Vögel

Alter der Legehennen

Pin
Send
Share
Send
Send


Ein profitables Gebiet ist die Zucht von Hühnern, und ihre Zucht ist sowohl in kleinen landwirtschaftlichen Betrieben als auch für industrielle Zwecke gleichermaßen von Vorteil. Zunehmend gibt es Menschen, die Vögel auf ihren Parzellen halten. Beim Kauf von Tieren gibt es viele Fragen. Die Hauptfrage lautet: "Wie bestimme ich das Alter eines Huhns?". Lass uns die Antwort zusammen finden.

Warum weißt du das Alter?

Jeder Geflügelhalter möchte wissen, wie alt sein Vogel ist. Dies ist notwendig, um die Eierproduktion zu bewerten. Jugendliche können jeden Tag ein Ei blasen, und reife Keulen werden selten getragen. In den ersten drei Jahren kann sich der Vogel gut schmiegen und große, leckere Eier geben. Nach drei Jahren verschlechtern sich Qualität und Quantität der Eier. Um auf dem alten Klush nicht auf den Markt zu kommen, sollten Sie wissen, wie Sie das Alter der Henne bestimmen, je nachdem, welche Anzeichen alte Vögel erkennen.

Bedingungen der Eierproduktion

Jeder, der sich für die Zucht von Hühnern entscheidet oder diese zumindest für einen eigenen Bedarf in einem eigenen Betrieb hält, sollte nicht nur wissen, wie man das Alter der Henne festlegt, sondern auch den Zeitpunkt des Beginns der Eiablage.

Verschiedene Rassen tragen Eier aus verschiedenen Epochen. Die Schicht beginnt normalerweise nach vier oder fünf Monaten. Einige Rassen treten in die Pubertät ein und legen ab sechs Monaten Eier ab.

Um die Eierproduktion zu erhöhen, können Sie dem Futter spezielle Vormischungen hinzufügen. Um das Beste aus dem Vogel herauszuholen, benötigen Sie mehr Tageslicht. Wegen dieser Eigenschaft in der Wintersaison im Hühnerstall sind Vögel mit Beleuchtung ausgestattet. Seine Anwesenheit ermöglicht es Ihnen, einen längeren hellen Tag zu simulieren, was sich günstig auf die Eierproduktion auswirkt.

Es gibt Rassen von Hühnern, die nur dann stürmen, wenn bestimmte Temperaturbedingungen eingehalten werden. Neuankömmlinge, die nicht wissen, aus welchen Gründen sie das Alter der Henne bestimmen, und andere Geheimnisse erfolgreicher Geflügelzucht können die kapriziöse Schicht der Henne nicht richtig pflegen. Für sie wird empfohlen, erwachsene Hühner zu kaufen, die keine Sorgfalt benötigen und in der Lage sind, viele Eier zu geben.

Anzeichen für gutes Klushi

Eine gute Schicht zu finden, ist nicht schwierig. Beobachten Sie einfach das Verhalten des Huhns. Schichten mit hervorragender Produktivität bleiben nicht an einem Ort. Sie sind die ersten, die aus dem Hühnerstall laufen und den ganzen Tag durch den Hof laufen, graben, nach Larven und Käfern suchen. Junge Hühner glucksen. Sie kommen spät in ein Hühnerstall, häufiger müssen sie gefahren werden.

Schwache Vögel suchen einen Platz zum Sitzen. Sie befinden sich oft im Schatten, irgendwo unter einem Baum oder in den Ecken eines Hühnerstalles und warten auf die Nacht. Um die Produktivität des Huhns genauer zu bestimmen, wenden Sie verschiedene Methoden der externen Untersuchung an.

Vogelproduktivität

Die aktivste Eiablage wird im ersten Lebensjahr bei Hühnern beobachtet, und ab dem zweiten Jahr sinkt die Produktivität. Wenn der Klush nicht für Fleisch verwendet wird, sondern übrig bleibt, können sie länger als zehn Jahre leben. Ab dem fünften Lebensjahr hören sie jedoch völlig auf, ein Ei zu tragen.

Beim Kauf von Layern fragt jeder Kunde, in welchem ​​Alter er anfängt zu eilen. Der Beginn des Prozesses hängt von vielen Faktoren ab, darunter:

  • Rassen
  • Lebensbedingungen
  • der Geburtsmonat,
  • Fütterung

Die meisten Rassen werden um ein halbes Jahr geschlechtsreif. Ab diesem Zeitpunkt geben die Hühner ein Ei. Es gibt Rassen, die aus viereinhalb Monaten getragen werden können, und jemand wird den ersten Hoden abnehmen und um acht.

