bedingungen gut anpasst und weniger Pflege erfordert. Außerdem gewinnt der Vogel schnell an Gewicht, so dass die Kosten für Mast und Wartung schneller wieder wettgemacht werden können.

Der Gehalt an Fasan kann sowohl in Käfigen als auch im Freiland erfolgen. Die erste Methode wird angewendet, wenn die Hauptaufgabe des Landwirts darin besteht, den Vogel so schnell wie möglich zu mästen und zu Fleisch zu bringen. Während der Brutzeit sollte der Ernährung, die reich an Eiweiß ist, große Aufmerksamkeit gewidmet werden. Kleine Fasane, die bis zu zwei Monate alt sind, werden in der Regel mit Mischfutter gefüttert, bei dem der Proteingehalt 26 Prozent erreicht.

Wenn Sie den Viehbestand erhöhen möchten, wird der Vogel auf eine Freilandhaltung gesetzt. Dazu wird eine kostenlose Voliere benötigt, in der 2-3 Fasane auf einen Quadratmeter fallen sollen. Die beste Option für den Boden wäre Sand. Die Voliere ist mit einem Metallgitter umgeben und mit einem Baldachin bedeckt, das die Vögel an heißen Tagen vor Wetter und Sonnenstrahlen schützt.

Es wird empfohlen, innerhalb des Geheges alte Bäume und Sträucher zu platzieren, um die Haftbedingungen so nah wie möglich an den natürlichen zu halten. Es sollten auch geräumige Badetanks vorhanden sein, die mit einer Mischung aus Holzasche und Sand gefüllt sind.

Die Aufrechterhaltung eines Fasans mit dem Ziel, den Viehbestand zu erhöhen, sollte einer Regel unterliegen: Nicht mehr als drei Weibchen sollten auf ein Männchen fallen. Ansonsten sinkt die Geflügeleiproduktion dramatisch.

Vom Spätwinter bis zum Spätsommer werden Küken in separaten Gehegen gehalten, danach können sie gemeinsam aufgestellt werden. Es ist wichtig, die Ruhe des Vogels zu gewährleisten, da er Stresssituationen nicht toleriert. Fasane können zum Beispiel durch laute Geräusche oder plötzliche Bewegungen erschreckt werden, was wiederum ihre Eiproduktion verringert.

Einer der Vorteile dieses Vogels ist, dass er Frost sehr gut verträgt, so dass es für den Winter nicht erforderlich ist, die Räumlichkeiten seiner Wohnungen zu erwärmen oder das Heizungssystem auszustatten.

Eigenschaften von Fasanen

Das Gewicht eines Erwachsenen kann bis zu zwei Kilogramm betragen. Gleichzeitig sind Männer größer als Frauen. Der optimale Zeitpunkt für die Befruchtung ist am Ende des Winters oder des frühen Frühlings, wenn das Männchen zum Weibchen gebracht wird. Eine Frau kann bis zu 50 Eier pro Saison legen. Pflege, Pflege und Zucht von Fasanen erfordern keinen großen Aufwand. Sie legen ungefähr drei Monate lang Eier. Ein Ei wiegt durchschnittlich 30 Gramm. Der Vogel kann in der gesamten Voliere Nester bauen, wobei er den Standort aller vergisst. Daher ist es wichtig, die Eier regelmäßig aufzuheben und auf die Henne zu legen oder in den Brutschrank zu legen.

Dabei ist es wichtig zu berücksichtigen, dass jede Fasanenrasse Eier an ganz verschiedenen Orten ablegt - Gras, Büsche und Bäume. Daher muss der Landwirt gegebenenfalls geeignete Nester für die Vögel bauen.

Während der Befruchtungsphase ist es verboten, mehrere Männer zu einer Frau zu führen, da sie sich für eine Frau kämpfen können, bis nur einer von ihnen lebt.

Was die Essgewohnheiten betrifft, so hat die Ernährung der Fasane viel mit dem Huhn gemeinsam. Die beste Option wäre die Verwendung von Grünfutter und Nassbrei. Die tägliche Fütterungsrate für eine Person beträgt 100 Gramm.

Fasanenarten

Wenn Sie planen, Fasane zu Hause zu behalten, müssen Sie eine Vorstellung davon haben, welche Rassen dieses Vogels existieren. Dies ist wichtig, da jede Rasse bestimmte Vorlieben hat, die für eine maximale Eierproduktion und ein schnelles Mästen des Vogels zu berücksichtigen sind.

Heute sind unter den meisten Bauern, die Fasanen züchten, drei Rassen am beliebtesten:

Schauen wir uns die einzelnen Arten genauer an und versuchen Sie herauszufinden, welche für die Zucht zu Hause besser geeignet ist.

