Tiere

Wie man eine Katze zum Widerspruch macht: Schritt für Schritt Anweisungen und Empfehlungen

Hierbei handelt es sich um völlig unterschiedliche Methoden, für die jeweils unterschiedliche Regeln eingehalten werden müssen.

Wie bereite ich mich auf den Prozess vor?

  1. Vorbereitung der Hände und Werkzeuge. Wie oben erwähnt, sollte die Injektion in einer sauberen Umgebung erfolgen.
  2. Spritze wählen Verwenden Sie für subkutane Injektionen eine kleine Spritze. Es heißt Insulin. Medikamente benötigen in der Regel ein wenig, etwa 1 ml, sodass sie einfach passt. Und die Nadel eines solchen Werkzeugs ist ziemlich dünn, sodass Sie die Punktion für die Katze weniger wahrnehmbar machen. Eine solche Spritze ist für die intramuskuläre Injektion geeignet, wenn keine Öllösung verwendet wird.

  1. Sicherungsoption Wenn der Besitzer sich Sorgen macht, bereiten Sie am besten eine Ersatzampulle vor. Wenn Sie eine Flasche versehentlich fallen lassen oder zerdrücken, muss sie nicht lange nach einer Sekunde suchen, um die Geduld einer verängstigten Katze zu testen. Gleiches gilt für die Ersatzspritze.
  2. Setzen Sie die Flüssigkeit in die Spritze ein. Nachdem die Inschrift auf der Ampulle festgestellt wurde, muss die Spritze gefüllt werden. Die Dosierung sollte streng beachtet werden. In keinem Fall ist es unmöglich, mehr als die angegebene Rate zu stechen, diese Behandlung wird nicht beschleunigt und eine Überdosierung mit Medikamenten ist äußerst gefährlich. Halten Sie die Spritze vor der Einführung in der Hand, bis sie warm wird - Sie können das kalte Arzneimittel nicht injizieren.

  1. Firma Die Injektion erfolgt am besten mit einem Begleiter. Zum ersten Mal ist es schwierig, die erschrockene Murka zu reparieren und sich auf die Prozedur zu konzentrieren.
  2. Sofortiger Prozess Die Injektionsstelle muss nicht behandelt werden. Die Haut der Katze ist bereits geschützt. Die einzige Ausnahme sind haarlose Katzen. Sie wischen die Haut mit einem antibakteriellen Tuch ab.

Eine Katze für eine Injektion vorbereiten

Es ist nicht leicht, einer Katze eine Spritze zu geben. Vor allem, wenn sie zuvor schon ein ähnliches Verfahren erlebt hatte. Es ist am besten, wenn Sie keine Spritze und alles vorbereiten, was Sie in Gegenwart des "Opfers" benötigen. Katzen erinnern sich gut an solche Manipulationen. Nachdem Sie einmal den Schmerz von der Nadel gespürt und sich an das Rascheln der Spritzenpackung erinnert haben, wird sich die Katze das nächste Mal verstecken, bevor Sie das Instrument auspacken können.

Es ist am bequemsten, einer Katze einen Assistenten zu injizieren. Unabhängig vom Temperament wird das Tier versuchen zu entkommen, sobald es sich unter Druck setzt. Deshalb muss man Murka reparieren, und den zweiten - stechen. Es ist äußerst wichtig, ein Haustier zu immobilisieren, da sich die Nadel mit einem scharfen Ruck beim Durchstechen der Haut tief in den Muskel graben kann.

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Katze zu "zähmen". Versuchen Sie, sie in der Rückenlage zu halten, während Sie die Pfoten fixieren. Ein Handtuch hilft der Katze, auf die zweite Art und Weise zu spritzen, wobei das Tier fest umwickelt sein sollte und den Platz für den Eingriff draußen lassen muss.

Das "Rollen" einer Katze sollte Sie auch nicht beißen, also halten Sie sich von seiner wütenden Schnauze fern.

Wenn Sie ohne Hilfe eine Injektion vornehmen, legen Sie die Katze auf eine bequeme Unterlage und stützen Sie die Hände mit dem Unterarm auf den Körper. Verwenden Sie die andere Hand zum Spritzen. Halten Sie Ihr Haustier ein wenig strenger, als wir möchten. Wenn es im falschen Moment ausbricht, machen Sie einfach einen Schuss auf dem Sofa, und der Flüchtige muss lange suchen.

In jeder Hinsicht ist es wichtig, ruhig zu bleiben, um eine Katze nicht zu stören und so etwas falsch zu ahnen. Am besten sprechen Sie mit ihrem ruhigen Ton und Eisen.

Widerrist stechen

Um eine hochwertige Manipulation durchführen zu können, müssen Sie wissen, wie eine Katze in den Widerrist injiziert wird.

Dies ist eine Injektion, das heißt subkutan. Theoretisch kann dies an jedem Körperteil der Katze durchgeführt werden, aber es ist üblich, dies an der „Mähne“ zu tun. Die Katze hat die geringsten Nervenenden im Nacken der Katze, daher wird die Injektion am wenigsten schmerzhaft sein.

Die Haut zwischen den Schulterblättern wird mit den Fingern leicht gekippt. Die Nadel sollte entlang des Kamms zum Kopf gerichtet sein. Die Haut hier ist ziemlich dick, so dass das Durchstechen schwierig sein kann. Hetzen Sie nicht und machen Sie keine scharfen Bewegungen, um die Haut nicht zu durchstechen und keinen Schuss in die Finger zu nehmen.

Wenn die Katze zu angespannt ist und die Nadel schlecht eintritt, lohnt es sich, langsamer zu werden, damit sie sich nicht verbiegt und auf keinen Fall bricht. Wenn die Spitze vorsichtig hereinkam, können Sie das Arzneimittel freigeben.

Mit der Einführung von Flüssigkeit, um die Haut mit den Fingern zu überprüfen. Wenn es nass ist, fiel die Nadel anstelle des subkutanen Raums in die Haut. Es ist notwendig, die Spitze zu vertiefen und erneut in das Medikament einzutreten.

Bei korrektem Eingriff sind die Haare an der Punktionsstelle trocken.

Intramuskuläre Injektion

Die intramuskuläre Injektion erfolgt häufig im Oberschenkel. Verwenden Sie manchmal auch einen Platz auf der Schulter. Dies ist kein komplizierter Prozess, erfordert jedoch die Einhaltung bestimmter Regeln.

Der erste davon - nicht eilen. Eile und Aufregung können eine Katze alarmieren. Selbst wenn sie nicht fliehen kann, ist es ziemlich schwierig, eine Injektion in einen angespannten Muskel vorzunehmen. Wenn die Katze bereits gekühlt hat, massieren Sie den Oberschenkel des Tieres und versuchen Sie, das Tier zu beruhigen.

