Tiere

Jagdterrier: Foto und Beschreibung der Rasse, Charakter, Pflege des Welpen

Pin
Send
Share
Send
Send


Unprätentiöser und robuster Jäger, der Fremden gegenüber misstrauisch ist. Verwendet für das Graben von Fuchs, Dachs, Waschbärenhund. Unersetzliche Jagdteriere bei der Suche und Versorgung von schwarzen Vögeln aus dem Wasser und Arbeiten an Huftieren.

Geschichte und Standard

Die Jagdterrierrasse ist noch ziemlich jung - sie ist nicht einmal 100 Jahre alt. Die Vorfahren dieser Hunde waren deutsche und englische Foxterrier. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts beschloss eine Gruppe von Jägern und Enthusiasten, eine ideale Hunderasse zu schaffen.

Zu Beginn des Experiments wurden deutsche reinrassige schwarze und leichte englische Foxterrier gemischt. Schwarze und braune Welpen wurden geboren. In der nächsten Phase wurde die Auswahl von Dr. Herbert Lackner geleitet.

Als Ergebnis einer ernsthaften Zucht und einer erfolgreichen Kreuzung mit Old English Terrier und Welsh Terrier wurde 1925 ein Schwarz-Tan-Terrier geboren, der einen starken Jagdinstinkt und hervorragende Arbeitseigenschaften hatte. Der Hund zeichnete sich durch Mut, Druck und Kampfgeist aus. Sie war jedoch überraschend ausgeglichen und treu. Die Rasse erhielt den Namen jagdterrier (deutsches jagdterrier).

1926 wurde der erste deutsche Verein der Tierliebhaber registriert. Die Rasse wurde 1981 offiziell anerkannt. Gleichzeitig wurde ein internationaler Standard entwickelt.

Ein kleiner muskulöser Hund mit leicht verlängertem Format, trockenem und kräftigem Körperbau, dichtem Knochen und langgestrecktem Kopf.

Das Wachstum eines erwachsenen Individuums beträgt nicht mehr als 40 cm (Männer) und 38 cm (Frauen). Gewicht - von 8 bis 11 kg.

Jagdterrier (Foto von dem Sie in unserem Artikel sehen) hat ein dickes, gleichmäßiges und eher raues Haar mit einer dichten Unterwolle. Es gibt zwei Arten von Tieren - glatt und harthaarig.

Diese Sorten unterscheiden sich nur in der Qualität der Kopfhaut und werden daher als eine Rasse angesehen. Harthaarige Menschen haben längere Haare an Ohren und Pfoten, außerdem haben sie einen Bart.

Der Standard erlaubte drei Farben: dunkelbraun, schwarz und grau-schwarz mit Bräunung. Vor einigen Jahren erlaubte der Standard die braune und braune Farbe, aber heute dürfen solche Tiere nicht gezüchtet werden. Trotzdem werden gelegentlich Welpen mit einem solchen Pelzmantel geboren. Tiere haben starke Knochen und kräftige Muskulatur.

Wolle und Sorge für sie

Unabhängig von der Art des Hundemantels schützt es das Tier perfekt vor dem Wetter. Der glatthaarige Jagd Terrier hat ein kurzes, flaches und eng anliegendes Fell. Bei einem harthaarigen Tier ist es länger, liegt aber eng am Körper an. Es ist notwendig, eine weitere Unterart hervorzuheben - den grob gezackten Terrier. Die Merkmale der Rasse gelten für sie vollständig. Außer Wolle. Es hat zwei Schichten. Obermaterial - sehr dicht und in seiner Struktur ähnlich einem Draht. Eine sehr dichte und kurze Unterwolle - dies ist die zweite Schicht. Das Fell im Gesicht ist länger, es entstehen die für diese Rasse typischen Augenbrauen und Bart.

Dog Jagdterrier muss regelmäßig gekämmt werden (mindestens einmal pro Woche).

Dies ist ein völlig furchtloser und entschlossener Hund. Die Natur belohnte sie mit einer aggressiven Haltung gegenüber Raubtieren und Tiergräbern. Jagdterrier, dessen Foto bisher nur in speziellen kynologischen Ausgaben zu finden ist, hat einen recht komplexen Charakter. Er zeichnet sich durch Unflexibilität und Willen aus, sein Temperament ist ziemlich streng. Hunde sind sehr misstrauisch gegenüber Fremden, aber sie sind nicht schüchtern und zeigen keine ungerechtfertigte Aggression. Seine Arbeit (Jagd) wird von ihrem wahren Vergnügen sehr geliebt und erhalten.

Jagdterrier, das Merkmal der Rasse, die ihn als sehr strenge Kreatur darstellt, ist mit seiner ganzen Seele seinem Herrn verbunden und wird ihm unendlich loyal. Sie ignorieren trotzig den Rest der Familienmitglieder.

Dog Jagdterrier kann sehr eigensinnig sein, aber sie ist immer wendig, voller Leben, extrem energiegeladen und kontaktfreudig mit dem Besitzer.

Jagdterrier, deren Bewertungen eher widersprüchlich sind, kann mit Kindern auskommen. Dies geschieht nur, wenn sie das Tier nicht beleidigen und sich nicht mit übermäßiger Aufmerksamkeit beschäftigen. Da dieser Hund den stärksten Jagdinstinkt hat, summieren sich die Beziehungen zu anderen Haustieren nicht. Daraus folgt, dass diese Tiere sozial und frühzeitig und systematisch trainiert werden müssen. In Ermangelung von Erziehung und richtiger Kontrolle neigen sie zur Vagina.

Yagdterrier - echte Jäger. Sie zeichnen sich durch ein subtiles Flair und grenzenlosen Mut aus. Dies ist ein schwieriger Hund, der strenge Aufklärung benötigt. Es ist nicht für einen Neuling Hundezüchter geeignet.

Jagdterrier ist nicht nur für seine hervorragenden Jagdmerkmale bekannt. Merkmale der Rasse zeugen von seinem großartigen Wachinstinkt.

Jagdterrier, dessen Preis recht hoch ist, ist von Natur aus gesund. Natürlich können Verletzungen bei der Jagd oder beim Sport nicht ausgeschlossen werden. Dies ist jedoch nicht versichert und Vertreter anderer Rassen. Darüber hinaus kann der Hund eine Infektionskrankheit bekommen. Zur Vorbeugung müssen Sie den Impfplan beachten.

Glücklicherweise sind diese Tiere praktisch nicht anfällig für genetisch bedingte Krankheiten, die zu einer gewissen erblichen Veranlagung führen. Dies beweist, dass Ihr Haustier bei richtiger Pflege ziemlich lange leben wird.

Wartung und Pflege

Jagdterrier (Berichte von Hundezüchtern überzeugen uns davon) erfordert keine komplexe Pflege. Wie bereits erwähnt, muss das Fell des Hundes einmal in der Woche gekämmt werden, damit es nicht verwirrt wird und schön und gesund aussieht.

Es ist notwendig, ein Tier im Prozess der Verschmutzung zu baden, und auch nach seinem Aufenthalt in einem offenen Reservoir. Außerdem müssen Sie regelmäßig die Ohren und Zähne des Tieres reinigen. Wenn die Klauen nicht abschleifen, sollten sie abgeschnitten werden.

Jagd Terrier benötigt täglich eine erhebliche körperliche Anstrengung. Er fühlt sich wohler in einem großen Garten, in dem ein Hund so viel laufen kann, wie er braucht. In einer Wohnung gehalten, wird das Tier unruhig und sehr unruhig. Neben der Bewegungsfreiheit braucht der Jagdterrier Aufmerksamkeit und Liebe.

Lieblings "Arbeit"

Wir dürfen nicht vergessen, dass es sich in erster Linie um einen Jagdhund handelt. Es funktioniert gut in Höhlen durch Dachs, Fuchs, Waschbären, es hebt das Tier leicht an, es funktioniert gut im Wasser, durch Eber, durch Blutspur.

Bei korrektem Training führt der Jagdterier alle Befehle aus, außer dem Stand und der Anpassung von schwerem Spiel. Oft gebären diese Hunde als Haustiere. Dies ist jedoch nur ratsam, wenn der Besitzer aktiv ist, gerne reist und sich in der Natur erholt.