Diamant Fasane

Diese Rasse wurde von chinesischen Züchtern gezüchtet. Diamantfasane haben viele Nachteile, werden aber wegen ihrer Größe gezüchtet. Die Hauptschwierigkeiten bei der Haltung und Zucht sind die Schaffung und Aufrechterhaltung eines bestimmten Mikroklimas. Tatsache ist, dass diese Rasse thermophil ist und wenn der Frost über 25 Grad liegt, kann das Vieh sterben. Daher muss für die Winterperiode in dem Raum, in dem Fasane aufbewahrt werden, ein Heizsystem gebaut werden.

Außerdem sollte die Diät große Mengen an Vitaminen und Mineralien enthalten. Der Vogel muss frisches Grün und Fischöl erhalten. Die Eierproduktion kann 30 Eier pro Saison erreichen. Maximales Körpergewicht - 1 Kilogramm.

Silberfasan

Der Inhalt dieser Rasse ist weniger lästig als Diamant, daher sind Silberfasane auf der ganzen Welt am häufigsten anzutreffen. China ist auch der Geburtsort dieses Vogels, aber diese Rasse passt sich perfekt an die klimatischen Regionen des Zuchtgebiets an, weshalb sich Silberfasane in unserem Land gut etablieren. Dies ist auf ein dickes Gefieder zurückzuführen, dank dem der Vogel starken Frösten standhalten kann. Die Voliere sollte jedoch vor Zugluft gut geschützt sein, da Fasanen sonst krank werden und sterben können.

Das durchschnittliche Körpergewicht eines erwachsenen Individuums beträgt etwa 5 kg. Die Eierproduktion liegt bei 50 Eiern pro Saison. Einer der Vorteile dieser Rasse ist eine schnelle Gewichtszunahme, so dass sie nicht nur zum Zwecke der Bevölkerungszucht gezüchtet werden kann, sondern auch, um Fleisch zu erhalten, das einen ausgezeichneten Geschmack hat und beim Kochen häufig zum Kochen einer großen Anzahl von Gerichten verwendet wird.

Goldfasan

Der Inhalt des Goldfasans ist einer der einfachsten, da diese Rasse eine der unprätentiösesten ist. Dieser Vogel wird aufgrund seiner geringen Größe und seines geringen Gewichts nicht im industriellen Maßstab gezüchtet, er eignet sich jedoch hervorragend für dekorative Zucht.

In einer Saison kann der weibliche Goldfasan etwa 25 Eier produzieren. Das maximale Körpergewicht eines Erwachsenen beträgt 1 Kilogramm. Fleisch hat keinen besonderen Geschmack und wird deshalb nicht zum Kochen verwendet.

Der Raum, in dem sich goldene Fasane befinden, sollte im Winter beheizt werden, da der Vogel keine niedrigen Temperaturen verträgt. Bei einem Frost von 20 Grad können alle Tiere sterben. Füttere die besten frischen Grüns. Darüber hinaus sollte Fischöl sowie verschiedene Ergänzungen mit den Vitaminen C, B6 und B12 in der Ernährung enthalten sein.

Was zu füttern

Wenn Sie Ihre eigenen Fasane behalten, müssen Sie sie richtig ernähren. Für die Fütterung der Küken verwenden Sie Brei, zubereitet aus gemahlenen Eiern und frischem Gemüse. Anstelle von Wasser wird Serum verabreicht. Wenn die Küken wachsen, wird das kombinierte Futter schrittweise in die Tagesration eingeführt. In der zweiten Woche können Sie damit beginnen, in Milch gekochten Hirsebrei zu geben. Im Alter von zwei Monaten können Sie sich vollständig in Grundnahrungsmittel umwandeln, die erwachsenen Fasanen verabreicht werden.

Zur Fütterung von Erwachsenen werden Weizen, Gerste, Mais und frisches Gemüse verwendet. Um das Immunsystem zu stärken und die Widerstandskraft der Vögel gegen Krankheiten zu erhöhen, werden Ascorbinsäure und Zucker dem Mischfutter zugesetzt. Wesentliche Bestandteile der Ernährung sind auch Fischöl und Knochenmehl, die eine ausgezeichnete Quelle für Spurenelemente darstellen.

Darüber hinaus beinhaltet der Gehalt an Fasanen, unabhängig von Alter und Rasse, einen häufigen Wasseraustausch. Die Sache ist, dass der Vogel nur kaltes Wasser trinkt.

Während der Brutzeit sollten Fasanen Antibiotika erhalten, wodurch die Eiproduktion um etwa 40 Prozent gesteigert werden kann.