Die Nadel sollte ein Drittel der Länge eingeführt werden. Wenn die Hände des Besitzers zittern, können Sie auf einem Kissen oder einem Kuscheltier üben. Nach mehreren "Spielzeug" -Stichen zittern die Hände nicht mehr, und die Spritze ruht sicherer in der Handfläche.

Die Injektion sollte langsam erfolgen. Stellen Sie vor der Verabreichung der Flüssigkeit sicher, dass ein Blutgefäß nicht berührt wird. Nach dem Einführen einer Nadel muss der Kolben in eine Richtung von der Nadel gezogen werden. Wenn die Flüssigkeit nicht mit Blut verschmutzt ist, können Sie sie freigeben. Wenn es eine rosa Färbung angenommen hat, muss die Nadel um 1 mm herausgezogen oder erneut geschoben werden.

Die am wenigsten schmerzenden Arzneimittel werden in den Oberschenkel injiziert, da dieser Bereich sehr empfindlich ist. Vor dem Einsetzen der Nadel können Sie die Haut etwas klemmen, um zu vermeiden, dass die Nadel in die Nervensäule gerät.

In der Schulter erfolgt die Injektion ähnlich. Vor dem Eingriff wird die Haut untersucht, um Entzündungen und Mikrotraumata zu beseitigen.

Die Nadel sollte nur von hinten gerichtet werden. Wenn Sie versuchen, von vorne nach hinten zu stechen, können Sie Knochengewebe verletzen.

Sicherheitsregeln

Erstens die Qualität der Lösung. Es hat keinen Sinn, über Haltbarkeit und Lagerungsbedingungen von Medikamenten zu sprechen: Alles sollte qualitativ sein und den Regeln entsprechen. Zweitens: Nur dem Tierarzt zugeschrieben und in klaren Dosen. Gag kann teuer sein und die Gesundheit des Tieres und die Nerven des Besitzers.

Wenn das Arzneimittel zuvor in der Spritze gesammelt wurde, schütteln Sie es, bevor Sie das Verfahren durchführen. Wenn das Arzneimittel nicht ölig ist, kaufen Sie eine Insulinspritze. Für große Tiere sind sie nicht geeignet und für Haustiere mit mehr als fünf Kilogramm üblich.

Die Regeln gelten auch für die Medikamentenmenge. Bei einer Injektion dürfen nicht mehr als 80 ml Flüssigkeit injiziert werden. Wenn es erforderlich ist, große Dosen (z. B. Kochsalzlösung) anzuwenden, sollte dies in mehreren Schritten erfolgen.

Die optimale Temperatur für ein Medikament vor der Verabreichung ist der Raum.

Systematische Verfahren mit brutaler Gewalt können Ihre Autorität in den Augen einer Katze beeinträchtigen. Behandeln Sie Ihr Haustier daher nach jeder Injektion mit einem Leckerbissen. Dies wird helfen, Ihre Freundschaft mit ihr zu retten.

Nach der Injektion des Arzneimittels sollte die Nadel schnell entfernt und nicht von der Achse abgelenkt werden. Dies kann zu Schmerzen beim Tier führen.

Nach dem Vorgang können Sie in der Einstichzone etwas Haut einreiben. Und wenn das Blut herauskam, wischen Sie es mit einem sauberen Tuch ab. Innerhalb einer halben Stunde läuft das Blut weiter - es ist notwendig, den Tierarzt anzurufen und sich über weitere Maßnahmen zu informieren.

Wenn die Katze auf einem Fuß gelähmt ist, spielt es keine Rolle. Bald wird dieser Nebeneffekt von selbst gehen. Wenn sich Murka überhaupt nicht auf eine Gliedmaße stützt oder daran zieht, berührte die Nadel höchstwahrscheinlich den Plexus nerve. Es ist nicht beängstigend, aber Sie brauchen Hilfe beim Tierarzt. Er wird eine Novocain-Blockade ernennen.

Bei der Behandlung ist es wichtig, die Unentschlossenheit zu verwerfen. Die Notwendigkeit, einem Tier zu helfen, sollte höher stehen als Mitleid dafür.

Jeder Besitzer sollte wissen, wie man eine Katze richtig spritzt. Diese Informationen helfen, in Situationen sicher zu handeln, in denen eine qualifizierte tierärztliche Versorgung nicht möglich ist. Schließlich sind wir für diejenigen verantwortlich, die gezähmt haben, und die Verantwortung für die Gesundheit von Haustieren liegt bei ihren Besitzern.

Aktionen zum Guten

Zuerst muss man sich mit der Idee abfinden, dass dies eine Notwendigkeit ist. Und es ist äußerst wichtig für die Gesundheit Ihres Haustieres. Und natürlich nicht die Wahl der Drogen selbst treffen. Nur die Ernennung eines Tierarztes sollte unbedingt erfolgen. Übrigens, in diesem Fall wird Ihnen ein Experte vor Ort erklären, wie Sie eine Katze zum Widerrist machen.

Der zweite Schritt besteht darin, sich zu beruhigen. Tiere reagieren sehr stark auf Ihre Gefühle. Bevor Sie mit der Jagd auf eine Katze beginnen, bereiten Sie eine Spritze und eine Decke vor, in die Sie Ihr Haustier einwickeln, und nehmen Sie ein paar tiefe Atemzüge. Jetzt können Sie den Patienten suchen.

Spritzen und Medizin

In der Regel erklärt der Tierarzt im Detail, wie man eine Katze im Widerrist zum Schuss macht. Das heißt, Sie werden nur seinen Empfehlungen folgen. Wenn Sie Injektionen verschreiben, teilen Ihnen die Ärzte mit, welche Spritzen Sie nehmen sollen. Wenn dieser Moment übersehen wurde, ist es am besten, die Entscheidung für Insulin zu beenden. Ihre Nadeln sind dünn und kurz, sie werden Ihrem Haustier kaum schaden. Die Dosierung ist normalerweise klein, daher ist die Größe ausreichend. Fragen Sie Ihren Arzt nach der Art dieser Injektion. Bei Produkten auf Ölbasis nehmen Sie am besten Spritzen mit einer abnehmbaren Nadel. In anderen Fällen passt das Ganze gut.

Wie man also eine Katze in den Widerrist bringt, muss man unabhängig von Anfang bis Ende vorbereiten. Insbesondere sollte eine Durchstechflasche mit Medikamenten nur verwendet werden, wenn sie Raumtemperatur hat. Nachdem Sie es aus dem Kühlschrank genommen haben, erwärmen Sie es zuerst in Ihren Handflächen.