Jagd in Erdlöchern

Grundsätzlich werden diese Hunde von Jägern verwendet, um nach Gruben zu suchen. Erlebter Jagdterrier-Crush, und dann die Beute aus dem Loch ziehen. Wenn die Jagd auf einen Dachs geht, müssen Sie ein Loch öffnen. Und zu dieser Zeit brennt der Hund das Tier und gibt ihm keine Gelegenheit zu graben.

Oft wiegt der Jagdterrier zwei oder sogar dreimal weniger als das Tier, greift es aber kühn an.

Jagdteriera Training

Dieser starke und robuste Hund braucht einen dominanten Besitzer. Es ist jedoch besser, harte Trainingsmethoden abzulehnen. Das Training sollte fest, konsequent und fair durchgeführt werden.

Das Lernen ist einfach und sehr klug jagdteriere. Merkmale der Rasse lassen den Schluss zu, dass diese Tiere alle Anforderungen des Besitzers erfüllen möchten. Sie lassen sich problemlos an alle Gegebenheiten anpassen, problemlos ihren Wohnort wechseln, sich bei langen Wanderungen wohl fühlen.

Aktivität

Aus all dem wird deutlich, dass die Energie dieser Hunde in vollem Gange ist. Sie benötigen erhebliche körperliche Anstrengungen. Jagdteriera sollte nicht in einer Stadtwohnung aufbewahrt werden. Es wird für ihn schwierig sein, mit einem faulen und sesshaften Besitzer zu leben.

Jagdterriers sind Allesfresser, aber wenn Sie seinen bereits entwickelten Jagdinstinkt schärfen möchten, füttern Sie ihn mit rohem Fleisch. Die Diät kann alles sein, aber ein erwachsener Hund sollte zweimal täglich Nahrung erhalten. Es ist vorzuziehen, dies morgens und abends zu tun, und die Welpen des Wild-Terriers erhalten fünfmal täglich Nahrung. Allmählich wird die Anzahl der Fütterungen von Jahr zu Jahr auf zwei reduziert.

Hundeauswahl

Welpen von Yagdteriera sehen immer aus wie ihre Eltern. Wenn Sie sich also für ein Baby entscheiden, versuchen Sie, es kennenzulernen. Lebensbedingungen sind wichtig, nicht nur Babys, sondern auch ausgewachsene Hunde.

Fragen Sie den Züchter nach der Psyche des Welpen, seinem Gesundheitszustand. Sie sollten herausfinden, welche Impfungen ihm gegeben wurden. Wenn Sie einen guten Jagdbegleiter brauchen, sollten Sie auf Tiere achten, deren Eltern bei Ausstellungen und verschiedenen Wettbewerben gewonnen haben.

Welpen müssen satt, energisch und sehr aktiv sein. Wenn der Welpe etwa ein Jahr zu trocken ist, kann dies bedeuten, dass er Würmer hat. Ein mageres Kind kann ein Skelett falsch bilden, was sich nur schwer erholen lässt.

Achten Sie auf das Verhalten der kleinen Jagdteriere. Wenn er Widerstand zu leisten beginnt, aktiv aus Ihren Händen flieht, sich herausstellt, spielerisch angreift, können Sie sicher sein, dass Sie ein hervorragender Jäger werden.

Besitzer Bewertungen

Nach Angaben von Menschen, die einen solchen vierbeinigen Freund haben und die richtige Erziehung haben, wird er ein treuer und treuer Gefährte, ein hervorragender Jäger. Jagdterrier, dessen Preis zwischen 8 und 20 Tausend Rubel liegt, ist eine treue und hingebungsvolle Kreatur. Aber denken Sie daran: Wenn keine Sozialisation vorliegt, kann dies für andere Haustiere gefährlich sein.

Charakteristische Rasse Jagdteriera

Jagdterrier - Deutscher Jagdterrier, eine normale Hunderasse.

Ausgezeichneter Wächter, Begleiter des Jägers und sehr aktive Person.

Im 19. Jahrhundert in Deutschland eingeführt, war es ziemlich schwierig, die notwendigen Qualitäten zu erreichen.

Ziel der Züchter war es, einen universellen Jagdhund mit dunkler Farbe zu schaffen.

Verschiedene Rassen wurden verwendet, um den Jagdter zu züchten und die nötigen Jagdgene zu erhalten, wie der Deutsche Hund, der Lakeland Terrier, der Pinscher, der Dackel und der Fox Terrier.

In Anbetracht dessen, dass die Hauptaufgabe die Zucht der funktionierenden Rasse war, wurde das Aussehen - das Äußere - nicht streng berücksichtigt.

Es gibt zwei Arten:

Die Qualität der Rasse wird hauptsächlich durch die Qualität der Leistung bestimmt. In dieser Hinsicht sollte es auf hohem Niveau liegen. Dies ist eine Art Baujagdhunde.

Meistens wird es auf die Jagd nach einem Fuchs, einem Wildschwein, einem Hasen, einem Dachs und einem Wasservogel genommen.

Sehr beliebt in Österreich und Deutschland.

Beschreibung der Rasse

Jagdterrier ist ein kleiner, gut gebauter Hund mit kräftigen, gut entwickelten Muskeln.

  • Der Kopf ist breit und etwas flach, der Übergang von der Stirn zur Mündung ist nicht ausgesprochen glatt.
  • Augen tief angesetzt, oval, klein, immer dunkel.
  • Die Ohren sind klein, hoch, hoch und dreieckig.
  • Sehr entwickelte und kräftige Kiefer.
  • Der Körper ist leicht gestreckt, der Hals ist kräftig, mittellang.
  • Sie hat einen starken Widerrist und eine tiefe Brust, einen kräftigen und muskulösen Rücken, eine lange, fast waagerechte Kruppe.
  • Gliedmaßen muskulös, kräftig, gerade, kleine Pfoten.
  • Das Fell ist eng am Körper anliegend, hart, gerade und kurz.
  • Die Unterwolle ist ziemlich hell und sehr dick.

  • schwarz
  • dunkelbraun
  • grauschwarz mit tan

Die Farbe ist gelbbraun und befindet sich über den Augen, an der Schnauze, unter dem Schwanz und an den Gliedmaßen.

Eine Maske auf dem Gesicht des Tieres, eine dunkle oder helle Farbe ist erlaubt, weiße Markierungen auf den Gliedmaßen und auf der Brust können vorhanden sein.

Der Schwanz ist um drei Viertel beschnitten, so dass der Besitzer, wenn der Hund die Beute im Bau nimmt, ihn am Schwanz herausziehen kann.

Deutschlehrer-Charakter

Charakter yagdteriera eher kompliziert. Er ist mutig, furchtlos, wachsam, aber oft sehr stur.

Dies ist ein Wirbelsturm der Energie und eine ständige Bewegungsmaschine, auch im Erwachsenenalter bleibt ein ziemlich beweglicher Hund.

Jagdterrier ist gesund, kommt gut mit Kindern aus, ist liebevoll und verspielt, unaufdringlich in Bezug auf Essen und Pflege, ein guter Wachmann, ein ausgezeichneter Jäger, toleriert eine lange Reise.

In Bezug auf Fremde ist der Hund oft aggressiv angeordnet und eignet sich als Wachhund.

Wenn Sie eine Jagdteriere kaufen möchten, denken Sie daran, dies ist nicht die Rasse, die als Haustier aufgetaucht wird und friedlich auf der Couch schnuppern wird.

Zunächst einmal ist es ein Hundejäger und die Sehnsucht nach dem Willen in ihrem Blut. Daher ist ihr Charakter angemessen, mag keinen ruhigen Lebensstil.

Jagdterrier hat ein heikles Gespür und lebhaften Mut.

Sie sind sehr aggressiv gegen das Tier, sie können die benachbarten Hundekatzen angreifen, Geflügel jagen, der seit Jahrzehnten von der Natur festgelegte Instinkt ist fast unmöglich zu überwinden.

Aber rechtzeitiges Training und strenge Erziehung können die wütende Energie der Yagdteriera zurückhalten.

Manchmal sind sie aggressiv gegenüber Menschen, aber dies sind in erster Linie Probleme in der Bildung. Um eine solche Rasse zu erwerben, sollte daher eine Person mit einem starken Charakter, die sich mit der Ausbildung von Hunden auskennt, oder ein erfahrener Jäger, der ein Tier geschäftlich einsetzen und ihn streng erziehen kann.

