Tiere

Warum heult ein Hund im Hof, auf der Straße, bei den Nachbarn, zu Hause? Zeichen

Pin
Send
Share
Send
Send


Das Heulen eines Hundes - eines eigenen oder eines Nachbarn - wird nicht nur durch ein lautes und trostloses Geräusch gestört. Es verursacht Angst bei den meisten Menschen, sogar Angst. Diese Gefühle - ein Echo der alten Instinkte, als das Heulen, das die Anwesenheit eines wilden Tieres meldete, die Person zwang, Schutz zu suchen oder zu fliehen. Und wenn solch ein Geräusch von einer lang gezähmten, domestizierten Kreatur kommt, die in oder in der Nähe einer Wohnung erklingt, verursacht dies bestenfalls beträchtliches Unbehagen.

Deshalb gibt es viele Spekulationen, die erklären wollen, was der Hund nachts oder nachts heult. Sie erschienen zu einer Zeit, als die Menschen nicht einmal versuchten, die Ursachen des Verhaltens von Hunden zu verstehen. Versuchen wir herauszufinden, ob all diese Annahmen als Erfindung angesehen werden können und was ein domestiziertes Tier heulen lässt.

Mystik und Fakten

Fast alle Anzeichen deuten darauf hin, dass das Heulen eines Hundes ein Vorbote für Tod, Unglück oder ernsthafte Probleme ist. Die meisten haben sich Gedanken darüber gemacht, warum der Hund nachts im Hof ​​heult, und fast alle sprechen über den bevorstehenden Tod des Besitzers oder der Familienmitglieder. Ein derart gruseliges Urteil beruht wiederum auf der uralten menschlichen Angst vor Wölfen. Es gibt einige Gründe, warum ein Hund heult, und um ihn zu stoppen, hindert er uns nicht daran, die Dinge in Ordnung zu bringen, anstatt den Hund zu schimpfen und zu bestrafen oder, schlimmer noch, Schwierigkeiten zu erwarten.

Eine solche Sprachleistung für Hunde ist eine völlig natürliche Erscheinung. Dies wird deutlich, wenn wir uns an ihre Einordnung erinnern, wonach die Hundefamilie der Ordnung der Raubtiere, der Gattung und der Arten der Wölfe angehört. In Analogie zu wilden Verwandten finden sich Erklärungen für das Geheul des Hundes, das unter Wölfen viele Variationen aufweist und vor allem für sie ein Kommunikationsmittel ist. Eine solche Studie hilft dabei herauszufinden, was der Hund tagsüber oder nachts heult und was mit diesem nervigen Phänomen zu tun ist.

Ruf der Ahnen

Sprachwölfe können sehr komplexe Botschaften geben. Sie schicken viele Kilometer entlang der Kette Informationen über den Standort eines anderen Tieres, sei es ein Feind, ein Opfer oder ein Mann. In jedem Fall ist das Heulen unverwechselbar. Es wird viele Kilometer von Tier zu Tier weitergegeben, um alle Mitglieder des Rudels zur Jagd zu sammeln oder sie vor der Gefahr zu warnen.

Die kollektive Stimmleistung spielt im sozialen Leben der Wölfe eine große Rolle, die als Instrument der Sozialisierung dient und die Zugehörigkeit zu Individuen in ihrer Gruppe schärft. Darüber hinaus haben Wölfe auf diese Weise etwas mit anderen Rudeln gemeinsam und geben notwendigerweise ein Churrensignal an, wenn sich ihr Kollege von der Gruppe entfernt hat.

Während der Experimente stellten die Wissenschaftler fest, dass das Heulen jedes Mal zu hören ist, wenn eines ihrer Mitglieder aus der Herde entfernt wird. Der lauteste und am längsten anhaltende Ton kam jedoch, wenn der Anführer von der Gruppe getrennt wurde. Die gleiche Reaktion trat auf, wenn einige Personen von potenziellen oder normalen Sexualpartnern getrennt wurden.

In der Regel ist ein kollektives Heulen im Morgengrauen zu hören. Der Lead Leader beginnt, nach einiger Zeit kommt der Rest der Gruppe zu ihm. Alle oben genannten Fakten können die Serie erklären, nicht nur die, die der Hund nachts heult, sondern auch, warum es tagsüber geschieht.

Ferngeräusche

Ein Hofhund kann heulen, wenn andere Hunde in größerer Entfernung bellen, knurren und heulen. Er fühlt sich wie ein Alphamann und ruft eine Herde auf diese Weise an oder signalisiert ihm, zu ihr zu gehören, nachdem er den Ruf der dominanten Person gehört hat.

Eine Person fängt möglicherweise kein fernes Hundegespräch ab oder misst ihm keine Bedeutung bei, aber es ist meistens die Ursache eines heulenden Haustieres. In diesem Fall wird der Hund in die Richtung gedreht, aus der die Reaktion der Mitmenschen zu hören ist. Solche Roll Calls treten meistens nachmittags oder abends auf, seltener nachts, besonders frostig und windstill, wenn die Geräusche viel weiter getragen werden.

Verlängerte "Konzerte" sind nicht konstant, sie können ein einmaliges Phänomen sein oder sich in unregelmäßigen Abständen wiederholen.

Das Signieren, was der Hund nachts im Hof ​​heult, kann durch eine andere Art von Geräuschen erklärt werden. Es kommt von Hochspannungsleitungen, Transformatorzellen, einer rotierenden Windfahne, einem vom Wind geblasenem Loch und anderen Objekten. Da die Frequenz eines solchen Klangs oft an der Grenze der menschlichen Wahrnehmung liegt, kann der Wirt nicht immer die Quelle herausfinden. Der Hund nimmt jedoch Frequenzen von bis zu 40 Kilohertz auf, die für den Menschen Ultraschall sind. Die Höhe der Note und eine gewisse Schwingung können ihn an ein entferntes "Lied" der Kongenere erinnern.

