Tiere

Pflege und Wartung des Hamsters zu Hause

Pin
Send
Share
Send
Send


Dsungarische Hamster unterscheiden sich in ihrer geringen Größe im Vergleich zu den üblichen Vertretern dieser Familie. Kinder mögen sie besonders, weil sie sich aktiv und schnell zähmen. Ihr Inhalt sollte jedoch verstanden werden, dass Hamster Familienkreaturen sind, also brauchen sie ein Paar, sonst können sie vermissen und sterben. Sie können den Hamster natürlich alleine lassen, aber eine solche Instanz wird schnell aggressiv und kann wild werden. Der Grad seiner Wildheit kann einen Zustand erreichen, in dem der Jungar-Hamster einfach die Hände aufwirft, wenn Sie versuchen, eine Schüssel mit Essen zu füllen oder Wasser zu wechseln. Wenn Sie also nicht bereit sind, Ihrem Tier genügend Zeit zu geben, kaufen Sie ihm unbedingt ein Paar. Es ist besser, junge Menschen mit Kraft und Energie zu gewinnen.

Hamster müssen täglich ihr Trinkwasser wechseln, und zwar in der gleichen Häufigkeit, in der Sie ihren Feeder auffüllen müssen. Was Sie Djungar-Hamster essen können, fragen Sie den Berater in der Tierhandlung. Die Hauptsache ist, dass das Futter ausgewogen ist, sonst kann Ihr Haustier schnell das Interesse am Leben verlieren und zu schwinden beginnen. Sie können Fertiggerichte kaufen oder selbst kochen. Mischen Sie dazu Maiskolben, fügen Sie Samen und Bohnen hinzu und ergänzen Sie diese Mischung gelegentlich mit Kohl oder Apfel. Hamster essen gerne Erbsen oder Bohnen, aber Sie sollten diese Produkte nicht missbrauchen.

Pflege und Unterhaltung

Zwingende Verfahren bei der Pflege von Hamstern sind das Baden und die Reinigung des Käfigs. Mindestens einmal pro Woche müssen Sie ihr Zuhause reinigen, um die Feuchtigkeit und den stinkenden Geruch nicht zu verdünnen. Aus diesem Grund ist es besser, die Küvette mit Sägemehl zu befüllen, da sie Feuchtigkeit besser aufnimmt als Papier und die Reinigung ist einfacher.

Ein Haustier sollte einen geräumigen Käfig haben, da solche mobilen Hamster einen Platz benötigen, um zum Beispiel auf einem Laufrad zu üben. Ohne Bewegung neigen Hamster dazu, zusätzliche Pfunde zu gewinnen, was zu einem vorzeitigen Tod eines Haustieres führen kann. Die Regel „Bewegung ist Leben“ ist für Hamster sehr wichtig, so dass sie ohne Training sehr schlecht leben. Vergewissern Sie sich, dass sich das Haustier dort befindet, wo Sie trainieren können. Der Hamster stört den Ball nicht, in dem er auf dem Boden läuft, ohne sein Leben zu riskieren. In diesem Fall können Sie sicher sein, dass das Haustier der Familie während des Spaziergangs nichts aufnimmt und nicht zerdrückt wird. Den Hamster in einer Kugel zu laufen, sollte nicht länger als 30 Minuten dauern.

Dzungarik benötigt einen speziellen Stock, der es ihm ermöglicht, seine Zähne zu schleifen. Sie können Fertigprodukte kaufen, aber Sie können es selbst vorbereiten. Machen Sie aus den Ästen von Obstbäumen einen Stift mit Ausnahme von Kirschen und Aprikosen. Die Dicke des Sticks sollte nicht größer als der kleine Finger sein. Um es zu desinfizieren, kochen Sie es eine halbe Stunde lang, trocknen Sie es und bieten Sie an, den fertigen Hamsterhamster zu probieren.

Die Pflege des Jungar-Hamsters sollte anscheinend keine besonderen Probleme verursachen. Wenn die beschriebenen Empfehlungen jedoch nicht befolgt werden, kann das Tier krank werden. Unwohlsein kann infolge einer ungesunden Ernährung oder nach Stress auftreten. Versuchen Sie daher, Ihr Haustier vor emotionalem Stress zu schützen. Sie können hier über die Krankheiten der Dzungar-Hamster lesen.

Lebensraum

Die häusliche Pflege für Hamster beginnt mit der Anschaffung und Anordnung des Käfigs mit der notwendigen Ausrüstung. Aber dieses Organisationshamsterleben endet nicht dort. Das Tier auf engem Raum ist vollständig vom Besitzer abhängig. Es muss darauf geachtet werden, dass das ganze Jahr über eine angenehme Temperatur im Raum herrscht.