Der Besitzer, der Jäger, wird mit Hingabe und Respekt behandelt. Erkennt nur einen Besitzer. Bei richtiger Erziehung ist der Hund gehorsam und zurückhaltend.

Jagdterrier Pflege

Die Pflege eines Toy Terriers ist sehr einfach und erfordert nicht viel Aufmerksamkeit. Für die Gesundheit des Hundes sollten Sie jedoch Mantel, Ohren, Augen und Pfoten überwachen.

Es ist wünschenswert, die deutsche Jagdteriera so zu baden, wie sie von Shampoo für kurzhaarige Rassen benötigt wird.

Trocknen Sie nach dem Baden das Handtuch und die Ohren mit einem Handtuch. Sie können auch einen Haartrockner verwenden. Stellen Sie sicher, dass sich das Tier nicht im Luftzug befindet. Nach dem Schwimmen ist das Wandern nach 2 Stunden erlaubt (in der warmen Jahreszeit, im Winter den Hund für die Nacht baden), wenn die Ohren und Haare vollständig trocken sind. Um das Trocknen der Ohren des Jagdter zu beschleunigen, legen Sie Watte in die Ohren, damit überschüssige Feuchtigkeit aufgenommen wird.

Wolle, es ist notwendig, eine spezielle Bürste aus natürlichem Haar oder einen Gummihandschuh einmal pro Woche zu kämmen. Wolle bekommt Glanz, frei von Staub und verwickelt sich nicht.

Ohren regelmäßig inspiziert und inspiziert. Verschmutzung des Ohres durch Staub und Schwefel mit einem feuchten Tuch reinigen.

Zecken und Flöhe der Jagdteriera: Behandeln Sie Jagdteriera regelmäßig mit Ektoparasitenprodukten (Zecken, Flöhe, Wimpern). Diese kleinen Wanzen sind eine große Gefahr für Gesundheit und Leben.

Foto jagdterrier auf dem Bett

Tropfen werden auf den Bereich zwischen den Schulterblättern, näher am Hals des Hundes, aufgetragen, damit er nicht lecken kann. Baden Sie 10 Tage nicht, geben Sie Kindern nicht den ganzen Tag Schlaganfall.

Wenn man bedenkt, dass der Hund ein Jäger ist, passiert er im Wald, läuft durch die Büsche und trockenes Gras, und es besteht eine große Gefahr, dass er eine Zecke aufnimmt. Sehr häufig sind sie in den Ohren, am Hals, unter den Armen und auf der Brust zu finden.

Achten Sie darauf, das gesamte Tier nach dem Spaziergang zu inspizieren, das Häckchen zu entfernen, falls es noch gefunden wird, und die betroffene Stelle mit Jod oder Wasserstoffperoxid zu behandeln.

Die Augen des Game Terriers sind der empfindlichste Bereich. Wischen Sie die Augen alle zwei Wochen oder wenn Sie sauer sind, mit einem weichen Tuch, das in Kamille-Infusion getaucht ist, einem schwachen Teeaufguss oder einem speziellen Spray, das Sie in einem Tierladen erwerben können.

Klauen schneiden einmal im Monat mit einem Krallenschneider, wenn sie nicht alleine sind. Erinnere dich an den fünften Finger an den Vorderpfoten, er ist kürzer als die anderen, er schleift nicht von alleine, er kann lang werden und in die Pfote eines Tieres stecken. Aus diesem Grund beginnt das Tier zu hinken.

Überprüfen Sie die Pfoten nach dem Gehen, stellen Sie sicher, dass keine Splitter, Risse und Schnitte vorhanden sind.
Fügen Sie im Winter täglich 1 Teelöffel Sonnenblumenöl hinzu. Dies hilft, Risse in den Pfoten zu vermeiden.

Jagdterrier-Inhalt

Im Foto yagdterrier Welpen auf einer Liege

Für den Inhalt des Gamoguts ist ein Landhaus mit großzügigem Gehege ideal.

Es ist ein aktiver und beweglicher Hund, mit dem es notwendig ist, sehr lange und lange zu laufen, selbst wenn er in einer Voliere gehalten wird. Während des Gehens ist es ratsam, den Jagdter mit aktiven Spielen, langen Läufen und Training zu laden.

Jagdteriera wuchs von früher Kindheit an, als der Welpe 3 - 4 Monate alt wurde.

Die Rasse ist klug und klug, beginnt schnell den Besitzer zu verstehen und seine Befehle auszuführen. Sehr gut, um die Methode der Nachahmung anzuwenden. Wenn möglich und erwünscht, sollte ein erwachsener Hund in der Nähe sein, dann beginnt der Jagdterrier ein Beispiel von ihr zu nehmen.

Während des Trainings muss er sich vom Gastgeber dominiert fühlen.

Steifheit im Training kann nicht angewendet werden, gleichzeitig müssen die Anweisungen jedoch fest, genau und ausdauernd sein.

Wenn die Trainingsmethoden von einem Bobbler nicht geliebt werden, wird sie es zeigen und einen hartnäckigen Charakter und Ungehorsam zeigen.

Bei unsachgemäßer und grausamer Erziehung kann der Hund unkontrollierbar oder zu aggressiv werden. Daher sollte dem Training viel Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Wenn die Erziehung stimmt, wird der Jagdterrier zu einem sehr treuen, freundlichen und gehorsamen Haustier.

При содержании ягдтерьера в городской квартире хозяин обязан учитывать все потребности и недостатки породы:

  • Гулять обязательно, 2 раза в день, 1 - 2 часа.
  • Прогулки подвижные, активные с элементами дрессировки
  • Не спускать с поводка, может броситься под машину
  • Охотиться всю жизнь на все живое, готовьтесь к неприятным сюрпризам (бросается на котов, птичек, посторонних собак)
  • Может убежать из дома, или на прогулке
  • Lange Zeit allein zu Hause gelassen, kann das Eigentum verderben (nagen Sie Hausschuhe, Spielzeug, Drähte usw.)
  • Füttern Sie bis zu Fuß
  • Machen Sie sich auf dem Platz auf, besuchen Sie Trainingseinheiten für Frisbee, Beweglichkeit

Jagdterrieressen, Menü für Welpen

Jagdteriera kann mit Trockenfutter oder Naturfutter gefüttert werden.

Wenn dies die zweite Option ist, müssen Getreide, Fleisch und Gemüse in der Ernährung dominieren. Vergewissern Sie sich, dass sauberes Wasser zum Trinken zur Verfügung steht.

Produkte, die in der Jagdteria benötigt werden:

  • Rindfleisch, Rinderbrühe (Kalbfleisch ist besser zu geben, schlecht resorbiert, manchmal Durchfall)
  • Verschiedene Innereien, Hühnchen, Truthahn, Rindfleisch
  • Milchprodukte:
    • fettarmer Hüttenkäse mit bis zu 9% Fett, sonst die Leber zum Haustier
    • Kefir
    • Naturjoghurt, ohne Farbstoffe
    • Joghurt
    • Welpen bis 3 Monate Milch
  • Kashi: Buchweizen, Hirsegrütze, Reis (mit Durchfall), Haferflocken
  • Knorpel als Delikatesse
  • Gemüse und Obst der Saison

Jagdterrier: Welpenfütterung

Menü für Welpen yagdteriera, Zeit und Häufigkeit der Fütterung:

Welpe 1 - 2,5 Monate:

  • 8 Uhr - Milch mit Joghurt und etwas Honig
  • 11 Uhr - Hercules, für die Nacht in Milch, Joghurt und Brühe getränkt
  • 14 Uhr - rohes Rindfleisch, das mit kochendem Wasser verbrüht wird, gekochter Seefisch mit rohem Gemüse, fein geriebene Karotten, mit Gemüse, Sonnenblumen, Sojabohnen oder Cornwort
  • 17 h - fettarmer Hüttenkäse oder Milch mit Honig (1 Lm. pro Glas, mit Haferflocken, Buchweizen)
  • 20 Stunden - die Hauptfütterung: rohes Fleisch mit kochendem Wasser und 0,5 Stunden Pflanzenöl. Gehackte Algen, ein Boden - ein Teelöffel gehackte saisonale Gemüse: Salat, Petersilie, Sellerie, Löwenzahnblätter, junge Nessel, wilde Minze.
  • Zweimal pro Woche Eigelb, rohes Fleisch darin eintauchen.
  • Fügen Sie Knoblauch zweimal wöchentlich zu Fleisch mit Brühe hinzu

Yagdteriera Welpe 2,5 - 4 Monate:

  • Fütterungsstunden - 8, 12, 16 und 20 Stunden.
  • Achten Sie darauf, dass Sie in den letzten beiden Tagen Fleisch und Fisch geben
  • Verteilen Sie die Milch, den Kefir, das Getreide und das Gemüse zwischen morgens und nachmittags.
  • Je nach Gewicht des Hundes steigt die Anzahl der Fleischzusätze auf 1 - 1,5 Teelöffel.