Das Geräusch des Alltagsrauschs überschneidet sich mit kaum wahrnehmbaren Geräuschen, aber nachts unterscheidet das Tier sie deutlich und reagiert darauf. Dies erklärt viele Anzeichen, wie ein Hund nachts heult.

Sehnsucht und Einsamkeit

Hunde haben ein stark entwickeltes Bedürfnis, mit anderen ihrer Art zu interagieren, was durch die Abhängigkeit von einer Person und die Kommunikation mit ihm ersetzt wurde. Haustiere erleben eine starke Trennung von jedem Familienmitglied, insbesondere vom Eigentümer. Sie drücken ihre Angst mit einem herzzerreißenden Heulen aus, unter dem Nachbarn leiden.

Vielen, denen Familien, in denen Haushalte jeden Tag zur Arbeit oder zum Studium gehen, ein solches Problem stellten, half der Kauf eines Kätzchens. Selbst die massigsten und grausamsten Hunde hörten auf zu heulen, weil es keine Besitzer mehr gab, und richteten ihre Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit auf ein kleines Wesen. Es ist erwähnenswert, dass wenn zwei Hunde im Haus leben, sie nicht in Erwartung der Besitzer stimmen.

Ich weiß auch, was der Hund nachts heult, kann auch durch seine Sehnsucht nach einem Sexualpartner erklärt werden, wenn es Zeit ist, sich zu paaren. Dies gilt insbesondere für Männer, die ihre Bedürfnisse auf andere Weise zeigen werden.

Kettenhunde

Solche Hunde sind am stärksten von der Gnade des Besitzers abhängig. Sie haben weniger Kontakt mit einer Person, im Gegensatz zu Haustieren, in den meisten Fällen laufen sie nicht und sind mit einer langen Kette zufrieden. Sie müssen die Tatsache akzeptieren, dass sie sich in der Nähe ihrer Höhle befinden, was für Hunde inakzeptabel ist. Außer der Kabine können sie nirgendwo anders vor Kälte, Hitze oder Niederschlägen wegkommen. Wenn der Zwinger schlecht ausgestattet ist, lange Zeit nicht gereinigt wurde und von Flöhen befallen ist, hat der Hund Schwierigkeiten. Er kann weder Nahrung noch Wasser finden, wenn seine Schüssel leer ist, und was auch immer der Besitzer mitbringt, muss der Hund allein damit zufrieden sein, es gibt keinen anderen Weg. Alle diese Umstände sind der Hauptgrund, warum ein Hund nachts öfter an einer Kette heult als seine anderen Verwandten.

Wenn das Tier sich unwohl fühlt, sich unwohl fühlt, Hunger oder Durst hat, kann es lange Zeit tolerieren, aber am Ende wird es mit einem lauten Heulen von sich reden, vor allem, wenn der Besitzer sein vorheriges Wimmern ignoriert. Darüber hinaus kompensiert der Hund auf diese Weise den begrenzten Kommunikationsbedarf.

Es gibt einen weiteren wichtigen Grund für das nächtliche "Konzert". Tierkot bezeichnet in ihrem natürlichen Lebensraum nicht nur die Grenzen des Besitzes, sondern informiert auch den größeren Raubtier. Daher können Tiere niemals in der Nähe ihrer Höhle ausscheiden. Wenn das Abwasser nicht rechtzeitig in der Nähe der Kabine entfernt wurde, kann der Hund intuitiv befürchten, vom Feind entdeckt zu werden, der die Nacht mit einem lauten Heulen erschrecken möchte.

Heulen ist der Vorbote des Todes

Aus irgendeinem Grund besteht die allererste Verbindung bei einer Person, die das Geheul eines Hundes gehört hat, darin, dass bald jemand sterben wird. In der Tat ist seit langem festgestellt worden, dass ein Hund den Tod seiner Besitzer antizipieren kann und nicht nur.

Stellen Sie daher sicher, dass Sie wissen, was der Hund heult. Die Zeichen unterscheiden sich nicht nur darin, wo sich der Vierbeiner befindet, sondern auch in der Richtung, in der sein Maul beim Heulen gedreht wird. Dieser Umstand ist auch von erheblicher Bedeutung.

Wenn also Ihr Hund laut heult und gleichzeitig sein Kopf auf den Boden gesenkt wird, wird höchstwahrscheinlich Ärger in Ihrem Haus auftreten. Dies muss jedoch nicht unbedingt bedeuten, dass jemand von den Menschen, die in diesem Haus leben, sicherlich sterben wird. Ein Hund kann auf diese Weise eine schwere Krankheit oder einen schrecklichen Unfall bedeuten. Es ist jedoch erwähnenswert, dass am häufigsten der Tod in das Haus kommt.

Und was heult der Hund? Es wurde auch festgestellt, dass der Tod in das Haus kommt, nachdem der Hund lange Zeit heulend, klagend, heulend und selbst dann gerufen hat, als er ein- oder dreimal wehte und dann aufhörte. Und auch wenn in der Nähe eines Hauses, in dem sich eine Person mit schwerer Krankheit befindet, ein Hund ohne Grund zu heulen angefangen hat, wird der Tod höchstwahrscheinlich bald an die Tür dieser Wohnung klopfen.

Heulende Hunde im Hof

Es gibt immer noch ein Zeichen, dass der Hund im Hof ​​heult, wenn sein Gesicht nicht zu Ihrem Haus gerichtet ist. Dies kann nach populären Beobachtungen den Bewohnern des Hauses, auf das das Gesicht des Hundes zeigt, Schwierigkeiten bereiten. Tod oder Krankheit können bald in dieses Haus kommen.