Der Vogel, der zur Eierlegungsrasse gehört, beginnt ab 4,5 Monaten zu segeln. Fleischei - von fünf und Fleischhennen ergeben ein Ei von 6-8 Monaten. Die letzten Daten des Beginns des Legens bei den Hühnern der Kampfrassen. Sie beginnen ab acht Monaten zu rasen.

Um den Startzeitpunkt des Legens zu bestimmen, ist es wichtig zu wissen, zu welcher Jahreszeit das Huhn entstanden ist. Wenn der Vogel Frühlingsbrut ist, gibt er im Herbst die ersten Eier. Sommerbruten rauschen aus dem Winter, aber der Beginn der Kupplung beginnt meistens im ersten Frühlingsmonat. Sie können den Prozess beschleunigen, wenn Sie die Unterbringung der Hühner organisieren. Dazu muss im Hühnerstall ein Licht gezündet werden. Es wird helfen, die Tageslichtstunden zu verlängern. Im Haus sollte es warm sein. Wenn die Temperatur unter null Grad fällt, weigert sich der Vogel einfach, das Ei zu tragen.

Zehn Monate nach dem Legebeginn gibt der Vogel keine Eier mehr ab. Fleischrassen hören schon früher auf zu segeln. Bei guten Bedingungen für eine zehnmonatige Legeperiode kann die Schicht etwa dreihundert Eier erzeugen.

Für Hühner im Hühnerstall werden Nester gemacht, wo sie ihre Eier legen. Es gibt jedoch Situationen, in denen der Vogel sich weigert, an dem vorgesehenen Ort zu sitzen und irgendwo hetzt. Um sich an die Ordnung zu gewöhnen, muss man einen Findling in die Nester legen. Dies kann ein gekochtes Ei sein, das so beschriftet ist, dass es nicht mit frischem Eiweiß verwechselt wird.

Hahn- und Eierproduktion

Einige Leute glauben, dass ein Hahn in einem Vogelschwarm einen Einfluss auf die Eiproduktion hat. In der Tat ist es nicht. Wenn Sie das Produkt nur für den menschlichen Verzehr verwenden möchten, können Hühner ohne Hahn auskommen, ohne die Eierproduktion zu verlieren. Wenn Nestlinge aus den Eiern geschlüpft werden sollen, ist ein Hahn erforderlich. Und ein "Junge" kann ungefähr zehn "Mädchen" fahren. Wenn sich auf dem Hof ​​mehrere Legehennen befinden, sollten mehrere Hähne gekauft werden.

Mit Beginn des Herbstes führt jeder Geflügelhalter eine detaillierte Untersuchung seiner Vogelfarm durch. Er untersucht jeden Einzelnen und identifiziert kranke, schwache, alte Hühner. Zur Bestimmung des Alters werden verschiedene Methoden verwendet, sie helfen auch, den Gesundheitszustand des Vogels zu ermitteln. Inaktive Jungvögel haben zum Beispiel eindeutig gesundheitliche Probleme. Sie werden nicht für den Winter gelassen und aus der Wirtschaft genommen.

Überprüfungsmethoden

Einige Geflügelzüchter haben gelernt, das Alter einer Henne durch Jakobsmuschel oder Schnabel zu bestimmen. Durch äußere Anzeichen können Sie das ungefähre Alter des Vogels ermitteln. Um es mehr oder weniger genau zu bestimmen, wird empfohlen, mehrere Methoden zur Altersbestimmung gleichzeitig zu verwenden. Dies liegt an den Eigenschaften der Felsen.

Wie kann man also das Alter des Huhns bestimmen? Es gibt mehrere Möglichkeiten, um herauszufinden, wie viele Jahre es gewesen ist. Sie sind unten aufgeführt:

  1. Definition des Magens.
  2. Erkennung des Jakobsmuschelalters.
  3. Bestimmung des Alters nach Tätigkeit.
  4. Jahre des Lebens und Zustand des Schnabels und der Beine.
  5. Bestimmung nach Gewicht

Jede Definitionsmethode hat ihre eigenen Merkmale. Anfänger sollten wissen, wie sie das Alter eines Huhns auf verschiedene Weise bestimmen können.

Bestimmen des Alters des Magens

Um herauszufinden, wie lange die Henne lebt, wird empfohlen, ihren Bauch zu untersuchen. Bei alten Vögeln ist es hart, fettleibig. Solche Vögel haben eine geringe Produktivität. Wenn Sie ähnliche Fälle finden, sollten Sie lieber auf den Kauf von Vögeln verzichten und nach anderen Optionen suchen.

Mit der Entwicklung der Hühner nehmen Gewicht zu und mit dem Alter bewegen sie sich weniger. Durch die geringe Aktivität im Bauchraum wird Fett abgelagert, wodurch sich der Magen schwer anfühlt.