Besonderheiten des Winterdienstes

Der Gehalt an Fasanen im Winter erfordert eine Erhöhung der täglichen Fütterungsrate. Zusätzlich sollten Vögel Vitaminpräparate erhalten, um ihre Resistenz gegen negative Umweltfaktoren und Krankheiten zu erhöhen. Zusätzliche Beleuchtung sollte im Haus geschaffen werden, da die optimale Länge des Tageslichts für Fasanen 14 Stunden beträgt. Wenn dies nicht geschieht, verliert der Vogel an Gewicht und sein Wachstum und seine Entwicklung werden sich erheblich verlangsamen.

Krankheiten und Kontrolle über sie

Die Pflege von Fasanen im Hinterhof ist eine ziemlich einfache und unaufhörliche Übung, da der Vogel bei richtiger Pflege und Fütterung sehr selten krank ist. Die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung ist jedoch immer noch vorhanden. Daher ist es wichtig, die Erkrankung rechtzeitig zu erkennen und eine geeignete Behandlung einzuleiten.

Alle Krankheiten, an denen Fasane anfällig sind, lassen sich in 3 Kategorien einteilen:

Infektionskrankheiten umfassen verschiedene Erkrankungen, die durch Viren oder Pilze verursacht werden. Dies sind Pocken, Laryngotracheitis und Aspergillose. Diese Kategorie von Krankheiten ist die gefährlichste, da die Tiere ohne Behandlung sehr schnell aussterben.

Nicht übertragbare Krankheiten umfassen Dermatitis und Emphysem. Der erkrankte Vogel stellt keine Bedrohung für andere Individuen dar, aber wenn er unbehandelt bleibt, kann er sterben.

Invasive Erkrankungen werden durch verschiedene Parasiten verursacht. Dazu gehören Krätze und Infektionen mit Läusen. Zur Behandlung wird eine 0,15% ige Lösung verwendet.

Vor- und Nachteile der Fasanenzucht

Fasane, deren Unterhalt und Pflege früher betrachtet wurden, können eine hervorragende Einnahmequelle sein.

Die Vorteile dieses Geschäfts sind:

  • Diätetisches Fleisch mit ausgezeichnetem Geschmack
  • geringer Wettbewerb in diesem Bereich.

Zu den Hauptnachteilen gehören die Notwendigkeit großer Investitionen in der Gründungsphase sowie die Schaffung geeigneter Bedingungen für den Inhalt.

Abschließend

Es stellte sich heraus, dass es nicht so schwierig ist, für diese Vögel zu sorgen. Das Wichtigste ist, sie mit der richtigen Pflege zu versorgen. Aber wie auch immer, Fasane züchten oder nicht - jeder Landwirt entscheidet für sich.

Wenn Sie dies jedoch nicht im industriellen Maßstab tun möchten, sollten Sie auf jeden Fall mindestens ein paar Individuen für die Ernährung und unglaublich leckeres Fleisch auf Ihrem Bauernhof ansetzen.

Kauf von Eiern, Küken oder Erwachsenen

Es gibt drei Hauptmöglichkeiten, um Ihre Fasanenfarm zu gründen:

  • In freier Wildbahn wilde Fasane fangen
  • Kauf von Bruteiern
  • Kauf von jungen oder erwachsenen Vögeln von Züchtern.
Wilde Fasane zeichnen sich durch Dauerhaftigkeit und Bescheidenheit bei der Fütterung aus, sie können sich jedoch unter Bondage-Bedingungen weigern. Und die produktiven Indikatoren für Vögel werden nicht optimal sein.

Der Kauf von Bruteiern erfordert keine großen finanziellen Kosten, wenn Sie Brutkästen und Hühner als Hühner haben. Das heißt, Sie haben zumindest die Erfahrung, Hühner zu züchten. Der zweite wichtige Punkt für die erfolgreiche Zucht von Eiern - schonender Transport. Vermeiden Sie Erschütterungen und Temperaturschwankungen.

Die produktivste Option für Anfänger ist der Kauf von erwachsenen Jungtieren im Alter von 4 bis 5 Wochen. Gesunde Jungtiere sind mobil, mit einem ausgeprägten Reflex bei der Nahrungssuche, sie sind gut und schnell im Raum, in der Umgebung orientiert. Obligatorisch ausgetrocknete, gut verheilte Nabelschnur. Die Haut ist hellrosa, Schnabel und Nasenlöcher ohne Nebenwuchs. Die ersten 3-4 Monate haben keine geschlechtsspezifischen Unterschiede.

Neben Jungvieh für die erfolgreiche Züchtung von Fasanen rechtfertigt sich der Kauf von erwachsenen Pedigree-Individuen ab 9 Monaten. Es ist am besten, im Herbst erwachsene Fasane zu kaufen, damit sie sich im Winter wohl fühlen und im Frühling beginnen, sich zu vermehren. Je jünger der Vogel ist, desto schneller gewöhnt er sich an die neuen Bedingungen und beginnt sich zu vermehren. Die Zucht ist besser, um mit den Jagdrassen zu beginnen, sie sind unprätentiöser.