Helle Persönlichkeit

Beurteilen Sie bereits vor dem Eingriff die Art Ihres Haustieres. Unter den Vertretern der Katzenwelt gibt es mutige Individuen, die jede Folter ertragen werden. In diesem Fall wird die Katze die Pfoten höchstwahrscheinlich nur mit Unmut rütteln und die verbrauchte Wolle aufräumen. Allerdings gibt es unter den Menschen hysterische Persönlichkeiten, die kratzen, beißen und schreien. Deshalb ist es wichtig, eine Windel oder Decke vorzubereiten, die Katze schnell einzuwickeln und, obwohl er nichts versteht, eine Injektion vorzunehmen. Je weniger Sie sich fürchten, desto besser wird der Eingriff sein.

Subkutane Injektion

Vielen Eigentümern scheint die intramuskuläre Injektion leichter durchzuführen. In der Tat ist dies nicht der Fall. Wenn Sie wissen, wie eine Katze richtig in den Widerrist injiziert wird, müssen Sie sich nicht erneut zum Tierarzt begeben. Das bedeutet nicht, dass Sie das Tier alleine behandeln können. In der Regel bringen sie jedoch einmal täglich ein Haustier in einer ernsthaften Erkrankung in die Klinik - zweimal. Darüber hinaus können zusätzliche Injektionen erforderlich sein (mehrmals täglich). Hier sind einige davon, die Sie selbst machen können.

Warum genau widerrufen

Nur auf den ersten Blick ist dieses Verfahren so schrecklich. Es ist einfacher, eine Katze subkutan in den Widerrist zu injizieren, da diese Stelle nicht zu empfindlich ist. Das kleine Kätzchen wird von der Mutter für ihn großgezogen und zeigt nie Anzeichen von Unzufriedenheit. Das Stechen des Widerristes mit einer Nadel kann jedoch schwierig sein, insbesondere wenn Sie in einen Muskel fallen.

Es gibt aber auch physiologische Gründe, einen Ort zu wählen. Subkutanes Fettgewebe hat eine lockere Struktur und eine gute Aufnahmefähigkeit. Daher können große Mengen von Flüssigkeiten, insbesondere Öllösungen, in diesen Körperbereich eingespritzt werden. Aufgrund ihrer langsamen Resorption ist es unerlässlich, Medikamente in warmer Form und in geringer Menge zu verwenden.

Die subkutane Fettschicht ist gut durchblutet, was eine ausgezeichnete Wirkung auf alle Organe und Systeme hat. In diesem Fall ist die Absorption schneller als bei Einnahme durch den Mund, jedoch langsamer als bei intramuskulärer Injektion.

Grundregeln

  • Am besten, wenn das Tier ruhig sitzt. Daher ist es wahrscheinlicher, dass Sie den Vorgang schmerzlos durchführen. Da es nicht schwer ist, die Katze am Widerrist zu spritzen, ist es möglich, alleine zu handeln, aber es ist einfacher, zusammen zu kommen. Einer lenkt das Tier ab, streichelt und hält, und der zweite macht schnell eine Injektion.
  • Es ist nicht notwendig, die Verabreichungsstelle mit Alkohol zu desinfizieren.
  • Wenn Sie die Spritze mit Arzneimittel gefüllt haben, schließen Sie sie unbedingt mit einer Kappe. Berühren Sie die Nadel nicht mit Ihren Händen. Entfernen Sie die Schutzkappe nur vor der Injektion.
  • Das Medikament sollte Raumtemperatur haben.
  • Die Nadel wird nicht mehr als einen Zentimeter eingeführt.

Vorbereitung für den Eingriff

Das Wichtigste ist Sterilität, weil Sie Ihr Haustier nicht noch mehr verletzen möchten.

  • Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife. Danach öffnen Sie die sterile Spritze. Achten Sie darauf, bei jeder Injektion eine neue zu nehmen, andernfalls besteht die Gefahr einer Infektion in der Wunde.
  • Wenn die Ampulle zuvor geöffnet wurde, kann ihr Inhalt nicht verwendet werden. Gefährden Sie nicht die Gesundheit der Katze.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie genau die Medikamente einnehmen, die Sie benötigen.
  • Öffnen Sie die Ampulle.
  • Nimm die Droge.
  • Entfernen Sie die Luft aus der Spritze. Halten Sie dazu eine Nadel und drücken Sie den Kolben langsam nach unten, bis der erste Tropfen Medikament erscheint.

Einführungstechnik

Wir kamen der Annäherung der Katze am Widerrist nahe. Das Schema ist recht einfach, erfordert jedoch praktische Fähigkeiten. Zum ersten Mal scheint alles kompliziert zu sein, aber wenn diese Prozedur von Anfang bis Ende korrekt durchgeführt wurde, werden Sie verstehen, dass nichts zu befürchten ist.

  1. Ziehen Sie die Haut am Widerrist des Tieres ab. Hier kann man nicht sehr ängstlich sein, sicher haben Sie es schon während der Spiele mit ihm gemacht und das seidige Fell umgedreht. Nach drei bis vier Zentimetern steigt die Haut völlig ruhig und schmerzlos an. Dies wird der Ort der Medikation sein.
  2. Jetzt ist es Zeit, die Katze zu spritzen. Wie sich diese Prozedur zu Hause weniger schmerzhaft gestalten lässt, versuchen wir herauszufinden. Ziehen Sie die Hautfalte und drücken Sie sie mit dem Mittelfinger, um eine Tasche zu erhalten. Hier werden wir das Medikament einführen.
  3. Es ist sehr wichtig, die Spritze richtig zu halten. Sie sollte parallel zur Wirbelsäule verlaufen, die Nadel durchdringt die Haut nicht mehr als einen Zentimeter. Wenn Sie eine Insulinspritze verwenden, können Sie sich nicht wirklich darum kümmern. Es hat eine kurze Nadel, so dass es fast vollständig eingespritzt werden kann.
  4. Dies ist der entscheidende Moment, aber jetzt wissen Sie, wie man die Katze am Widerrist sticht. Die Anweisung besagt, dass das Tier in diesem Moment normalerweise nicht mehr Widerstand leistet. Die Nadel befindet sich bereits unter der Haut, und Sie können mit der Injektion des Arzneimittels beginnen.
  5. Jetzt ist das Wichtigste nicht zu hetzen. Je langsamer diese Prozedur ist, desto weniger schmerzhaft ist der Prozess selbst. Zum Beispiel werden 20 ml Medikament für ungefähr zwei Minuten injiziert. Verhältnis berechnen ist ein Kinderspiel.
  6. Beobachten Sie den Prozess sorgfältig. Wenn die Wolle in der Nähe der Injektionsstelle zu durchnässen begann, bedeutet dies, dass Sie die Haut nicht durchstochen haben und das Arzneimittel nicht da war, wo dies erforderlich war.
  7. Halten Sie das Tier beim Entfernen der Nadel einige Minuten lang in Ihren Händen und beruhigen Sie es. Eine Desinfektion der Wunde ist nicht erforderlich. Wenn Sie sich jedoch wohler fühlen, nehmen Sie zuerst Chlorhexidin in der Apotheke ein.
  8. Nach dem Eingriff müssen Sie die Injektionsstelle leicht massieren, um das Arzneimittel abzugeben.