Welpe Yagda älter als 4 Monate, dreimal täglich gefüttert: um 8, 14 und 20 Stunden. Erhöhen Sie die Futtermenge und geben Sie das Fleisch mit Zusatzstoffen in der letzten - der Hauptfütterung.

Welpe nach 8 Monaten und füttere zweimal täglich einen erwachsenen Hund.

  • Morgen Hüttenkäse, Müsli, Gemüse
  • Abends Fleisch oder Fisch mit Zusatzstoffen

Jagdteriera-Krankheiten

Jagdterrier ist die gesündeste Rasse der Welt. Während seines ganzen Lebens erhält er nur Verletzungen bei der Jagd.

Natürlich kann er krank werden, wie jedes Tier, aber auch die Rasse ohne Erbkrankheiten.

Symptome, die einer Krankheit ähneln, treten nur bei unzureichender Pflege des Besitzers auf.

Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig Anthelminthikum-Prophylaxe (1 Mal in 3 Monaten) durchführen. Wenn Sie mit Wildtieren in Kontakt kommen, ist dieses Verfahren nur ein Gesundheitsbiss.

Vergessen Sie nicht, Jagdteriera rechtzeitig zu impfen, eine Tollwutimpfung ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Besonderheit des Lebens der Wildeidechse oder einer Jagdrasse ist so, dass sie oft gefährdet ist und sich sogar mit einer für Hunde ungewöhnlichen Krankheit infizieren kann.

Sie haben festgestellt, dass der Hund traurig ist, inaktiv ist, viel schläft, sich weigert zu essen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Haustier dem Tierarzt zeigen. Der Spezialist diagnostiziert und verschreibt die Behandlung, Hauptsache, es kommt zur rechten Zeit.

Ursprünge der Toy Terrier

Über diese Rasse können wir sagen, dass es relativ jung ist, weil diese Hunde vor weniger als hundert Jahren erschienen sind. Die Vorfahren des Jagdterrier sind die englischen und deutschen Foxterrier. Die Geschichte der Rasse begann in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts, als ein kleines Unternehmen von Enthusiasten die Wiederherstellung der Arbeitseigenschaften der einst beliebten Foxterrierhunde aufnahm. Das Hauptziel der Arbeit war die Schaffung idealer Jäger.

Zu Beginn der Aktivität berührte die Mischung verschiedene Foxterrier, Deutsche mit schwarzer Farbe und Englisch mit leichter Wolle wurden aufgenommen. Daraufhin tauchten Hunde mit schwarzer und brauner Farbe auf, zu denen sie bald Blut einer anderen Rasse hinzufügten - eines schwarzen und roten Old English Terrier mit harter Wolle.

Die Auswahlarbeit wurde unter der Leitung von Dr. Herbert Lackner durchgeführt. Als Ergebnis der mühsamen Zuchtarbeit und der erfolgreichen Auswahl des Materials (die Vorfahren der Rasse waren alte englische Harthaar-Terrier und Waliser-Terrier) im Jahr 1925 erschien ein schwarzbrauner Terrier. Er hatte einen ausgeprägten Jägerinstinkt und alle für dieses Geschäft erforderlichen Eigenschaften: willensstark, mutig, energisch, aber auch durch einen ausgeglichenen Charakter und Hingabe gekennzeichnet.

Die Rasse erhielt den Namen deutsches Jagdterrier. Ein Jahr nach seinem Auftritt wurde der erste Zuchtverein eröffnet. In den frühen 80er Jahren wurden Jagdterriers von den Internationalen Filmfestspielen anerkannt, gleichzeitig tauchte ein Standard dieser Rasse auf, nach dem die Rassevertreter großen und mittleren Terrier angehören. Außerdem wird klargestellt, dass Hunde obligatorische Tests der Arbeitseigenschaften durchlaufen.

Beschreibung der deutschen Jagdterie

Bei der Zucht der Rasse lag das Hauptaugenmerk auf der Erzielung idealer Arbeitsqualitäten, und dies konnte die äußeren Daten der Tiere nur beeinflussen. Bei Hunden dieser Rasse ist der sexuelle Dimorphismus ziemlich ausgeprägt - Männer zeichnen sich durch eine stärkere Muskelkonstitution, Kraft und Mut aus. Die Weibchen sind etwas kleiner und haben eine anmutigere Konstitution. Kobelinoy Hündinnen werden abgelehnt.

Yagdterery hat starke Knochen, entwickelte Muskeln, trockene, dichte, elastische Haut, die eng am Körper anliegt. Zu den Nachteilen zählen übermäßige Leichtigkeit oder Rauheit des Körpers, die Defekte - leichte Knochen, schlecht entwickelter muskulöser Rahmen, lockere Haut, erschöpfter oder lockerer Teint. Wachstum Vertreter der Rasse reichen von 33 bis 40 cm, männlich wiegen von 9 bis 10 kg, Frauen - von 7,5 bis 8,5 kg.

Standard genehmigt solche externen Daten jagdteryerov:

  • Kopfkeilförmig mit etwas Wangenknochen und flachen Wangen, leicht abgeflacht zwischen den Ohrmuscheln. Die Schnauze unterscheidet sich in Stärke und Stärke und hat eine glatte Verengung zum Ohr. Die Nase ist in den meisten Fällen schwarz, nur bei Hunden mit Kastanienfarbe ist sie braun oder leberfarben. Die Lippen haben einen schwarzen Rand und einen engen Sitz. Kiefer mit gut entwickelten Muskeln, kräftig, mit großen Zähnen und Scherenbiss.
  • Aurikel klein, dreieckig, hoch angesetzt, am Knorpelgewebe aufhängen. Stehende Ohren, klein oder schwer, sind Schraubstöcke.
  • Augen kleine ovale Form mit dunkelbrauner Iris und trockenen, dichten Augenlidern, tief gesetzt. Eine gewisse Wachsamkeit tritt in einen eindringenden Blick.
  • Der Hals mittelgroß, mit ausgeprägtem Nacken, unterschiedlicher Trockenheit und entwickelten Muskeln, wird er allmählich zu einem ausgeprägten Widerrist.
  • Schulterblätter mit schräger Inszenierung, die eng am Körper anliegt. Der Rücken ist gerade, ohne Beulen, mit hervorragenden Muskeln. Die Lendengegend und die Kruppe sind kurz, breit und muskulös.
  • Schwanz Es wird auf 1/3 der gesamten Länge gestoppt, hat eine hohe Einstellung, ist etwas dick, liegt in einer Linie mit dem Rücken oder etwas höher.
  • Brustkorb Es wird als mäßig breit mit einem ovalen Querschnitt und einer anständigen Tiefe angesehen. Die Rippen sind konvex und elastisch. Der Bauch ist straff, mit einer schönen glatten Linie von der Brust in der Leistengegend.
  • Wie für Vorderbeinedann sind sie parallel, haben starke Knochen und trockene Muskeln. Die Hinterbeine zeichnen sich durch eine breitere Inszenierung aus, stark, stark mit ausgeprägten Kniegelenken. Die Pfoten sind klein, oval geformt, die Pads sind fleischig, mit gebogenen, fest zusammengepressten Fingern.

Deutsche Hunde bewegen sich leicht und frei auf einem geraden Weg.

Die Farben und der Mantel der Toy Terrier

Es gibt zwei Arten von Vertretern dieser Rasse:

  • Glatthaarige Terrier - haben einschichtiges, dichtes, kurzes Haar, das gleichmäßig den gesamten Körper des Tieres bedeckt, einen natürlichen Glanz hat.
  • Rauhhaar-Jagdterrier - mit langgestrecktem, zähem, dichtem Fell. Aus dem Schutzmantel wird das dekorierende Haar in Form von kleinen Kabeln und Bärten gebildet.