Außerhalb der Brutzeit werden Fasane in gleichgeschlechtlichen Gruppen oder in kleinen Herden gehalten. Tokanie beginnt im frühen Frühling mit einem Anstieg des Tageslichts. Das Männchen während der tokan-Zeit schützt seinen Nestabschnitt vor Rivalen. Bei einigen Arten kämpfen Weibchen um Brutgebiete.

Viele Arten von Fasanen sind monogam, einige polygam. Oft werden Paare nur für die Zeit der Eiablage aufbewahrt, viel seltener für die gesamte Brutzeit (vor dem Schlupf). Zum Beispiel sind Pfauenfasane streng monogam und kommen mit anderen Fasanen und Kuropodobnymi nicht aus. Behalten Sie sie paarweise, ansonsten gibt es Kämpfe zwischen den Männern. Sie leben recht friedlich mit anderen Vogelarten: Gänsen, Enten, Tauben. Jagdfasan ist in der Natur polygam (2–3 Weibchen), aber wenn in der Bevölkerung das Übergewicht der Männchen bei einem Weibchen bleibt.

Die beliebtesten Rassen

  • Diamant Aus dem Hochland von China. Dekorativ, frostempfindlich. Bis zu 30 Eier pro Saison. Es ist notwendig, in der Nahrung Fischöl, Vitamine, Kräuter hinzuzufügen. Gewicht bis 1 kg Monogam
  • Silber. Am beliebtesten aufgrund hoher Produktivität. Zugluftempfindlich, verträgt Kälte. Hohe Eierproduktion und schnelle Gewichtszunahme. Gewicht bis 4–5 kg. Bis zu 50 Eier pro Saison.
  • Steppenjagd. An unser Klima angepasst. Keine Angst vor Temperaturschwankungen, unprätentiös für die Ernährung, starke Immunität. Gewicht bis zu 2,5 kg, bis zu 45 Eier pro Saison. Die Monogamie hängt von den Umständen ab.
  • Golden. Dekorative Rasse. 25 Eier pro Saison. Gewicht knapp über 1 kg. Hitze liebend. Fügen Sie dem Futter Vitamine, Kräuter, Fischöl hinzu. Er lebt in Familien, Polygamie.

Fortpflanzung und Mikroklima

Mit dem Frühlingsbeginn im März - April beginnen die Männchen der Fasane zu fließen. Das Weibchen beginnt nach 14–20 Tagen nach dem Beginn des Zähnens das Eierlegen. Einige Tage nach der Paarung baut der weibliche Fasan ein Nest. Es befindet sich normalerweise unter einem Strauch oder Grasbüschel. Einige Arten (gehörnte und glänzende Fasane) verwenden alte Nester anderer Vögel an Stauden und Bäumen. Sträucher eignen sich nicht nur zum Nisten, sondern auch zum Füttern und über Nacht. Das Nest ist mit trockenen Stängeln, Pflanzenblättern, Federn und Daunen bedeckt.

Alter der Paarung: Frauen 8–18 Monate, Männer 1–2,5 Jahre. Nach 2-3 Jahren paaren sich die Vögel nicht. Einen Monat vor der Paarung werden Antibiotika in die Ernährung von Frauen aufgenommen, um die Eierproduktion zu verbessern und die Anzahl der befruchteten Eier zu erhöhen.

In den Gehegen werden Sträucher gepflanzt, in denen die Frau Eier legen kann. Für Nichtbesiedlungen von Sträuchern werden kleine Hütten aus gebundenen Halmen aus Schilf, Schilf, Getreide oder Maisoberseiten aufgestellt. Unter einem Busch oder Zelt graben sie ein flaches Loch und bedecken es mit trockenen Stielen, Blättern, Zweigen, Federn, Daunen und Moos. Für Horn- und Pfauenfasane werden Körbe aus Weiden- und Weidenruten an Bäumen befestigt oder an Wänden genagelt. Weibchen während der Brutzeit sind sehr schüchtern und aufregbar. Während der Brutzeit kämpfen die Männchen bis zum Tod.

In separaten Ställen werden Fasane von Februar bis August gehalten und in eine gemeinsame Voliere verbracht. Fasan ist sehr empfindlich gegen Kälte. In einem warmen Haus verbrauchen sie weniger Futter und wachsen schneller, Wärme dringt nicht in den umgebenden Raum ein.