Da Ihr vierbeiniger Freund sehr tödlich ist, kann er auch sein nahes Ende mit einem Heulen markieren. Nur heulen wird der Hund in diesem Fall auf dem Boden oder Boden liegen. Und höchstwahrscheinlich wird ihr Gesicht auf den Vorderpfoten liegen. Ihr Heulen über das Ahnungsvermögen ihres eigenen Ablebens wird erbärmlich und langwierig sein.

Vorbote des Krieges

Viele Leute fragen sich, was der Hund im Hof ​​heult, wenn sein Gesicht direkt auf das Tor schaut. Es wurde festgestellt, dass ein solches Heulen ein Vorbote der schrecklichsten Ereignisse ist, die globaler als der Gastgeber oder das Nachbarhaus sind. Ein solches Heulen eines vierbeinigen Freundes kann also bedeuten, dass in naher Zukunft ein echter Krieg beginnen kann.

Sogar die Menschen interpretierten dieses Zeichen anders. Es könnte also bedeuten, dass Hunger in das Haus des Meisters kommen würde. Oder vielleicht deckt der Hunger das Dorf oder sogar die Stadt, in der dieser Hund lebt. Natürlich wird klar, dass unter allen Umständen ein Heulen eines nach vorne schauenden Hundes Schwierigkeiten vorwegnimmt.

Schwarzer Streifen

Viele werden daran interessiert sein zu wissen, was der Hund heult, wenn sich gleichzeitig einer der Personen daneben befindet. Wenn Sie also in der Nähe eines heulenden Hundes sind und beim Anblick nicht aufhören, diese eher unangenehmen Geräusche zu erzeugen, sondern im Gegenteil, er rast auf Sie zu, dann kann dies nur eines bedeuten: ein schwarzer Streifen erwartet Sie im Leben.

Allerdings ist nicht alles so tragisch, weil Sie nicht sterben werden, sondern nur eine Reihe kleiner und vielleicht sogar großer Schwierigkeiten. Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass der schwarze Streifen im Leben eines Menschen irgendwann ein Ende haben wird und Ihr Leben wieder besser wird. Und der Hund sollte nicht beschuldigt werden, weil er Sie nur warnen möchte und nicht die Ursache dieser Probleme ist.

Heulen Sie Nachbarhund

Wenn Sie irgendwo in der Nähe ein Heulen gehört haben, sollten Sie ebenfalls gewarnt werden. Warum der Hund nach den Nachbarn heult, werden Sie sicher fragen. Das Heulen des Hundes eines Nachbarn kann also alle bereits aufgeführten Zeichen bedeuten.

Dieses Heulen kann jedoch eine Funktion haben. Wenn diese langwierigen Geräusche nicht von einem vierbeinigen Haustier eines Nachbarn gemacht werden, sondern von mehreren, dann drohen höchstwahrscheinlich die ganzen Siedlungen (oder der größte Teil) der Siedlung, des Dorfes oder der Stadt - dies hängt davon ab, wo Sie sich befinden. So kann ein schreckliches Erdbeben, eine Flut, eine von Menschen verursachte Katastrophe, ein großes Feuer und vieles mehr passieren. In Verbindung mit diesem Heulen der vierbeinigen Freunde des Nachbarn ist höchstwahrscheinlich ein Zeichen einer bevorstehenden Katastrophe.

Heulen Sie im Haus

Wenn Sie den Hund zu Hause lassen, werden Sie interessiert sein, was der Hund zu Hause heult. Also, einige besondere Zeichen im Zusammenhang mit Innenhunden, einige. Aber es gibt ein solches Zeichen. Wenn Ihr Haustier, während er sich im Zimmer befindet, heulen wird und gleichzeitig zur Tür schaut, dann wird sehr bald Unglück oder vielmehr der Tod zum Haus kommen.

Wenn Sie nachts im Haus heulen, können Sie schnelle Probleme, Krankheiten und Probleme für alle Familienmitglieder oder nur für eine bestimmte Person ahnen.

Auf der Straße heulen

Was heult der Hund auf der Straße? Sicher mehr als einmal dachte man, leise herzzerreißende Geräusche zu hören. Wenn also der Hund eines anderen zu Ihrem Haus gelaufen ist oder in Richtung der Fenster einer Wohnung schaut, kann dies äußerst unangenehme Nachrichten aus der Ferne bedeuten. Beispielsweise können Ihre Verwandten, die in einer anderen Stadt oder einem anderen Dorf wohnen, ein Unglück haben. Und doch, wenn zu dieser Zeit eine Person in Ihrer Nähe eine Reise unternahm, könnten ihm Probleme passieren.

Wenn das vierbeinige Haustier gleichzeitig mit dem Heulen anfängt, fleißig die Erde zu graben, werden Sie sich höchstwahrscheinlich bald auf die Straße vorbereiten müssen, da dies ein deutliches Zeichen für den Tod einer Person in Ihrer Nähe oder eines weit entfernten Angehörigen ist.

Wie rette ich dein Haus?

Um jedoch ihr Zuhause zu schützen und dem Tod selbst zu widerstehen, vorausgesagt durch das Heulen eines Hundes, erfanden die Menschen verschiedene Wege. Wie effektiv sie sind, liegt an Ihnen.

  1. Es gibt eine besondere Verleumdung. Es muss gemacht werden, aus dem Tor oder auf der Straße zu gehen. Du solltest mindestens dreimal sagen: „Verschwinde, nicht an diesem Tor! Der Hund heult und der Wind lässt ihn wegtragen! Stimmt!
  2. Sie können auch in die Kirche gehen und Kerzen für Ihre Gesundheit und Ihre Angehörigen setzen.