Junge Hühner sind sehr aktiv, sie suchen die Ersten, die den Trog erreichen. Alte Vögel bleiben immer zur Seite, bewegen sich ein wenig und gehen langsam zum Ort der Fütterung.

Beim Fühlen des Abdomens zeigte sich bei jungen Vögeln Weichheit und Elastizität. Solche Schichten können viele Vorteile bringen, da sie den kritischen Rückgang der Eierproduktion nicht erreicht haben.

Altersbestimmung der Jakobsmuschel

Einige Landwirte wissen, wie sie das Alter der Henne mit Jakobsmuschel bestimmen. In jungen Jahren hat er eine helle Farbe. Beim Abtasten ist die Jakobsmuschel warm. Dies liegt an der reichhaltigen Blutversorgung.

Im Laufe der Jahre ändert sich die Farbe der Lappen und des Kamms, es wird schwächer und wenn Sie sie berühren, werden sie aufgrund von Durchblutungsstörungen kalt.

Es reicht jedoch nicht aus, zu wissen, wie man das Alter der Henne der Legehenne entlang der Jakobsmuschel bestimmt, da bei einigen Rassen die Tönung zunächst stumpf ist. Um das Alter genau zu kennen, sollten Sie die Merkmale der Rasse kennen.

Bei diesen Rassen mit leichten, hellen Muscheln wird empfohlen, die Lebensjahre anhand der Temperatur zu bestimmen. Wenn man weiß, wie man das Alter einer Henne auf dem Kamm bestimmt, unter Berücksichtigung seiner Wärme, kann man sich ungefähr in ihrem Alter orientieren.

Bestimmung des Alters nach Tätigkeit

Um herauszufinden, wie alt die Henne ist und ob sie für sie nützlich ist, wird empfohlen, nicht nur das Alter der Hennen von Hühnern anhand des Wappens zu bestimmen, sondern auch, wie die Lebensdauer anhand ihrer Aktivität bestimmt wird. Wie oben erwähnt, sind die alten Klushi inaktiv. Das macht sich in ihrem Verhalten bemerkbar. Normalerweise sitzen sie still und beobachten, was passiert. Solche Vögel laufen nicht zum Trog, um ein leckeres Stückchen zu ergattern. Sie nähern sich langsam und nehmen langsam und langsam Nahrung auf. Im Vergleich zu ihnen laufen die jungen Leute zu den Feedern und versuchen, voraus zu sein.

Viele Landwirte wissen das Alter der Legehennen angesichts ihrer Tätigkeit zu bestimmen. Beim Kauf einer weiteren Partie beobachten sie den Vogel also bei der Beurteilung seiner Aktivität. Wenn während des Betrachtens klar ist, dass die Henne langsam und langsam ist, bedeutet dies, dass der Vogel alt ist.

Lebensjahre und Zustand des Schnabels, Beine

Bei Hühnern in verschiedenen Lebensabschnitten haben Beine und Schnabel unterschiedliche Schattierungen. Bei jungen Menschen sind sie hellgelb. Im Laufe der Jahre verblasst der Schatten. Dies geschieht nicht nur mit dem Schnabel, sondern auch mit den Beinen: sie werden grau mit ausgeprägten Schuppen.

Wenn die Beine glatt und eben sind und ihre Farbe hell ist, bedeutet dies, dass der Vogel jung ist. Ältere Hühner haben eine graue Pfotenfärbung, tiefe Risse und ausgeprägte Schuppen. Dies ist sehr gut sichtbar durch Sichtprüfung der Henne.

Altersbestimmung nach Gewicht

Ein anderes Zeichen, anhand dessen das Alter eines Vogels bestimmt werden kann, ist sein Gewicht. Diese Technologie liefert jedoch kein genaues Ergebnis, da junge Personen möglicherweise völlig unterschiedliche Gewichte haben. Einige Hennen gewinnen schnell Gramm, während andere langsam wachsen. Aufgrund der Wachstumsrate ist es unmöglich, das Alter eines Huhns genau zu bestimmen. Aber wenn man das Gewicht einer bestimmten Rasse kennt, ist es möglich, junge und alte Individuen darin zu identifizieren.

Abschließend

Wenn Sie wissen, wie Sie das Alter eines Hühnerlegens (Foto) anhand der Farbe der Pfoten und der Muschel bestimmen, kann dies keine genauen Ergebnisse liefern. Verwenden Sie am besten mehrere Methoden, da Sie nur durch eine Gruppenprüfung feststellen können, ob ein Huhn stürzt oder ob es nach Fleisch geschickt werden soll.