Ausscheidung im Brutschrank und unter der Henne

Fasane sind sehr anfällig für Stress, Lärm und laute Geräusche. Daraus fällt die Eierproduktion. Frauen vergessen oft, wo sie Eier abgelegt haben. Sie müssen alle Ecken des Geheges überprüfen. Die Zugabe von Antibiotika während der Brutzeit erhöht die Zahl der befruchteten Eier um 35–40%. Im Winter erstrecken sich die Tageslichtstunden auf 14 Stunden.

Bei gehörnten Fasanen legt das Weibchen jeden zweiten Tag 3–6 Eier. Um die größte Anzahl an Eiern zu erhalten, müssen Sie sie rechtzeitig aus dem Nest entfernen. Für die Saison können Sie 4-5 Kupplungen erhalten. Es inkubiert und wächst. Павлиний фазан откладывает по 2 яйца массой 30 г. У серебряного около 50 яиц за сезон. Продолжительность кладки 2,5–3 месяца. Масса одного яйца 30–35 г. Золотой фазан успешно размножается в неволе. Самка откладывает яйца начиная с апреля по 1 через день. В кладке до 12–16 яиц.

Хранятся яйца не больше недели, по размерам небольшие, с тонкой скорлупой. Выводят в инкубаторе или под карликовыми курами-бентанками. Beim Brüten beträgt die Temperatur im Brutschrank 38,5 ° C, die Luftfeuchtigkeit beträgt 60–70%, der Schlupfvorgang beträgt 24 Stunden. 1 bis 15 Tage im Inkubator erfordern hohe Luftfeuchtigkeit und Hitze, im Gegenteil, die Belüftung ist schwach. Ab dem 15. Tag werden dann die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur verringert und die Belüftung erhöht, um einen besseren Gasaustausch der sich entwickelnden Embryonen zu erreichen. Während der Schlupfphase (wenn bereits ein Quietschen in den Eiern zu hören ist) steigt die Luftfeuchtigkeit wieder an.

Bruteier können nicht bei direkter Sonneneinstrahlung gelagert werden, die Brutfähigkeit nimmt ab. 13–14 Jagdfasaneneier können unter die Bentamka-Henne gelegt werden. Es wird empfohlen, eine ungerade Zahl beizufügen, damit sie dichter im Nest liegen und es für die Henne bequemer ist, sie umzudrehen. Kontrollieren Sie die Eier am 8. Tag der Inkubation mit einem Ovoskop.

Gemischte Art: die ersten 12 Tage unter der Henne, der Rest der Zeit im Brutschrank. Dies erhöht die Schraffur von Küken. Damit können Sie die Anzahl der Bantamok-Küken reduzieren und die Schraffur erhöhen. Der Bantamok wird warm gehalten, mit zusätzlicher Beleuchtung und in bequemen Bedingungen, so dass er früh anfängt zu eilen, und als die Fasaneneier erscheinen, waren sie bereit, die Eier von anderen zu brüten, sie saßen auseinander.

Ursachen für schlechtes Schlüpfen:

  • Defekte Eier mit falscher Ernährung der Elternherde,
  • Unsachgemäßer Lagerungs- und Inkubationsmodus
  • Infektionskrankheiten der Hühner, die auf den Embryo übertragen wurden, der das Ei traf, das gelegt wurde,
  • Deformitäten mit eng verwandter Paarung.

Sie füttern die Küken in den ersten 8-12 Stunden nach dem Schlupf.

Profitables Geschäft für Geflügelhalter

Kann man den Wunsch, Geld zu verdienen, mit einem Traum kombinieren, um etwas Außergewöhnliches und sehr Schönes in Ihrem Haushalt zu haben? Du kannst! Alles, was Sie brauchen, ist das, was Sie brauchen, um Fasane auf Ihrem Grundstück zu züchten.

Jemand hat eine Frage und ob dieses Geschäft wirklich profitabel ist. Die Antwort auf diese Frage wird positiv sein. Warum Ja, alles ist einfach:

  • Fasane gehören zu den hühnerartigen Familien, weshalb das Brüten und Halten dieser Vögel keine besonderen Schwierigkeiten bereitet.
  • Der Geschmack von Fasanenfleisch ist Hühnchen weit überlegen. Es ist besonders wertvoll für Restaurants, da es immer noch etwas exotisch ist.
  • Eine hohe Eiproduktion von Fasanen ist auch für Geflügelhalter ein wichtiger Faktor.
  • Einige züchten und züchten diesen Vogel für die Jagd. In diesem Fall sollten Fasane jedoch in Käfigen gehalten werden, deren Gehalt den natürlichen möglichst nahe kommt. Andernfalls wird der Vogel gezähmt und dies ist für die Jäger nicht von Interesse.
  • Da der Vogel sehr schön und einfach luxuriös ist, kauft er gerne Zoos und Menagerien. Ja, und Fasanenzüchter für Anfänger wenden sich oft an befruchtete Eier, junge und erwachsene Tiere.