Es ist egal, bei welcher Temperatur Hamster in der Natur leben, zu Hause sollten es 20-24 ° C sein.

Der Käfig ist vor Sonnenlicht geschützt. In heißen Klimazonen wird empfohlen, den Raum mit einer Klimaanlage auszustatten. Der Hamsterkäfig sollte nicht in der Nähe des Ofens stehen.

Die Luft sollte frisch und sauber sein, ohne scharfe Gerüche und Rauch. Lüften Sie den Raum und achten Sie darauf, Zugluft zu erzeugen.

Nagetiere tolerieren Geräusche nicht gut und schalten daher weder Fernseher noch Musik oder laute Geräte in der Nähe des Käfigs ein.

Hamster kann nicht tagsüber geweckt werden, wenn sich im Käfig ein Haus befindet, in dem sich das Haustier verstecken kann. Kindern sollte beigebracht werden, wie man sich mit einem nächtlichen Lebensstil richtig um das Tier kümmert und sich darauf vorbereitet, nachts Lärm zu tolerieren.

Wie für Hamster zu sorgen: tägliche Pflege

Hamster wird 1-2 Mal am Tag, meist abends, gefüttert. Die Basis der Diät ist Trockenfutter, aber es ist sehr wichtig, dass das Haustier auch saftige und Proteinfutter erhält. Sie sollten die Liste der verbotenen und zugelassenen Produkte sorgfältig studieren, andernfalls kann das Tier die Verdauung bekommen oder sogar sterben.

Die Betreuung von Hamstern wird häufig von Kindern in Rechnung gestellt: Es ist sehr interessant, sie während des Essens zu beobachten. Kleine Stücke Gemüse und Obst können im Voraus zubereitet werden.

In Tierhandlungen gibt es eine große Auswahl an Delikatessen für Nagetiere, aber es ist besser, keine süßen, ohne Honig und andere schädliche Substanzen für den Hamster zu wählen. Getrocknete Löwenzahnwurzeln, Hirse-Ährchen sind eine großartige Option, um ständig wachsende Schneidezähne abzuschleifen.

Haustier gibt frisches Trinkwasser. Es wird empfohlen, das Wasser jeden Tag selbst in einem geschlossenen Trinkwassersystem zu wechseln.

Auf Sauberkeit achten

Viele sind daran interessiert, wie man Hamster pflegt, damit der Käfig nicht unangenehm riecht. Da das Tier gesund und nicht zu "duftend" war, ist es sehr wichtig, die Sauberkeit zu überwachen. Entfernen Sie jeden Tag die Speisereste, die sich verschlechtern können - verrottetes Obst oder altes Fleisch sind gefährlich für den Besitzer der Speisekammer.

Der Boden des Käfigs muss großzügig mit Spachtel bedeckt sein. Früher wurde Sägemehl verwendet, heute sind jedoch Mais- und Zellulosefüller am beliebtesten. Die Einstreu nimmt nicht nur Urin auf, sondern erlaubt dem Tier auch zu graben, Caches herzustellen.

Es ist notwendig, jeden Tag nach dem Hamster aufzuräumen, den feuchten Füller zu entfernen und stattdessen frisch zu gießen. Die Tiere sind sauber und meistens am selben Ort ("WC-Ecke"). Eine allgemeine Reinigung mit komplettem Austausch des Füllers und Waschen des Käfigs ist nicht so häufig erforderlich: 3-4 mal pro Monat. Übermäßiger Eifer in dieser Angelegenheit führt zu einem Nervenzusammenbruch im Hamster.

Hamster sind weit entfernt von den meisten Kontaktnagern, da sie in der Natur streng nacheinander leben. Zu Hause sollte der Inhalt eines Hamsters auch Single sein, wenn es mehrere Tiere gibt, dann sollte es mehrere Zellen geben. Ein solches Haustier ist auch nicht darauf aus, mit dem Besitzer zu kommunizieren, so dass Sie viel Zeit damit verbringen müssen, ein unabhängiges Nagetier zu zähmen.

Es gibt bestimmte Kommunikationsregeln. Wenn sie nicht befolgt werden, wird der Hamster Angst und Aggression zeigen und den Besitzer ärgern. In den ersten Tagen nach dem Kauf des Tieres ist es besser, ihn überhaupt nicht zu stören, egal wie sehr man einen flauschigen kleinen Ball kuscheln möchte. Nach etwa einer Woche wird er sich an ein neues Zuhause gewöhnen und gleichzeitig an die Stimme und den Geruch des Besitzers. In diesem Stadium wird empfohlen Spitzname des Tieres während der Fütterung.