Die Rasseigenschaften des Legehennen erlauben es, nicht nur das Alter, sondern auch die ungefähre Eierproduktion der Vögel genau zu bestimmen. Wenn Sie Schichten kaufen, die dreihundert oder mehr Eier pro Jahr geben können, werden Sie die Zähne über einen langen Zeitraum mit leckeren, frischen, selbstgemachten Eiern begeistern. Sie unterscheiden sich von denen, die in Geschäften angeboten werden. Dies zeigt sich nicht nur an der Farbe des Eigelbs, sondern auch am ausgeprägten Geschmack. Für die Gesundheit spielt es auch eine wichtige Rolle.

Das ist auch interessant!

In der Hühnerzucht tätig zu sein, ist nicht nur interessant, sondern auch von Vorteil. Viele unerfahrene Landwirte, die Hühner von Züchtern kaufen, haben jedoch Angst, alte Individuen zu erwerben, die den Hof nicht mehr nutzen können. Denn nur junge Hühner können den Landwirt mit guter Gesundheit und hoher Eierproduktion erfreuen. Gibt es spezielle Altersnuancen, von denen der Besitzer im Alter des Hühners nie einen Fehler macht?

Methoden zur Bestimmung des Alters von Hühnern

Sie sollten wissen, dass weder Erfahrung noch visuelle Anhaltspunkte dazu beitragen, das absolute und genaue Alter des Huhns festzustellen. Selbst Handwerkskenner erlauben in der Regel einen Fehler von 1 bis 6 Monaten. Zum einen ist das einiges: Schließlich kann ein Hühnerhenne mit der richtigen Pflege bis zu 15 Jahre alt werden, wenn der Besitzer dies nicht für Fleisch zulässt. Andererseits bleibt die Fähigkeit, Eier zu legen, nur 5 Jahre im Huhn und wird mit jedem Jahr geringer. Und selbst ein so kurzer Zeitraum wie ein halbes Jahr bedeutet in dieser Situation viel. Immerhin legen viele Landwirte nur ein Jahr lang Hühner auf dem Hof ​​- so lange wird die maximale Eierproduktion von Hühnern aufrechterhalten.

Nach dem Kauf von Hühnern, laden Sie einen erfahrenen Hühnerkocher ein, um bei der Altersbestimmung mitzuhelfen. Es ist jedoch besser, dies vor dem Kauf zu tun. Es ist am besten, zusammen mit einem zuverlässigen, erfahrenen Landwirt zu den Züchtern zu gehen, der den Zustand von Wappen, Schnabel, Pfoten und Bauch des Huhns untersucht, um festzustellen, ob der Junge weiblich ist oder bereits in einem "respektablen" Alter ist.

Das beste Alter für den Kauf von Hühnern ist 4-6 Monate. Während dieser Lebensperiode beginnen Hühner im sechsten Lebensjahr Eier zu geben und die Eiproduktivität vollständig einzustellen. Bestimmte Verkäufer teilen dem Käufer normalerweise das Alter der Hühner mit, aber es kommt auch zu Schwierigkeiten. Machen Sie diesen wichtigen Einkauf daher in Gegenwart eines erfahrenen Landwirts.

Die allgemeinen Parameter der jungen Hühner lauten wie folgt:

  • warmer, harter Kamm von sattem Rot,
  • klare, helle Augen,
  • glatter, glänzender, gelber Schnabel,
  • saubere, gepflegte Haut an den Pfoten von gelber Farbe,
  • glatte Krallen ohne Laminierung
  • elastische, saubere Fersen ohne Hornhaut und Risse,
  • der Kiel (ein besonderer Auswuchs des Brustbeins, kombiniert mit starken Brustmuskeln) ist weich und knorpelig.

Methoden zur Bestimmung des Alters eines Huhns, obwohl sie keine vollständige Genauigkeitsgarantie bieten, werden von Landwirten seit mehreren Jahrzehnten angewandt. Andere Verfahren existieren einfach nicht, und die bekannten Verfahren sind sehr einfach, und sogar ein unerfahrener Filter kann sie verwenden.

Schnabeloberfläche

Optisch gibt der Schnabel eine gute Alterskategorie des Vogels an. Junge Hühner haben einen hellen, hellgelben Schnabel mit einer glänzenden, glatten Oberfläche. Während alte Hühner eine stumpfe Hornschicht des Schnabels haben, erscheinen auf der Oberfläche graue Flecken. Aber bei der Untersuchung des Schnabels kann man ein einjähriges Huhn kaum von einem dreijährigen unterscheiden. Man kann nur davon ausgehen, dass ein Individuum im eihaltigen Alter bleibt oder bereits seine Grenzen überschreitet.

