Tiere

Wie man ein Hundehaus mit eigenen Händen baut

Pin
Send
Share
Send
Send


Viele Apartmentbewohner, vor allem Kinder, träumen von einem Welpen. Und wie kann man mit eigenen Händen ein Haus für den Hund machen, damit es schön und praktisch ist?

Oder ist es besser, es in fertiger Form zu kaufen? Für den Bau von Häusern brauchen Sie keine besonderen Fähigkeiten.

Gerätesitzplätze

Bevor Sie einen geeigneten Ort (Bild Nr. 1) bauen, müssen Sie sich diesen zunächst vorstellen. Sie können das Hundehaus aus Abfallmaterial nähen. Dazu müssen Sie mehrere Optionen zeichnen, die beste auswählen und mit der Erstellung beginnen. Für einen kleinen Hund ist es besser, einen Raum aus Schaumstoff und Stoffen unterschiedlicher Farbe zu nähen.

Die Zeichnung des Hauses kann Folgendes umfassen:

  • Eingang und Fenster
  • Eingangs- und Fensteröffnungen an den Seiten,
  • Eingang, Öffnungen in den Wänden und Dachfenster.

Bild 1. Haus aus Schaumgummi für einen kleinen Hund.

Die letztere Option ermöglicht es Ihnen, das Leben eines Hundes zu beobachten. In einem solchen Haus gibt es viel Licht, und dieser Umstand wirkt sich später positiv auf den Charakter eines erwachsenen Haustiers aus.

Um eines der Häuser herzustellen, müssen Sie sich vorbereiten:

  • Muster von Teilen
  • Schaumgummi
  • Bezugsstoff
  • Watte oder anderer Füllstoff
  • Nähgarn
  • Nadel
  • Schere
  • Fingerhut
  • Reißverschlüsse.

Blitz wird weiterhin benötigt, um den Füllstoff zu ersetzen. Der Stoff sollte haltbar sein, aber immer natürlich. Es ist besser, kein synthetisches Material zu verwenden, sondern es durch Baumwolle zu ersetzen. Wenn der Hund seine Wolle auf Kunststoffen reibt, kann er oft auffällige Elektroschocks verursachen.

Immerhin ist Wolle elektrifiziert. House Doggy nicht lieben. Die Außenseite der Wohnung kann aus dem Material bestehen, das Sie mögen. Verwenden Sie jedoch keinen Samt oder Satin. Diese Stoffe verlieren durch Verschleiß sehr schnell ihre Attraktivität.

Bild 2. Musterhaus aus Moosgummi.

Das Haus wird in der folgenden Reihenfolge hergestellt:

  • Muster benötigen (Bildnummer 2),
  • Schneiden Sie die vorbereitete Leinwand in Lücken,
  • die Seitenwände des Hauses zusammenzubauen,
  • Flash-Details
  • Nähen Sie Schlösser,
  • Schaumstücke in die Hohlräume zu legen,
  • Reißverschluss
  • auf der Unterseite nähen
  • Platzieren Sie das Haus in der Wohnung.

Für die Konstruktion des Produkts können Sie Draht- und Holzstücke verwenden. Sie bilden einen Rahmen, auf den sie weiche Wände und ein Dach setzen. Zu diesem Zweck können Teile mit Klettverschluss verbunden werden. Bei einer solchen Struktur kann der verschlissene Teil leicht und schnell gewechselt werden. Die Montage dauert ca. 5 Minuten. Ein solches Produkt ist leicht zu waschen. Dies hilft, die Sauberkeit im Hundehaus und somit in der gesamten Wohnung zu gewährleisten.

Wie näht man ein ähnliches Produkt? Bei der Bestimmung der Größe müssen Sie sich auf das Wachstum eines erwachsenen Hundes konzentrieren. Welpe wächst sehr schnell.

Ein anderes Zuhause machen

Wir haben herausgefunden, wie Sie Ihrem Haustier ein weiches und warmes Zuhause schaffen können. Aber manchmal gibt es Fälle, in denen das Wohnen etwas Zeit braucht.

