Tiere

Europäischer Schlittenhund: Charakterisierung der Rasse, Tipps für Hundeführer zur Ausbildung, Foto

Pin
Send
Share
Send
Send


Der russisch-europäische Schlittenhund (REL) ist eine Jagdhunderasse, die von Jägern als eine der vielseitigsten angesehen wird, da er bei der Arbeit an vielen Wildarten hervorragende Ergebnisse zeigt: ein pelzführendes Tier (Eichhörnchen, Waschbär, Dachs), Vogel, Wildschwein und Bär. Huskies sind eine der ältesten Gruppen von Rassen auf der Erde, weil sie es gewohnt sind, Menschen seit Jahrhunderten zu dienen und ihnen zu helfen.

Der russisch-europäische Husky erschien dank der langjährigen Zucht und Hundezucht. Um eine solch schöne Rasse zu erhalten, wurden Vertreter der Archangelsk, Komi ASSR (Zyryan), Karelianer, Voyatsk, Vogul, Chanty (Westsibirier), Kirow, Kostroma, Mari und andere Likhusgenossen eingesetzt.

Der Standard der Rasse Russo-European Laika wurde 1980 von der International Canine Federation anerkannt und genehmigt.

Der russisch-europäische Husky ist ein guter Helfer für Jäger und Menschen, die einen aktiven Lebensstil führen. Diese smarte und robuste Rasse macht Sie zu einem hervorragenden Begleiter beim Angeln, beim Wandern mit dem Fahrrad oder bei einer langen Wanderung. Es ist nicht als Begleiter für ältere oder beschäftigte Menschen geeignet.

Russische-europäische Rassebeschreibung und Standard IFF

Ursprungsland: Russland.

Zweck: Jagdhund mit vielseitigen Fähigkeiten.

FCI-Einstufung: Gruppe 5. Spitz- und primitive Hundetypen. Abschnitt 2. Jagdhunde aus dem Norden. Mit Arbeitstests.

Wichtige Proportionen: Das Format des Hundes ist fast quadratisch, das Format der Hündin ist leicht gestreckt.

  • Formatindex (Höhe / Länge): Hunde 100 / 100-103, Hündinnen 100 / 100-105.
  • Die Widerristhöhe der Männchen kann die Höhe am Kreuzbein um 1-2 cm übersteigen, bei den Weibchen um 1 cm oder mehr.
  • Die Länge der Schnauze beträgt etwas weniger als die Hälfte der Kopflänge.
  • Die Entfernung vom Boden bis zu den Ellenbogen ist etwas größer als die Entfernung vom Widerrist bis zu den Ellenbogen.

Allgemeines Aussehen: Russisch-europäische Laika (REL) von mittlerer Größe, kräftiger Körperbau mit trockenen, gut entwickelten Muskeln. Sexueller Dimorphismus ist deutlich ausgeprägt.

Art der Konstitution: stark, trocken.

Format: quadratisch (die Körperlänge, gemessen von den Schulterblattgelenken bis zu den Ischialtuberkeln, entspricht nahezu der Widerristhöhe).

Verhalten / Temperament: Ausgewogener, agiler, russisch-europäischer Husky auf der Jagd zeigt Aufregung, weil er einen ausgeprägten Geruchssinn hat und schnell Beute finden kann. Der Orientierungsgrad ist hoch, typisch für Rassen mit einer breiten Suche.

Kopf: trocken, von oben gesehen keilförmig, länger als breit.

Occiput: Gut definiert.

Stopp (Übergang von der Stirn zur Nase): Ausgeprägte, aber leicht abstehende Augenbrauen vermitteln den Eindruck eines ausgeprägten Übergangs.

Nase: Mittelgroße, schwarze Nase mit gut offenen Nasenlöchern.

Fang: trocken, spitz. Die Länge der Schnauze beträgt etwas weniger als die Hälfte der Kopflänge. Die obere Mündungslinie und der Schädel sind parallel.

Lippen: trocken, dicht, ohne Schuppen.

Wangenknochen: gut entwickelt. Zygomatische Bögen und Muskeln ausgeprägt.

Kiefer / Zähne: Starke Kiefer, regelmäßiger Scherenbiss. Zähne groß, weiß, kräftig, entwickelt. Es gibt eine vollständige Zahnformel mit 42 Zähnen.

Augen: oval, mittelgroß, leicht schräg. Gepflanzt nicht tief, aber nicht hervorstehend. Der Ausdruck der Augen ist lebhaft und intelligent. Die Augenfarbe ist in allen Farben dunkelbraun oder braun.

Ohren: klein, aufrecht, hoch angesetzt, V-förmig, spitze Enden.

Hals: trocken, muskulös, Halslänge gleich der Kopflänge.

Widerrist: ausgeprägt, besonders bei Männern.

Rücken: gerade, kräftig, muskulös, mäßig breit.

Lende: kurz, breit, leicht konvex.

Kruppe: Breit, mäßig lang, leicht abfallend.

Brust: oval, weit und tief, Ellenbogen reichend.

Bauch: mäßig aufgezogen.

Fazit: von der Brust zum Bauch hin gut verstaut.

Schwanz: gelockter Ring oder Sichel, zurückgeworfen oder an den Oberschenkel gedrückt. Endlich erreicht der Schwanz des REL den Sprung.

Russisch-europäisches Foto mit festem Look

Vorderläufe: trocken, muskulös, von vorne gesehen gerade, mäßig breit und parallel zueinander. Die Höhe von den Ellbogen bis zum Boden beträgt etwas mehr als die Hälfte der Widerristhöhe des Hundes.

Schultern: Lang, gut angelegt.

Schultern: Der Humerus ist lang, gut ansteigend und muskulös. Die Winkel der Schulterblattgelenke sind gut ausgeprägt.

Ellenbogen: Eng an den Körper gedrückt, streng nach hinten gerichtet, sollte weder ein- noch auswärts gedreht werden.

Unterarm: Gerade, trocken, muskulös, im Querschnitt oval, von vorne gesehen parallel, mäßig breit eingestellt.

Vorderpfoten: Kurz, von der Seite gesehen leicht schräg.

Vorderpfoten: oval, gewölbt, Zehen zu einem Knoten zusammengefasst. Die Krallen sind stark.

Hinterhand: Muskulös mit gut definierten Ecken aller Gelenke. Von hinten gesehen sind die Gliedmaßen gerade und parallel.

Oberschenkel: mäßig lang, fest eingestellt.

Knie: mit guten Winkeln.

Unterschenkel: Mäßig lang, abfallend.

Sprunggelenke: fast senkrecht gestellt. Bei Betrachtung von der Seite sollte die Senkrechte von der Ischiasnase auf den Boden fallen, sollte nahe an der Vorderseite des Tarsus vorbeiziehen.

Hinterpfoten: oval, gewölbt, Zehen zu einem Knoten zusammengefasst. Finger (fünfte) Finger an den Hintergliedern sind unerwünscht.

Haut: Die Haut ist dicht und elastisch.

Fell: Schützen Sie das Haar dick, grob und gerade. Die Unterwolle ist gut entwickelt, weich, reichlich und flauschig. Das Haar an Kopf und Ohren ist kurz und dicht. Das Haar an Schultern und Nacken ist länger als am Körper und bildet einen Kragen, an der Verbindungsstelle mit dem Haar, das hinter den Wangenknochen wächst, bildet es Tanks. Männer haben längere Widerristhaare.