Widerrist und nicht nur

Wir haben im Detail untersucht, wie man die Katze richtig in den Widerrist spritzt. Die Anweisung betont, dass dies die einfachste Art ist, einem Tier medizinische Versorgung zu bieten, die jeder Besitzer leicht beherrschen kann. Der Ort der Medikamentengabe kann jedoch nicht nur der Widerrist sein. Ein ähnliches Verfahren kann an jedem Teil des Körpers des Tieres durchgeführt werden, wo die Haut ziemlich gut abgezogen wird und sich subkutanes Gewebe entwickelt. Der Widerrist gewinnt jedoch in dem Sinne, dass es am wenigsten Nervenenden gibt.

Intramuskuläre Injektionen

Es ist nichts einfacher als einen Widerspruch einer Katze zu machen. Wie man eine Injektion in einen Muskel bringt, ist schon eine kompliziertere Frage. Normalerweise wird ein solches Verfahren von einer Tierärztin durchgeführt. Es gibt jedoch Fälle, in denen sofort Hilfe benötigt wird und die Tageszeit oder Entfernung keine schnelle Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten ermöglicht.

  • Daher wird für die intramuskuläre Verabreichung ein großes Volumen des Arzneimittels nicht empfohlen. In der Regel sind es nicht mehr als 1,5 ml.
  • Öffnen Sie die Durchstechflasche, nehmen Sie die sterile Spritze heraus und nehmen Sie Arzneimittel ein.
  • Nun ist es wichtig, den Ort für die Injektion festzulegen. Ziehen Sie dazu die Pfote etwas zurück und spüren Sie den Muskel. Sie rollt unter ihren Fingern. Der beste Ort ist die Mitte des Oberschenkels.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie den Knochen mit den Fingern fühlen. Es ist wichtig, dass der Wirt durch die Bestimmung des Injektionsortes nicht mit einer Nadel hineingelangt.

Injektionstechnik

Dieses Verfahren ist schwieriger, weil es schmerzhaft ist. Wenn Sie jedoch alles richtig machen, wird das Unbehagen nur von kurzer Dauer sein.

  • Sie müssen die Spritze in die Hand nehmen, damit Sie sie nicht abfangen können.
  • Die Bewegung selbst muss schnell, scharf und präzise sein. Je langsamer die Nadel in den Muskel eindringt, desto schwieriger ist es. Tiere sind oft sehr geduldig. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass ihre Schmerzschwelle höher ist als die einer Person. Aber missbrauchen Sie es nicht.
  • Die korrekte Nadelrichtung befindet sich auf der Rückseite der Pfote. Die Eingabe erfolgt in einem Winkel von 45 Grad, höchstens 1 cm.
  • Nachdem die Reifenpanne gemacht wurde, sollten Sie sich nicht beeilen. Jeder ml Lösung dauert mindestens 3 Sekunden. Außerdem wird jeder nachfolgende ml langsamer für 6-8 Sekunden eingeführt.

Wenn die Katze sehr angespannt ist, versuchen Sie, sie vor dem Eingriff zu beruhigen. Bügeln und einen Teller mit einem Leckerbissen vor sie stellen. Можно делать укол и в переднюю лапу, но здесь мышца меньше, и вам будет намного сложнее. Сразу после введения препарата кошку можно отпустить. Если требуется несколько аналогичных инъекций, то каждый раз меняйте лапу, в которую будете вводить лекарство.

Вместо заключения

Die Technik der Injektionen zu beherrschen ist nicht schwierig, es reicht aus, sie einmal in der Praxis auszuführen. Missbrauche deine Fähigkeiten jedoch nicht. Medikamente verschreiben, Dosierung und Dauer der Behandlung sollte nur ein Tierarzt. Gemäß seinen Empfehlungen können Sie einige Vorgänge zu Hause selbst durchführen. Wenn Sie die Anweisungen befolgen, schaden Sie Ihrem Haustier nicht und werden schnell einer vollständigen Behandlung unterzogen.

Was sind Injektionen und wozu dienen sie?

Eine Injektion (Injektion) ist eine der häufigsten Methoden zur Verabreichung von Medikamenten, indem eine Spritze mit einer Nadel unter die Haut geführt wird. Diese Methode trägt zum sofortigen Eindringen des Arzneimittels in die notwendigen Bereiche und Gewebe des Katzenkörpers bei. Es gibt verschiedene Arten des vorgestellten Verfahrens:

Wenn der Arzt Ihnen jedoch intravenöse Injektionen verschrieben hat, ist es die beste Lösung, das Verfahren direkt in der Tierklinik zu durchlaufen, um unangenehme, manchmal recht bedauernswerte Konsequenzen zu vermeiden. Diese Art von Aufnahmen kann nur einer sachkundigen Person anvertraut werden., der wiederholt ähnliche Behandlungsmethoden getroffen hat.

Wie mache ich eine Injektion selbst?

In anderen Fällen sollten Sie aus verschiedenen Gründen lernen, die Katze richtig am Widerrist zu stechen:

  • Die Behandlung ist in den meisten Fällen auf mindestens mehrere Tage ausgelegt, daher ist es ziemlich problematisch, jedes Mal in die Klinik zu gehen.
  • Es kann Fälle geben, in denen eine Injektion unverzüglich ohne Verzögerung durchgeführt werden muss.
  • Nachdem sich die Katze erholt hat, wird sie dir viel mehr vertrauen und dafür sorgen, dass du ihr nichts Böses wünschst.
  • Der schlechte Geisteszustand eines Haustieres kann sich während der Reise nur verschlimmern, was später zu Komplikationen führen kann.
  • In einer gemütlichen häuslichen Umgebung wird sich das Kätzchen ruhig und selbstsicher fühlen, so dass der Prozess fast schmerzlos verläuft.