Dann machen sie mit ihren eigenen Händen eine Liege für den Hund. Es gibt viele Methoden zur Herstellung. Sie können aus einer leeren Box, Koffer, anderen Materialien und Sachen machen. Hier sind einige Möglichkeiten:

Zuerst ist der Boden der Liege fertig. Schaumgummi wird als Füllstoff verwendet. Die Bögen sind aus dem Draht gebogen (2 Stück). Sie werden auf der Diagonale des Produkts installiert. Die Länge des Drahtes sollte ausreichend sein, damit die Höhe des Hauses größer ist als die Höhe des Hundes.

Der Draht ist an der Liege befestigt und mit Materie bedeckt. Das Ergebnis war ein komfortables Hundehaus mit eigenen Händen in Form eines Zeltes. Vergessen Sie nicht, ein Loch zu schneiden, um hineinzutreten. Zur Festigkeit kann der Rand mit Klebeband gekürzt werden.

Das Haus für Hunde mit eigenen Händen kann auf eine andere Weise gemacht werden.

Bereiten Sie sich dazu vor:

  • Schaumstoffmatten oder Schwammmatten
  • ein bleistift
  • Schaumstoffmatten (5 Stück),
  • Kissenbezüge mit Reißverschluss (5-6 Stück),
  • Klettverschluss für Compound
  • Schere
  • Fäden und Nadeln.

Zunächst werden Messungen vom Hund vorgenommen. Sie sollte in ihrem Haus völlig frei stehen und wenden. Wände, Boden und Decke bestehen aus Schaumstoffmatten.

Jeder von ihnen passt in einen Kissenbezug und macht einen Reißverschluss. Details alle 12-15 cm sind mit Klettverschluss verbunden. Am Eingang hängt ein Vorhang. Es besteht aus Stoff, dessen Farben nahe am Grundmaterial liegen. Das ist die ganze Meisterklasse. Im neuen Haus können Sie ein Hundespielzeug ablegen.

Ein altes T-Shirt und ein Paar Drahtbügel eignen sich auch für den Wohnbereich. Letztere begradigen und verbinden sich kreuzweise. Ein Kissen wird auf ein Stück Pappe gelegt.

Hängende Drähte werden mit dünnem Draht oder Klebeband gefaltet und an der Basis befestigt. Das T-Shirt wird auf den entstandenen Rahmen gespannt. Das Haus ist fertig. Sie können sich einen Hund oder eine Katze darin niederlassen.

Wenn ein Käfig vorhanden ist, der zum Tragen von Tieren bestimmt ist, müssen Sie nur noch einen Bezug darauf nähen.

Für die Arbeit benötigen Sie:

  • 4 Stoffstücke an der Wand,
  • 1 - zur Decke
  • etwas Material auf der Rückseite
  • Schere
  • Nadeln und Faden
  • Besatzband,
  • Knöpfe (2 Stück).

Die Boden- und Seitenwände sind zusammengenäht und ausgezogen. Zur Verzierung und Tarnung können die Nähte geflochten werden. Der Deckel wird auf den Käfig gelegt. Das Haus ist fertig.

Schlussfolgerung zum Thema

Kleine Hunde im Haus suchen nach abgelegenen Ecken. Sie können ihren Platz im Stuhl und Stuhl, auf der Couch und im Bett einnehmen.

Es ist besser, Ihr Haustier zu einem komfortablen und gemütlichen Haus zu machen.

Verwenden Sie dazu die alten Koffer, Boxen. Die Hauptsache ist, dass die Größe des Hundes und der Betten zueinander passen müssen. Letzteres ist aber kein Haus. Für einen Hund geeignetes Gehäuse aus Kleiderschrank oder Nachttisch. Entfernen Sie dazu einfach die Wand und legen Sie den Müll ein. Es kann aus Schaumgummi hergestellt oder mit Polyester gefüllt sein. Und eine solche Struktur, wie in Bild Nr. 4, kann man in einen Raum stellen oder in den Innenhof nehmen.