Die Gliedmaßen sind dicht mit einem kurzen, dichten Fell bedeckt, auf der Rückseite der Vorderbeine ist das Fell etwas länger. Auf der Rückseite der Hinterbeine bildet die Wolle Hosen, jedoch ohne Faltenbildung.

Zwischen den Fingern befindet sich eine Schutzschicht, die wie eine Bürste aussieht.

Der Schwanz ist reichlich mit geraden, dicken Haaren bedeckt, die an der Unterseite etwas länger sind, jedoch ohne Wamme.

Nachteile / Mängel: Jede Abweichung von den obigen Punkten sollte als Nachteil / Mangel betrachtet werden, und die Schwere, mit der ein bestimmter Mangel / Fehler bewertet werden sollte, sollte seinem Grad und seiner Auswirkung auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Arbeitsqualitäten des Hundes angemessen sein.

  • Unzureichend ausgedrückter sexueller Dimorphismus.
  • Apfelkopf, markante Stirn, schlecht entwickelte Wangenknochen.
  • Zu starke Augenbrauen.
  • Partielle Depigmentierung von Nase, Lippen und Augenlidern.
  • Hängende Lippen
  • Gerader Biss, kleine, beschädigte oder spärliche Zähne, das Fehlen von mehr als einer PM1 und PM2.
  • Die Augen sind groß, klein, abgerundet, nicht schräg gestellt, tief gesetzt oder hervorstehend, von heller Farbe.
  • Der Rücken ist weich, schmal oder gewölbt.
  • Die Lende ist lang, schmal oder konvex.
  • Die Kruppe ist flach, schmal oder abfallend.
  • Die Brust ist schmal, flach, tonnenförmig und klein.
  • Gerade Fesseln, schwache Fesseln.
  • Katzenpfote, Hasenpfote, lose Pfote.
  • Verwandte Bewegungen.
  • Haut zu dick oder locker, Falten und Falten.
  • Seltene Unterwolle, kein Kragen und Koteletten.
  • Graue Haare, Flecken und Flecken auf dem Kopf und den Gliedmaßen in derselben Farbe wie die Hauptfarbe.
  • Höhe 2 cm über dem Standard.

  • Ausgeprägte Abweichungen vom Geschlechtstyp.
  • Leichte oder schwere Knochen, sehr massiver Körper.
  • Fettleibigkeit oder Dünnheit.
  • Kopf zu lang, Stopp glatt oder übermäßig stark.
  • Mündung nach oben gedreht, zu lang oder rau.
  • Depigmentation der Nase, Lippen oder Augenlider.
  • Das Fehlen von mehr als 4 Prämolaren, einschließlich PM1.
  • Die Ohren sind groß, tief und fest eingestellt.
  • Ohren mit abgerundeten Spitzen, überentwickelte Ohrläppchen.
  • Kleine Brüste
  • Pfoten nach innen oder außen gedreht, Klumpfüße oder gebogene Front.
  • Gerade oder übermäßig abfallende Schultern.
  • Schmale Hintergliedmaßen mit nach außen gerichteten Knien, übermäßige oder gerade Ecken der Hintergliedmaße.
  • Schwere Bewegungen, stelzender Schritt.
  • Lange Haare auf der Rückseite der Vorderläufe, ausgestellte Haare.
  • Langes, welliges oder lockiges Fell.
  • Bräune (rot) am Kopf und an den Beinen, abweichend von der Hauptfarbe.

  • Aggressivität, Feigheit.
  • Jede russisch-europäische Laika, die eindeutig körperliche oder Verhaltensauffälligkeiten aufweist, wird disqualifiziert.
  • Abnormaler Biss, „Bulldog“ -Biss, Abwesenheit von Zähnen (außer PM1 und M3), einschließlich direktem Biss bis zum Alter von 6 Jahren.
  • Hornhauttrübung, Flecken oder Augen einer anderen Farbe.
  • Hängende Ohren oder halb aufgerichtet.
  • Ein natürlich kurzer Schwanz, Säbel oder Otter Schwanz.
  • Kurzhaar / Langhaar oder Schwanz mit Aufhängung.
  • Beliebige farben nicht akzeptabel standard (braun, gestromt farben)

Hinweis: Rüden sollten zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Skrotum befinden.

Russisch-Europäer wie Charakter

Der Charakter des russischen europäischen Schlittenhundes ist einzigartig und interessant. Dies ist eine sehr intelligente, treue, mutige, neugierige und aktive Rasse. Sie wird ein unverzichtbarer Helfer für den Meisterjäger und ein ausgezeichnetes Haustier sein. Sie ist freundlich, liebevoll und loyal zu ihrem Meister, aber sie ist sehr misstrauisch gegenüber Fremden.

Russisch-europäische Likes benötigen eine frühzeitige Sozialisation und eine obligatorische Schulung der Basisteams, da die ungeschulten Liköre hartnäckig und ungehorsam sein können. Russisch-Europäer mögen arbeiten und müssen alle Befehle des Besitzers befolgen und ausführen.

Die geringe Größe des REL macht es möglich, es in der Wohnung zu behalten, obwohl Sie nach kurzer Zeit selbst feststellen werden, dass diese Rasse für das Leben in einer Voliere und den regelmäßigen Besuch der Natur (Wald, Feld) geschaffen wurde. Sie braucht eine aktive Lebensweise, und die Jagd ist ihr direkter Zweck, deshalb wird sie sich bemühen, sie überall zu erfüllen, sei es Vögel im Stadtpark oder die Katze eines Nachbarn im Hof. Bei einem Spaziergang in der Stadt ist es daher nicht ratsam, sie von der Leine zu lassen. Übrigens, mit den Masterkatzen ist sie russisch-europäisch, sie versteht sich sehr gut, besonders wenn sie mitwächst. Aber die Katze einer anderen Person auf der Straße wird für sie zur Beute. Daher sollte jeder Versuch beim ersten Mal abgebrochen werden.

Eine weitere Besonderheit der Rasse ist die russisch-europäische Laika - sie liebt und bellt laut, besonders wenn sie alleine in der Wohnung bleibt. Natürlich ist eine laute Stimme für einen Hundjäger obligatorisch, da es das Bellen des Russisch-Europäers ist, das den Besitzer über die Beute informiert, aber es kann Probleme mit den Nachbarn geben, wenn Sie in einem Hochhaus wohnen. Eine laute Stimme wird von allen gehört.

Russische-europäische heisere schwarze Farbe des Fotos mit weißen Socken

Laika braucht Arbeit, sie muss Energie abgeben (körperlich und emotional). Wenn Sie also den Hund den ganzen Tag allein in der Wohnung schließen, erwartet Sie am Abend eine unangenehme Überraschung: zerrissene Tapeten, gefressene Hausschuhe, ein zerrissener Mülleimer und verwöhnte Dinge, zu denen er gelangen kann. Natürlich können Sie es in einem Käfig sperren, aber wenn Sie keine Zeit dafür haben und die ganze Zeit beabsichtigen, ist dies nicht der Ausweg. Denke wahrscheinlich, dass andere, weniger aktive Rassen zu Ihnen passen werden. Der russisch-europäische Husky sollte sich nicht langweilen, und wenn Sie kein Jäger sind, versuchen Sie, ihn für den Sport für Hunde (Beweglichkeit, Obidiens, Frisbee usw.) zu interessieren. Aber glauben Sie mir, keine dieser Sportarten kann ihren Jagdinstinkt befriedigen.