Jakobsmuschel beim Look & Feel

Ein natürliches Zeichen besagt: Je heller die Farbe der Hühnermuschel, desto mehr Eier legt das Huhn. Wenn Sie sich die Farbe des Kamms ansehen, können Sie ungefähr verstehen, ob die Henne alt oder jung ist. Und noch glaubwürdiger - den Kamm zu spüren. Bei älteren Menschen ist das Wappen normalerweise hellrosa und fühlt sich kalt an. Während junge Strümpfe warm sind, sogar heiße Jakobsmuscheln. Warum Die Temperatur hängt von der Geschwindigkeit des Blutkreislaufs im Hühnerkörper ab. Bei jungen Hühnern läuft das Blut schneller und daher ist der Kamm so warm und rot.

Unterleibszustand

Den Hühnerbauch zu spüren, kann auch viel sagen. Spüren Sie vorsichtig den Bauch des Huhns, das Sie kaufen werden. Wenn sich eine dicke Fettschicht darauf befindet und der Bauch sich fest anfühlt, ist dies höchstwahrscheinlich eine ältere Person. Die Fettschicht erscheint im Huhn mit zunehmendem Alter, weil die Henne im Laufe des Lebens immer mehr an Gewicht gewinnt und immer fauler und passiver wird. Je dicker die Fettschicht - desto älter die Henne.

Hühner mit einem ehrwürdigen Alter stürzen sich nicht in den Trog, während junge Menschen alles wegfegen, was sich in ihrem Weg befindet. Ältere Hühner gehen normalerweise etwas in der Voliere und bleiben lieber fern. Die Jungen haben es eilig, die Feeder zu leeren und konkurrieren miteinander in ihrem Appetit. Der gesamte vordere Teil des Bauches eines jungen Huhns ist elastisch und weich. Dies bedeutet, dass die Eierproduktion maximal gehalten wird, ein solches Huhn kann gekauft werden.

Aussehen der Pfoten

Das Alter des Huhns spiegelt sich in seinen Pfoten wider. Schauen Sie genau hin. Wenn das Huhn alt ist, sind seine Pfoten groß, grob und haben viele Wucherungen und Hühneraugen. Junge Hühner unter 2 Jahren haben keine Schuppen an den Pfoten und keine groben Partikel: Wucherungen, Hühneraugen, Stratum corneum. Die Farbe des gesamten Fußes ist einheitlich, gelb. Die Haut fühlt sich glatt an, da alle Skalen eng aneinander liegen. Junge Pfoten sind normalerweise nicht groß. Es gibt praktisch keine Risse an den Sohlen, oder sie sind sehr klein, im Gegensatz zu alten Hühnern, bei denen alle Fersen mit einem tiefen Netz bedeckt sind und "abgenutzt" wirken.

Wenn Sie neu in der Landwirtschaft sind, zögern Sie nicht, einen erfahrenen Landwirt um Hilfe zu rufen. So verlieren Sie Ihren wertvollen Einkauf nicht und Sie erhalten gute Erfahrungen bei der Bestimmung des Alters der Schichten.

Bestimmen des Alters der Schichten

Um die Frage zu beantworten, wie man das Alter eines Huhns bestimmen kann, ist es notwendig, die Merkmale seines Aussehens zu studieren, die erscheinen, wenn die Vögel älter werden. Es gibt Anzeichen, die nur für alte Hühner inhärent sind, was der Hauptbeweis ist, dass die Henne bereits den Höhepunkt ihrer Produktivität erlebt hat.

Wenn Sie diese Techniken beherrschen, können Sie nicht nur alte Schichten bei der Schlachtung ablehnen, sondern auch die richtige Wahl treffen, wenn Sie einen erwachsenen Vogel kaufen.

Alle Methoden, mit denen das Alter von Hühnern bestimmt werden kann, können nach äußeren Zeichen des Körpers des Vogels unterteilt werden:

  • Jakobsmuschelzustand
  • Beinzustand
  • der Zustand des Schnabels,
  • Lebendgewicht
  • Bauchzustand.
  • Geist Gefieder.
zum Inhalt ↑

Jakobsmuschel

Um das Alter auf dem Kamm zu bestimmen, erhält man mit etwas Genauigkeit, aber man kann sofort sehen, welches Huhn seine Produktivität verloren hat. Da das Pigment, das die Schale und die Jakobsmuschel mit den Lappen färbt, üblich ist, ist sein Rückgang im Körper durch äußere Anzeichen bemerkbar.

Так у молодых несушек гребешок более яркий и приближен к красному цвету, у старших куриц он постепенно тускнеет.

Также возможно определение по температуре гребня. Поскольку старые птицы имеют более слабое кровообращение, то он у них холодный. У молодых особей эти части тела всегда теплые.

An der Farbe des Kamms erkennt man sofort eine gute Schicht, denn die helle Färbung spricht von der Gesundheit und Stärke des Körpers, was auf eine langfristige Produktivität schließen lässt.

Junge Hühner haben einen roten Kamm.