Auf der Straße bauen sie normalerweise eine Holzkiste. Boards sind mit Antiseptika getränkt. Innen können die Wände mit Sperrholz furniert werden. Ihre Dicke beträgt nicht weniger als 5 mm. Fit und Futter. Der Standrahmen besteht aus 40x50 mm Stangen. Boden der Diele Auf dem Dach ist Ziegel, Schiefer, Holz.

Diesen Artikel bewerten:4 Stimmen, durchschnittliche Punktzahl: 4,00 von 5)

Was sind die Häuser für Hunde?

Menschen, die große Wohnungen haben, installieren große Hundehäuser, in denen es nicht nur Möbel gibt, sondern auch eine Klimaanlage. In solchen Häusern gibt es oft Gärten und Rasenflächen, und manchmal kann man sogar den Pool beobachten. Natürlich sind solche Optionen nur in großen Wohnungen möglich, wo sie für Haustiere vorgesehen sind ganze zimmer.

In gewöhnlichen durchschnittlichen Wohnungen ist das Bett für einen Hund die optimale Lösung. Die Betten bestehen aus Kabinen, Nerzen oder Wiegen, sie sind sehr warm und weich. Für einen Zwerghund ist eine Couch mit Dach und Wänden ideal. Ein solches Haus wird kleinen Haustieren Schutz und Pflege geben, sie brauchen es wirklich. Das Asyl ist in der Lage, die Bedürfnisse des Tieres und seines Besitzers zu befriedigen. Das Haus sollte sein zuverlässig und bequem.

Anforderungen, die Hundehäuser erfüllen müssen

Wenn der Besitzer beschlossen hat, ein Hundehaus mit seinen eigenen Händen zu kaufen oder zu bauen, sollte er eine Reihe von Anforderungen bezüglich des Produkts kennen. Das Haus für den Hund muss seiner Rasse und Größe entsprechen. Der Hund wird sich in einem kleinen und engen Haus nicht wohl fühlen. Muss auch berücksichtigen posiertin dem Haustier lieber schläft.

Wenn das Haustier gerne schläft, dann dreieckig und Die ovale Form des Hauses ist perfekt und wird Platz sparen, weil es in die Ecke des Raumes gestellt werden kann. Das Haus ist rechteckig und eignet sich für Hunde, die auf dem Rücken, an den Seiten schlafen und deren Beine im Traum gestreckt sind.

Ein wichtiger Faktor ist auch, wie rau das Tier ist. Dies ist sehr wichtig, denn wenn der Hund struppig ist, dann wird es im Sommer im Haus, das für den Hund vollständig geschlossen ist, heiß sein. Der Ausweg aus dieser Situation ist, ein Haus mit eigenen Händen zu kaufen oder zu bauen, in dem das Dach abnehmbar sein wird. Im Sommer lebt der Hund auf einem Hocker, der nur Seitenwände hat, und im Winter in einem vollen Haus mit Dach.

Die Materialien, aus denen die Basis für das Haus hergestellt wird, können unterschiedlich sein:

Die Unterlage, egal aus welchem ​​Material sie besteht, sollte immer mit weichem Material ummantelt sein - so kann der Hund bequeme Lebensbedingungen schaffen.

Was ist bei der Einrichtung eines Hundehauses zu beachten?

Um eine angenehme Umgebung zu schaffen, in der sich der Hund gut fühlt und das Haus während der Herstellung oder Auswahl leicht entfernt werden kann, müssen Sie einige Nuancen berücksichtigen. Häuser, die Abdeckungen entfernt haben, sind am bequemsten, so wie Abdeckungen sein können wenn nötig waschen. Es ist besser, Material für Bezüge aus natürlichen Materialien zu wählen, um eine Allergie bei einem Tier auszuschließen. Das Sommerhaus kann aus Flachs oder Baumwolle hergestellt werden, das Winterhaus ist jedoch besser aus Wolle.