REL liebt die Kinder des Besitzers, schützt und kümmert sich um sie als ihre eigenen. Laika wird keinem Kind schaden, sie kontrolliert ihre Handlungen und Handlungen. Russisch-Europäisch Wie auf unbewusster Ebene schützt das Baby. Trotz der Tatsache, dass sie bereit ist, viele Streiche von Kindern zu ertragen, müssen Sie Ihrem Kind beibringen, den Husky und sein Territorium zu respektieren.

Das Wesen des russischen europäischen Schlittenhundes ist aus der Welpenzeit ersichtlich, sie sind neugierig, unabhängig und selbstbewusst. Lehren Sie ihn daher ab den ersten Tagen des Welpen in Ihrem Zuhause, dem Herrn zu gehorchen. Russisches Europäisches Like sollte verstehen - die Hauptperson im Haus.

Russische europäische Schlittenhunde beginnen sich im Alter von 4-6 Monaten auf das Tier einzustellen, da sie in diesem Alter bereits einen Jagdinstinkt haben. Wenn Sie keine Erfahrung mit der Ausbildung von Jagdrassen haben, wenden Sie sich an professionelle Hundetrainer, die Ihnen helfen, das volle Potenzial auszuschöpfen. Für rel. Es ist wichtig, einen Kurs über Verhalten in einem Wald mit einem Tier zu absolvieren, da Gesundheit und Leben während eines Treffens mit einem Wildtier direkt von den während des Trainings erworbenen Fähigkeiten abhängen. Der Besitzer muss verantwortungsbewusst auf dieses Thema eingehen und sicher sein, dass er gerne Grundkenntnisse vermittelt, und der Rest wird durch seinen Jagdinstinkt ausgelöst.

Einen Welpen trainieren, um auf spielerische Weise geführt zu werden, ohne zu schreien und zu stürmen. Wenn sich der russisch-europäische Husky beispielsweise weigert, ins Wasser zu gelangen, versuchen Sie, ihn zu interessieren, aber wenden Sie niemals Gewalt an, da die bittere Erfahrung während des Trainings die nicht geformte Welpenpsyche negativ beeinflussen kann, was sich später in Feigheit oder Ungehorsam des Hundes manifestiert.

Lob immer gerne für die Ausführung von Befehlen und behandeln sie zu Snacks. Ihre Unzufriedenheit mit dem Verhalten der Spindeln sollte sich nur in der Stimme und Intonation manifestieren. Die Hauptsache ist, den Hund nie zu schlagen. Nur Ihre Geduld und Liebe wird Ihr Haustier dazu bringen, Ihnen zu vertrauen und zu gehorchen.

Russischer Europäer mag Pflege und Wartung

Happy REL - Foto in einem privaten Innenhof

Die Pflege eines russisch-europäischen Schlittenhundes ist nicht schwierig, aber zwingend. Die Rasse hat ein dickes Fell mit einer weichen und dichten Unterwolle. Wollschuppen, gemaeckter saisonaler Frühlingsherbst, reichlich. Ein großer Pluspunkt - REL-Wolle ist geruchsneutral (bei richtiger Pflege und Gesundheitszustand). Wenn der russisch-europäische Husky in einem Raum mit trockener und warmer Luft aufbewahrt wird, bleibt die Häutung konstant. Wenn Sie jedoch feststellen, dass die Wolle trocken ist, kriecht sie in Fetzen, erscheinen kahle Stellen, ist die Haut trocken und Rötungen sichtbar, überprüfen Sie Ihre Ernährung (möglicherweise sind dies Anzeichen von Allergien) oder ändern Sie Shampoo und andere Hygieneartikel. Bei anhaltenden Symptomen einen Tierarzt konsultieren.

Wolle REL 1-2 mal wöchentlich mit einer Bürste mit langen Zähnen kämmen. In der Zeit der Häutung wird die Wolle täglich von einem Pukherker oder Furminator für langhaarige Rassen gekämmt, um den Verlust von abgestorbener Wolle zu beschleunigen.

Überprüfen Sie die Ohren regelmäßig, entfernen Sie Schwefel und Staub mit einem in warmes Wasser getauchten Wattepad. Wenn das Ohr sauber ist, berühren Sie es besser nicht. Wenn Sie Rötung, übermäßigen Schwefel, einen unangenehmen Geruch oder eine Flüssigkeit bemerken, stellen Sie sicher, dass Sie dem Tierarzt den Husky zeigen.

Augen gesund, schlank, glänzend, lebendig. Kleine graue Klumpen in den Augenwinkeln am Morgen sind zulässig, da die Rasse aktiv ist, viel läuft und die Augen somit staubfrei sind. Waschen Sie Ihre Augen 1 Mal pro Woche mit Kamille-Dekokt ab, um Säuerungen zu vermeiden. Jedes Auge wird mit einem separaten Stück weichen Lappen ohne ein Nickerchen gerieben. Lassen Sie Ihr Haustier nicht auf der Straße stehen, bis seine Augen austrocknen.

1-2-mal pro Woche Zähne mit Zahnpasta für Hunde mit einer Zahnbürste oder einer Fingerspitzendüse putzen. Glauben Sie mir, der Hund muss die Zähne putzen, um das Auftreten von Zahnstein zu verhindern und vor Zahnproblemen zu schützen. Fügen Sie feste Nahrung, frische Tomaten, Knorpel und Karotten in die Ernährung des russischen Europäischen Schlittenhundes ein.

Die Zähne eines russisch-europäischen Husky-Welpen werden mit einem um einen Finger gewickelten Verband gereinigt.

Es gibt auch spezielle Spielzeuge, um Ihre Zähne zu putzen und das Zahnfleisch aus strapazierfähigem Gummi oder Gummi zu massieren.

Die Krallen wurden einmal pro Monat mit einem großen Nagelknipser geschnitten.

Pfoten nach dem Gehen (besonders nach der Jagd), um Verletzungen, Splitter und Schnitte zu untersuchen. Alle gefundenen Wunden mit einem Antiseptikum behandeln. Wenn Sie einen Husky in einer Wohnung halten, wischen Sie die Pfoten mit einem feuchten Tuch ab.

Zecken und Flöhe: Achten Sie darauf, Ihr Tier mit einem Ektoparasitenmittel zu behandeln, da der russisch-europäische Schlittenhund (wie jede Jagdrasse) meistens von diesen kleinen, aber sehr gefährlichen Insekten befallen wird. Wolle REL ist sehr dick und hat eine dichte Unterwolle, daher ist es schwierig, den Parasiten zu finden.

Flöhe verursachen Juckreiz, Unwohlsein, Allergien und können beim Würgen dieser Wanzen Würmer verursachen.