Der nächste Indikator zur Bestimmung des Alters eines Huhns ist der Zustand seiner Beine. Bei Junghennen bis zu einem Jahr ist die Farbe der Schuppen gelb und einheitlich. Im Laufe der Jahre wird es zu einer grauen Farbe, es erscheinen verschiedene Abstufungen von Blau bis Rot. Die Haut an den Füßen älterer Schichten hat Risse und Abrieb, und an einigen Stellen haften die Schuppen nicht gut.

Die Definition der Beine ist sehr effektiv und ermöglicht es Ihnen, den Vogel, dessen Alter mehr als 1 Jahr beträgt, leicht zu erkennen. Dies ist besonders praktisch, wenn Sie Hühner auf dem Markt kaufen, denn alles lässt sich visuell bestimmen, ohne dass Sie sie berühren oder aus dem Käfig nehmen müssen.

Diese Schicht ist nicht mehr jung. Dies ist, was uns über Risse und Abnutzungen an den Beinen erzählt wird.

Identifizieren Sie eine junge Legehenne am Schnabel, eine der einfachsten Methoden. Tatsache ist, dass der Schnabel nur bei Individuen bis zum Jahr eine gelbe Farbe und eine glatte Oberfläche hat. Mit dem Alter beginnt es sich zu verdunkeln und wird grau. Chips und Kratzer erscheinen auf der Oberfläche. Es wird matt und es scheint, als würde sich ein dünner Film von ihm abziehen.

Nachdem man sich daran erinnert hat, wie der Schnabel bei jungen Individuen aussieht, ist es sehr leicht, die alte Schicht von der jungen zu unterscheiden. Bei der Schlachtung sollte man sich an diesem Parameter orientieren, um aus der Masse weniger produktiv und für die Zucht von Hühnern weniger viel Erfolg zu bringen.

In dieser Ebene ist der Schlüssel bereits grau. Sie ist also mehr als ein Jahr

Ältere Vögel sind schwerer. Dies ist jedoch nicht die erfolgreichste Methode, um das Alter zu ermitteln, da Sie die durchschnittlichen Indikatoren dieser Rasse genau kennen müssen. Wenn Sie auf dem Markt einkaufen, stellen Sie fest, dass das Gewicht nicht erfolgreich ist.

Eine andere Sache in Ihrem eigenen Haushalt, vor allem wenn Sie eine Rasse züchten und die Anwesenheit von Individuen unterschiedlichen Alters. So können Sie das Huhn in dem Alter wiegen, in dem Sie sich absolut sicher sind, und sich auf diese Messungen konzentrieren.

In jeder Brut gibt es jedoch rückständige Küken, die nie das maximale Gewicht für ihre Rasse gewinnen, was, wenn sie so definiert wird, immer erlaubt, dass sie als jung angesehen werden.

Palpation des Bauches

Mit der Kontaktmethode können Sie die Hühner identifizieren, die die Schwelle des günstigen Inhalts überschritten haben, Palpation genannt. Es besteht darin, den Bauch eines Vogels zu untersuchen. Ältere Menschen haben eine harte, abgerundete Oberfläche des Bauchraums, die auf das Vorhandensein von Fett und einen steifen Zustand des Muskelgewebes hinweist.

Bei der Untersuchung junger Hühner weicht der Bauch beim Drücken leicht aus. Dieses Verfahren sollte empfindlich durchgeführt werden. Vergessen Sie nicht, dass sich in der Schicht ein Ei mit einer zerbrechlichen Schale befindet, die leicht zerquetscht werden kann.

Jede gute Schicht in jungen Jahren, die die Häutung nach dem Einsetzen der Eierproduktion noch nicht überlebt hat, hat eine glatte, glänzende Federung, unter der Sie die weiche Daune fühlen können. Ältere Vögel haben eine zerzauste Feder, sie ist schlecht und erholt sich langsam. Dieser Nachteil macht sich vor allem bei der gemeinsamen Nutzung mit einem Hahn bemerkbar: Bei Erwachsenen sind dann Bereiche mit einer gerupften Feder erkennbar, die keine Zeit zum Wachsen haben.

Sie können das Alter einer Henne ziemlich genau durch Federn bestimmen, aber dazu müssen Sie Ihre Vögel ständig überwachen, um die Besonderheiten des altersbedingten Aussehens zu bemerken und sich daran zu erinnern. Diejenigen, die nicht über solch tiefgründige Fähigkeiten verfügen, können nur das junge und das alte Huhn bestimmen, aber nicht ihr genaues Alter angeben.

Anwendung von Methoden in der Praxis

Für ein besseres Verständnis der Methoden zur Bestimmung des Alters eines Hühners sollten Sie diese anhand eines Beispiels analysieren. Dieses Foto zeigt, wie eine Henne nach 4 Monaten aussieht.