Vorbereitungsphase des Verfahrens

Bevor Sie den Widerrist der Katze oder intramuskulär aufnehmen, sollten Sie sich mit ein paar einfachen Regeln vertraut machen, die sowohl Sie als auch Ihre Katze vor unnötigem Stress und Ärger schützen. Die wichtigsten Punkte sind folgende:

  • Einhaltung von 100% Reinheit und Sterilität: Als erstes müssen Sie sicherstellen, dass der Ort, an dem die Manipulation geplant ist, sauber ist.
  • Außerdem sollten Sie Ihre Hände gründlich spülen und auf keinen Fall die verwendete Nadel berühren.
  • Selbstmedikation kann Sie einem unnötigen Risiko aussetzen und Probleme verursachen: Wenn Sie Katzen behandeln, können Sie keine Medikamente in irgendeiner Form verwenden, ohne ein ärztliches Rezept zu konsultieren.
  • Denken Sie immer daran - Spritzen sind Einwegartikel und können bei weiterer Verwendung Infektionen verursachen.
  • Öffnen Sie die Ampullen nur vor Gebrauch mit Arzneimitteln oder lagern Sie sie in separaten Spritzen mit der erforderlichen Dosierung im Kühlschrank.
  • Die beste Lösung ist, eine Insulinspritze zu kaufen, die viel kleiner ist als üblich mit einer dünnen Nadel. Die Ausnahme sind starke Drogen, Stichel, die in großen Dosen sein sollten,
  • Die Zubereitung sollte vor der Verabreichung etwa Raumtemperatur haben, insbesondere wenn sie in der Kälte aufbewahrt wurde.
  • Setzen Sie die Spritze mit der Nadel nach oben und setzen Sie die Luftblasen vorsichtig frei, so dass ein kleiner Arzneimittelstrom freigesetzt wird.
  • Unabhängig davon, ob die Katze am Widerrist oder am Oberschenkel injiziert werden soll, seien Sie äußerst vorsichtig - die Katze kann sich in dem Moment, in dem die Nadel unter die Haut fällt, stark bewegen, was die Situation nur verschlimmert.

Vergessen Sie nicht, zusätzlich zu den obigen Regeln während des gesamten Prozesses eine positive Einstellung und Ruhe zu bewahren. Katzen haben ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen, so dass sie leicht alle Veränderungen in Ihrem emotionalen Zustand spüren.

Merkmale und Algorithmus für die Injektion unter die Haut

Subkutane Injektionen bei Katzen sind die einfachste und schmerzloseste Art und Weise, Injektionen durchzuführen, die sogar von Neuankömmlingen auf dem Gebiet der Medizin, insbesondere der Veterinärmedizin, erlernt werden können. Darüber hinaus ist es die beste Behandlungsoption für viele Krankheiten. Die subkutane Fettmembran ist von einem ganzen Gefäßsystem durchdrungen, durch das das Medikament sofort in das erforderliche Medium gelangt.

Sie können eine subkutane Injektion an der Katze am Widerrist oder in einem separaten Teil der Falte unter dem Knie vornehmen. Der Widerrist ist der Torso einer Katze zwischen den Schulterblättern.

Bei Katzen gibt es fast keine Nervenenden, so dass die stärksten Medikamente, insbesondere Antibiotika, besser zum Stechen geeignet sind. Seien Sie unterdessen so vorsichtig und vorsichtig wie möglich: Die Haut hier ist also sehr dicht Wenn die Nadel falsch eingesetzt wird, kann sie sich leicht verbiegen oder brechen. Die subkutane Injektion einer Katze in den Widerrist ist wiederum problematisch.

Beruhigen Sie Ihr Haustier

Viele Leute fragen sich, wie sie ohne großen Aufwand spritzen können, ob die Katze einen kämpfenden Charakter hat und bereit ist, alles zu tun, nur um auszuweichen. Zuerst sollten Sie Ihrem Verhalten folgen: Wenn Sie sehr aufgeregt sind und Angst haben, etwas falsch zu machen, wird die gleiche Stimmung auf Ihr Kätzchen übertragen.

Versuchen Sie, sich auf einen positiven Gedankengang einzustimmen, und handeln Sie unverzüglich, ohne der Katze eine einzige Chance auf Widerstand zu lassen.

Stellen Sie die Katzenspritzen am Widerrist auf

Wenn Sie die allgemeinen Anforderungen und Empfehlungen verstehen, können Sie im Detail sehen, wie Sie eine Katze richtig in den Widerrist spritzen. Der Algorithmus der Aktionen ist ziemlich einfach, jedoch ist jede Stufe für die gesamte Prozedur äußerst wichtig. Um besser zu verstehen, wie man eine Katze am Widerrist sticht, sehen Sie die folgende Liste von Aktionen, die in einer klaren Reihenfolge ausgeführt werden:

  • bereiten Sie den Ort vor, an dem diese Manipulation stattfinden wird: Wählen Sie eine feste, stabile Oberfläche, reinigen Sie jegliche Art von Verunreinigungen gründlich und decken Sie sie mit einer sterilen Serviette oder einfach einer sauberen Decke ab.
  • das Tier so weit wie möglich zu beruhigen, damit klar wird, dass alles gut ist und kein Grund zur Sorge besteht,
  • Es ist besser für eine Katze, nicht in den Widerrist injiziert zu werden: Eine Person hält die Katze so, dass sie nicht instinktiv zuckt, wenn die Nadel eingeführt wird, und die andere führt eine direkte Injektion durch.
  • Ziehen Sie die Haut des Tieres sanft am Widerrist an: Dies ist notwendig, um die Verabreichung des Arzneimittels zu erleichtern und die Nadel nicht zu tief unter die Haut zu bringen.
  • Die Nadel muss in einem Winkel von 45 Grad entlang der Wirbelsäule des Kätzchens eingeführt werden und nicht senkrecht.
  • Bei einer sanften Bewegung sollte die Nadel 1 bis 2 cm nach innen injiziert werden, bei einer Insulinspritze sollte die Kanüle über die gesamte Nadellänge am Widerrist in die Katze injiziert werden.
  • Es ist wünschenswert, einiges an Medizin an der Unterseite der Spritze zu lassen, insbesondere wenn dort Luftblasen vorhanden sind - dies schützt erneut vor einer Infektion.
  • Entfernen Sie die Nadel ruhig, während Sie die Haut an der Stelle halten, an der die Injektion durchgeführt wurde.

Versuchen Sie, Ihr Haustier so sanft und vorsichtig wie möglich zu behandeln, selbst wenn es ihm gelungen ist, sich die Hände bei Injektionen zu kratzen, behandeln Sie es mit einer Lieblingsspezialität. Wenn Sie an Ihrer Fähigkeit zweifeln, können Sie leicht ein Video im Netzwerk finden, wie Sie eine Katze richtig in den Widerrist spritzen können.

Injektionen intramuskulär: wichtige Informationen und Empfehlungen

Es gibt Fälle, in denen einzelne Tierärzte das Widerstreben nicht subkutan, sondern nur intramuskulär empfehlen. Solche Fälle umfassen insbesondere Arzneimittel, die bei Verabreichung unter die Haut schlecht absorbiert werden oder starke Schmerzen verursachen. Eine ähnliche Methode wird auch bei intravenösen Injektionen angewendet, es besteht jedoch keine Möglichkeit, zu einer Tierklinik zu reisen, um deren Umsetzung und die Wirksamkeit der Injektionen unter der Haut beim Widerrist zu untersuchen.