Zecken, insbesondere ixodische Zecken, sind Träger der tödlichen Krankheit Piroplasmose (Babesiose). Sie sind besonders in der Zeit von März bis Juni und September bis November bis zum ersten Frost aktiv. Behalten Sie deshalb einen Verarbeitungskalender und vergessen Sie nicht, die Oberfläche mit Floh- und Zeckenmittel zu behandeln.

Heute gibt es verschiedene Arten von Tools:

  • Widerriststropfen (einmal in 3 Wochen angewendet)
  • Sprühen (vor dem Spaziergang aufgetragen), wenn mit Flöhen infiziert, verarbeiten Sie auch alle Dinge Hunde: Liege, Kleidung.
  • Tabletten (dürfen nach Absprache mit einem Tierarzt nur gesunde Personen verabreichen)
  • Kragen (effektiv bei konstantem Verschleiß)

Wenn Sie nach einem Spaziergang oder einer Jagd eine Zecke auf der Haut des Hundes gefunden haben, geraten Sie nicht in Panik. Tragen Sie Gummihandschuhe, achten Sie genau darauf, wie der Käfer hält, und verwenden Sie eine Pinzette, um die Zecke in kreisförmigen Bewegungen von der Haut zu lösen.

Место укуса осмотрите, не осталось ли в ранке частей жучка, и обязательно обработайте укус антисептиком.

Следующие несколько дней следите за состоянием здоровья лайки. Если она активная и кушает с аппетитом все в порядке, клещ был не заразный. Nachdem Sie jedoch die folgenden Symptome bemerkt haben, suchen Sie sofort einen Tierarzt auf, da die Gesundheit und das Leben des russisch-europäischen Huskies davon abhängen.

Symptome der Piroplasmose (Babesiose):

  • Träge, zeigt kein Interesse
  • Hohe Körpertemperatur (über 39 Grad)
  • Verweigerung von Speisen und Getränken
  • Hinterbeine verweigert, kann nicht steigen
  • Der Urin färbt sich rotbraun
  • Das Weiß der Augen wird gelb.

Platz für einen Hund: Wenn Sie das REL in der Voliere aufbewahren, müssen Sie eine gemütliche Kabine mit bequemen Betten (Stroh) bereitstellen. Beiliegende Voliere mit Dach und Holzboden. Trotz der Tatsache, dass der Husky den ganzen Tag auf der Straße ist, sind Sie verpflichtet, 1-2 Stunden pro Tag mit ihr zu gehen, damit sie Instinkte entwickelt und beim Laufen ihre Muskeln stärkt.

Wenn Sie einen russisch-europäischen Husky in einer Wohnung halten, geben Sie ihr eine gemütliche Ecke, die nicht am Gang liegt, fernab von Zugluft und Batterien, und bietet ein bequemes Bett und Spielzeug.

Wenn Sie Angst vor der Niederlage im Haus und vor unangenehmen Überraschungen haben, bringen Sie dem russisch-europäischen Husky den Käfig bei, wenn Sie nach Hause gekommen sind. Ein erwachsenes Haustier nimmt es ruhig in Ihrer Abwesenheit auf.

Russische Europäer Wie Essen

Ernährung Russischer europäischer Schlittenhund sollte ausgewogen sein und reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen sein. Wenn Sie nur schwer entscheiden können, was genau mit dem REL gefüttert werden soll, wenden Sie sich an den Züchter, von dem Sie den Hund zu dem Futter nehmen, an das der Welpe gewöhnt ist. Damit Ihr Haustier gesund, aktiv und voller Energie wächst, sollten Sie seiner Ernährung folgen und verbotene Lebensmittel vollständig aus der Ernährung streichen.

Russischer Europäer mag mit freundlichen und treuen Augen - Foto von oben

Ungefähre Fütterungen:

  • Ein Welpe von 1-2 Monaten sollte 5- bis 6-mal am Tag fressen
  • In 2-5 Monaten füttern sie viermal am Tag.
  • In 6 - 10 Monaten - dreimal täglich gefüttert.
  • Nach 10 Monaten fütterte der erwachsene Hund zweimal täglich, zweimal täglich
  • Der Hund muss ständig Zugang zu sauberem Wasser haben.

Nützliche Produkte für REL:

  • Das Fleisch ist nicht fett: Rindfleisch, Truthahn, Kaninchen (roh, gekocht oder mit kochendem Wasser verbrüht) Wenn Sie rohes Fleisch unterstützen, aber Angst vor einer Infektion mit Helminthen haben, können Sie das Fleisch vorfrieren. Jägerhunde essen oft Fleisch aus gefangenem Wild, halten Sie sich also an den Kalender, um Hunde gegen Würmer zu behandeln.
  • Getreide (Buchweizen, Reis, insbesondere brauner Reis, passt gut zu rohem Fleisch und Gemüse), aber der Hauptbestandteil sollte Fleisch sein.
  • Sauermilcherzeugnisse (Kefir, fettarmer Hüttenkäse, Joghurt ohne Zusatzstoffe)
  • Grün
  • Gemüse (Karotten, Kürbis, Zucchini) roh und gedünstet
  • 1 Tee Pflanzenöl pro Tag (Oliven, Sanddorn, Leinsamen usw.) Bei regelmäßiger Anwendung von Pflanzenöl wird die Wolle glänzend und elastisch.
  • Früchte der Saison
  • Rohe Narbe
  • Innereien
  • Knochenloser Seefisch
  • Eier (bessere Wachtel) 1 Mal pro Woche
  • Cranberries (mag sie einfach nur lieben)

Verbotene Produkte für REL:

  • Fettes Fleisch (Schweinefleisch, Lamm)
  • Geräuchertes Fleisch
  • Gebratenes Essen
  • Gewürze
  • Makkaroni
  • Überschüssiges Salz
  • Rosinen, Trauben
  • Nüsse (insbesondere Macadamia)
  • Koffeinhaltige Produkte
  • Flussfisch
  • Schokolade
  • Gebäck backen
  • Alkohol
  • Avocado

Breed Funktionen

Unabhängig von der Vielfalt haben alle Likes eine Reihe gemeinsamer Merkmale. Experten glauben, dass die Hauptmerkmale der Rasse Unabhängigkeit und Liebe zur Jagd sind. Trotz der Liebe zur Freiheit bleiben Huskys ihren Herren treu. Das Tier zeigt eine milde, gefügige Natur, kann aber in umstrittenen Situationen immer noch Unmut zeigen. Europäischer heiserer Hund zeichnet sich durch erhöhte Neugier aus. Dieser Umstand sollte bei einem Spaziergang berücksichtigt werden. Auf der Jagd nach Beute kann der Hund eine große Entfernung laufen. Kleine Beute liebt es, einfach niederzudrücken und den Besitzer mitzubringen. Größere Bestien - Bellen und Verzögerungen.

Huskies sind den Menschen gegenüber gutmütig. Vertreter dieser Rasse können nur in Ausnahmesituationen Aggressionen gegenüber dem Menschen zeigen. Sie verstehen sich gut mit Kindern und eilen nicht zu Außenstehenden. Ein separater Vorteil ist die Tatsache, dass Huskies für das Training geeignet sind.