Jetzt wissen Sie, was der Hund heult. Die Zeichen sind völlig verschieden, aber eines ist klar, dass es nichts Gutes verspricht.

Tod und Krankheit

Während der Krankheit einer Person nimmt die Ausscheidungsfunktion der Schweißdrüsen zu. Schweiß enthält Substanzen, die als Folge des Stoffwechsels produziert werden, einschließlich schädlicher Stoffwechselprodukte, die sich ansammeln. Der Geruch eines Hundes, der als die wichtigste seiner Sinne gilt, nimmt die geringsten Veränderungen im Organismus des Wirts durch den Schweißgeruch auf. Daher lernt der Hund das Auftreten der Krankheit, bevor die Symptome auftreten.

Der heulende Hund warnt vor dem gefährlichen Zustand des Besitzers und versperrt manchmal sogar den Weg, wenn er das Haus verlässt. Hat ein Mensch die Warnung seines vierbeinigen Freundes vernachlässigt, kann der Hund herzzerreißend schreien, und wenn er auf dem Hof ​​lebt, kann er mit seinen Pfoten verzweifelt den Boden graben.

Dieses Verhalten des Tieres hat viele Gerüchte über den bevorstehenden Tod seiner Besitzer hervorgerufen. Tatsächlich sind Krankheiten von unterschiedlicher Komplexität und können zum Tod führen. Dies geschah viel häufiger, wenn keine medizinische Hilfe und Diagnose zur Verfügung stand. Aber das Signal des Todes ist keine Weitsicht eines Hundes, sondern eher eine Warnung.

Naturphänomene

Es wird vermutet, dass der Mond den Zustand und das Verhalten von Hunden beeinflusst, da sie oft bei Vollmond heulen. Vielleicht ist das so. Die Mondphase wirkt jedoch in der Regel auf Haushunde, nicht auf Haushunde. Es lohnt sich zu bedenken, dass die Beleuchtung des Vollmonds bei bestimmten Objekten und dunklen kontrastierenden Schatten Reflexionen erzeugt, die durch den Wind sehr beweglich sind und unverständliche Umrisse annehmen. Vielmehr ist es gerade eine solche betrügerische Situation, die den Hund alarmiert, und er heult, dass er den Feind warnt, von dem er glaubt, dass er ihn in tiefen vergänglichen Schatten sieht.

Viele glauben, dass der Hund nachts auf dem Mond heult und dies als einen frühen Wechsel des Wetters betrachtet. Aber weder Wölfe noch Haushunde beachten den Erdsatelliten. Ihre Köpfe hoch geworfen, extrahieren sie den kraftvollsten langgezogenen Klang, der die höchsten Töne erreichen kann. Es ist ein solches Heulen, dass Tiere in der Nacht produzieren, und man kann sie in dieser Position gerade beim Vollmond gut sehen.

Hunde spüren das Auftreten einiger natürlicher Phänomene. Die Hunde begannen vor dem Erdbeben zu heulen, als sie ein Dutzend Kilometer vom Epizentrum entfernt waren. In einer Entfernung von Tausenden von Kilometern heulen Tiere jedoch oft bei einer weit entfernten Katastrophe, obwohl eine Person keine Erschütterungen verspürt. Es gibt viele Beispiele, in denen Hunde in gleicher Weise vor dem Anflug eines starken Hurrikans gewarnt wurden.

Heulende Rassen

Nicht alle Hunde heulen. Die meisten von ihnen haben noch nie solche Geräusche in ihrem Leben gemacht. Aber es gibt Gesteine ​​und ihre Hybriden, die genetisch eher zum Heulen als zum Bellen neigen, zum Beispiel wie Basendji. Ein solcher Hund heult Tag und Nacht, obwohl die meisten Hunde dies im Dunkeln tun.

Ein Haustier von den lästigen Instinkten zu entwöhnen ist sehr schwierig. Das Heulen für diese Rassen ist kein Zeichen von Angst, sondern ein Kommunikationsmittel, ein Ausdruck von Zufriedenheit und Freude.

Volksglaube

Einige werden sich über das Heulen des Hundes freuen, wenn man es endlich tut, vielleicht erscheint es jetzt nicht zu düster, zumal die meisten von ihnen eine logische Erklärung finden können.

  • Ein Hund heult nachts im Hof ​​- böse Geister wandern im Haus umher.
  • Der heulende Hund schaut zum Tor - erwarten Sie schlechte Nachrichten aus der Ferne, oder jemand aus dem Haushalt wird außerhalb des Hauses oder im Haus leiden, aber unter der Hand eines Fremden.
  • Ein heulender Hund steht vor dem Haus - es wird Feuer oder Diebe werden mitgenommen.
  • Ein Hund singt an der Schwelle - warten Sie auf schnelle Materialverluste oder Krankheiten.
  • Die Mühe wird zu diesem Haus kommen und schauen, was der obdachlose Hund heult.
  • Bald wird der Besitzer eine schlechte Nachricht erhalten, wenn sein Hund im Zwinger sitzt.
  • Der Hund jammert und gräbt den Boden - eines der Haushalte wird sterben.
  • Das Heulen eines Hundes mit erhobenem Kopf sagt ein Feuer voraus.
  • Ein unfreundliches Zeichen, wenn ein Tier am Vorabend eines wichtigen Unternehmens abstimmt: Geschäfte, Hochzeiten, Kauf und Verkauf, Fernreisen und andere Veranstaltungen. Der Fall wird schlecht enden.