Kleine Hunde vertragen kaum Wind und Kälte. Dies muss bei der Erstellung oder Auswahl eines Hauses berücksichtigt werden. Das Haus ist besser in einer bestimmten Höhe über dem Boden zu installieren. Dies kann mit einem Ständer oder kleinen Beinen im Haus erfolgen.

Die Einstreu spielt im zukünftigen Zuhause eine sehr wichtige Rolle, oft kaufen oder machen die Besitzer ihre eigenen Matratzen. Die Matratze sollte sein abnehmbare AbdeckungSchaumstofffüller eignet sich als Füllstoff. Es gibt auch spezielle Hundematratzen, die mit Buchweizen gefüllt sind Der Vorteil dieses Füllstoffs ist, dass die Flöhe nicht darin wachsen.

Wie man ein Haus mit eigenen Händen macht

In den Geschäften gibt es viele verschiedene Häuser für Hunde, es ist jedoch viel angenehmer, ein Haus mit eigenen Händen zu gestalten und Ihre Liebe und Zärtlichkeit darin zu stecken. Der einfachste Weg, um aus einem Koffer ein Haus zu bauen. Es wird empfohlen, die Beine so zu gestalten, dass das Haus vom Koffer aus stabil ist. Zu diesem Zweck werden geeignete alte Beine aus dem Schrank oder neue, speziell für die Zukunft des Eigenheims erworben. Der nächste Schritt ist das Nähen eines Kissens, das Sie kaufen oder selbst machen können. Das Kissen dient als eine Art Matratze für den Hund. Perfekt geeignetes Kissen von Sintepon mit grobem Stoff.

Natürlich können Sie auch Ihre eigenen Hände erstellen und die gleichen Häuser, die in Geschäften verkauft werden. Wenn es darum geht, das Material für die Erstellung eines Hauses auszuwählen, müssen Sie eine Reihe von Nuancen berücksichtigen. Die Grundlagen für die zukünftige Wohnung können aus verschiedenen Materialien bestehen. Polyurethanschaum ist die beste Option. Dieses Material wiederholt perfekt und erinnert sich an die Konturen des Hundekörpers. Das Material ist in einem Haus für Welpen, im Haus und für erwachsene Hunde geeignet. Dickes Bettzeug sollte mit einem dicken Tuch bedeckt werden. Wenn das Haus für einen Welpen gemacht ist, lohnt es sich zu erinnern, wie schnell Hunde wachsen, und es wird empfohlen, ein Haus für das Wachstum zu schaffen.

Der Rahmen der Struktur muss zuverlässig und stabil sein, insbesondere wenn Kinder im Haus sind, die das Hundehaus gerne als Spielplatz oder als Stuhl nutzen. Wenn der Rahmen schwach ist, kann das Kind den Hund verletzen.

Technologie, um ein Haus für den Hund mit eigenen Händen zu schaffen

Die Etappen der Einrichtung eines Hundehauses mit eigenen Händen:

  1. Mit einem Hund ist notwendig Messungen vornehmen. Somit werden Länge, Breite und Höhe der Struktur bestimmt. Vergessen Sie nicht, dass im Falle eines Welpen das Haus für Wachstum geschaffen werden muss.
  2. Schaum ist für Bettwäsche geeignet, muss jedoch ummantelt werden, der Stoff muss dicht sein, um die Einstreu vor den Zähnen zu schützen.
  3. Vor dem Plattieren von Polyurethanschaum, der als Unterlage verwendet wird, muss er mit Wachstuch umwickelt werden. Wie Sie wissen, schützt es perfekt vor Feuchtigkeit und verlängert die Lebensdauer der Basis.
  4. Abnehmbare Bezüge sind einfach mach es selbst. Dazu werden Stickies an alten Kissenbezügen oder anderen Stoffen befestigt.
  5. Wände, Dach und Boden müssen mit einem Tuch abgeschlossen werden. Das Design muss zusammengestellt werden.
  6. Der Eingang zur neuen Wohnung kann durch Aufhängen eines Vorhangs besiegt werden. Um sich schnell an ein Haustier zu gewöhnen, setzen sich viele ein Lieblingsspielzeug oder Leckereien.