Wartung und Pflege

Also, was muss man darüber wissen? Die europäische Husky-Rasse zeichnet sich durch dickes Fell aus, dank dem das Tier tiefe Temperaturen perfekt verträgt. Bei heißem Wetter wird sich der Hund auf der Straße wohler fühlen. Schlittenhunde sind sehr aktiv, sie benötigen lange Spaziergänge an der frischen Luft. Mit dem Hund besser auf offenem Gelände, weit weg von der Fahrbahn. Ist dies nicht möglich, muss das Tier an der Leine gehalten werden.

Huskies sind ziemlich saubere Hunde. Es wird empfohlen, sie nur bei Bedarf zu baden. Das Fell des Tieres sollte jedoch regelmäßig gekämmt werden. Dies vermeidet das Auftreten von Matten.

Das Tier ist in der Nahrung unprätentiös, aber das bedeutet nicht, dass der Schlittenhund mit Abfällen gefüttert werden kann. Ein Hund braucht eine hochwertige, ausgewogene Ernährung, die dem Körper alle notwendigen Vitamine und Nährstoffe zuführt. Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Tier naturalka zu füttern, sollte die Produktpalette variiert werden. Die Ernährung des Hundes muss Fleisch, Flussfisch, Getreide, Gemüse und Milchprodukte umfassen. Es wird auch empfohlen, den Nahrungsmitteln spezielle Mineralien hinzuzufügen. Erwachsene werden normalerweise 1-2 Mal am Tag gefüttert.

Was die Menge an Essen angeht, sind Huskies nicht gierig. Sie können lange Zeit ohne Nahrung auskommen. Wenn die Nahrung des Hundes hauptsächlich aus Trockenfutter besteht, sollten Verbindungen bevorzugt werden, die sich durch einen hohen Gehalt an Fetten und Proteinen auszeichnen. Um den Mangel an Mineralsalzen auszugleichen und die Zähne zu stärken, wird empfohlen, dem Tier Sehnen und Knochen zu geben. Laika kann nicht mit Hackfleisch, Süß- und Mehlprodukten gefüttert werden. Bohnen aller Art sind strengstens verboten. Die Verwendung dieser Produkte kann den Zustand des Gastrointestinaltrakts des Tieres negativ beeinflussen.

Überprüfen Sie regelmäßig die Augen und Ohren Ihres Haustieres. Wenn nötig, sollten sie gereinigt werden. Auch nach einem Spaziergang müssen Sie die Pfoten des Hundes auf Splitter und Abschürfungen überprüfen.

Mag mit der richtigen Pflege 10-14 Jahre leben. Es gibt jedoch Fälle, in denen die Hunde dieser Rasse bis zu 18 Jahre alt waren. Die Hauptbedingung für ein langes Leben eines Haustieres sind lange Spaziergänge, gutes Essen und die Liebe der Besitzer.

Rasse Vorteile

Das osteuropäische Like hat viele Eigenschaften, die für die Eigentümer von Vorteil sind. Halten Sie die Rasse einfach genug. Huskies sind spielerisch und freundlich gegenüber einer Person, sie zeichnen sich durch ihr attraktives Aussehen und ihre Gesundheit aus. Außerdem sind diese Hunde leidenschaftliche Jäger. Aus diesem Grund ziehen es viele vor, diese Rasse zu züchten. Auf der Jagd übernimmt das Tier die Führung. Laika selbst entscheidet, wann es notwendig ist, die eine oder andere Aktion auszuführen. Pet lenkt die Aufmerksamkeit der Beute auf sich selbst ab, wodurch der Besitzer rechtzeitig einen genauen Schuss machen kann. Es ist auch wichtig, dass der Hund sich nicht selbst jagt. Sie arbeitet für eine Person und kann bei unvorhergesehenen Gefahren zögern, ohne zu zögern ihr Leben zu opfern.

Nachteile

Was sind die Nachteile eines europäischen Schlittenhundes? Das Tier hat das ganze Jahr über zu dickes Haar und einen Schuppen, was den Besitzern einige Unannehmlichkeiten bereiten kann. Außerdem ist es ziemlich schwierig, sie in einer Wohnung zu behalten: Likes sind sehr mobil und aktiv. Sie brauchen täglich lange Spaziergänge im Freien. Wenn Sie einen solchen Hund bekommen, sollten Sie daran denken, dass dies kein Sofaspielzeug ist. In einem geschlossenen Raum ist der Hund unglücklich. Außerdem können Huskies keine Einsamkeit vertragen, sie sind äußerst empfindlich und lassen sich nur schwer von geliebten Menschen trennen. Der Hund ist auch durch Ungerechtigkeit beleidigt, und sie werden es nicht einmal vom Besitzer tolerieren.

Westeuropäisches Laika hat eine gute Gesundheit. Dies sind sehr robuste Individuen. Dies ist zum großen Teil auf die Besonderheiten der künstlichen Selektion zurückzuführen: Nur körperlich starke und gesunde Hunde könnten von der Jagd profitieren. Es gibt jedoch eine Reihe von Krankheiten, die für Vertreter dieser Rasse typisch sind. Dazu gehören:

  • Nierenversagen
  • Diabetes
  • Taubheit
  • Netzhautatrophie,
  • Glaukom
  • Dysplasie der Hüftgelenke,
  • Blähungen

Schulung und Ausbildung

Der osteuropäische Husky ist schlau und schlagfertig. Vertreter dieser Rasse studieren jedoch nicht gern. Aus diesem Grund treten beim Training häufig Probleme auf. Berufe werden nur dann erfolgreich sein, wenn der Hund den Führer im Besitzer erkennt. Erst dann willigt sie ein, seine Befehle auszuführen.

Einige denken, Huskies seien extrem launisch. Das können nur unerfahrene Züchter sagen. Die Komplexität des Trainings ist nicht auf Dummheit oder Faulheit der Tiere zurückzuführen. Huskies haben ein hohes Selbstwertgefühl und sind sehr unabhängig. Um einen Vertreter dieser Rasse zu trainieren, sind Geduld und bestimmte Fähigkeiten erforderlich. Das Training sollte viel Zeit in Anspruch nehmen. Hundeexperten empfehlen auch abwechselnde Kurse mit Promotionen und Spielen.

Mag die Unterschiede in der Intonation perfekt einfangen. Wenn Sie ständig die Stimme eines Tieres erheben, kann es dies als Beleidigung empfinden. Es ist nicht möglich, ein Haustier mit Gewalt zu bestrafen: Gleiche tolerieren keine Misshandlungen. Die unhöfliche Haltung der Besitzer kann sich in dem Hund Ärger und Aggression gegenüber der Person bilden.

Es ist wichtig, früh mit dem Training zu beginnen. Ein Welpe muss die einfachsten Befehle verstehen, wissen wo sein Platz ist, was möglich ist und was nicht. Nur eine angemessene Ausbildung hilft Ihnen, einen treuen und zuverlässigen Freund zu finden.

Also, was solltest du zuerst lesen? Viele interessieren sich heute für eine solche Rasse wie das osteuropäische Like. Fotos dieser Welpen können niemanden gleichgültig lassen. Es sollte jedoch bedacht werden, dass die Auswahl eines Haustieres eine äußerst schwierige Aufgabe ist. Zunächst müssen Sie entscheiden, warum Sie einen Hund anfangen. Wenn der Besitzer vor allem ein attraktives Äußeres des Tieres ist, dann sollte ein Haustier unter Berücksichtigung seiner äußeren Merkmale ausgewählt werden.