Es gibt keinen einzigen Charme ohne Zeichen unter den Einwohnern Großbritanniens. Англичане все плохие предсказания свели до одной приметы с малыми шансами ее исполнения: несчастье придет в тот дом, на окна которого смотрит голосящая собака, в остальных случаях вой пса — это его дело, которое людей не касается.

Собака воет, к чему это?

Собака обладает обостренным чутьем и, живя в тесном контакте с человеком, она четко понимает и чувствует все мельчайшие изменения в его настроении, состоянии здоровья, может почувствовать нарушение в его ауре. Они чувствуют умерших хозяев, слышат их. Нередко верный пес умирал вскоре после смерти хозяина.

Mit ihren heulenden Hunden versuchen die Leute vor etwas zu warnen. Verhalten, um irgendein Signal zu geben. Unsere Aufgabe ist es, diese Hinweise zu lösen und uns vor Ärger zu schützen.

Hunde spüren, wie oben erwähnt, Veränderungen im körperlichen Zustand des Wirts. Und wenn der Hund lange heulen wird und seinen Kopf senkt, ist dies ein sicheres Zeichen - er hat jemandes Krankheit oder Tod gespürt. Dies kann der Eigentümer sein und vielleicht auch ein Verwandter. Vor dem Tod verlangsamt eine Person alle Vorgänge im Körper, der Körper beginnt einen unangenehmen Geruch zu erzeugen, den nur vierbeinige Haustiere aufnehmen können. Deshalb heult der Hund mit gesenktem Kopf, als würde er am Boden schnüffeln. Und wenn der Hund im Hof ​​anfängt, den Boden zu graben, bedeutet dies, dass er in diesem Haus beerdigt werden muss.

Aber wenn das Haustier aufblickt und heult, dann warten Sie auf das Feuer. Darüber hinaus kann die Gefahr sogar Nachbarn bedrohen.

Ein kranker Hund heult beim Liegen, legt die Schnauze auf die Vorderpfoten, spürt vielleicht seinen Tod.

In der Nacht, besonders bei Vollmond, heulen oft die kleinsten Hunde auf dem Mond, sie sind besorgt und besorgt. Manchmal ändert sich das Wetter.

Laut den folkloristischen Zeichen muss ein fremder Hund, der in Ihren Garten gelaufen ist, heulen, und Sie müssen auf schlechte Nachrichten von weit entfernten Bekannten warten.

Vorfahren heulten oft mit dem Auftreten böser Geister im Haus. Wenn ein Hund nachts rennt und im Hof ​​heult, bedeutet dies, dass böse Mächte im Haus herumwandern und Ihr treuer Hund dies nicht zulässt.

Wenn ein Hund, der in einem Dorfhaus lebt, plötzlich heulte, schließen sich andere in der Regel an. So kommunizieren sie miteinander. Und wenn es dir nicht gefällt, dann mag sie solche Lieder.

Es gibt Hunderassen, die von Natur aus "Sänger" sind. Dieser Hirte, heiser, heiser. Sie sind nicht weit von ihren Vorfahren entfernt und heulen oft.

Was tun, wenn der Hund heult

Wenn Sie all das analysieren, kommen Sie zu dem Schluss, dass ein Hund heult nichts Gutes verspricht. Aber unsere Vorfahren wussten und gaben von Generation zu Generation verschiedene Verschwörungen und Tipps, was in einer bestimmten Situation zu tun ist.

Wenn zum Beispiel der Hund eines Nachbarn an Ihrem Tor heult, müssen Sie ihn mit etwas behandeln, aber Sie können das Tor nicht selbst verlassen: Sie müssen einen Knochen oder etwas anderes durch den Zaun werfen. Wie man sich auszahlt Aber wenn der Hund nicht geht, deutet dies auf große Schwierigkeiten hin.

Sie können einen Hund nicht an der Schwelle heulen, die Schwelle gilt als Grenze zwischen der Welt der Lebenden und der Welt der Toten. Es ist notwendig, entweder den Hund in den Hof zu bringen oder ins Haus zu kommen.

Sie waren geschäftlich unterwegs, um zu arbeiten oder an einen anderen Ort zu gehen, und ein fremder Hund folgte Ihnen auf der Straße. Außerdem heult sie auch nach dir. In diesem Fall haben die Vorfahren einen Aktionsalgorithmus. Sie müssen auf jeden Fall die Route ändern. Wenn Sie es schaffen, durch 3 Brücken oder durch 3 Kreuzungen zu gehen, verwischen Sie Ihre Spuren. Und auf dem Weg Almosen geben.

Wenn der Hund an der Tür heult, werfen Sie einen Eimer mit kaltem Wasser durch.

Natürlich ist es unangenehm, einem Hund zuzuhören, der weiß, dass dies oft Ärger bringt, aber Sie sollten sich nicht sofort sorgen. Vielleicht ist es nur ein Haustierruf für dich, um auf ihn zu achten.

Es gibt mehrere Gründe, warum ein Hund heult:

  • Etwas tut ihr weh.
  • Sie langweilt sich, besonders wenn es das "Baby" ist, das Sie kürzlich nach Hause gebracht haben.
  • Will laufen
  • Er will essen.
  • Freut sich bei eurem Anblick.
  • Singt zu einem Nachbarn, dessen musikalische Fähigkeiten Sie nicht vermutet haben. Sie haben ein sehr empfindliches Ohr und können sogar Musik aus einem benachbarten Haus hören.
  • Vielleicht irgendwo in der Nähe der "Hundehochzeit", und Ihr Hund versucht, seine Existenz zu erklären.
  • Bevor Sie also nach verschiedenen Verschwörungen suchen, die für jede Gelegenheit zahlreich sind, bringen Sie Ihr Haustier zum Tierarzt. Stellen Sie sicher, dass ihre Gesundheit in Ordnung ist. Der Besuch beim Kynologen wird sich auch nicht stören

    Zeichen, warum der Hund heult

    Selbst die skeptischsten Menschen haben zwei oder drei Aberglaube vorrätig, deren Richtigkeit zweifelsfrei ist. Egal, ob es sich um eine schwarze Katze, Kleidung von innen nach außen oder um einen heulenden Hund handelt, ein Zeichen kann auf einer unterbewussten Ebene arbeiten und die Stimme der Vernunft überdecken.