Viele Leute mögen das Haus, wie ein Zelt. Nicht nur für Hunde, die fit sind Zelthäuser, aber auch für Katzen. Ein Beispiel für die Schaffung eigener Hände, halboffener Liegen.

Materialien aus dichtem Gewebe, z. B. Mikrofaser oder Gobelin, müssen bevorzugt werden. Das Muster sollte auf das Millimeterpapier aufgetragen werden und symmetrisch spiegeln. Wenn der Hund klein ist, wird der Boden gleich einem halben Meter Durchmesser sein genug.

Hintere Nähte und Hinterschneidungen müssen von Hand genäht werden. In das "Dach" aus Schaumgummi müssen Sie ein unteres Muster einfügen, und anschließend müssen Sie alle Details miteinander verbinden und nähen. Es müssen zwei Wandteppiche und ein monophoner Stoff herausgearbeitet werden: Für die äußere und innere Polsterung müssen sie spiegelsymmetrisch sein. Sie müssen einen Durchgang von ein oder zwei Zentimetern lassen, danach müssen Sie die Rillen kritzeln. Die Nähte sind einen Zentimeter von den Kanten entfernt.

Die Abdeckung muss auf den Schaumstoffrahmen aufgesetzt werden Glätten Sie sorgfältig alle Details. Die Naht sollte sich an der Außenseite des Daches befinden. Details des Stoffes müssen mit Schaumstoffelementen kombiniert werden, um Verzerrungen zu vermeiden, und diese manuell fixieren. An der Unterseite des Schaumgummis muss ein rundes Gobelin-Detail auferlegt und vernäht werden.

Am Ende ist die Aussparung konvex, sie kann fixiert werden: ihre nivellieren. Die Unterseite ist nicht zu nähen. Es ist besser, es zwischen den restlichen Details zu füllen. Dies wird die Pflege der Hundehütte erheblich erleichtern. Wenn der Schaum zu dick ist, müssen Sie im Laufe der Arbeit das Muster anpassen, um die Toleranzen zu erhöhen. Sie können jedoch nicht zulassen, dass der Schaum sichtbar ist, da er sehr gerne Nibbeln hat. Dieses Design ist die ideale Wahl für Kurzhaar und kleine Hunde. Bei Bedarf können Sie es mit Hilfe von Sintepon oder Kunstpelz aufwärmen.

Was ist zu beachten?

Entscheiden Sie sich zunächst für den Wohnort Ihrer Krümel. Gute Beleuchtung, vorzugsweise Straße, sollte keine Zugluft sein.

Von diesem Punkt an sollte der Hund Sie sehen, aber Sie sollten ihn nicht mit häufigen Pässen und vorbeischlendern. Manchmal lohnt es sich, die Option eines tragbaren Hauses in Betracht zu ziehen.

Wählen Sie zweitens Material aus, oder kaufen Sie Material, aus dem Sie basteln.

Wenn Sie ein zusätzliches Stück Vorhänge haben, das mit Polstermöbeln oder dem Grundton des Raums kombiniert wird, ist dies in Ordnung.

Praktisch sind auch Schaumstoff, Holzbretter oder Sperrholz, dichte Rahmenkästen.

Ein altes Kissen, eine Decke oder kleine Stofffetzen können zu einem weichen Füllstoff werden.

Drittens bestimmen Sie die Form und Größe. Toy Terrier ist ein Miniaturhund, aber aktiv. Es hängt alles von Ihrer Vorstellungskraft, Ihren Fähigkeiten und Ihrem Material ab.

Wie wählt man die Form des zukünftigen Hauses?