Besonderheiten

Neben den allgemein anerkannten Regeln für die Injektion von Medikamenten hat die intramuskuläre Injektion ihre eigenen einzigartigen Merkmale:

  • Eine Injektion wird in den fleischigsten Teil der Pfote des Tieres - die Rückseite des Oberschenkels - vorgenommen.
  • ausschließlich in einem spitzen Winkel zum Oberschenkel selbst,
  • Die Nadel darf maximal 1 cm eindringen, um eine Beschädigung der zerbrechlichen Pfotenpfoten zu vermeiden.
  • eine klare Fixierung der Injektionsstelle benötigen, die mit der besonderen Schmerzhaftigkeit solcher Eingriffe verbunden ist,
  • Das Medikament sollte langsam und langsam verabreicht werden, damit es in die entsprechenden Gewebe gelangen kann.
  • Der Muskel sollte sich in einer völlig entspannten Position befinden: Dazu können Sie den Hautbereich für die beabsichtigte Injektion massieren, die Pfote beugen und sie in einem solchen Zustand wie möglich fixieren.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie das Verfahren unter Einhaltung der Regeln und Anforderungen korrekt durchführen können, ist es sinnvoller, sich an einen Spezialisten zu wenden.

Mögliche Folgen und Methoden ihrer Beseitigung

Trotz der Tatsache, dass die Injektion nicht so signifikant ist, dass sie schwerwiegende Folgen hat, ist dies aus medizinischer Sicht eine minimale Schädigung der Haut und der Blutgefäße sollte für alle Fälle bereit sein.

Unabhängig von der Injektionsmethode kann im Widerrist subkutan oder intramuskulär eine kleine Menge Blut auf der Haut der Katze erscheinen. Wenn der Fluss nicht aufhört oder immer mehr wird, wenden Sie sich sofort an einen Arzt.

Wenn wir über Schmerzen und Reizungen nach der Injektion sprechen, sind sie unbedeutend und vergehen bald. Seien Sie nicht überrascht, wenn sich die Katze merkwürdig verhält und versucht, Ihre Aufmerksamkeit auf jede erdenkliche Weise auf sich zu lenken, so dass nur sie mitleidig und getröstet wird - die schauspielerischen Fähigkeiten der Katzen werden nicht besetzt sein!

Gründe für Besorgnis

Wenn das Kätzchen beim Gehen ständig mit der Pfote wichst oder gelegentlich von einem zum anderen springt - seien Sie nicht beunruhigt, das ist absolut normal. Dies ist in erster Linie auf die Tatsache zurückzuführen, dass intramuskulär bei den meisten Antibiotika und Antispasmodika ähnliche Reaktionen auftreten.

Wenn die Katze jedoch ihren Fuß auf den Boden zieht und überhaupt nicht darauf treten kann, sollten Sie sich an den Tierarzt wenden. Der Hauptgrund kann eine Schädigung oder ein Reißen der Nervenbündel sein, die eine sofortige Behandlung mit Novocain und anderen Arzneimitteln erfordert.

Achten Sie auch auf Veränderungen im Verhalten und Aussehen der Katze: Schon die geringste Schwellung und Irritation der Haut weist den Besitzer darauf hin, dass etwas nicht stimmt.

Die Hauptsache ist, Gefühle, Mitleid und Unsicherheit in ihren Handlungen abzulegen. Zweifellos sind solche Manipulationen sowohl für das Kätzchen als auch für den Besitzer sehr schmerzhaft und unangenehm. Wenn Sie jedoch einen Widerspruch richtig oder intramuskulär durchführen, wird die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer geliebten Katze in naher Zukunft viel besser sein. Zeigen Sie Ihrem Haustier Ihre Gleichgültigkeit gegenüber seinem Zustand, der Manifestation der Fürsorge und der uneingeschränkten Liebe, und er wird Ihnen genauso antworten.

Wie man eine Katze spritzt

Lernen Sie aus dem Video, wie Sie eine Katze subkutan und intramuskulär injizieren. Schritt für Schritt Anleitung.

Wie mache ich einer Katze eine Spritze? - Diese Frage ist besorgniserregend. Denn diese auf den ersten Blick einfache Manipulation erfordert bestimmte Fähigkeiten und Kenntnisse.

Eine gut gemachte Injektion ist nicht nur ein Versprechen für die wirksame und korrekte Wirkung des Arzneimittels, sondern auch für das Fehlen von Komplikationen, das minimale Unbehagen, das für Sie und Ihr Haustier entsteht.

Ich hoffe, dass die folgenden Informationen Ihnen helfen werden, eine Katze richtig und praktisch schmerzlos zu spritzen. Es ist auch hilfreich zu wissen, wie man einer Katze eine Pille gibt.

Eine Injektion oder Injektion ist eine der Methoden, um Medikamente in den Körper der Katze zu injizieren, indem die Haut mit einer Nadel und einer Spritze durchstochen wird, wodurch das Medikament in bestimmte Gewebe eindringen kann.

Injektionen sind:

  • intradermal,
  • subkutan,
  • intramuskulär,
  • intravenös
  • intraarteriell
  • intraossär.