    Was sagt das Volksgerücht über einen traurig heulenden Hund? Hier sind nur einige Glaubenssätze:

    • Wenn das Tier mit zurückgeworfenem Kopf still sitzt und heult, dann sagen solche Serenaden (wie sie auf dem Mond sagen), dass bald ein Feuer entstehen wird.
    • Der Hund heult auf den Boden - es ist notwendig, auf das Unglück mit tödlichem Ausgang zu warten. Wenn es gleichzeitig auch den Boden gräbt, wird das Ereignis sehr bald stattfinden.
    • Der Legende nach weiß der Hund immer über sein zukünftiges Ableben und sendet es, wenn er sitzend oder liegend heult.
    • Wenn das Tier links oder rechts heult, dann lohnt es sich, auf Schwierigkeiten zu warten.
    • Der Hund heult nicht nur, sondern schüttelt gleichzeitig den Kopf - damit der Ärger nicht alleine kommt, lohnt es sich, auf eine Reihe tragischer Ereignisse zu warten.

    Natürlich zu glauben oder nicht zu glauben ist eine persönliche Angelegenheit, aber trotzdem wollen die Leute verstehen, warum ein Hund heult?

    Logische Erklärung einiger Aberglaube

    Viele mystische Phänomene haben eine logische wissenschaftliche Erklärung. Was sagt die Wissenschaft der Volkszeichen über das Heulen aus?

    Es gibt keine Antworten darauf, warum Hunde Feuer riechen, bevor sie beginnen, da der Hund nichts riechen kann, bevor der Rauch auftaucht. Mit dem herannahenden Niedergang des Menschen wurden jedoch einige Lösungen gefunden. Experten haben gezeigt, dass Hunde den natürlichen Tod spüren können, und dies liegt an ihrem empfindlichen Geruchssinn.

    Am Vorabend des Todes löst der menschliche Körper irreversible Auslöschungsprozesse aus. Der Stoffwechsel verlangsamt sich erheblich, der Energieverbrauch nimmt ab, ein besonderer Geruch geht von einer Person aus, die die Nase eines Hundes aufnehmen kann. Und der Hund senkt die Nase nicht auf den Boden, nicht wegen der Tatsache, dass die Person begraben wird, sondern um dieses sterbende "Aroma" nicht zu spüren.

    In diesem Fall kann sich das Heulen des Hundes mit einem traurigen Gejammer abwechseln, und das Haustier meidet den kranken Besitzer oft, indem er versucht, sich mit seinem Schwanz zwischen den Beinen vor ihm zu verstecken.

    Ursachen von Hund heulen

    Was kann ein Hund heulen? Vielleicht möchte der Hund uns also etwas sagen? Hundeführer und Tierärzte haben dazu verschiedene Annahmen:

    • "Traurig und traurig zu mir." Wenn ein Hund, wenn er alleine gelassen wird, heult, ist dies ein Ausdruck der Unwilligkeit, allein zu sein. Der vierfüßige Freund versteht nicht, warum abends die Gastgeber in einer warmen Gesellschaft zusammenkommen und am Morgen die Gastgeber gezwungen sind zu gehen. Einige von ihnen scheinen aufgegeben worden zu sein.
    • "Ich bin krank". Jeder weiß, dass Hunde die geduldigsten Kreaturen sind. Aber auch ihre Geduld kann ein Ende haben, und Heulen kann ein Zeichen für innere Krankheiten sein. Wenn das Tier regelmäßig heult, muss ein Tierarzt konsultiert werden.
    • "Oh, wie froh ich bin!" Hunde sind wie Menschen, alle verschieden. Einige freuen sich, hüpfen fröhlich und schlagen sie nieder, andere mit klingelndem Bellen und intensivem Winken des Schwanzes, na ja, jemandem, der singt und vor Freude heult. Wenn dies ständig bei einer Besprechung geschieht, sollten Sie sich nicht um eine solche Manifestation der Freude sorgen.
    • Hundemusik Liebhaber. Der Hund hat ein ziemlich empfindliches Gehör nahe dem menschlichen Bereich. In Bezug auf die Empfindlichkeit ist diese Zahl außerdem viel höher - Hunde können Noten mit einem Unterschied von 1/8 Ton unterscheiden. Dieser Vorteil wurde von Hirten genutzt, um den Hunden Befehle nicht mit Hilfe von Gesten oder mit der Stimme, sondern mit Pfeifen beizubringen. Es gibt die Meinung, dass die vierbeinigen Freunde im Zentrum der Großhirnrinde das gleiche Zentrum haben wie derjenige, der für die Wahrnehmung von Musik verantwortlich ist, sodass sie nicht nur zuhören, sondern auch anhand ihrer eigenen Vorlieben beurteilen können. Dies wird durch die Tatsache belegt, dass Hunde in einigen Fällen versuchen, sich von der Klangquelle zu lösen, aber manchmal fangen sie an, unter den Tracks zu heulen, die sie mögen. Meistens fällt die Wahl der Haustiere auf klassische Musik.
    • „Hey, Meister, ich habe Angst!“ Der Vollmond betrifft nicht nur Menschen, sondern auch Hunde auf mysteriöse Weise. Wenn sich eine Person bei Vollmond schlecht fühlt und Schlafstörungen hat, kann eine helle Mondscheibe Ihrem Haustier einfach Angst machen. Hunde heulen den Mond an, weil ihre Empfindlichkeit in vielerlei Hinsicht höher ist als die des Menschen, und diese Periode kann sie stärker beeinflussen. Zusätzlich zu Angstzuständen können Tiere während des Vollmonds Aggressionen zeigen, selbst wenn sie sich in geschlossenen Räumen befinden.
    • Kommunikation mit Angehörigen. Wohnungshunden ist natürlich dieses Vergnügen verwehrt - um mit ihren Mitmenschen aus benachbarten Wohnungen oder Eingängen zu kommunizieren. In der Privatwirtschaft informieren Hunde aber auch gerne die Nachbarschaft mit ihrem Heulen. Es ist nur ein Hund im Hof ​​heulen, wie alle anderen mitmachen.
    • Heulen als Ausdruck von Unzufriedenheit. Hunde sind sehr emotional. Sie sind fremd, um Emotionen zu verbergen, sei es Freude, Trauer oder Unzufriedenheit mit der Situation. Ein Haustier kann vor den Eingriffen, die ihm nicht gefallen, zu heulen beginnen - Waschen, Schneiden, Zähneputzen oder Wundverbinden. Und sie tun es so geschickt, dass manchmal die "Hinrichtung" verschoben wird.
    • Heulen, als würde man Aufmerksamkeit erregen. Hunde, besonders junge, erfordern besondere Aufmerksamkeit, sie wollen gestreichelt und gespielt werden. Und oft ist das Heulen eine andere Möglichkeit, den Besitzer an sich zu erinnern. In dieser Situation müssen Sie ihn erst nach Beendigung des Heulens beachten.