Unterschiede im Inhalt von Fasanen und Hühnern

Das erste, was zu beachten ist, ist die Aggressivität der Männer. Obwohl die Hähne ziemlich streitsüchtig sind, sind es gerade die Fasanen unter sich, die, wenn sie kämpfen, nicht für das Leben, sondern für den Tod sind. Daher können die Männchen auf keinen Fall in einer Voliere gehalten werden.

Diese Vogelart unterscheidet sich von Hühnern: Unter den Fasanen gibt es Rassen, die als monogam eingestuft werden. Sie sollten natürlich paarweise aufbewahrt werden.

Und diese Rassen, die wie die meisten Vertreter von Geflügel polygam sind, lassen sich in der Regel mit 4-6 Individuen in einer Voliere mit einem Männchen nieder. Darüber hinaus sollte der Fasanenzüchter bedenken, dass je mehr Weibchen in der Familie sind, desto niedriger ist die Eiproduktion.

Die Mindestgröße der für einen erwachsenen Vogel erforderlichen Fläche sollte mindestens 2 Quadratmeter betragen.

Organisation von Fasanen für die Eiablage

Frauen dieser Galliformesart haben auch ihre eigenen Gewohnheiten. Wenn sich Hühner normalerweise daran gewöhnen, im selben Nest zu stürmen, dann haben Phechani kein solches Gedächtnis. Ihre Eier können an verschiedenen Orten sein. Daher muss der Geflügelhalter geduldig sein und jede Ecke des Ortes, an dem sich der Vogel befindet, sorgfältig durchsuchen.

Und auch der Fasanenzüchter muss herausfinden, wo die Weibchen der Rasse, die seine Wahl getroffen hat, es vorziehen, zu tragen. Immerhin gibt es diejenigen, die Eier ausschließlich im Gras legen, andere wählen zu diesem Zweck einen hohen Strauch. Und es gibt diejenigen, für die es besser ist, ein Ei in die Äste der Bäume zu legen.

Es ist unmöglich, einen Vogel zu „erziehen“ - er wird vom Instinkt getrieben. Daher hat der Fasanenzüchter nur eine Option: Befolgen Sie die natürlichen Gewohnheiten von Haustieren und gestalten Sie sie so angenehm wie möglich.

Fortpflanzung von Fasanen zu Hause

Wenn der Züchter einen erwachsenen Vogel im Wald gefangen hatte und sich entschied, daraus Nachwuchs zu bekommen, stellte er sich eine äußerst schwierige Aufgabe. In der Gefangenschaft setzt sich ein Fasan, der an die Freiheit gewöhnt ist, häufig nicht aus, um Küken auszubrüten. Obwohl die Geflügelzüchter manchmal Fasan bekommen, um ihren eigenen Nachwuchs mitzubringen. Das Ergebnis ist jedoch besonders erfolgreich, wenn der Vogel selbst bereits in der Voliere geboren wurde.

Daher ist es einfacher zu versuchen, Eier unter das Huhn oder in den Brutschrank zu legen. Dies ist auch praktisch, weil in diesen Fällen die Brut leichter zu zähmen ist.

Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass die Inkubationszeit von Fasaneneiern länger ist als Hühnereier. Es ist 24-25 Tage.

Fasanenpflege

Mutterlose Küken benötigen im Gegensatz zu Hühnerhühnern kein künstliches Licht. Darüber hinaus verursacht übermäßiges Licht Kannibalismus.

Um zu verhindern, dass sich die Küken gegenseitig quetschen, sollten sie in 30 Fächern mit einer Fläche von mindestens einem Quadratmeter aufbewahrt werden. Die Lufttemperatur sollte in den ersten drei Tagen +28 Grad betragen. Dann wird es allmählich auf +20 Grad reduziert. Als solches sollte es bis zu sechs Monate bleiben. Ferner gilt der Vogel als Erwachsener und bedarf keiner besonderen Behandlung.

Die Brut wird in den ersten zwei Monaten mit einem gekochten Ei, das mit Gemüse geschnitten wurde, gefüttert. Dann auf erwachsenes Essen übertragen.

Pflege für erwachsene Fasane

Die Lufttemperatur für Personen, die älter als sechs Monate sind, spielt keine besondere Rolle. Sie können auch im Winter im Freien gehalten werden. Es ist viel wichtiger, für sie die Bewegungsfreiheit in Behausungen und die richtige Ernährung zu organisieren.

Dieser Vogel zeichnet sich durch seine Völlerei aus. Der Hauptteil der Diät besteht aus Gerste, Mais und Weizen. Gute Ergebnisse helfen, die Zugabe zum Mahlkuchen zu erreichen.