Wenn Sie einen europäischen Schlittenhund für die Jagd brauchen, können Sie hier nicht nur einen Blick werfen. Ohne gründliche Kenntnis der Merkmale und der Hundekenntnisse der Rasse ist es nicht leicht, einen Husky zu führen. Diese Tiere zeichnen sich durch Unabhängigkeit und starken Charakter aus. Liebhaber der Stille und des Homebody, diese Rasse ist absolut nicht geeignet.

Es gibt Situationen, in denen eine Person bereits einen erwachsenen Hund bekommt. Die russisch-europäische Laika toleriert keinen Szenenwechsel. Vertreter dieser Rasse sind monogam. Sie können dem ersten Besitzer bis zum Lebensende treu bleiben. Höchstwahrscheinlich gehorchen sie dem neuen Besitzer einfach nicht.

Am besten fragen Sie nach der Wahl eines Welpen im Kindergarten. Dort wird der zukünftige Inhaber die Dokumente sowie die Diplome und Urkunden zeigen, die ihre Eltern verdient hätten. Der entscheidende Faktor bei der Auswahl eines Haustieres sollte sein Charakter sein - es ist besser, fröhliche und verspielte Welpen zu wählen. Dem Jäger wird empfohlen, mittelgroße Personen zu kaufen. Es wird möglich sein, einen Welpen in ein neues Zuhause zu bringen, wenn er 1,5 Monate alt ist.

Die Preise für Hunde der europäischen Rasse sind ziemlich demokratisch. Diesem Aspekt sollte besondere Bedeutung beigemessen werden. Reinrassige Tiere können zu einem niedrigeren Preis als andere Jagdrassen erworben werden. Buy Welpen werden nur von einem vertrauenswürdigen Züchter empfohlen.

In der Regel verkaufen Welpen ohne Metrik und Pedigree 5-7 Tausend Rubel. Wenn Sie nicht beabsichtigen, eine Rasse professionell zu züchten und an internationalen Ausstellungen teilzunehmen, ist diese Option ideal.

Für ein Zuchttier der höchsten Klasse fordern Sie in der Regel 10 000 Rubel. So hohe Kosten entstehen nicht nur aus dem Äußeren und der Reinheit des Stammbaums, sondern auch aus dem Bekanntheitsgrad der Baumschule und den Verdiensten des Herstellers.

Viele sind daran interessiert, wie viel ein erwachsener russisch-europäischer Husky kostet. Fotos solcher Tiere sind häufig in Verkaufsanzeigen zu sehen. Die Kosten hängen in diesem Fall von der Größe des Tieres ab, das der Hund jagen kann. "Belchatnitsy" kostet in der Regel zwischen 5 und 7 Tausend Rubel. Preis "sobolyatnits" kann bis zu 9 Tausend Rubel erreichen. Jäger nach großen Tieren sind teurer. Ihre Kosten beginnen bei 10.000 Rubel.

Kennels verkaufen normalerweise gesunde und geimpfte Welpen mit Stammbaum. Es gibt eigentlich nicht viele Züchter, die sich auf die Zucht von Schlittenhunden spezialisiert haben.

Fazit

In diesem Test haben wir eine solch erstaunliche Hunderasse als europäischen Schlittenhund im Detail untersucht. Fotos dieser Tiere verursachen in vielen Fällen Zuneigung. Bevor Sie sich jedoch für einen solchen Hund entscheiden, müssen Sie die Vor- und Nachteile sorgfältig abwägen. Huskies sind sehr unabhängig und schwer zu trainieren. Darüber hinaus benötigen sie lange Spaziergänge an der frischen Luft. Wenn Sie nicht bereit sind, viel Zeit mit Ihrem Haustier zu verbringen, ist dieser Hund nichts für Sie. Wenn Sie jedoch einen echten Jäger sowie einen hingebungsvollen Freund und Begleiter benötigen, werden die Likes ein hervorragendes Haustier sein. Bei richtiger Pflege und Einhaltung der Haftbedingungen wird der Hund Sie jeden Tag begeistern.

Kurze Beschreibung der Rasse Russisch-Europäisch Like

  • Andere mögliche Hundenamen: Russisch-europäische Laika, russko-evropeiskaya laika.
  • Erwachsene Hundehöhe: Männer von 50 bis 53 cm, Hündinnen von 49 bis 55 cm.
  • Gewicht: 17-22 kg.
  • Charakteristische Farbe: kombiniert Schwarz und Weiß in verschiedenen Proportionen. Eine Farbe sollte vorherrschen, die mindestens die Körperoberfläche einnimmt. Eine monochromatische Farbe mit einem einzigen schwarzen oder weißen Punkt ist möglich.
  • Wolllänge: kurzes, dichtes, glänzendes Fell mit dicker Unterwolle.
  • Lebensdauer: 12-14 Jahre.
  • Rasse Vorteile: ruhiger, starker, selbstbewusster Hund. Gut zu lernen, unprätentiös, großartiger Jäger.
  • Die Komplexität der Rasse: unabhängig, anfällig für Dominanz. Bedürfnisse aus der frühen Sozialisation.
  • Durchschnittspreis: Sie können einen russisch-europäischen Husky-Welpen ab 150 US-Dollar kaufen. Sittenhunde-Champions sind wesentlich teurer.

Die Geschichte der Herkunft der russisch-europäischen Likes

Russisch-europäische mag für die Jagd gezüchtet. Bei der Auswahl wurden verschiedene Rassen von Huskies gekreuzt: Finnisch, Kostorm, Voyat, Komi, Erzengel. Die Rasse wurde in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts in der UdSSR registriert.

Die Einzigartigkeit des Russisch-Europäers gefällt in seiner Vielseitigkeit. Der Hund kann auf jedes Spiel trainiert werden.von Vögeln und Eichhörnchen bis hin zu Wildschweinen und Bären.

Zweck und Charakter russisch-europäischer Vorlieben

Russisch-Europäischer Schlittenhund - ein intelligenter, lebhafter und selbstbewusster Hund, der sich entwickeln wird großer Freund und zuverlässiger Jagdpartner. Der unermüdliche Hund liebt lange Spaziergänge, kämpft mutig mit jedem Tier und kann den Besitzer bei Bedarf vor Gefahren schützen.

Russisch-europäische Schlittenhunde brachten Jagd auf Wald, Feld und Tundra. Kann bei widrigen Wetterbedingungen jagen. Fit zur Unterbringung in einem privaten Haus, lebe ohne Probleme in der Voliere. Laika kann ein guter Begleiter für Jäger, Reisende und einfach aktive Menschen sein, oft in der Natur.

Zu den Charaktereigenschaften, die am häufigsten als Hundeführer angesehen werden: Selbstvertrauen, Neigung zum Führen, Leidenschaft, Freundlichkeit, Autonomie, Lebendigkeit, Bindung an den Besitzer, Misstrauen gegenüber Fremden.