Schauen Sie sich in der Umgebung um. Meist sind in Häusern klare Rechtecke und Quadrate vorhanden. Folgende Wohnformen für kleine Hunde können eine Ergänzung sein:

  • Sitzbank mit einer beliebigen geometrischen Bodenform für den Terrier, deren Breite und Länge nicht weniger als 50 cm beträgt,
  • in Form einer Wiege für das Kind. Die Höhe eines solchen Produkts muss mindestens 40 cm betragen.
  • dreieckige Pyramide mit einem fehlenden Gesicht oder Loch. Dieses Design sollte mindestens 60 cm hoch sein.
  • wie ein offener Koffer, bei dem es eine hohe Wand oder einen Deckel gibt,
  • Weidenkorb oder Käfig in Kombination mit weichen Füllstoffen.

Um das Haus selbst herzustellen, nähen, kleben oder klopfen wir. Zukünftige Teile des Hauses werden zunächst auf einen Rahmen gezeichnet (Karton, Sperrholz usw.).

Machen Sie einen ausgewählten Stoff 2-3 cm länger und teilen Sie ihn in äußere und innere Teile.

Dies ist notwendig für die spätere Platzierung des Füllers im Inneren und die Verbindung der entstandenen Leinwände.

Besser an den inneren Teilen des Gewebes, um aus der Hauptgröße des Rahmens 2 cm und außen 3 cm einen Einzug zu machen, so dass die resultierende Naht nicht außen, sondern innen war.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Materialien zu kombinieren:

  • nähen
  • Bauhefter mit Halterungen,
  • Metallstangen, zwischen denen der Stoff gespannt wird,
  • Verklebung von Holzelementen.
zum Inhalt ↑

Was wird für die Montage benötigt?

Material. Herzlich Willkommen, Zuverlässigkeit und Weichheit. Nehmen Sie diesen Terrier nicht auf die Teppichbasis. Lassen Sie die Textur angenehm anfühlen.

Bevorzugen Sie natürliche statt synthetische. Hautgebrauch wird nicht empfohlen.

Füllstoff, zum Beispiel Schaumgummi, Daunen, Naturfilz, synthetischer Wintermacher, Innenfutter usw. Ein mit Ihrem Geruch erfülltes Objekt wird die Aufmerksamkeit Ihres Haustieres auf sich ziehen.

Wachstuch. Das Haus hält lange, wenn Sie sich gegen unliebsame Überraschungen versichern, wenn das Baby keine Zeit hat, die Toilette zu erreichen.

Werkzeuge. Ihre Wahl hängt von den Materialien und Montagemethoden ab.

Anweisungen zur Herstellung

In der Tat werden wir ohne großen Aufwand ein Haus von solcher Qualität schaffen, das nicht in Geschäften verkauft wird.

Sie können Ihr Budget nach den Kosten der Angelegenheit anpassen. Der Vorgang dauert nicht länger als einen Tag.

Für den Boden verwenden wir einen Teil des Kartons der Waschmaschine, schneiden ein Rechteck 50 x 60 cm aus und machen das gleiche Rechteck aus einer alten Jacke auf einem Polsterungspolyester.

Auf der Rückseite zeichnen und schneiden wir zwei Rechtecke. Eine Größe ist 53 x 63 cm für die Außenseite, die zweite 52 x 62 cm für die Innenseite.

Schneiden Sie das Wachstuch um jeweils 60 cm ab, wir legen es sofort unter die oberste Schicht.

Wir falten die Teile wie ein Sandwich: Oberstoff - Wachstuch - Sintepon - Karton Rechteck - Innenstoff. Wir nähen Falls gewünscht, den Reißverschluss einlegen.

Sie können entweder manuell mit normalen Krawatten oder auf einer Nähmaschine nähen.

Die Rückwand machen. Schneiden Sie ein Quadrat von 50 x 50 cm aus einem Karton und zeichnen Sie ein Quadrat in Form eines Bogens oder eines Halbkreises. Синтепон от старой куртки делаем такой же. С тканью поступаем также как описано выше.