Haushamster unterscheiden sich in ihrem Temperament nur wenig von ihren wilden Kollegen, sie müssen geduldig an die Hände gewöhnt werden, damit die Kommunikation sowohl dem Besitzer als auch dem Haustier Freude bereiten kann. Bei Hamstern besteht das Hauptmittel in der Stärkung der Nahrung - Sie müssen Ihrem Baby beibringen, ein Leckerbissen von der Handfläche zu nehmen. Nach und nach gewöhnt sich der Nager an die Hand und kann dann aus dem Käfig gezogen werden. Das Tier sollte vorsichtig behandelt werden - ein kleines Tier kann verletzt werden, wenn es aus den Händen springt oder zu fest zusammengedrückt wird. Es ist am sichersten, es mit den Handflächen zu umwickeln und so ein "Haus" zu bilden.

  • wecke das tier auf,
  • von oben zu nehmen, von hinten (verbunden mit einem Raubtierangriff),
  • Machen Sie scharfe Bewegungen (selbst bei einem Biss müssen Sie ruhig bleiben).

Die Pflege eines Hamsters sollte tägliche Kommunikation beinhalten. Wenn Sie ein Haustier längere Zeit nicht in die Hand nehmen, kommt es zu einem "Rollback", und die Zähmung muss erneut beginnen. Der Kontakt sollte zum Zeitpunkt der Tätigkeit des Tieres (abends) erfolgen.

Aktivität bereitstellen

Hamster in winzigen Käfigen oder in einem Drei-Liter-Gefäß zu halten, ist grausam gegenüber einem kleinen Tier, das jeden Tag mehrere Kilometer in der Natur läuft. Nicht umsonst rüsten sie ihr Laufrad aus. Sich um Hamster zu kümmern, kann für ihre Freizeit sorgen. Die Besitzer rüsten den gesamten Spielplatz, die Labyrinthe und die Tunnel für neugierige Nagetiere aus.

Trotz der Notwendigkeit von Bewegung und Abwechslung ist es möglich, ein Haustier für einen Spaziergang durch die Wohnung nur in einem Laufball zu lassen. Ansonsten ist der Hamster zu Hause einer tödlichen Gefahr ausgesetzt - er kann stecken bleiben, an der Tür eingeklemmt werden, fallen, in eine Pfanne fallen, eine giftige Pflanze fressen, unter Strom durch den Draht nagen. Ein Haustier zu fangen, kann sehr schwierig sein.

Auf hohen Flächen (Tisch, Sofa) kann kein Spaziergang organisiert werden. Alle Hamster kommen aus flachen Steppen, sie verstehen nicht und haben keine Höhenangst. Große Gefahr, dass das Haustier herunterfällt.

Ist es möglich, einen Hamster auf der Straße zu laufen?

Einige Besitzer neigen dazu, ihr Haustier in der Natur zu lassen. Aber ein Haushamster von einem solchen Spaziergang wird keine Freude empfinden, sondern den stärksten Stress. Über die Tatsache, dass ein Haustier ernsthaft krank werden kann, denken nicht viele Leute.

Über die Natur der Tierraubtiere lauern: Hunde, Katzen, Ratten, Raben. Ein kluges Kind kann leicht weglaufen und für immer verloren gehen. Die Umgebung im Freien ist aggressiver und instabil: Der Hamster kann überkühlen, insbesondere wenn das Gras nass ist oder sich in der Sonne überhitzt. Land und Gras sind oft mit Parasiten infiziert und aufgrund wilder Nagetiere eine Infektionsquelle.

Fazit

Der Hamster wird oft zum ersten Haustier des Kindes, da die Pflege und Pflege des Tieres zu Hause nicht zu lästig ist. Aber es ist auch notwendig, sich richtig um ihn zu kümmern. Es ist gut, ein Nagetier in einem professionellen Kindergarten zu erwerben: Ein erfahrener Züchter kennt sich mit Hamstern aus und erklärt Ihnen gerne, wie er sich um ihn kümmern muss. Oft erhält der junge Hamsterkäufer eine kurze Einweisung. Wenn das Haustier auf dem Markt gekauft wird, finden Sie Informationen zur Aufbewahrung eines Hamsters, im Internet oder in Fachliteratur.

Worauf Sie beim Kauf achten müssen

Bei der Auswahl und beim Kauf eines solchen Haustiers als Hamster müssen Sie das Tier sorgfältig prüfen:

  • Zunächst müssen Sie die Augen untersuchen, die Spaß machen sollen, gesund und glänzend, nicht zerkratzt und ohne pathologische Absonderungen.
  • müssen auch den After untersuchen. Um die Öffnung herum sollte das Fell nicht mit Sekreten befleckt sein, da in diesem Fall von einem verlängerten Durchfall bei einem Tier ausgegangen werden kann, der nicht nur auf Fehler in der Ernährung, sondern auch auf Infektions- oder somatische Erkrankungen zurückzuführen ist.
  • Unter anderem ist das Fell sorgfältig zu untersuchen, das ein einheitliches, glänzendes, flauschiges oder glattes, absolut gesundes Aussehen haben soll.