Da alle hühnerartigen Tiere Allesfresser sind, gekochte Schlachtabfälle und Fleischabfälle, Fisch, Fleisch von Flussmollusken, sind sehr nützlich.

Es lohnt sich, daran zu denken: Fasanen, Obst und Gemüse zu geben!

Geriebene rohe Kartoffeln, Kürbisse, Kohl, Äpfel, Karotten, Rüben und Zucchini sind wesentliche Bestandteile der Ernährung eines erwachsenen Vogels. Gehackte Grüns (Shchiritsa, Quinoa, Brennnessel, Holzlaus, Frühlingszwiebeln) sind ebenfalls äußerst nützlich, da sie ein Lagerhaus für Vitamine und Mikroelemente sind.

Es ist nützlich, Fischöl, Muschelgestein, Kreide, Knochenmehl und spezielle Fabrikzusätze für die Geflügelzucht hinzuzufügen.

Die Lieblingsspezialität für Fasane sind der Colorado-Käfer.

Trinkende Fasane geben Erkältung. Und im Winter kann zu diesem Zweck Schnee verwendet werden.

Das Hauptmerkmal der Fasane ist ihre Empfindlichkeit gegenüber Stress und Ängstlichkeit. Daher sollten Sie beim Umgang mit diesem Vogel vorsichtig sein: Schreien Sie nicht und machen Sie keine scharfen Bewegungen in der Nähe der Gehege. Stellen Sie sicher, dass Personen nicht miteinander kämpfen. Versuchen Sie, keine Fremden zuzulassen.

Arten von Fasanen für die Hauszucht

Die Auerhahnfamilie hat eine große Artenvielfalt und eine Größenordnung von mehr Unterarten, während der Lebensraum fast ganz Russland umfasst. Auf der gesamten Mittelgasse gibt es heute Vertreter von in freier Wildbahn lebenden Fasanenbewohnern. Im Großen und Ganzen wird er als bedingt domestizierter Vogel angesehen. Einheimischer Fasan kann sich innerhalb weniger Tage vollständig an die natürlichen Bedingungen gewöhnen. Eine solche Eigenschaft eines Vogels ermöglicht es, bei einer echten Jagd bedingt heimische Fasane zu verwenden.

Der Haupttyp, der für den Anbau zu Hause geeignet ist, gilt als Jagdfasan. Diese Rasse wurde von einem Mann im Verlauf zahlreicher Kreuze verschiedener Unterarten des Fasans gezüchtet.

Bedingungen für den Inhalt und die Methoden der Kultivierung von Fasanen zu Hause

Für die Brutvögel sind zwei Grundbedingungen erforderlich.

  • - Raum Jeder Vogel benötigt ein Minimum von 2 Quadratmetern, vorausgesetzt, die Familie wird in der Größenordnung von 5 Plätzen für Gruppenunterkünfte in großen Vogelkäfigen gehalten.
  • - Volieren Im Gegensatz zu anderem Geflügel für die Zucht benötigen Fasanenhäuser nicht nur eine Voliere, sondern eine vollständig geschlossene und von oben gedeckte.

Der unbestrittene Vorteil ist die Möglichkeit, Vögel ohne spezielle Wintercamper zu halten. Sie haben keine Angst vor Frost und Winter und können sich in den gleichen Gehegen, in denen sie sich im Sommer befinden, nicht scheuen.

Für die Mastzucht wird Geflügel in großen Gruppen gehalten, wobei gewöhnliches Futter für Hühnerprodukte als Futtermittel verwendet wird. Während der Wiedergabe ändert sich das Muster, Vögel sind in Familien mit einem Verhältnis von einem Mann zu 2-3 Frauen aufgeteiltAndere Anordnungen sind möglich, mit einem Verhältnis von 1 Männchen zu 4-7 Weibchen (abhängig von den spezifischen Umständen). Die Praxis zeigt, dass mit zunehmender Anzahl von Weibchen die Eierproduktion pro Männchen abnimmt und die Anzahl befruchteter Eier signifikant abnimmt.

Ein Weibchen pro Saison (von März bis Juli) trägt im Durchschnitt etwa 50 Eier, obwohl die Anzahl der Eier je nach Linie und Qualität der Zuchtherde auf 100 pro Saison steigen kann. Die Praxis der Zucht hat gezeigt, dass die Einführung von Legehennen in die Nahrung Erythromycin (21,5 g), Penicillin-Natriumsalz (0,3 g), Terramix-10 (1,1 g), Biovit-40 (0,7 g) ist. Biomitsin (0,02 g) ermöglicht die Steigerung der Eiproduktion um 35-40%.