Nach dem Standard erscheinen die deutschen Zackentiere in einer schwarzen und braunen Nuance.

Unabhängig von der Fellfarbe haben alle Hunde symmetrisch angeordnete, klar definierte Halterungen, die sich über den Bögen der Stirn, an den Seiten der Schnauze, in der Brust, den Beinen und im After befinden. Der Standard ermöglicht eine helle oder dunkle Maske, kleine Flecken auf dem Brustbein und den Fingern.

Eine weitere beliebte deutsche Rasse ist die Deutsche Dogge.

Die Art der Rasse

Jäger in den Knochen jagdteriera haben Zorn gegen das Tier, sie sind mutig und furchtlos. Die Hunde zeigten sich nicht nur auf der Jagd nach Geflügel in Höhlen, sondern auch bei der Suche nach dem Biest auf der Blutspur, sie finden auch Feld- und Wasserspielbrunnen, die sie perfekt apparieren.

Hunde sind nicht zu freundlich zu Menschen, daher gelten sie als sehr komplexe Haustiere, die eine frühe Aufklärung und Sozialisation erfordern. Daher wird die Rasse nicht für unerfahrene Hundezüchter empfohlen. Ohne Schulungs- und Aufklärungsmaßnahmen wird der Hund unkontrollierbar.

Yagdterrier benötigt ständige körperliche Anstrengung und regelmäßige Tests der Arbeitsqualitäten, damit sie Menschen, die übermäßig aktiv und mobil sind, besser erreichen können. Dieses Haustier begleitet den Besitzer immer gerne auf langen Wanderungen, Radtouren und Reisen.

Hunde dieser Rasse sind an neue Bedingungen gewöhnt und eignen sich daher besonders für Familien, die häufig ihren Wohnort wechseln. Ein gut ausgebildeter Hund ist freundlich zu allen Familienmitgliedern, er liebt seine Besitzer und ist ihnen grenzenlos.

Jagdterriers sind gut für Kinder und lieben aktive gemeinsame Spiele. Sie sind ausgezeichnete Verteidiger und haben keine Angst vor Gegnern. Sie übertreffen sie in Stärke und Größe. Natürlich sind Hunde nicht für das Teilen mit anderen Tieren geeignet. Die Unzulänglichkeiten der Rasse umfassen Schüchternheit und Bosheit gegenüber einer Person, Laster - unrealistische Aggression, eine instabile Psyche.

Training und Coaching von Hunden

In Anbetracht der Spezifität dieser Rasse können die Dressingprozesse nicht getrennt vom Trainieren von Hunden für Wild betrachtet werden. Eingeborene Baujäger benötigen noch ein ordentliches Training. Es ist auch erwähnenswert, dass ihr Training ein ziemlich spezifischer Prozess ist, da der Charakter der Laggy Terrier nicht einfach genannt werden kann.

Sie sind bösartig und stur, was den Lernprozess selbst mit einem entwickelten Intellekt stark erschwert. Außerdem haben Hunde aufgrund starker Jagdinstinkte die Möglichkeit, ohne Anweisung einen Befehl zu wählen, wie sie aufgrund der Umstände vorgehen müssen. Dies ist zum einen eine wertvolle Qualität, zum anderen mögliche Schwierigkeiten.

Wenn das Training einen ernsthaften Ansatz erfordert und das Alter, die mentalen und persönlichen Merkmale des Tieres berücksichtigt. Es wird empfohlen, ein Haustier von den ersten Tagen an zu starten, da er sich in einem neuen Haus befand. Wenn alles richtig gemacht wird, lernt der Hund schnell die Standardbefehle und lernt, sich auch im Haus richtig zu verhalten.

Zusätzlich zu den üblichen Schulungen muss Jagdterrier geschult werden, was Experten empfehlen, in künstlichen Bauten zu arbeiten. Dadurch ist es möglich, die Kontrolle über das Haustier auszuüben und ihm gegebenenfalls zu helfen. Der halbjährige Hund kann in einen Waschbären eingeführt werden, dann in einen Fuchs und nach anderthalb Jahren mit einem Dachs. In dieser Hinsicht kann Eile weh tun, und es wird ziemlich schwierig sein, die Situation zu korrigieren. Dies gilt insbesondere für Hündinnen, bei denen die Männchen genauso wie das Dressing viel einfacher sind.

Die Testergebnisse von Hunden dieser Rasse anhand von Blutspuren zeigen, dass sie dieselben Eigenschaften wie Huskies haben, aber ihre Bewertungen, die den Geruchs- und Suchsinn bewerten, sind etwas höher als die von Huskies, Welshes und anderen Rassen.

Pflege für einen Toy Terrier

Der Mantel der Vertreter dieser Rasse ist in der Pflege unprätentiös. Damit der Hund gut aussieht, muss er regelmäßig mit einer speziellen Bürste gereinigt werden. Brutal behaarte Terrier müssen 2-3 Mal im Jahr getrimmt werden, um sie von toten Haaren zu befreien. Das Haustier muss nicht häufig gewaschen werden, der Vorgang wird durchgeführt, wenn es notwendig ist. Achten Sie auf die Ohren und Zähne eines Haustieres und reinigen Sie diese. Klauen werden mit zunehmendem Wachstum abgeschnitten - im Winter wird der Eingriff häufiger durchgeführt.

Der Hund fühlt sich psychisch wohl, wenn er sich viel bewegen kann. Ein Haustier dieser Art eignet sich nicht für Personen, die ihre Freizeit am Fernseher verbringen möchten. Da die Natur dieser Hunderasse eine gewisse Aggression auslöst, müssen sie es ausgeben und es durch Training und Jagd verbessern. Im Idealfall benötigen Hunde 3-4 Stunden am Tag.

Die Impfung ist für junge Terrier sehr wichtig, da sie nicht nur mit anderen Haustieren, sondern auch mit Wildtieren in Kontakt stehen. Sie sollten auch regelmäßig Anthelminthika verabreichen und gegen äußere Parasiten behandeln.

Wie und was jagdteriera füttern

Wie bei anderen Rassen haben auch die Besitzer der Lugger-Terrier die Wahl, das Tier mit gebrauchsfertigen Rationen oder Naturprodukten zu füttern. Bei der Fütterung in Form muss der Hund täglich Futter zubereiten, insbesondere wenn es sich um mehrere Haustiere handelt. Zu den zulässigen Produkten gehören folgende:

  • Fleisch: Vertreter der Rasse verdauen Rinderbrühe perfekt, aber gekochtes Kalbfleisch ist nicht für die Ernährung geeignet und kann Verdauungsstörungen und Durchfall verursachen.
  • Innereien - gutes Essen für deutsche Terrier. Sie können Herz, Lunge, Nieren, Mägen von Geflügel und Rindfleisch aufnehmen.
  • Milchprodukte und Sauermilch - fettarmer Hüttenkäse, Kefir, Joghurt und Ryazhenka sollten in der Ernährung des Wildschwinders vorhanden sein. Milch kann gegeben werden, aber nur entrahmt.
  • Grütze - gekochter Buchweizen, Haferflocken, Reis, Hirse.
  • Gemüse - es gibt viele Möglichkeiten, Sie können Kartoffeln für Ihr Haustier kochen, rohe Karotten, Rüben, Zucchini, Kohl geben. Es ist nützlich, frisches Grünzeug, Sauerampfer, Rübenoberteile und vorverbrühte junge Nesseln dem Essen hinzuzufügen.

Erwachsene Hunde werden ein- bis zweimal am Tag gefüttert, Hündinnen in Position und laktierend - dreimal. Wenn der Besitzer sich dafür entscheidet, das Tier mit Trockenrationen zu füttern, sollte es ein hochwertiges Produkt sein, das dem Hund alles Notwendige zur Verfügung stellt. Es ist besser, das Futter aus der Kategorie Premium und Super Premium auszuwählen. Es wird empfohlen, den Futteranteil im Winter auf Hunde zu erhöhen, die draußen gehalten werden. Anstelle von Wasser ist es besser, sauberen Schnee auf die Trinkschale aufzutragen.