Складываем и сшиваем части: внешняя ткань – синтепон – картонная фигура – внутренняя ткань. Reißverschluss für den Rücken ist nicht erforderlich.

Nähen Sie die untere Breite von 50 cm mit einer Rückwandbreite von 50 cm.

Wir machen ein Visier. Auf der Rückseite zeichnen wir zwei Rechtecke. Einer ist 33 cm breit, 103 cm lang für die Außenseite, der zweite 31 cm mal 101 cm für die Innenseite.

Wir füllen den Füller von 30 bis 100 cm. Wir schneiden alles aus, falten und nähen die Teile: Oberstoff - synthetischer Wintermacher - Innenstoff. Wenn Sie möchten, machen wir auch hier Blitz.

Wir fertigen das fertige ummantelte Rechteck mit einer Brücke und nähen 30 cm Kanten an die zuvor vorbereiteten Unter- und Rückwanddesigns.

Sie können das Haus mit Bändern oder Rüschen dekorieren, ein geschnittenes und ummanteltes Stück Frotteehandtuch als Streu einlegen.

Befestigen Sie einen dekorativen Knochen im Bettton an der Oberseite des Hauses oder sticken Sie den Spitznamen des Hundes. Ein Haus mit eigenen Händen für diesen Terrier ist fertig!

Fotogalerie

Damit sich Ihr Baby wohl fühlt, braucht es auf jeden Fall einen eigenen Raum. Machen Sie sich ein gemütliches Zuhause für Ihr Tier, damit Ihr Haustier darin schlafen oder sich während des Spiels einfach verstecken kann. In den Fotos unten haben wir verschiedene Optionen für Häuser gefunden.

Wenn Sie den Wunsch haben, Ihrem Haustier ein Zuhause zu machen, und Sie nicht wissen, wie es geht, schauen Sie sich dieses Video an. Es wird Sie detailliert erklären und vor allem zeigen, wie es geht.

Benötigtes Material für Hundehütte

Bei der Auswahl der Baumaterialien sollte der natürlichen Herkunft der Vorzug gegeben werden.

Für den Bau eines Straßenstandes können folgende Typen verwendet werden:

  • Holz (Bretter, Bretter oder Scheite),
  • sperrholz,
  • Ziegel

Bei der Verwendung von Faserplatten, Spanplatten und Sperrholz ist zu beachten, dass das Material nicht mit chemischen Verbindungen behandelt werden sollte.

Für Dachdecker, Outdoor-Boxen können Sie Fliesen, Schiefer, Linoleum, Polycarbonat verwenden.

Schaumstoffplatten sind zur Isolierung geeignet. Mineralwolle wird nicht empfohlen, da Partikel auf die Haut und die Schleimhäute des Tieres gelangen und starke Reizungen verursachen können.

Jedes Haustier, auch wenn es in einer Wohnung lebt, sollte einen gemütlichen Platz haben.

Für den Bau kleiner Wohnmöglichkeiten für Hunde mittlerer und dekorativer Rassen können Materialien verwendet werden:

Es ist besser, die Basis der Struktur aus Folien aus Schaumkunststoff, Kunststoff oder PVC herzustellen. Dies gibt der Struktur Stabilität.

Unabhängig davon, welche Art von Gehäuse für das Haustier gemacht wird, muss es mit einem weichen Tuch gepolstert sein. Es wird empfohlen, natürliche Stoffe wie Baumwolle, Leinen oder Wolle zu verwenden. Es ist möglich, eine Kombination mit einem geringen Anteil an Synthesefasern zu verwenden.

Wie man ein Haus mit eigenen Händen macht

Leichter, aber sehr bequemer und weicher Schaumgummi ist eine praktische Option für kleine Hunde. Solche Optionen nehmen nicht viel Platz in Anspruch, sind sehr ästhetisch und ergänzen das Interieur jeder Wohnung perfekt. Darüber hinaus halten diese einfachen Konstruktionen die Wärme perfekt und schützen die Miniaturhunde perfekt vor Zugluft.