    Ist es möglich, einen Hund heulen zu lassen und wie es geht

    Wenn das Haustier aktiv auf Geräusche reagiert - Alarmsirene, Musik, andere schreiende Hunde -, müssen Sie in diesem Fall nur warten, bis sie aufhören.

    Bei einem einsamen Heulen, wenn niemand zu Hause ist, sollten Sie über die Unterhaltung Ihres geliebten Hundes nachdenken. Sie können es mit Gummispielzeug ausstatten, Piepser und auch das Radio eingeschaltet lassen, damit der Hund hören kann, dass er nicht alleine ist. Zur gleichen Zeit, wenn Sie nach Hause zurückkehren, müssen Sie das Tier mit Aufmerksamkeit umgeben, streicheln und damit spielen.

    Sie können sich etwas Zeit lassen, um sich zu entwöhnen, die Tür zu verlassen und erst nach dem guten Verhalten des vierbeinigen Freundes zurückzukehren. Das Haustier muss verstehen, dass sein Besitzer nur unter der Bedingung des Schweigens zu ihm zurückkehren wird.

    Wenn Heulen eine einfache Möglichkeit ist, Aufmerksamkeit zu erregen, lohnt es sich, dies zu ignorieren. Der Hund sollte auf diese Weise nicht das gewünschte erreichen.

    In diesem Fall wird auch die Trainingsmethode erfolgreich angewendet. Sobald der Hund zu heulen anfängt, müssen Sie ihr eindeutig den Befehl geben: „Sprechen Sie!“, Und begleiten Sie sie mit Lob. Dann wird der Befehl „Ruhe!“ Im gleichen Ton gegeben. Natürlich ist es zunächst nicht notwendig, auf den vollständigen Gehorsam zu warten, aber sobald das Haustier gehorcht hat, muss es antworten: „Gut“. Und sichern Sie sich den Erfolg Ihrer Lieblingsdelikatesse. Während des Trainings sollte der letzte Satz spät und spät ausgesprochen werden, was die Zeit verlängert. Hunde fangen alles im Fluge und werden bald lernen, diese Befehle zu verstehen und auszuführen.

    Es gibt Situationen, in denen ein Hund seine kleinen Neigungen „herauswächst“ und, nachdem er aufgehört hat, an Schuhen zu knabbern und Schwimmbecken zu bauen, das Tier wirft und heult.

    Natürlich sollte das Absetzen erfolgen, wenn das Heulen eines Hundes eine häufige Laune ist, eine Lektion aus Langeweile. In anderen Fällen hilft er ihr, über ihre Probleme und Bedürfnisse zu sprechen, ist ein Kommunikationsmittel oder eine Möglichkeit, Spaß zu haben, zu singen. Haustiere haben schließlich auch ein Stimmrecht.

    Hauptgründe

    Bevor Sie sich der Sammlung zuwenden, müssen Sie wissen, was der Hund heult. Es lohnt sich, die einfachsten und logischsten Gründe zu berücksichtigen. In den meisten Fällen wird sogar der abschreckendste Schrei vom Hund ausgelöst, einfach weil:

    • Sie ist einsam. Viele Tiere hängen stark an ihren Besitzern und langweilen sich in Abwesenheit. Und Langeweile ist mit unerwünschtem Verhalten verbunden. Einige Hunde beißen Möbel, andere springen an die Tür, andere heulen und so weiter.
    • Sie ist von natürlichen Bedürfnissen geplagt. Wenn der Hund hungrig ist oder zur Toilette gehen möchte, kann er jammern und heulen. Dies gilt in erster Linie für Hunde, die lange alleine zu Hause bleiben - es gibt niemanden, der sich um sie kümmert, wenn es notwendig ist. Und der Hund kann heulen, weil er eine aktuelle Hündin oder ein Rudel fühlt und sich seinen Verwandten anschließen möchte - er hat einen Liebesinstinkt.
    • Ich möchte die Aufmerksamkeit des Besitzers. Wenn das Tier gesellig ist, kann es gut heulen und Aufmerksamkeit erregen.
    • Nicht gut. Die schlechte Gesundheit des Tieres ist nicht immer und nicht sofort ersichtlich, aber der Hund kann seine Schmerzen durch Heulen ausdrücken. Manchmal beginnen Hunde krank zu heulen.
    • Ich möchte den Genossen ein Signal geben. Die Kommunikation erfolgt nicht nur durch Bellen, sondern durch das Heulen können sie auf diese Weise mit anderen Hunden auf der Straße oder in der Nachbarschaft kommunizieren.
    • Ich will rennen Wenn der Hund an einer Kette sitzt, kann er anfangen zu heulen, weil er Lust hat, im Garten herumzulaufen und zu spielen. Besonders wenn die Kette kurz ist.
    • Freudig Manchmal trifft der heulende Hund den Besitzer - es ist ein Zeichen der Begrüßung zusammen mit vielen anderen Geräuschen.

    Darüber hinaus gibt es die Meinung, dass der Hund heulen kann, wenn er Schwierigkeiten antizipiert. Darin liegt ein vernünftiger Ansatz: In ihren schwer fassbaren Zeichen, die durch Intuition und Wahrnehmung verschlimmert werden und die Gefahr erkennen, versucht das Haustier, seine Angehörigen zu warnen, indem es ein solches Signal gibt. Immer mehr Menschen fragen sich, warum der Hund nachts heult, und manchmal kann es mit dem Mondzyklus in Verbindung gebracht werden. Es wird bemerkt, dass Hunde bei Vollmond heulen können, und es gibt keine Erklärung dafür - anscheinend funktioniert ihr Unterbewusstsein so.

    Gibt es Anzeichen?

    Mit diesem Phänomen sind bestimmte Anzeichen verbunden. Auf die Frage, was der Hund im Hof ​​heult, reagieren die Leute - auf den Toten. Darin liegt etwas Wahres - mit seinem Geruchssinn kann der Hund diesen Geruch riechen, der vor dem Tod den menschlichen Körper zu emittieren beginnt, und daher weiß der Hund im Voraus, dass jemand sterben wird. Dies gilt auch in Bezug auf den natürlichen Tod, es lohnt sich hier nicht, dem Tod spontan zuzuschreiben.

    Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum der Hund heult, die Gründe, die Leute bemerken auch, dass dies unglücklich ist - wie oben erwähnt. Sie kann etwas Gefährliches feststellen, das für die Person nicht sichtbar ist, und sie kann Menschen warnen. Wie dem auch sei, wenn spontanes Heulen nicht typisch für Ihr Tier ist, aber plötzlich zu heulen begann - Sie sollten dies beachten, vielleicht versucht es, Sie über etwas zu informieren. Und Aberglaube hat nichts damit zu tun. Auf jeden Fall sollte man einen heulenden Hund nicht schlagen, es ist besser zu verstehen, warum er es tut.

    Wie gehe ich mit einem heulenden "Nachbarn" um?

    Die Öffentlichkeit macht sich auch Sorgen über eine andere Frage: Der Hund heult die Nachbarn an, was zu tun ist? Wenn Sie "musikalische" Nachbarn haben, sollten Sie mit dem Besitzer sprechen, versuchen, das Problem in aller Ruhe an ihn zu bringen, und versuchen, es gemeinsam zu lösen. Sie können ihm einige Tipps geben, die den Hund in seiner Abwesenheit, in der Nacht oder aus anderen Gründen zum Heulen bringen. Oder Sie können den Rat selbst nutzen, wenn Sie der Besitzer eines Vierbeiners sind, der das ganze Haus wählen kann.

    Wie kann man einen Hund heulen lassen?

    Also, der Hund heult, wenn man ihn alleine lässt, was tun? Zunächst einmal lohnt es sich, sie dem Tierarzt zu zeigen, damit er sich vergewissern kann, dass sie nicht krank ist und nichts sie körperlich quält. Und danach können Sie weiter schauen, beobachten und versuchen, die Ursache ihres Verhaltens zu finden, um sie auszuschließen. Vielleicht sollten Sie in Ihrer Abwesenheit das Essen in einer Schüssel lassen, und das Haustier hört auf zu heulen vor Hunger?

    Wenn Aufmerksamkeit erforderlich ist, umgeben Sie den Hund mit Freundlichkeit und Zuneigung. Gehen Sie mit Ihrem Haustier mehr und spielen Sie im Freien. Und wenn Sie nicht wissen, wie Sie das Tier in Abwesenheit der Besitzer heulen sollen, können Sie versuchen, das Radio oder den Fernseher eingeschaltet zu lassen. Sie können dem Hund den Befehl „Stimme“ und „Stille“ beibringen - dies hilft, das Problem zu lösen, wenn es in Ihrer Gegenwart laut ist. Und wenn Sie es immer noch nicht herausfinden können, wenden Sie sich an Ihren Hundeführer und er kann Ihnen helfen.

    Fazit

    Das Heulenproblem des Hundes kann gelöst werden, wenn es richtig ist, die Ursache zu finden und auszuschließen. Sie sollten das Haustier nicht für dieses Verhalten verantwortlich machen, und vor allem sollten Sie sich den mystischen Hintergrund ansehen. Außerdem lohnt es sich zu wissen, dass manche Hunde nicht bellen können und das Bellen durch ein Heulen ersetzen. Dies sind in erster Linie jene Rassen, die den Wölfen nahe stehen - Wolfsrassen, Malamutes und andere ähnliche Tiere. Sie wissen einfach nicht, wie sie sich anders verhalten sollen.

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send

    zoo-club-org