Nach der Sichtprüfung des Hamsters sollte das Tier sanft aufgenommen und gefühlt werden:

  • Der Bauch des Tieres sollte elastisch und fest sein, ohne Hohlräume, die die hervorstehenden Rippen nicht deutlich fühlen können.
  • Mit der manuellen Palpation ist es sehr einfach, die Stellen des Kratzens oder Beißens zu bestimmen, die sich meistens im Lendenbereich oder in der Nähe des Kreuzbeins befinden.

Nur durch das Aufheben eines Hamsters kann man seinen Charakter und seine Einstellung zu Menschen vorläufig bestimmen. Das Tier muss ein lebhaftes Interesse zeigen und nicht beißen, zerkratzen oder aus den Händen brechen.

Das ist interessant! Bevor Sie einen Hamster kaufen, müssen Sie dessen Alter kennen. Die beste Option wäre, ein sechs Monate altes Tier zu erwerben, das sich sehr schnell an seinen neuen Lebensraum anpasst.

Grundregeln für den Hamsterinhalt

Der Inhalt der Hamster ist trotz der scheinbaren Einfachheit und Leichtigkeit des Ereignisses ziemlich mühsam. Es ist zu beachten, dass die Anordnung, die der Hamster in seinem Käfig auferlegt, auf jeden Fall nicht verletzt werden kann. Der Käfig mit einem Haustier sollte an einem Ort installiert werden, an dem es keinem direkten Sonnenlicht und Zugluft sowie hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt ist.

Für eine ordnungsgemäße Wartung reicht der Besitzer eines solchen Haustiers aus, um die grundlegendsten hygienischen Verfahren durchzuführen, einschließlich Waschen des Futters, Reinigen der Toilette und Nachrüsten der Einstreu nach Bedarf. Es ist wichtig zu wissen, dass durch das Durchführen von Permutationen im Nager-Käfig eine sehr ernste Belastung des Tieres hervorgerufen werden kann.

Das ist interessant! Es wird nicht empfohlen, den Ort des Käfigs häufig mit einem Hamster zu wechseln, da solche „Kreuzungen“ in der Regel einen sehr negativen Einfluss auf die Psyche des Haustiers haben und die systematische Entfernung des Nagetiers außerhalb des Geländes völlig erfolglos ist.

Wohnraum, Lebensraum

Jedes Haustier braucht seine eigene komfortable und komfortable Wohnung, und die Wohnbedingungen in einem solchen Haus sollten so nah wie möglich am natürlichen Lebensraum sein. Natürlich beinhaltet der Inhalt des Hamsters einige Einschränkungen, aber der verantwortliche Besitzer wird immer versuchen, seinem Haustier eine optimale Existenz zu bieten. Bei der Auswahl des Käfigs ist es sehr wichtig, die Größe sowie die Anzahl der Haustiere und ihre Gewohnheiten zu berücksichtigen.

Experten haben die kleinste Größe des Käfigs bestimmt, der für die Haushaltung eines Hamsters geeignet ist - 50 x 30 cm, was durch die erhöhte motorische Aktivität eines solchen Tieres erklärt wird. Unter natürlichen Bedingungen kann ein Hamster mehr als zehn Kilometer pro Tag laufen, und ein starker Bewegungsmangel oder Bewegungsmangel kann die Gesundheit des Nagetiers beeinträchtigen, was zur Entwicklung von Fettleibigkeit oder Pathologie des Herzens und des Gefäßsystems führt.

Besondere Bedeutung kommt den Bars im zukünftigen Hamsterheim zu. Sie sollten nicht vertikal platziert werden und haben einen zu engen oder großen Abstand zwischen ihnen. Bei Zwerghamstern beträgt der Abstand zwischen den Stäben 3-5 mm, und syrische Hamster haben einen Abstand von nicht mehr als 8-10 mm. In einem Standardkäfig sollte es mindestens zwei oder mehr Etagen geben, die mindestens einen viertel Meter hoch sind und nicht mehr als 30-35 cm betragen sollten. Zur Abgrenzung der Böden werden unbedingt spezielle Kunststoffböden verwendet, nicht Gitterböden.

Am beliebtesten sind Metallkäfige mit festem Boden und abgerundeten Ecken oder einer Standardsaugwanne. Die Tür muss sich nach oben öffnen und einen Verriegelungsverschluss haben. Es ist sehr praktisch, Strukturen mit abnehmbarem Deckenteil zu verwenden, wodurch die regelmäßige Reinigung des Käfigs erleichtert wird. In den letzten Jahren werden zunehmend Häuser aus Plexiglas, die mit einem speziellen Gitter bedeckt sind, zunehmend von Haushamsterbesitzern gekauft.