Die Geschichte der Rasse

Die Rasse russisch-europäischer Huskys gilt als sehr jung: Sie hat sie im 49. Jahr des letzten Jahrhunderts offiziell anerkannt. Auch der Huskies-Prozess war unglaublich operativ: Es dauerte etwa zwanzig Jahre, um alle selektiven und Kreuzungsmanipulationen mit höchster Qualität durchzuführen. Daher kann man solche Laika-Förderbänder mit einem gewissen Maß an Sicherheit nennen. Die Hauptkräfte für die Hundezucht wurden von den Mitarbeitern der VNIIO - Kunu und Shereshevsky - aufgebracht.

Die ersten Vorfahren moderner Huskys waren zwei Hunde - Pomka und Putik. Sie wurden aus dem husky von Westsibirien geboren und sind eine Hybride mit schwarz-weißem Fell. Seitdem waren mehrere Meister unter den Rassen die Startpunkte für die fünf Zuchtlinien, und ihre Anzahl ist nur stetig gestiegen.

Im Jahr 1975 ging es zum ersten Mal um ein ziemlich großes Volumen, das zu einem würdigen und beeindruckenden Genpool wurde. Nun gibt es eine berechtigte Gelegenheit, die Standards für die Rasse strenger zu gestalten. Die Nachfrage nach Huskies, als die Hunde den Jäger begleiteten, begann im 80. Jahr des letzten Jahrhunderts nachzulassen, und im Laufe des Jahrzehnts befand sich die Rasse in einer Krise. Zu dieser Zeit begannen die Familien als kompakte Hunde. Inzwischen steigt die Beliebtheit russisch-europäischer Likes wieder an.

Beschreibung der Hunderasse

Diese Hunde haben einen starken und kräftigen Körperbau, ein mittelgroßes Wachstum, Beweglichkeit und eine hohe Aktivität, entwickelte Muskeln.

  • Männer erreichen eine Höhe von 59 cm und Frauen meist nicht mehr als 56 cm.
  • durchschnittliches Huskygewicht - 22 kg
  • der Knochen ist schmal, etwas trocken, der Teint ist kräftig und kräftig, er sieht proportional aus
  • die Schnauze ist durch die Form eines Dreiecks gekennzeichnet, spitz,
  • der Schädel gleicht einem wolfischen, eher trockenem
  • Wangenknochen sind scharf,
  • Die Lippen sind sehr fest geschlossen
  • die Augen sind lebhaft, leicht verspannt, der Ausdruck ist sehr ausdrucksstark,
  • die Pigmentierung der Augäpfel ist nur braun,
  • Gliedmaßen parallel zueinander, gerade
  • der Schwanz ist zu einem Ring gebogen, er kann manchmal etwas nach hinten oder unten abgesenkt werden.
  • окрас пестрый, непременно должны быть пятна, отличные от общего окраса,
  • шерсть грубоватая, подшерсток мягкий, имеется специфичный воротник.

Interessanterweise gab es anfangs mehr russisch-europäische Schlittenhunde, die einen weißen Mantel mit Flecken anderer Farbe hatten. Und nur aufgrund der "Jäger der Städte" gab es eine Tendenz in der Rasse in Richtung auf Personen mit schwarzer Farbe. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Leben in großen Städten dem schneeweißen Fell von Haustieren zu grausam ist. Diese Farbe wird unpraktisch. Es ist schwieriger, sich darum zu kümmern, indem versucht wird, die Weiße des Fells zu erhalten. Und Hunde mit schwarzer Wollfarbe sind universell für das Leben unter städtischen Bedingungen.

Es ist für Jäger vorzuziehen, einen Schlittenhund mit schneeweißer Wolle zu bekommen, da das Wild und der Vogel einfacher sind und sich weiße Individuen nähern können als die gleichen Schlittenhunde, die eine schwarze Farbe haben.

Merkmale der Schlittenhunde

Laika hat einen einzigartigen und einzigartigen Charakter. Diese Hunde können Jägern leicht helfen, arbeiten, um das Zuhause zu schützen und die Festnahme von Kriminellen zu unterstützen. Eine ziemlich einfache Aufgabe ist es, einen Schlittenhund zu trainieren, um bestimmte Wildtiere aufzuspüren oder nach bestimmten Dingen zu suchen. Oft ist der Hund an der Jagd nach verschiedenen Wildtieren beteiligt. Der russisch-europäische Husky zeigt sich gut auf der Jagd nach Enten, kleinen Tieren, kann bei der Jagd auf Bären helfen, wie viele Fotos zeigen. Laika zeigt in solchen Momenten echten Mut und Ärger, den sogenannten „Einfallsreichtum des Hundes“, die Fähigkeit, unabhängige Entscheidungen zu treffen und die Umstände zu berücksichtigen.

Der Schlittenhund hält einem Spiel auf der Spur und hört nicht auf zu bellen, zeigt Druck und ist dabei äußerst vorsichtig und aufgeräumt. Der Versuch, die Beute nicht zu verpassen, kann sie einen Tag lang verfolgen. Russisch-europäische Huskys reagieren gut auf Ausbildung und Ausbildung, wenn Sie diesen Prozess richtig angehen. Und mit dem Alter des Jahres kann der Hund seine Pflichten wahrnehmen.

Wie für russisch-europäische Schlittenhunde sorgen

Der korrekte Prozess der Pflege eines Haustieres erfordert nicht die Anwendung enormer Anstrengungen und die Bildung besonderer Lebensumstände. Diese Hunde lieben den Wald besonders und erleben maximalen Komfort in einem Haus außerhalb der Stadt, aber sie können auch in einer Stadtwohnung leben.

  1. Die Wolle des russisch-europäischen Schlittenhundes ist extrem dick und muss daher bis zu dreimal in einer Woche gekämmt werden. Wenn in diesem Fall das Tier zu werfen begann, wird das Verfahren viel öfter erforderlich sein, um verstreute Wollbüschel zu vermeiden und das Ablösen zu beschleunigen.
  2. Für das Wohlbefinden eines Haustieres in der Stadt ist es notwendig, das Haustier regelmäßig zu laufen, vorzugsweise in einem Park oder Waldgebiet. Wenn dies schwierig ist, müssen Sie eine Leine verwenden.

Russisch-europäische Husky-Welpen sind oft hartnäckig für den Prozess der Erziehung und Hundetraining, und selbst nach dem Erwachsenwerden lieben sie den offenen Raum und die Freiheit und versuchen, dem Willen zu entkommen. Und die Natur, die einen Instinkt ausdrückt, der die Jagd nach Hunden von Hunden erfordert, geht auch in Städten nicht verloren. Wenn Sie keine Leine benutzen, kann sich der Liebling mitreißen und verloren gehen.

Huskies haben eine besondere Sauberkeit:

  1. Begehren Wasserverfahren haust sehr selten.
  2. Untersuchen Sie regelmäßig die Ohren und Augen eines Haustieres.
  3. Wenn Sie im Waldgebiet spazieren gegangen sind, müssen Sie nach dem Gehen den Hals und den heiseren Kopf auf Zecken untersuchen.

Fütterung russisch-europäischer Huskys

Viele Besitzer und Hundebesitzer sind der Meinung, dass diese Huskies in Bezug auf das Essen unprätentiös sind. Aber das Essen vom Tisch des Meisters und jedes dem Menschen vertraute Essen ist für diese Tiere nicht geeignet.