Was Sie wissen müssen, bevor Sie eine Katze spritzen

  1. Selbstmedikation nicht! Spritzen Sie Ihre Katze nur so ein, wie es von einem Arzt verordnet wurde, und halten Sie dabei alle Vorschriften, Dosen usw. strikt ein.
  2. Waschen Sie Ihre Hände vor der Injektion gründlich. Aber auch mit gewaschenen Händen ist es unmöglich, die sterile Nadel der Spritze zu berühren.
  3. Die Injektionsstelle kann nicht mit einem Antiseptikum behandelt werden, und Sie müssen mit sterilen Spritzen injizieren und jedes Mal eine neue Spritze verwenden! Spritzen und Nadeln sind Einwegartikel, vergessen Sie das nicht.
  4. Die Haut an der Injektionsstelle sollte gesund und entzündungsfrei sein.
  5. Wenn das Volumen des Arzneimittels 1 ml nicht überschreitet und das Arzneimittel nicht auf Öl basiert, können Insulinspritzen mit kleinen Nadeln verwendet werden. In anderen Fällen verwenden Sie Spritzen mit einem Volumen von 2-5 ml.
  6. Wenn das Arzneimittel im Kühlschrank aufbewahrt wurde, muss es vor der Verwendung auf 37 ° C erhitzt werden.
  7. Überprüfen Sie vor der Einnahme von Arzneimitteln in der Spritze den Namen des Arzneimittels und das Verfallsdatum. Ziehen Sie nur die erforderliche Dosis in die Spritze auf.
  8. Mischen Sie nicht mehrere Medikamente in einer Spritze. Eine Ausnahme sind die Anweisungen des Tierarztes.
  9. Legen Sie das Arzneimittel kurz vor der Injektion in eine Spritze und bedecken Sie die Nadel bis zum Gebrauch mit einer Schutzkappe.
  10. Es ist besser, Öllösungen zum Stechen des Arztes anzuvertrauen, aber wenn dies unmöglich ist, dann seien Sie vorsichtig. Bevor Sie die Öllösung intramuskulär eingeben, müssen Sie sicherstellen, dass Sie nicht in das Gefäß fallen. Dazu müssen Sie nach dem Einsetzen der Nadel den Kolben der Spritze leicht in Ihre Richtung ziehen, und wenn Blut in die Spritze fließt, müssen Sie die Injektionsstelle wechseln. Öl, das in den Blutkreislauf gelangt, ist für das Haustier tödlich.
  11. Bevor Sie einen Schuss geben, geben Sie die Luft aus der Spritze ab. Heben Sie die Spritze senkrecht nach oben an, so dass die Luftblasen im Inneren aufsteigen und etwas Arzneimittel aus der Spritze abgeben. Wenn die Luft immer noch in der Spritze bleibt, können Sie das Medikament einfach nicht bis zum Ende injizieren und etwas Luftblasen in der Spritze lassen.
  12. Alle Ihre Bewegungen müssen genau und korrekt sein. Dehnen Sie den Injektionsvorgang nicht aus, spispeln Sie mit einem Haustier, verwerfen Sie Zweifel und Mitleid. Denken Sie daran, dass Sie einer Katze eine Injektion zum Guten und zur Gesundheit geben. Seien Sie ruhig, vergessen Sie nicht, dass Ihr Zustand auf das Haustier übertragen wird. Wenn eine Katze mit Charakter aktiv Widerstand leistet, sollten Injektionen in einem Paar vorgenommen werden, damit der Assistent das Tier fest fixiert.
  13. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, kann etwas Nahrung oder Delikatesse gegeben werden, um vor der Injektion eine positive Einstellung und einen positiven Reflex zu entwickeln. Schreien Sie nicht nach Ihrem Haustier, seien Sie ein freundlicher, liebevoller und fürsorglicher Besitzer.

In diesem Artikel betrachten wir subkutane und intramuskuläre Injektionen bei Katzen. Erstens sind dies die häufigsten Arten von Injektionen, die Katzen verabreicht werden. Zweitens können die anderen Injektionsarten nicht ohne Erfahrung und vor allem zu Hause durchgeführt werden.

Subkutane Injektion einer Katze

Die subkutane Fettschicht ist reich an Blutgefäßen und hat eine lockere Struktur - all dies führt zu einem schnelleren Eindringen des Arzneimittels als beispielsweise beim Auftragen durch den Mund.

Subkutane Injektionen von Katzen erfolgen im Bereich zwischen den Schulterblättern, dem Widerrist (Nacken) oder im Kniegelenkbereich. Für die sogenannten "entflammbaren" hypodermischen Widersprüche des Widerristes - der sicherste Ort, so ist das Risiko, "nicht da" zu stechen, am allerwenigsten und es gibt praktisch keine schmerzhaften Empfindungen durch die Punktion.

Katze intramuskuläre Injektion

Einige Medikamente werden schlecht subkutan aufgenommen oder verursachen starke Schmerzen. Wenn es notwendig ist, den Wirkstoff abzuscheiden, das heißt, ein Depot des Wirkstoffs (eine Art von Vorrat) zu schaffen, so dass der Arzneistoff langsam in das Blut freigesetzt wird, wodurch eine konstante Konzentration des Wirkstoffs über einen langen Zeitraum aufrechterhalten wird. Es gibt Arzneimittel, die nur intramuskulär verabreicht werden können. Katzen erhalten auch Injektionen in den Muskel, wenn eine schnellere Wirkung des Arzneimittels erforderlich ist, die intravenöse Verabreichung jedoch unmöglich ist und die subkutane Injektion unwirksam ist.

Die Katze hat nach der Injektion Blut

Vergessen Sie nicht, dass eine Injektion zwar ein Mikro ist, aber dennoch ein Trauma für die Haut sowie Blutgefäße ist. Wenn das Blut leicht erscheint, nur ein paar Tropfen, dann sollten Sie sich keine Sorgen machen. Wenn das Blut jedoch in großen Mengen fließt, sollten Sie die Blutungsstelle nicht länger als 15–20 Minuten kalt abkühlen und sofort einen Tierarzt kontaktieren, wenn die Blutung nicht nachlässt oder ansteigt!

Humpeln bei einer Katze nach einer Injektion

Manchmal kann die Katze nach einer Injektion hinken, dies ist jedoch kein Problem. Normalerweise ist das Hinken eine Reaktion auf schmerzhafte Injektionen von Antibiotika oder Antispasmodika. Besonders empfindliche und zarte Katzennatur kann die schmerzhaften Stiche sogar übertreiben und ihre schauspielerischen Qualitäten zeigen, ja, wundere dich nicht, es passiert. Die Beschwerden sind schnell genug und erfordern einen Besuch beim Arzt, wenn die Lahmheit nicht innerhalb einiger Tage verschwunden ist.

Die Verdünnung des Arzneimittels mit Wasser für Injektionszwecke, Kochsalzlösung oder Novocain kann die Beschwerden schmerzhafter Injektionen verringern, Sie sollten jedoch nicht selbst experimentieren, sondern konsultieren Sie vor der Verdünnung der Injektionsmedikamente einen Tierarzt!

Versuchen Sie eine leichte Massage des Kissens, die hinkt.

Wenn die Katze nach der Injektion nicht auf dem Fuß steht oder anfängt, sie zu ziehen, sollten Sie sofort Ihren Arzt um Hilfe bitten, da das Nervenbündel sehr wahrscheinlich berührt wird und die Behandlung dieses Zustands mit Novocain oder anderen Präparaten erforderlich ist.

Изменение поведения кошки, появление шишечек, припухлостей после уколов, любое необычное явление должно вас насторожить и лучше обратиться за консультацией к ветеринару.

Остались вопросы о том как делать укол кошке? Пишите их в комментариях.

Использование шприцев

В большинстве случаев ветеринар рекомендует, какой шприц использовать для инъекции, но владельцы питомцев иногда упускают из виду эту информацию. Zunächst ist zu verstehen, dass sie sich nur in Qualität und Volumen unterscheiden, jedoch den gleichen Wirkmechanismus aufweisen. Verwenden Sie nach Möglichkeit Varianten mit Gummibändern am Kolben, die den Verlauf mildern und eine sanftere Einführung des Arzneimittels ermöglichen.