Foto der deutschen Jagdteriere

Wie viel kostet ein Welpe Jagdteriera

Trotz der Tatsache, dass die Rasse in diesem Gebiet nicht sehr verbreitet ist, gibt es in großen Städten Zwinger, die diese Hunde brüten. Experten empfehlen nicht, Welpen von zufälligen Verkäufern zu kaufen, da zusätzlich zu den Risiken, ein blutrünstiges Haustier zu bekommen, die Chance besteht, einen Welpen mit Verhaltensauffälligkeiten und genetischen Störungen zu kaufen.

Darüber hinaus sind professionelle Züchter verpflichtet, auf die Arbeitsqualitäten ihrer Stationen zu achten. Die Kosten von Kindern mit Pedigreed und Dokumenten liegen zwischen 15.000 und 30.000 Rubel. Niedrigerer Preis sollte alarmiert werden.

Die deutsche Jagdwild-Eidechse ist ein Haustier, das sich nicht als Sofabegleiter eignet. Dieser Hund ist für die Jagd, die Teilnahme an Wettbewerben und anderen aktiven Veranstaltungen vorgesehen. Darüber hinaus braucht er eine obligatorische Ausbildung, einen Meister mit einer starken Hand. Andernfalls ist der Hund unkontrollierbar und verursacht viele Probleme. Wenn solche Schwierigkeiten keine Angst haben, können Sie sich sicher für ein neues Familienmitglied entscheiden.

Breed Geschichte

Die Geschichte des Ursprungs des deutschen Terriers, einer der wenigen, als eine Hunderasse gezüchtet wurde, formulierte das genaue Ziel und ging ihr zielgerichtet und pedantisch vor. Das ist verständlich, denn die Züchter waren deutsche Züchter. Einer von ihnen, Walter Zangenberg, erwarb 1923 Welpen von Foxterrier. Diese Welpen wurden aufgrund ihrer zu dunklen Farbe ausgesondert. Aber die Farbe interessierte den Züchter. Schließlich ist ein dunkler Jäger im Wald fast nicht wahrnehmbar, was ihm bestimmte Vorteile bei der Jagd nach Wild bringt. Außerdem ist die dunkle Farbe für die normale Jagd praktischer.

Die Zucht von Hunden der neuen Rasse begann mit Inzucht. Um die erforderlichen Jagdqualitäten - einen bösartigen Hund, der unter allen Umständen arbeiten kann - in Baunen, im Wasser und auf dem Boden zu erlangen, wurde das Blut von Foxterrier und Welsh Terrier von dunkler Farbe in die zukünftige Rasse mit den erforderlichen Arbeitern und der Persönlichkeit eingeführt.

Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts wird in Deutschland ein Club von Wildliebhabern gegründet, erste Ausstellungen von Vertretern der Rasse werden veranstaltet und die Standardisierung der Rasse ist im Gange.

Im Laufe der Zeit verbesserte sich die Qualität der Rasse allmählich, und der Standard wurde 1954 von der International Canine Federation genehmigt.

Rassestandard

Da sich die Rasse ständig weiterentwickelt, unterliegt der Standard einigen Veränderungen. Der aktuelle Rassestandard-Jagdterrier sieht den perfekten Jäger so:

  • Die durchschnittliche Körpergröße beträgt 33 bis 40 cm, die Mädchen sind etwas kleiner als die Jungen. Das Gewicht für den Jäger ist ideal in Parametern von 9 bis 10 kg für Männer und 8 bis 9 kg für Hündinnen.
  • Der Kopf sollte keilförmig sein, aber nicht spitz sein. Der Schädel ist länglich, der Übergang zwischen dem vorderen Schädelteil und der Schnauze ist mild,
  • Die Ohren sind klein, weit auseinander gesetzt, mit Aufhängespitzen,
  • Глаза небольшие, овальные, глубоко посаженные. Поэтому выражение « лица» у собаки всегда внимательное и напряженное,
  • Нос хорошо развит, мочка не должна раздваиваться и сужаться. Окрас носа – черный, но если окрас у собаки с коричневым оттенком, то и нос может быть коричневый,
  • Прикус должен быть безупречный – полный ножницеобразный. Die Zähne müssen der vollständigen Zahnformel (42) entsprechen, groß, gesund,
  • Die Lippen sind fest, nicht schlaff, mit dunkler Pigmentierung,
  • Die Brust ist nicht breit, aber gut entwickelt, die Rippen sind zurückgesetzt.
  • Der Rücken ist gerade, nicht kurz, kräftig, mit muskulöser Lende
  • Der gesamte Körper des Hundes muss kräftig sein, einen gut ausgeprägten Widerrist, einen hochgezogenen Bauch und eine gut ausgeprägte gekrümmte Leistenlinie.
  • Vorderbeine gerade und fest parallel zum Körper. Sie sind weiter entwickelt als hinten. Ellenbogen eng am Körper anliegend. Die Finger werden auf starken und dicken Polstern fest aneinander gedrückt.
  • Die Hinterbeine sind drahtig, muskulös, gerade, mit breiten Hüften, gut an den Sprung angepasst und kräftiger Stoß
  • Der Schwanz der Yagdas ist traditionell wegen des nicht attraktiven langen Looks abgeschnitten. 1/3 des Schwanzes von Hunden sollte angedockt werden,
  • Das Fell kann standardmäßig hart oder glatt sein, sogar dicht. Die Haut unter dem Fell sollte nicht in Falten gerafft werden.
  • Eine gewisse Abwechslung ist in der Farbe erlaubt: Sie kann schwarz, grauschwarz, dunkelbraun sein. In allen Farben muss deutlich gelb-rot oder braun-gelb gebräunt sein. Sie befinden sich auf Gesicht, Augenbrauen, Brust, Leiste und Bauch, an der Innenseite der Pfoten und am Schwanzansatz.

Hier werden Fotos von Hunden der Rassejagdterrier mit Standardparametern präsentiert.

Die Disqualifikation des Yagda kann folgen, wenn er folgende Mängel aufweist:

  • Angst vor dem Biest oder den Schüssen
  • Schwaches Temperament
  • Bissprobleme: Vorbiss, Unterbissbiss, schräger Kiefer, Zangenbiss, unvollständiges Gebiss,
  • Bunte Augen,
  • Dunkle Augen
  • Atypische Pigmentierung auf den Lippen und Pfoten,
  • Nichtstandardisiert mit weißen oder grauen Flecken
  • Niedriger als das Standardwachstum.

Die Rasse ist immer noch in der Verbesserung. Die Auswahlarbeit schärft die Vielseitigkeit der Jagdqualitäten und der Natur von Yagdov weiter. Fotos und Beschreibung des Spielfeuerzeugs, die dem Standard entsprechen, werden hier präsentiert.

Charakter und Temperament

Für das explosive Temperament des Yagda heißt "Dynamit". Sein Charakter muss sowohl anhand der Jagdqualitäten als auch seiner sozialen Anpassungsfähigkeit beurteilt werden. Er ist in erster Linie Assistent des Besitzers auf der Jagd. Daher sollten zuerst die Jagdqualitäten betrachtet werden, für die die Rasse gezüchtet wurde.

Der beste Gastgeber für den Yagda ist der Jäger. Merkmale der Rasse Jagdteriere können in mehreren Qualitäten ausgedrückt werden:

  • Furchtlosigkeit und Beharrlichkeit bei der Verfolgung des Tieres,
  • Autonomie
  • Absolute Hingabe an deinen Meister
  • Disziplin und Klarheit der Aufgabe bei der Jagd.

Jagdas manifestieren schon in jungen Jahren ihren außergewöhnlichen Charakter. In der Beschreibung der Zuchtterrierzucht weisen viele Züchter auf ihre persönlichen Merkmale hin. Die Aggression gegen andere Tiere wird auf Genebene gelegt, und der Besitzer eines solchen Hundes sollte sich dessen stets bewusst sein. Yagd versucht, nicht nur unter seiner eigenen Art, sondern auch unter Familienmitgliedern, einschließlich des Besitzers, eine Führungsrolle zu übernehmen. Und wenn Sie ihm den Durchhang geben, wird es unmöglich, mit einem Jagdhund umzugehen, der seine Zähne schweben kann. Wenn Sie angesichts eines Jagdteriere einen großen Jäger haben wollen, müssen Sie bedenken, dass er eine feste Hand und einen stärkeren Willen zur Erziehung braucht als er selbst. Yagd, der seinen Meister anerkennt und ihm ohne Zweifel gehorcht, wird zu einem Favoriten der Familie, diszipliniert und angemessen.