Benötigte Materialien

Um ein gemütliches Nest für einen vierbeinigen Freund zu machen, benötigen Sie einfache, für jeden zugängliche Materialien:

  • Schaum mit einer Dicke von 3 bis 8 mm,
  • dicker Stoff zur Herstellung von Bezügen (Polsterung)
  • 6 Reißverschlüsse zur Herstellung von Bezügen
  • Klebeband für Verbindungsteile
  • dickes Papier zum Zeichnen von Mustern
  • Kreide oder Bleistift, um das Muster auf den Stoff zu übertragen,
  • Schere
  • büromesser,
  • Sicherheitsnadeln zum Aufteilen von Stoff und Mustern
  • Meter
  • Fäden und Nadeln.
Abmessungen für das Haus

Wenn es möglich ist, eine Nähmaschine zu verwenden, wird der Herstellungsprozess viel schneller durchgeführt. Sie können Teile jedoch manuell nähen.

Für langhaarige Rassen ist es wünschenswert, ein Material aus einem weichen, aber nicht sehr flauschigen Stoff zu wählen. Dies vereinfacht die Reinigung des Gewebes von Wolle.

Messungen durchführen

Bevor Sie mit dem Erstellen von Mustern beginnen, müssen Sie den Hund messen, um die Größe des zukünftigen Zuhauses zu bestimmen.

Um die optimale Länge der Struktur zu bestimmen, müssen Sie die Länge des Körpers (von der Basis des Kragens bis zur Basis des Schwanzes) und die Widerristhöhe (vom höchsten Punkt zwischen den Schulterblättern bis zum tiefsten Punkt der vorderen Extremität) hinzufügen.

Die Höhe der Wand wird durch den um eineinhalbfachen Anzeiger der Widerristhöhe des Tieres bestimmt. Die Breite sollte etwas größer sein als die Körperlänge des Tieres. Dies ist notwendig, damit sich das Tier in der Wohnung frei entfalten kann und die Wände nicht berührt.

Die Größe des Einlasses kann von beliebiger Form und Größe sein.

Musterdetails

Nachdem Sie alle Maße vom Tier entfernt haben, sollten Sie ein Muster für die Details erstellen und die Zeichnung mit Stiften und Kreide auf Stoff und Moosgummi übertragen.

Je dicker der Schaum ist, desto mehr Zulagen. Jedes Gewebeteil wird für die anschließende Vernähung und Herstellung des Bezugs doppelt vorbereitet.

Muster

Montagereihenfolge

Für die Stabilität als Boden (Boden) für ein Heim eines Haustieres können Sie dichteres Material verwenden. In diesem Fall ist es jedoch sinnvoll, eine separate Matratze mit einem abnehmbaren Bezug zu nähen, wie dies im übrigen Haus der Fall ist. Dies vereinfacht die Reinigung des Hauses von Wolle und Schmutz.

Verbindung von Teilen

Hundehütte Design-Ideen

Derzeit gibt es viele Möglichkeiten für die Herstellung von Kabinen, Ofenbänken und Wohnhäusern für Hunde. Hier sind einige davon.

Holzhaus

Sperrholz Leicht und schlicht im Design.

Sperrholzhaus

Das ursprüngliche Möbelhaus

Haus der Möbel

Schaum und Plüsch für kleine Hunde. Für kleine Rassen und Welpen wie: Chihuahua, Toy Terrier, Dackel, York und andere sind kleine Schaumgummimöglichkeiten ausreichend.

Aus Schaumgummi

Die meisten der vorhandenen Optionen für Hunde können unabhängig voneinander gemacht werden. Das gemütliche Nest, das von den Händen des Eigentümers hergestellt wurde, wird dem Tier sicherlich gefallen.

Hundehütte ist ein besonderer Ort.

Wenn Sie ein Haus bauen, müssen Sie die Haftbedingungen, die Größe des Hundes, die Abstammungsmerkmale und seine Vorlieben berücksichtigen.

Pin
Send
Share
Send
Send

zoo-club-org