Wie Sie sehen, sind die Schnäbel der Vögel glatt und glänzend, sie geben eine gesunde gelbe Farbe. Dasselbe kann über die Beine gesagt werden. Die Skalen darauf sind monochromatisch und gelb, alle Skalen passen gut zusammen.

Es sieht aus wie eine Henne

Der Körper der Vögel ist länglich, was auf eine geringe Gewichtszunahme hinweist. Wie man am gesunden Glanz der Federn sehen kann, kann man mit Sicherheit sagen, dass die Vögel gut essen und die Dünnheit nicht durch Hunger, sondern durch junges Alter verursacht wird. Außerdem ist der Kamm der Hennen auf dem Foto immer noch recht klein. Dies besagt auch, dass sie das Übergangsalter vom Hühner zum erwachsenen Huhn nicht überschritten haben.

Wenn Sie nun ein Huhn von einem unproduktiven Huhn unterscheiden, können Sie sich beim Kauf oder bei der Auswahl von Schlachtvögeln nicht verirren.

Um die Identifizierung des Huhns zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen, das Video anzuschauen, wo Sie die oben genannten Methoden klarer sehen können.

Das Aussehen des Schnabels

Die Bestimmung der Alterskapazität beruht weitgehend auf der Untersuchung des Schnabels. Aus folgenden Gründen müssen Schlussfolgerungen gezogen werden:

  • Junghennen haben einen hellgelben Schnabel,
  • die "alten Frauen" - eine matte und blasse Nuance mit vorherrschenden Grautönen.

Inspektion Jakobsmuschel

Die Formel für die Jugend basiert auf der Farbe der Jakobsmuschel: Je röter dieser Vorgang, desto jünger der Besitzer und desto höher die Eierproduktionsrate. Wenn Sie wissen möchten, wie jung die Henne ist, sollten Sie ihn betrachten:

  • gesättigte rote Farbe - mit 100% Wahrscheinlichkeitszuständen
  • Matt rötliche Töne - altes Huhn.

Sie können das Alter bestimmen, indem Sie wie ein Huhn aussehen und welche thermischen Empfindungen die Jakobsmuschel berühren: warm - der Vogel ist aktiv und voller Energie, kalte zeigen das Gegenteil an. Da der Blutkreislauf des alten Vogels verlangsamt wird, ist der Kamm kühl.

Fußbedingung

Bei dieser Methode sollten Sie auf die Beine der Schichten achten: Wenn sie nicht wie die Sporen eines Hahns glänzen, wird der Kauf eines solchen Vogels nicht empfohlen.

Zeichen der alten Gliedmaßen:

  • Vorhandensein von Wucherungen und Hühnern
  • ein rauer, ungepflegter Auftritt
  • große Pfotengröße.

Merkmale der jungen Pfoten:

  • glatte Oberfläche, ohne schuppige Formationen,
  • das Fehlen keratinisierter Teilchen
  • einheitliche Farbe.

Die Haut der Pfoten junger Frauen sieht aus wie eine Ansammlung von Mikrorissen: Die darauf befindlichen Schuppen sind eng miteinander verbunden, so dass die Gliedmaßen so "gepflegt" wirken.

Gefiederqualität

Als Gefieder kann unter Berücksichtigung der durch die jährliche Häutung hervorgerufenen Veränderungen gefolgert werden, dass die Lage gut liegt.

Die Federn von Junghennen zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

Unter den Federn junger Schichten ist Flusen.

Bei Hühnern von Eirassen endet die Junghenne bei Erreichen von 60 Tagen und bei Küken der Fleischlinie - in 90 Jahren. Die vollständige Erneuerung des Hauptgefieders erfolgt in 6 Monaten. Diese Faktoren sollten bei der Bewertung des Gefieders berücksichtigt werden.

Wenn Sie sich beim Kauf eines neuen Viehs mit diesem Wissen bewaffnen, können Sie leicht das Alter der Henne bestimmen und die Früchte der richtigen Wahl für mehr als ein Jahr genießen.

Perioden der Eiablage

Die Produktivität der Vögel und das Alter hängen zusammen: Je älter das Huhn, desto niedriger werden die Indikatoren sein. Obwohl die Anzahl der Eier beim ersten Leg noch nicht den Rassestandards entspricht, wird diese Zahl mehr sein als die Indikatoren, die ein ausgewachsener Keil im Alter von 4 Jahren nachweisen kann. Die ersten Hoden der Eischichtschicht werden nach 6 Monaten verabreicht, wobei ihre Anzahl schrittweise um das erste Lebensjahr erhöht wird.