Wenn Sie in einem Yagda-Haus pflanzen, müssen Sie wissen, dass dort keine anderen Tiere sein dürfen. Diese Hunde tolerieren weder Katzen noch Vögel aufgrund einer sehr eifersüchtigen Einstellung zu ihrer Person sowie aufgrund eines sehr ausgeprägten Jagdinstinkts.

Als Wachmann für einen Zottler ist es auch riskant zu halten. Er ist in der Rolle eines Wachmanns angemessen, bis er jemandem in seinem Verständnis - dem "Spiel" - in die Quere kommt. Dies kann eine Katze und der Hund eines anderen sein und sogar ungebetene Gäste, die ohne Einladung auftauchen.

Hier ist ein solch komplexer, instabiler Charakter dieses kleinen, scheinbar unauffälligen Hündchens eines Yagdteriere, dessen Foto Sie sehen. Deshalb ist für die Vertreter dieser Rasse der wichtigste Moment die richtige Erziehung, die ihnen viel Zeit und Energie gibt - körperlich und geistig. Dann machen sie großartige Jäger und wahre Freunde.
Wartung und Pflege

Jagdterery unprätentiös zu den Haftbedingungen. Wichtige Punkte bei der Betreuung dieser Hunde sind die sorgfältige Pflege und Vorbeugung gegen die Invasion des Helminthens. Tatsache ist, dass Jagdteriera mit wilden Tieren zu kämpfen haben, die mit Würmern infiziert sind, und diese an einen Hund übertragen können. Darüber hinaus muss ein Jagdhund rechtzeitig gegen gefährliche Infektionen geimpft werden.

Die richtige Ernährung im Leben einer Jagdteriere ist von großer Bedeutung. Daraus sollte ein für alle Mal das Essen vom Tisch des Masters ausgeschlossen werden. Geben Sie keinem Welpen oder erwachsenen Hund geräucherte, fettige oder süße Speisen. Sie brauchen eine abwechslungsreiche Ernährung mit einem vollen Satz an Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Zu diesem Zweck eignet sich hochwertiges Trockenfutter für Hunde.

Bis zu 4 Monate alt muss ein Welpe mindestens viermal täglich gefüttert werden. In der Diät sollte frisches Fleisch, gekochter Fisch, Hühnereier, Milchprodukte und Gemüse sein.

Wenn Sie neun Monate alt sind, können Sie täglich drei Mahlzeiten einnehmen. Diese Altersperiode ist sehr wichtig für die Bildung eines gesunden erwachsenen Tieres. Ein junger Hund benötigt daher frisches Fleisch und zusätzliche Mineralien. Die Portionen müssen in dieser Zeit erhöht werden, da aktives Wachstum viel Baumaterial erfordert. Nur eine einjährige junge Jagdteriera kann auf zwei Mahlzeiten übertragen werden. Es ist wichtig zu wissen, dass die hochwertige Ernährung des Schülers der Schlüssel zu seiner Gesundheit und Ausdauer als zukünftiger Jäger ist.

Der wichtigste Bestandteil des korrekten Inhalts des Yagd ist der aktive Lebensstil. Sie brauchen lange, laufen einige Stunden am Tag mit energiegeladenen Spielen und laufen. Ohne Erfüllung dieser Bedingung ist es unmöglich, Yagdov aufrechtzuerhalten, da sie Verhaltensprobleme mit mangelnder Aktivität haben.

Nataska und Training

Bei der Charakterisierung des Jagdterriers kann auf Trainings- und Trainingsfragen nicht verzichtet werden. Sie beginnen im Alter von drei Monaten, wenn der Welpe grundlegende Befehle lernt. Ein komplexeres Jagdtraining beginnt in 10 Monaten. Wegen des komplexen Charakters des Schülers ist es besser, Klassen bei einem Kynologen durchzuführen. Um sich seiner Ausbildung zu nähern, sollte es daher mit voller Verantwortung verbunden sein und ihm keine Nachsicht geben, indem er versucht, die negativen Charaktereigenschaften zu dämpfen und die Würde zu fördern.

Gesundheit und Lebenserwartung

Die Beschreibung der Rasse und der Art der Hunde wäre unvollständig, ohne ihren Gesundheitszustand zu erwähnen. Das Merkmal der Rasse ist eine ausgezeichnete Gesundheit und starke Immunität. Yagd wird praktisch nicht krank, wenn er von klein auf richtig betreut wurde. Natürlich ist kein Jagdhund immun gegen Verletzungen, die während einer Jagd auftreten können. Yagdy kann durch wild lebende Tiere, Verstauchungen und Quetschungen verletzt werden. Die einzige Erbkrankheit, die bei einigen Mitgliedern dieser Rasse festgestellt wird, ist die Dermatorexie. Dies ist eine Hautpathologie, die durch die Schwäche der zu brechenden Haut gekennzeichnet ist. Solche Tiere werden abgelehnt und dürfen nicht gekreuzt werden.

Im Allgemeinen hat die Rasse eine gute Gesundheit und Langlebigkeit. Im Durchschnitt leben yagdy 13-15 Jahre.

Der Ursprung der Rasse

Die charakteristische schwarze und braune Farbe erhielt Jagdteriera von ausgesuchten Foxterrierern - den Vorfahren der Rasse. Die Geschichte ihres Vorkommens ist interessant, weil in den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts unermüdliche Foxterrier unter deutschen Jägern beliebt waren. Züchter versuchten fälschlicherweise, alle Qualitäten der Rasse gleichzeitig zu entwickeln: externe Daten, Bosheit gegen das Tier und Ausdauer. Infolgedessen verschlechterten sich die Jagdqualitäten von Hunden und die Rasse aus der Arbeit wurde zu einer Ausstellung.

Der Schöpfer der Rasse - der deutsche Jäger und Züchter Walter Zangenberg - glaubte, dass das Aussehen des Jagdhundes nicht im Vordergrund stehen sollte. Mit Gleichgesinnten, den Hundefachleuten Rudolf Freis und Karl-Erich Grünenwald, beschloss er, eine neue Rasse zu züchten, die für die Jagd am besten geeignet war. Der Fall half ihm - der Direktor des Zoos in Hagenberg überreichte ihm vier Foxterrier-Welpen, die wegen der Farbe abgelehnt wurden: zwei Welpen und zwei Hündinnen. Von ihnen begann man mit der Züchtung einer neuen Jagdhundrasse.

Zwischen den Paaren wurde eine Paarung hergestellt - dies fixierte die Schwarz- und Bräunungsfarben. In der Zukunft kreuzen sich die Welpen Odnopodniki mit den meisten dunklen Foxterrier mit guten Arbeitseigenschaften. So entstand eine neue Zuchtlinie mit diskretem Erscheinungsbild, aber hohem Jagdverhalten. Der Rassestandard wurde 1934 eingeführt.

Die Natur der deutschen Jagdteriera

Die FCI-Standardrasse ist ein strenger und mutiger Hund, der gerne arbeitet. Diese unermüdlichen, energischen und temperamentvollen Hunde gelten als zuverlässig und leicht zu handhaben. Aggression und übermäßige Feigheit sind Gründe für die Disqualifikation und Ablehnung.

Der Hund wird als Jäger geboren und sein Jagdinstinkt kann kein Training unterdrücken. Besitzer von jungen Terrierhunden sollten zu langen aktiven Spaziergängen bereit sein und darauf achten, dass alle Lebewesen, die unterwegs sind, einem Haustier wie ein Haustier erscheinen. Der Hund wird alles Leben auf der Erde, unter der Erde, im Himmel und im Wasser verfolgen. Zu den benachbarten Katzen, Vögeln, Fröschen und Fischen gehört der Modus "Fangen und entwaffnen!"

Die Natur des Haustieres lässt sich am besten durch folgende Eigenschaften beschreiben:

  1. Erhöhte Eifersucht. Wenn Sie eine Jagdteriera starten, sollten Sie keine anderen Haustiere mit Ausnahme von Personen derselben Rasse haben.
  2. Konstante Aktivität Jagdterrier sitzt nicht auf dem Boden. Machen Sie sich bereit für ständige Angriffe, Sprünge und Herumlaufen - es kann Unbehagen nach Hause bringen.
  3. Übermäßige Wachsamkeit. Hunde sind Fremden gegenüber misstrauisch, sie können als Wächter verwendet werden.
  4. Nicht aggressiv gegenüber Kindern und kann mit kleinen Familienmitgliedern gut auskommen. Es ist notwendig, Kindern beizubringen, den Hund zu respektieren und vorsichtig zu behandeln.