Es ist wichtig! Denken Sie daran, dass kleine Käfige für die Wartung von Zwerghamsterrassen gut geeignet sind, und für Syrer ist es notwendig, eine ausreichend große Wohnung mit einer großen Trommel auszuwählen.

Neben dem Standardrad in einem Käfig für einen Hamster müssen verschiedene Leitern und Würfel, ein gehender Ball sowie sichere Haken und Holz angebracht werden. Als Unterschlupf für das Tier wird meist ein kleines Haus aus ökologischem Kunststoff oder richtig behandeltem Holz verwendet.

Verfügt über Hamsterernährung

Ein wesentlicher Teil der Standardration eines Hausnagetiers sollte ein spezielles Futter sein, das den Hamster füttern soll. Solche gebrauchsfertigen Rationen werden granuliert oder durch Mischungen auf Samenbasis dargestellt, sodass Sie Ihrem Haustier die für ein volles Wachstum und die Entwicklung notwendigen Nährstoffe zur Verfügung stellen können.

Es muss beachtet werden, dass Hamster ungeachtet der Rasse keine nennenswerten Änderungen in ihrer Ernährung ertragen können. Daher wird empfohlen, ständig dieselbe, aber ausgewogene und vollständige Nahrung zu sich zu nehmen. Die Umstellung auf eine andere Art von Essen ist innerhalb weniger Wochen problemlos. Bohnen, Zwiebeln, Kartoffeln, Rhabarber- und Tomatenoberteile sowie Schokolade und Süßigkeiten, Gewürze und Gurken sind für Haustiere streng kontraindiziert.

Gemüse, das durch Rüben, Karotten, Chicorée, Spinat, Petersilie, Kürbis, Endivie und Blumenkohl dargestellt wird, gehören zu den nützlichsten für Hausnager.

Positiv auf die Gesundheit von Hamsterbrokkoli, grünen Bohnen und Spargeln, Rosinen, Apfel und Birne, Pflaume und Pfirsich. Um die Zähne in gutem Zustand zu erhalten und den Körper des Nagetiers mit allen erforderlichen Komponenten zu versorgen, wird die Verwendung spezieller Mineralblöcke empfohlen. Im Käfig sind auch spezielle Trinkschalen installiert, die regelmäßig mit klarem Wasser gefüllt werden.

Es ist wichtig! Um die Ernährung eines aktiven Haustieres schnell mit für den Körper wichtigen Proteinen aufzufüllen, wird gelegentlich gekochtes Eiprotein als Ergänzung zum Hauptfutter verwendet.

Hamsterpflege und Hygiene

Die kompetente Pflege eines Heim-Hamsters umfasst eine Reihe spezifischer Regeln, die wie folgt lauten:

  • Hausnagern ist es am besten, einen in einem separaten Käfig mit optimaler Größe zu halten,
  • в помещении, где размещается клетка, должен соблюдаться нормальный температурный режим и достаточная тишина,
  • нельзя опускать руку в клетку с хомяком, так как грызун может воспринимать такое движение, как угрозу его личным владениям,
  • Nagetiere, um die Vitalität zu erhalten, müssen sich viel bewegen, eine abwechslungsreiche und sehr vollständige Diät einnehmen und ausreichend Zeit zum Schlafen brauchen.
  • Es ist strengstens verboten, den Hamster zu bestrafen, da in diesem Fall das Haustier ängstlich wird und extremem Stress ausgesetzt wird.

Tierpflegeaktivitäten umfassen auch Hamsterkäfighygiene.. Trotz seiner Funktionalität wird der Glaskäfig vom Besitzer der Nagetiere mehr Sorgfalt erfordern als ein traditionelles Metallhaus. Der Glaskäfig muss regelmäßig nass gereinigt werden, was ohne Verwendung von Reinigungsmitteln und chemischen Mitteln erfolgt. Nach dem Waschen muss der Käfig unbedingt unter Sonnenlicht oder in der Nähe von Heizgeräten getrocknet werden.

Die größten Probleme ergeben sich beim Reinigen der modernsten Zellen, die eine große Anzahl von Kammern aufweisen, die durch Übergänge und Tunnel verbunden sind. Glatter Kunststoff und komplexes Design ermöglichen keinen vollständigen Ersatz des hygienischen Füllstoffs sowie eine hochwertige Zellwäsche.

Dadurch sammelt sich in den Rohren ein unangenehmer Geruch an, der die Gesundheit des Haustieres negativ beeinflusst.