Die produktivste Periode ist 1 Jahr, genauer gesagt, die zweite Hälfte. Zu diesem Zeitpunkt trägt der Vogel die maximale Anzahl an Eiern. Im zweiten Jahr bedeutet Quantität Qualität. Wenn früher kleine Eier aus dem Mutterleib einer Henne kamen, produzieren sie in dieser Zeit ein großes, erstklassiges Produkt.

Der Mehrheit der Geflügelzüchter zufolge ist es ratsam, die Tiere ab dem dritten Jahr auf den neuesten Stand zu bringen, obwohl einige diesen Zeitraum auf 5 Jahre verschieben, da die weitere Haltung von Hühnern nicht rentabel sein wird. Und das trotz der Tatsache, dass die Natur Hühner zwischen 10 und 15 Lebensjahren verteilt hat. Die meisten Sorten hören mit dem Verlegen auf 5 Jahre auf. Der Genuss kann nur an würdigen Küken gemacht werden, die außergewöhnliche Fähigkeiten bei der Pflege der jüngeren Generation gezeigt haben.

In welchem ​​Alter hühnen Hühner

Molt - ein wichtiger Faktor bei der Untersuchung von Geflügel für "Jugendliche". Zum ersten Mal erlebten Vögel diesen Prozess im Alter von 4 Wochen. In diesem Stadium wird der primäre Stift durch den sekundären Stift ersetzt. Das nächste Upgrade ist saisonbedingt.

  • Saisonale Häutung basiert auf der Länge der Tageslichtstunden und wird durch die Notwendigkeit verursacht, die Vögel auf sich ändernde Wetterbedingungen vorzubereiten. Im Frühling versucht der Vogel, überschüssige Federn schnell loszuwerden, um sich bei heißem Wetter wohl zu fühlen.
  • Es gibt auch eine natürliche Häutung, die mit dem Abschluss einer aktiven Produktionsperiode von ungefähr 13 Monaten zusammenfällt und 4 Monate dauert.
  • Im Sommer ist der Gefiederwechsel nicht erwünscht, da es zu einem vorübergehenden Anhalten der Eiablage oder einer Abnahme der Produktivität kommt.

Trotz der aufgeführten zeitlichen Merkmale der Häute ist ihre Saisonalität für jeden Einzelnen individuell. Vögel können Federn sowohl im Frühling als auch im Spätherbst fallen lassen.

In welchem ​​Alter beginnen die Hühner zu traben

Mit der natürlichen Entwicklung der Verlegung bei Jungvögeln beginnt mit 22 Wochen.

  • Die ersten Eier sind klein und wiegen nicht mehr als 45 g und sind trotz des geringen Volumens dank der Geschmacksqualitäten des Eigelbs am köstlichsten.
  • Standard-Ei mit 60 g reicht innerhalb weniger Wochen nach dem Verlegen.
  • Zum Zeitpunkt der ersten Verlegung ist es wünschenswert, dass das Gewicht der Weibchen 1,4 kg erreicht. Mit solchen Indikatoren werden die Eier nicht zu klein sein.

Methoden zur Verjüngung des Hauses

Geflügelzüchter haben mehrere Methoden entwickelt, um die Eiproduktivität auf dem geeigneten Niveau zu halten:

  1. Keulung von Hühnern im Alter von 2,5 Jahren. Es ist sinnvoller, reife Individuen zu kulinarischen Zwecken einzusetzen.
  2. Hühner kaufen sollte im Frühjahr sein. Diese Maßnahme wird dazu beitragen, Produkte mit Beginn des Herbstes zu erhalten, wenn die "veralteten" Exemplare abgelehnt werden.
  3. Wenn es nicht möglich ist, neue Tiere zu erwerben, können Sie sich auf Ihre eigene Produktion verlassen. Dafür brauchen Schwänze. Im Verhältnis von 1 Männchen bei 10 Weibchen sowie kompetenten Hühnern mit ausgeprägtem Mutterinstinkt. Die Anwesenheit verantwortungsbewusster Mütter im Hühnerstall wird die Aufzucht von Hühnern erleichtern, da die Belastung der Hühner auf die Schultern der Hühner fällt.

Man muss sich das Verhalten von Vögeln ansehen: Jugendliche bewegen sich mehr, außerdem haben sie ein elegantes Rückgrat. Die Oldtimer des Hühnerstocks zeichnen sich durch ihre ruhige, phlegmatische Disposition aus und zeigen keine große Beteiligung an inneren Angelegenheiten.

Makarov Iwan Wassiljewitsch

Der erbliche Geflügelbauer, Besitzer einer Geflügelfarm, schloss sein Studium an der Staatlichen Agraruniversität St. Petersburg mit Auszeichnung ab und ist Autor von Artikeln in Fachzeitschriften

Video ansehen: Legehennenverwertung: Von Eierproduzentinnen zu Suppenhühnern. Unser Land. BR (Juli 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send

zoo-club-org