Um die Katze am Widerrist zu spritzen, können Sie Folgendes verwenden:

  • Insulinspritze - hat eine dünne Nadel, eine detaillierte Skalierung der Einteilungen, hat jedoch ein kleines Volumen (bis zu 1 ml) und ist nicht für ölhaltige Präparate geeignet.
  • Injektionsspritze - hat unterschiedliche Volumina und Nadelstärken und eignet sich besonders für große Haustiere mit einem Körpergewicht von mehr als 5 kg. Bei Katzen wird empfohlen, die Mindestmengen entsprechend der vorgeschriebenen Dosierung zu wählen. Es ist auch möglich, bei der Verschreibung von beispielsweise 5 ml einer Injektion eine Nadel aus einer Spritze mit einem Volumen von 2 Würfeln zu entnehmen und daraus einen Stich zu machen.

Die Nadel muss für jede Injektion steril und neu sein, da nach der ersten Verwendung mikroskopische Nägel darauf erscheinen, die das erneute Einsetzen der Nadel erschweren. Wenn Sie das Arzneimittel mit einer Spritze eingeben müssen, sollten Sie diejenigen verwenden, die mit Ersatznadeln im Kit verkauft werden (sie haben Kappen in verschiedenen Farben, sodass Sie während des Gebrauchs nicht verwirrt werden).

Wenn mehrere Medikamente gleichzeitig zur Behandlung verschrieben werden, sollte für jede eine separate Spritze verwendet werden, sofern vom Arzt nicht anders angegeben. In keinem Fall darf die Lösung gemischt werden. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit der Oxidation von Wirkstoffen oder der Ausfällung hoch, was die Wirksamkeit jedes dieser Wirkstoffe beeinträchtigt.

Es wird empfohlen, die Lösung um 0,5 bis 1 Teil mehr als die angegebene Norm aufzunehmen. Danach wird die Nadel mit einer Nadel nach oben angehoben und klopft an das Kunststoffgehäuse. Die Nadel sollte jedoch nicht herunterfallen, um die Sterilität nicht zu beeinträchtigen. Infolge solcher Maßnahmen steigen Luftblasen zum Ausguss auf und lassen sich durch Drücken auf den Kolben leicht entfernen. Für subkutane Injektionen ist es wichtig, so viel Luft wie möglich aus der Spritze zu entfernen, der Eintritt einer kleinen Durchstechflasche verursacht jedoch keinen erheblichen Schaden. Luft, die während des Injektionsprozesses eintritt, ist nur bei intravenösen Injektionen oder Dropper tödlich, wenn es sich um eine relativ große Blase handelt.

Nutzungsbedingungen für Drogen

Bevor Sie die Lösung eingeben, ist es wichtig, den Namen auf der Durchstechflasche des Arzneimittels anhand der Verordnung eines Arztes zu überprüfen und die Anweisungen sorgfältig zu lesen. Auch wenn das Arzneimittel von einem Tierarzt verordnet wird, müssen Sie Folgendes prüfen:

  • Ist das Präparat für ein Tier geeignet (z. B. sind einige Arzneimittel für Hunde toxisch für Katzen) und für die subkutane Verabreichung?

Es ist wichtig! Bei einigen Arzneimitteln ist die subkutane Verabreichung nicht akzeptabel, aber nur intravenös, was normalerweise auf das Risiko von Gewebeverbrennungen und die Bildung nekrotischer Herde zurückzuführen ist.

  • welche Temperatur der Lösung sollte während der Verabreichung sein (bei einigen Medikamenten ist eine Erwärmung auf 38 bis 39 ° C erforderlich, bei anderen sollten sie kühl sein)
  • Verfügbarkeit von Anweisungen zur Geschwindigkeit und Art der Anwendung (einige Lösungen müssen sehr langsam verdünnt oder injiziert werden),
  • die Notwendigkeit und Dauer des Schüttelns der Durchstechflasche vor dem Füllen der Spritze, um eine einheitliche Inhaltsstruktur zu erhalten.

Die Anweisungen für das Arzneimittel geben immer an, wie das Pulver oder die Flüssigkeit aussehen sollte: Wenn diese Informationen nicht mit den Angaben in der Durchstechflasche übereinstimmen, kann das Arzneimittel nicht verwendet werden. Bei Einzelgeldern erfolgt die Lagerung daher unter strikter Einhaltung des Temperaturregimes. Daher sollten sie nur in geprüften Vetapteks oder direkt bei einem Tierarzt gekauft werden.

Wenn eine Ampulle für mehrere Anwendungen (innerhalb von mehreren Tagen) bestimmt ist, sollte der Inhalt in mehreren Spritzen gesammelt und nach dem Schließen der Nadeln mit Kappen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Es ist wichtig! Die Haltbarkeit einiger Arzneimittel beträgt nicht mehr als 10-12 Stunden nach dem Öffnen der Ampulle. Daher ist die Möglichkeit der Lagerung in einer Spritze in diesem Fall nicht relevant. Bei allen anderen in einer Spritze gesammelten Arzneimitteln sollte die Haltbarkeitsdauer im Kühlschrank 72 Stunden nicht überschreiten.

Für eine Injektion können Sie je nach Gewicht des Tieres nicht mehr als 30-60 ml Medikamentenlösung eingeben. Wenn die Behandlung große Dosen vorsieht, müssen Sie sie für mehrere Aufnahmen und an mehreren Stellen entlang der Wirbelsäule eingeben.

Wie macht man eine Injektion?

Eine Injektion an einer Katze zu machen ist kein besonders einfaches Verfahren, insbesondere wenn sie sie nicht zum ersten Mal testen wird. Es ist ratsam, nicht alle vorbereitenden Manipulationen in Gegenwart des "Patienten" durchzuführen, da Tiere sich an die Verfahren erinnern, die negative Assoziationen verursachen. Eines Tages, nachdem der Nadel beim Auspacken der Spritze Schmerzen an der Nadel hatte und sich das Rascheln erinnerte, wird er sich beim nächsten Mal sofort verstecken.

Vorbereitung für Haustiere

Am bequemsten ist es, einen Assistenten in die Prozedur einzubeziehen: Eine Person hält die Katze und die zweite - zum Stechen. An diesem Punkt ist es sehr wichtig, das Tier zu immobilisieren, da im Falle eines scharfen Ruckes im Moment des Durchstechens der Haut die Nadel tief in den Muskel eindringen kann. Dies kann auf zwei Arten erfolgen:

  • in Rückenlage fixieren, die Pfoten halten,
  • Wickeln Sie das Handtuch fest ein und lassen Sie einen Bereich für den Eingriff offen.

Wenn Sie die Manipulationen ohne Hilfe ausführen müssen, müssen Sie das Tier auf eine bequeme Oberfläche legen und mit dem Unterarm einer Hand am Körper des Tieres anliegen und mit der anderen Hand die erforderlichen Manipulationen vornehmen.

In jedem Fall ist es wichtig, sich ruhig zu verhalten, um die Katze nicht zusätzlich zu belasten. Während dieses Vorgangs ist es besser, die Katze zu streicheln und mit zärtlicher Stimme zu sprechen, ohne Ihre Erregung zu zeigen.

zoo-club-org