Die Ernährung des Schlittenhundes muss zwangsläufig aus Fleisch und Fischprodukten (außer Flussfisch), Milchprodukten, Getreide, Gemüse oder einigen Früchten bestehen. Das Essen muss ausgewogen sein, damit die Gesundheit des Husky stark bleibt.

Zum Beispiel müssen Sie die Vorbereitung einer Diät für Welpen sorgfältig prüfen, wenn sie gerade die Schwelle Ihres Hauses überschritten haben. Zunächst müssen Sie demselben Menü folgen, das für die Fütterung des Welpen vom Züchter bereitgestellt wurde. Je nach Alter der Person sollte das Essensmuster variieren.

  • Bis zu zwei Monate Futter werden bis zu sechs Mal pro Tag angeboten.
  • Bis zu fünf Monate wird ein Welpe viermal am Tag gefüttert.
  • Von 5 bis 10 Monaten - drei Mahlzeiten.
  • Welpen, die älter als 10 Monate sind, nehmen zweimal täglich Nahrung zu sich.

Es wird nicht empfohlen, russisch-europäisches heisstes Schweinefleisch und Geflügelknochen anzubieten. Andernfalls können Knochenfragmente den Darm schädigen, und fettes Schweinefleisch führt zu Verdauungsproblemen.

Die genetischen Merkmale dieser Rasse lassen den Schluss zu, dass Hunde für das Essen sehr unprätentiös sind. Trotz des starken Verdauungstrakts des Hundes wird es nicht empfohlen, die Ernährung des Hundes eintönig zu machen, und Welpen sollte kein rohes Fleisch angeboten werden. Oder bevor Sie Ihrem Haustier solche Produkte anbieten, sollten Sie das Fleisch mit kochendem Wasser verbrühen, wodurch Würmer beseitigt werden.

Bestens geeignet für Husky-Rindfleisch, da Schweinefleisch aufgrund des Fettgehalts nicht empfohlen wird. Wenn Seefisch in die Ernährung aufgenommen wird, müssen Sie zuerst die Knochen entfernen. Zur gleichen Zeit sind Rinderknochen für Huskys nützlich und sie lieben es, sie zu nagen und ihre eigenen Zähne zu stärken.

Es wird empfohlen, morgens und abends einem erwachsenen Husky Nahrung zu geben. In diesem Fall sollte der Anteil sofort nach dem Tagessatz berechnet werden und dann in zwei Teile aufgeteilt werden: einen Drittel für den Morgen des Gesamtvolumens und zwei Drittel für den Abend. Das Haustier muss seine Form behalten, aktiv sein und ein gesundes Aussehen haben. Wenn man auf den Zustand des Fells aufmerksam macht, kann man auf die Richtigkeit der Auswahl des Futters schließen.

Haustier für Ausbildung und Training

Die Ausbildung von Vertretern russisch-europäischer Huskys ist in der Regel ziemlich problematisch. Es muss sichergestellt sein, dass der Hund die Hauptbefehle gelernt hat. Hunde dieser Rasse sind extrem hartnäckig, manche weigern sich ganz zu lernen und führen weiterhin Befehle aus. Es wird erforderlich sein, um ungerechtfertigte Bestrafung und Gewaltanwendung zu vermeiden, um diese Eigenschaft in den ersten Stadien der Ausbildung zu stoppen. Aber denken Sie daran, der Husky erinnert sich perfekt an jede unhöfliche Handlung oder Ungerechtigkeit und wird versuchen, sich zu rächen, wenn sich die Gelegenheit ergibt.

Wenn Sie durch den Wald oder Park spazieren gehen, sollten Sie Ihr Haustier bei sich haben und nicht extrem weit gehen lassen. Andernfalls kann es zu ernsthaften Problemen kommen, wenn der Hund die Umgebung erkunden möchte und aufhören muss, den Anruf zu hören. Er läuft immer weiter.

Sicherlich braucht das Haustier ein aufrichtiges Lob für jedes Team, das er korrekt durchführt, und in diesem Fall wird der Prozess der Ausbildung und Erziehung russisch-europäischer Kollegen erheblich erleichtert.

Es ist notwendig, sofort nach dem Auftauchen des Welpen in der Wohnung oder im Haus ein Haustier zu lernen und zu erziehen. Es ist wichtig, dass sich ein Hund an das Erwachsenenalter, einen gewissen Gehorsam und Respekt vor dem Besitzer gewöhnt. Laika muss klarstellen, wer der Eigentümer in dem Gebiet ist, in dem sie lebt. Gleichzeitig ist es wichtig, dass das Haustier keinen ernsten Druck oder Stresssituationen ausgesetzt ist. In der Wohnung fühlte er sich sicher.

Die Liste der Hauptbefehle sollte Folgendes enthalten: „leise“, „in der Nähe“, „für mich“, „Stimme“ oder „sitzen“. Damit sich die russisch-europäische Laika überall daran gewöhnen kann, dem Besitzer zu folgen, wird eine lange und dauerhafte Leine verwendet. Es ist wünschenswert, dass er über einen Mechanismus verfügt, mit dem Sie die Länge bequem in der Hand verkürzen können. Es kann verwendet werden, um dem Hund Befehle, gewöhnliche Wörter oder eine Pfeife zu geben. Der Trainingsprozess ist wünschenswert, um so zu produzieren, dass sich der Platz des Hundes links vom Besitzer befindet. Damit ein Hund den Befehl „Nahe“ beherrschen kann, ist es beispielsweise wichtig, das Haustier nach der Anweisung zur linken Seite zu ziehen und sich zusammen zu bewegen. Mit der Zeit kann die Leine umso schwächer gezogen werden, und wenn der Hund richtig handelt, müssen Sie ihn dazu anregen, sich mit einem Leckerbissen oder einem Schlaganfall zu behandeln. Langsam aber sicher müssen Sie den Hund nicht nur trainieren, um entlang eines geraden Pfades zu gehen, sondern auch umzukehren.

Natürlich können die russisch-europäischen Kollegen eine Reihe anderer Teams trainieren. Der Hund wird sich aufrichtig erfreuen und erfreuen, wenn Sie ihm einen Ball oder einen Stock werfen, den er dem Besitzer zurückbringt. Die Instinkte fordern ein solches Verhalten von ihm, daher wird das Haustier so glücklich wie möglich sein. Wenn die Jahreszeit konstant ist und ein stabiles heißes Wetter herrscht, kann der Schlittenhunde leicht in den Teich springen und den ihm zugeworfenen Gegenstand herausnehmen. Auf dieser Grundlage müssen Sie sich für das Training und das Gameplay mit Ihren bevorzugten abgelegenen Bereichen im Park oder Wald entscheiden, in denen Ihr Haustier die Menschen um Sie herum nicht erschrecken oder sprühen kann.

Jedes Team muss langsam und schrittweise lernen und üben und es immer zusammen mit dem Hund wiederholen. Es wird nicht empfohlen, das Training zu werfen oder sich zu ärgern, wenn Ihr Haustier hartnäckig wird und sich verhält. Sie müssen die Stärke finden, um dem Haustier fest zu widerstehen und den Charakter zu zeigen. In diesem Fall wird der schöne Hund dieser Rasse zu einem echten Stolz der Familie.

Pin
Send
Share
Send
Send

zoo-club-org