Völlig freundlich zu ihren Besitzern, aber nicht für die Rolle des Begleithundes geeignet. Sie müssen auf die ständige Eindämmung der Jagdinstinkte des Hundes vorbereitet sein, um sie nicht für einen Spaziergang von der Leine zu lassen, um die Aggression gegenüber anderen Hunden mit Hilfe der Sozialisation zu reduzieren. Der Hund ist komplex und erfordert einen professionellen Ansatz für die Ausbildung und frühzeitige Ausbildung.

Pflege und Wartung

Dank der kompakten Größe des Jagdterrier können Sie ihn in der Wohnung und in einem Landhaus mit Grundstück aufbewahren. Länderinhalt ist vorzuziehen, wenn der Standort einen tauben Zaun mit tiefem Fundament hat. Dies erlaubt es, den Hund ohne Leine zu halten, er wird nicht entkommen können, was seine Lieblingsgräber ist. Graben Sie ständig zum Vergnügen und von Jagdinstinkten geleitet. Hundegehäuse sollte geräumig sein. Nur Inhalte, die in Gefangenschaft gehalten werden, sind nicht akzeptabel - Hunde benötigen lange Spaziergänge und ein Training mit Spielen und Training.

Bei der Unterhaltungspflege ist es notwendig, dem Hund eine große Anzahl von Spielzeugen und langen Spaziergängen zur Verfügung zu stellen - der psychologische Komfort des Haustieres hängt davon ab. Das Konzept des Gehens umfasst viele Stunden mit Spielen und Aktivitäten. Jagdterrier ist ein Hund, der stundenlang ohne Ermüdung laufen und spielen kann.

Der Rest der Pflege - nicht kompliziert. Hunde haben ein grobes Fell mit guter Wasserabweisung. Verschütten - zurückhaltend und schnell durch. Die Hauptpflege besteht darin, sie wöchentlich mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

Tiere werden selten gebadet, wenn das Haar mit weichen Shampoos stark verschmutzt ist, um die schützende Fettschicht nicht zu waschen. Bei Bedarf werden die Tiere getrimmt - alte Haare manuell oder mit speziellen Werkzeugen herauszupfen.

Zusätzlich zur Fellpflege werden Hunde regelmäßig mit Kamille-Deko mit Watteplatten gerieben. Überprüfen und reinigen Sie die Ohren mit Schwefelplakette. Wenn sie wachsen, werden Krallen abgeschnitten. Reinigen Sie den Mund und die Zähne des Tieres.

Training des Spielzimmers

Wir haben bereits gesagt, dass die Rasse schwierig ist. Sie müssen streng und kompetent erzogen werden. Für unerfahrene Hundezüchter ist es nicht einfach, mit dieser Aufgabe umzugehen. Hunderassen Jagd Terrier beginnen früh, Gehorsam und Sozialisation zu lehren. Mit Hilfe der Sozialisation reduzieren Sie die natürliche Aggression gegenüber anderen Hunden und Katzen und die Angst.

Beginnen Sie mit dem Training von Welpen, sobald das Haustier im neuen Haus aufgetaucht ist. Die korrekte Schulung des Patienten ist eine Garantie dafür, dass der Welpe alle Standardbefehle lernt. Zunächst muss eine Person ein Haustier unterstützen, um ihm beizubringen, keine Angst vor lauten Straßengeräuschen, anderen Hunden auf der Straße und lauten Haushaltsgeräten zu haben. Es ist notwendig, den Welpen zu ermutigen, wenn er sich gehorsam auf einem Spaziergang verhält oder keine Angst vor einem großen Hund hat.

Die Besonderheit der Rasse bietet eine Kombination aus Ausbildung, Training und Training für das Spiel. Jaggie-Terrier lernen aportirovaniyu, Suchaktivitäten, laufen in der Nähe des Fahrrads und machen Tricks mit einer fliegenden Untertasse (Frisbee). Die komplexe und störrische Natur des Jagdhundes erfordert eine ständige Überwachung durch den Besitzer und erschwert den Trainingsprozess. Tipps für Ausbildung und Training:

  1. Benimm dich streng und fordernd, erlaube aber keinen körperlichen Einfluss.
  2. Versehen Sie Ihren Hund mit einem Scheinloch auf einer Plattform für Hunde. Ermutige sie, diesen Simulator zu besteigen.
  3. Überwachen Sie das Tier ständig - aufgrund der Instinkte des Hundes kann es sich nach Ihren Wünschen verhalten.
  4. Wenn Sie vorhaben, den Hund für die Jagd einzusetzen, bringen Sie ihn zur Frontstation. Im Alter von 6 Monaten können Sie einen Waschbären und einen Fuchs vorstellen. In 1,5 Jahren - mit einem Dachs.
  5. Verwenden Sie keine Köstlichkeiten als Belohnung für das durchgeführte Team - lassen Sie den Aport fallen oder verstecken Sie Ihr Lieblingsspielzeug.
  6. Verursachen Sie niemals Aggressionen gegenüber anderen Tieren - ein Hund kann seine Jagdwut nicht kontrollieren.
  7. Das beste Unternehmen für gemeinsame Spaziergänge sind Terrier, die für sich selbst aufstehen können. Ein Dackel oder ein Mops kann sich nicht gegen einen spielenden Jäger wehren
  8. Niemals einen Hund täuschen - er nimmt jeden Befehl als Aufruf zum Handeln wahr. Witze, die diese Rasse nicht versteht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Training der deutschen Jagdteriere eine Symbiose aus Training, aktivem Spiel und Coaching ist. Die wichtigste Sache, die Sie Ihrem Haustier beibringen müssen, ist die Selbstkontrolle.

Wie füttere ich eine Jagdteriera?

Jagdrasse für hohe Belastungen. Richtige Ernährung schon in jungen Jahren - eine Garantie dafür, dass der Hund stark und gesund wird.

Die Eigentümer haben die Wahl - mit natürlichen Produkten oder industriellem Futtermittel zu füttern. Erwachsene erwachsene Lammbewohner werden 1-2 Mal am Tag gefüttert, schwanger und 3 Mal laktiert. Die Tagesrate der natürlichen Nahrung - 240-320 gr. Trockenfutter - 150-200 gr. Die Tagesrate von stillenden und trächtigen Hündinnen steigt. Kleine Yagdas werden 5-6 mal am Tag gefüttert.

Futtermittel für deutsche lgdterrierov wählen nicht weniger als die Klasse der Superprämie. Die besten Marken für diese Rasse sind: Oriana Juice Freezе-getrocknet, Bosch Adult Mini.

Für das Stillen müssen die Besitzer eine ausgewogene Ernährung zusammenstellen und benötigen mehr Zeit für die Zubereitung von Speisen.

In der täglichen Ernährung mit natürlicher Fütterung sollte vorhanden sein:

  • Gefrorenes rohes Fleisch, ausgenommen Kalbfleisch
  • Rinderbrühe,
  • Innereien: Rindfleisch, Truthahn, Hühnchen. Kalbszunge, Euter und Lunge werden nicht empfohlen.
  • fettfreie Milchprodukte, außer Milch,
  • Haferbrei, jeder andere als Manna,
  • Gemüse: roh und gekocht
  • frische Grüns.

Das Essen sollte ohne Salz und Gewürze sein. Unter dem Verbot: Süßigkeiten, fetthaltige und gebratene Lebensmittel, geräuchertes Fleisch.

Natürliche Ernährung erfordert zusätzliche Vitamine. Bei der Fütterung von hochwertigem Industriefuttermittel ist keine zusätzliche Einnahme von Vitaminen erforderlich.

Black and Tan - die Standardfarbe der Rasse, gekennzeichnet durch eine deutlich begrenzte rote Bräune an den Augenbrauen, den unteren Gliedmaßen und an der Brust.

Dunkelbraun hat im ganzen Körper eine einheitliche dunkelbraune Farbe. Die Schnauze und die Pfoten zeichnen sich durch einen helleren Farbton aus.

Die grauschwarze Farbe ähnelt Schwarz und Bräunung.

Video ansehen: Border Terrier 2018 Rasse, Aussehen & Charakter (September 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send

zoo-club-org