Gesundheit, Krankheit und Prävention

Es gibt eine relativ große Anzahl von Krankheiten, die Innenhamster betreffen können. Am bekanntesten sind Pathologien, die sich aus Viren, Futtermangel und Parasiteninfektion ergeben.. Wenn das paralytische Stadium der Tollwut bei Haushamstern extrem selten ist und zum Tode führt, gibt es eine Reihe recht häufig vorkommender Krankheiten:

  • Aujeszky-Viruserkrankung, die das zentrale Nervensystem eines Haustieres schnell beeinträchtigt,
  • Tizzers-Krankheit, die Fieber, Durchfall, Dehydratation und Apathie verursacht und zum Tod eines Haustiers führt,
  • Infektionskrankheit Bronchoseptikose, beginnend mit serösem und schleimigem Ausfluss aus der Nase infolge einer Erkältung,
  • Colibacillose-Krankheit, die sich in eingeschränkter Mobilität, Essensverweigerung sowie übelriechendem Durchfall und Verschwendung äußert,
  • infektiöse lymphozytäre Choriomeningitis, für Menschen gefährlich und nicht heilbar,
  • bakterielle Luterellose, die von Lufttröpfchen getragen wird und den Tod des Tieres verursacht,
  • virale Enzephalomyelitis.

Es ist wichtig! Bei der Selbsteinschätzung des Gesundheitszustands sollte auf das Verhalten und den Appetit, die Art der Atmung und das Aussehen des Haustieres sowie die Konsistenz seiner Exkremente geachtet werden. Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Erkrankungen des Haushamsters mit Paratyphus oder Salmonellose sowie Pasteurellose, Lungenentzündung und Pseudotuberkulose sind ebenfalls häufige Erkrankungen. Bei Fehlern in der Pflege kann das Tier äußeren oder Ektoparasiten ausgesetzt werden, die durch Zecken, Flöhe und Wimpern dargestellt werden, für deren Zerstörung eine 0,5% ige Lösung auf der Basis von "Bromcyclin" oder "Netritonat" verwendet wird.

Fortpflanzung und Nachkommen

Hamster sind sehr produktive Haustiere und können jährlich zwei bis vier Würfe mitbringen.

Die Tragzeit der Frau kann zwei bis drei Wochen dauern. Im Allgemeinen sind sehr viele Arten solcher Hausnager im Alter von drei bis sechs Wochen zur Zucht bereit, und die Dsungarischen Hamster sind manchmal etwas älter als dieses Alter.

Alle Experten raten jedoch von einer zu frühen Paarung von Haushamstern ab, da die Phase der intensiven Entwicklung bei solchen Tieren nur bis zur fünften Lebenswoche endet und eine Schwangerschaft in diesem Alter oft die Hauptursache für Rachitis und viele andere pathologische Veränderungen ist.

Das ist interessant! Wie die Praxis zeigt, fressen zu junge weibliche Hamster, unabhängig von der Rasse, sehr oft ihre Nachkommen vollständig, und das Optimum ist die Paarung im Alter von sechs Monaten.

Es ist sehr wichtig, eine ausreichende Lücke zwischen den Anpaarungen einzuhalten, damit sich das Weibchen von der Schwangerschaft erholen und Kraft gewinnen kann. In der Regel beträgt der Standardzeitraum für die Anpassung an eine neue Paarung drei oder vier Monate. Es ist wichtig, die Ernährung der Schwangeren genau zu überwachen, insbesondere die Menge an Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen im täglichen Futter.. Die Diät sollte durch Getreide, Obst und Gemüse, gekochte Eier, fettarmen Hüttenkäse und Weizenkeime dargestellt werden.

Neugeborene Hamster werden sehr klein geboren, sind kahlköpfig sowie blind und taub, können aber von Geburt an alle Gerüche um sie herum perfekt unterscheiden. Babys wachsen sehr schnell, daher ist es ratsam, sich vorher um die Anbringung der monatlichen Hamster zu kümmern.

Hamster: Pflege zu Hause. Wie wählt man einen gesunden Hamster?

Die Gesundheitskriterien des Hamsters sind sein Aussehen und Verhalten. Ein gesundes Tier hat:

• glänzendes Fell ohne kahle Stellen - kahle Stellen können durch Stress, Unterhautmilben, Pilzkrankheiten verursacht werden.

• klare, klare Augen ohne Ausfluss

• sauberer Anus ohne Durchfallspuren

• ruhiges, gleichmäßiges Atmen

• saubere nase ohne blüte und entladung.

Es ist besser, das Verhalten eines Hamsters am späten Nachmittag zu beobachten. Tagsüber schlafen diese Tiere normalerweise. Abends werden gesunde Hamster aktiv, füttern, laufen und erklettern ihr Territorium.