Fasanenweibchen sind ziemlich schlechte „Mütter“ und braten Eier schlecht aus. Die Praxis zeigt, dass von 50 abgelegten Eiern nicht mehr als 10-15 Fasane pro Saison geschlüpft werden können. Eier werden auf Farmen oder in einem Inkubator gelegt, wenn dies nicht möglich ist, „schließen“ Mütter, Puten und Indo-Henchas diese gewissenhafteren ein.

Daten zur Vermehrung verschiedener Arten zu Hause

Eigenschaften Zucht Fasane

Der Anbau dieser seltenen Vögel zu Hause für Anfänger mag auf den ersten Blick schwierig erscheinen, aber wenn Sie ihnen ein optimales Leben bieten, haben Sie keine Schwierigkeiten.

Hinweis: Sie haben eine schüchterne Natur, so dass sie leicht wegfliegen oder vor einer Person davonlaufen können. Um dies zu verhindern, sind sie mit mindestens zwei Meter hohen Netzkabinen ausgestattet. Auf dem Design muss das Nylonnetz bedeckt sein.

Dem Futter sollte nicht weniger Aufmerksamkeit geschenkt werden. Vertreter dieser Art essen viel, so dass sie viele verschiedene Futtermittel ernten müssen, einschließlich grünes, saftiges Getreide und Getreide. Außerdem muss sie regelmäßig Nassbrei zubereiten und Mineralstoffzusätze herstellen.

Zuchtprinzipien

Der Anbau von Vieh im landwirtschaftlichen Betrieb basiert nicht nur auf dem Zweck der Haltung (für die Jagd, auf Fleisch oder Eier), sondern auch auf den physiologischen Merkmalen der Vögel (Abbildung 1).

Abbildung 1. Merkmale der Inkubation zu Hause

Je nach Rasse gibt es eine klare Trennung zwischen Familien- und Gruppeninhalt. Familie bedeutet, in einer Voliere nur die Familie des Mannes und der Frau zu leben. Mit einer Gruppe auf der Flucht wird ein Mann mit 4-5 Frauen freigelassen.

Es ist auch wichtig zu berücksichtigen, dass sie ein schlechtes Gedächtnis haben. Deshalb legen Frauen Eier im gesamten Gebiet des Geheges ab. Aufgrund dieser Funktion müssen Sie sofort eine Wanderung erstellen, damit der Besitzer nicht lange nach Kupplungen sucht.

Zucht von Fasanen im Hof

Viele Geflügelzüchter sind daran interessiert, warum ein solcher Anbau nicht nur in großen, sondern auch in kleinen Farmen praktiziert wird. Dies ist vor allem auf einen breiten Markt für Produkte zurückzuführen.

Erstens werden sie gehalten, um Eier für den Eigenbedarf und den Verkauf herzustellen. Zweitens sind Kadaver auf dem Markt sehr gefragt, und drittens werden sie für den Verkauf an Zoologische und Jagdfarmen verwendet.

Rentabilität

Das Wachstum dieser Art gilt als durchaus rentables Geschäft. Neben den Kosten für den Bau eines Geheges (das mehr als ein Jahr dauert) und den Kauf von Futtermitteln gibt es praktisch keinen anderen finanziellen Abfall.

Alle Erwachsenen tolerieren auch die stärksten Froste, daher müssen keine zusätzlichen Heizgeräte im Haus installiert werden. Darüber hinaus hat der Markt nicht nur eine sehr große Nachfrage nach Eiern und Fleisch, sondern auch nach lebenden Tieren, die an Jagdfarmen gefüttert und verkauft werden.

Silberfasan: Zucht

Silberrasse wird wegen seiner ungewöhnlichen Farbe und des schönen Büschels am Kopf geschätzt. Sie wurde in China gezüchtet, ist aber jetzt in unserem Land erfolgreich gewachsen (Abbildung 4).

Vögel sind unprätentiös, aber es ist besser, wenn Sie für sie eine geräumige Voliere mit einem kleinen Geflügelstall, Bäumen und Sträuchern im Umkreis arrangieren. Von oben bedeckte der Freiluftkäfig notwendigerweise ein Gitter, das Vögel nicht wegflogen.

Abbildung 4. Anbau von Silbergestein zu Hause

Sie können sie mit Getreide, frischem Gemüse, Nassbrei und gehacktem Wurzelgemüse füttern.

Königlicher Fasan: Zucht

Royal gehört ebenfalls zu den Elite-Rassen und wird daher häufig für den Weiterverkauf in Jagdfarmen und Zoos gezüchtet (Abbildung 5).

Abbildung 5. Vertreter der königlichen Rasse

Diese Rasse brütet eher in Gefangenschaft, aber wie in anderen Arten ist es besser, in einem Brutkasten zu schlüpfen.

Video ansehen: Meine Kunst-Brut- Küken 2018 ! Teil 1 (Oktober 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send

zoo-club-org