Hamster: Pflege zu Hause. Welchen Hamsterkäfig können Sie wählen: Lamellen oder Dünen? Käfigausrüstung

In Tierhandlungen ist die Auswahl an Käfigen für Hamster ziemlich groß. Sie sind in 2 Typen unterteilt: Gitter oder Kunststoff.

Gewöhnliche Gitterzellen erwerben für syrische (goldene) Hamster. Die Stäbe in solchen Zellen sollten horizontal platziert werden. Dadurch kann das Tier die Wände erklimmen. Der Gitterabstand hängt von der Art des Hamsters ab, der in diesem Käfig leben wird: bis zu 1 cm für einen goldenen, 0,5 cm für kleinere Arten. Dadurch kann das Tier seinen Kopf nicht zwischen die Stäbchen stecken und hängen bleiben. Die optimalen Käfigparameter für große Hamster sind: Länge - 0,5 - 0,6 m, Breite: 0,4 m, Höhe: 0,3 - 0,4 m.

Käfige bzw. Behälter mit Kunststoffwänden (Dünen) eignen sich gut zum Halten von Zwerg-Hamsterarten (Dzhungarsky, Campbell, Roborovsky) - sie neigen nicht zum vertikalen Klettern. Die minimale Größe einer solchen Zelle beträgt 0,5 x 0,3 x 0,25-0,3 m.

Düne für kleine Hamsterarten

Käfigausrüstung

Für einen komfortablen Aufenthalt eines kleinen Haustiers muss sein Zuhause ordnungsgemäß ausgestattet sein.

Die Wahl der Einstreu hängt von der Gesundheit des Tieres und der Zeit ab, die für die Reinigung des Käfigs aufgewendet wird. Es wird nicht empfohlen, Zeitung als Abfall zu verwenden - Druckfarbe ist schädlich für einen Hamster. Darüber hinaus verträgt Zeitungspapier nicht die Aufnahme von Feuchtigkeit und das Zurückhalten von Geruch.

Wenn Sie sauberes Papier oder Watte verwenden, bleibt die Frage beim Geruch. Darüber hinaus kann das mit Wollfasern umwickelte Tier seine Pfoten überdehnen und beschädigen.

An zweiter Stelle stehen gepresstes Sägemehl, Holzhackschnitzel oder Heu. Hamster sind jedoch allergisch gegen Pellets von Nadelbäumen.

Die beste Streuoption ist Maisfüller (zerkleinerte Maiskolben mit etwas Kornrückstand). Es ist ein kleines Leichtgewicht, es ist praktisch für einen Hamster, ihn durchzulaufen, der Geruch hält bis zu 10 Tage. Sein Nachteil ist ein höherer Preis im Vergleich zu anderen Arten von Einstreu.

Feeder in einem Käfig sollten 2 sein: eine für festes Getreide, die andere für weiches (Gemüse, Obst, Gemüse).

Um dem Tier kein Trinkwasser in den Käfig mit einem Füller zu werfen und es nicht zu verschütten, ist es besser, den Autotrinker zu verwenden. Das Wasser sollte sich täglich ändern.

Um die Form eines Hamsters beizubehalten, müssen Sie sich viel bewegen. Daher ist es notwendig, ein Rad in einen Käfig zu legen. Es ist besser, einen festen Körper mit Quervorsprüngen zu wählen, damit der Hamster nicht rutscht und die Beine nicht beschädigt. Für eine Vielzahl von "sportlichen Aktivitäten" benötigen Haustiere Labyrinthe, Rutschen und Treppen.

Ausgestatteter Hamsterkäfig

Hamster sind nachtaktiv und für die Erholung benötigen sie einen sicheren Ort - einen Nerz. Da es in einem Käfighaus untergebracht ist, das sich zum Waschen leicht öffnen lässt. Einige Hamster bauen ihr Nest selbst, indem sie Streu in die Ecke des Käfigs rechen.

Hamster: Pflege zu Hause. Fütterung, Diät-Hamster

Die Hauptnahrung für Hamster ist Mais. In Tierhandlungen können Sie fertige Getreidemischungen kaufen. Vom saftigen Futter bis zu flauschigen Haustieren füttern sie Karotten, Äpfel, Gurken, Mais, Rüben, harte Sorten Birnen, grüne Bohnen, Kürbiskerne, Zucchini, Kürbis. Sie können sie mit einigen Beerenarten verwöhnen: Himbeeren, Erdbeeren. Aus Eiweißfutter geben Tiere selten gekochten mageren Fisch und Hühnchen, Garnelen, Hüttenkäse, gekochtes Ei, im Tiergeschäft gekaufte Futterinsekten (Blutwurm, Mehlwurm, Heuschrecken und Regenwürmer).

Es ist wichtig!Hamster sollten keine Zwiebeln, Knoblauch, Kohl, Zitrusfrüchte, Zucker, Salz, Käse, gebratene und würzige Speisen vom Tisch, Mandeln, exotische Früchte, Pilze erhalten.

Fütterung der Hamster morgens und abends. Um festzustellen, wie viel Futter Ihr Haustier benötigt, lassen Sie es das erste Mal beiseite, damit es bis zum nächsten Tag bleibt. Nach einer kurzen Beobachtung des Appetits eines Hamsters können Sie leicht den Tagessatz bestimmen.

Um die immer größer werdenden Schneidezähne abzuschleifen, müssen Hamster etwas festes knabbern. Es ist gut, zu diesem Zweck Zweige von Bäumen (ausgenommen Nadelbäume) oder Mineralsteine ​​zu verwenden, die in der Tierhandlung gekauft wurden.

Hamster: Pflege zu Hause. Hamster züchten

Hamster vermehren sich schnell und einfach. Damit dieser Prozess zu Hause erfolgreich verläuft, müssen Sie bestimmte Regeln einhalten. Die erste Paarung wird bei einer Frau im Alter von 3 bis 6 Monaten zugelassen. Männer als Produzenten sind bereits für 2-3 Monate geeignet. Ausgewählte Tiere sollten nicht sofort in einem Käfig zusammen gepflanzt werden. Zuerst müssen Sie sicherstellen, dass sich das Weibchen in der Hitze befindet (sie leckt oft den Schwanzbereich des Körpers). Andernfalls kann das Weibchen, das nicht zur Paarung bereit ist, einen Kampf mit einem "Kavalier" beginnen.

Potentielle Eltern brauchen vorherige Bekanntschaft. Stellen Sie ihre Käfige nebeneinander auf: Wenn sich die Tiere friedlich aneinander schnüffeln und Interesse zeigen, können Sie sie in einen Käfig oder eine Kiste legen (im Falle eines plötzlichen Kampfes können die Tiere schnell auseinandergezogen werden). Nach der Paarung sitzen die Hamster wieder in ihren "Häusern". Eine schwangere Frau wird mit einer guten Ernährung versorgt: Grünem Getreide wird Futter zugefügt, Hüttenkäse, gekochtem Ei, Gemüse und Obst, gekeimter Hirse und Weizen zu kleinen Mengen.

Das Tragen von Babys dauert 16 bis 20 Tage. Überprüfen Sie am Vorabend der beabsichtigten Geburt das Vorhandensein von frischem Wasser in der Wasserschale. Andernfalls kann der gebärende Hamster einen großen Durst verspüren und den Nachwuchs fressen.

Hamster werden blind, taub und kahl geboren

Versuchen Sie, die Familie während der Fütterungsperiode (2-3 Wochen) nicht zu stören. Ersetzen Sie die Einstreu sorgfältig, ohne das Nest selbst zu berühren, legen Sie Papierservietten in den Käfig - das Weibchen "reinigt" das Nest.

Nach einem Monat werden die erwachsenen jungen Hamster unabhängig, sie werden in einem separaten Käfig abgelegt.

Hamster: Pflege zu Hause. Wie kann man einen Hamster zähmen?

Um den Hamster an die Hände zu gewöhnen, müssen wir schrittweise handeln. Hamster sehen nicht gut, also werden sie vom Hören und Riechen geleitet. Einen Hamster gewaltsam zu packen lohnt sich nicht - er wird erschreckt sein und beißen. Sprechen Sie jeden Abend mit dem Tier, damit es sich an Ihre Stimme erinnert. Bieten Sie Ihrem Haustier Leckereien an.

Einen Hamster zu zähmen, gönne ihm etwas Leckeres

Nach einiger Zeit, wenn der Hamster mutig wird und mit offener Hand zu einer Mahlzeit aufsteigt, können Sie versuchen, sie zu streicheln. Nach und nach gewöhnt sich das Tier an die Berührung und ermöglicht es Ihnen, sich zusammenzureißen. Denken Sie jedoch daran, dass auch ein manuelles Tier bei Angst beißen kann. Bevor Sie ihn in die Hand nehmen, ziehen Sie seine Aufmerksamkeit auf sich. Stören Sie den schlafenden Hamster nicht.

Es ist wichtig!Hamster sind Landtiere, daher müssen sie einzeln gehalten werden. Ansonsten können Sie Kämpfe zwischen Tieren nicht vermeiden. Das Männchen wird nur während der Paarung zum Weibchen gebracht. Diese Regel gilt nicht für Roborovsky-Hamster - diese Tiere sind sozial und werden paarweise untergebracht.

Video ansehen: Wie bade ich meine Katze? Stressfrei (Oktober 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send

zoo-club-org