Tiere

Zuchtkaninchen: Haftbedingungen, wo sie anfangen sollen

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Zucht von Kaninchen zu Hause ist eine rentable Tätigkeit. Die Kaninchenfarm versorgt ihren Besitzer nicht nur mit schmackhaftem Fleisch, sondern auch mit wertvollem Fell. Ein Jahr nach der Eröffnung kann sie ein stabiles Einkommen erzielen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Zucht von Kaninchen einfach ist. Tiere werden oft krank oder sterben infolge einer Infektion oder unsachgemäßen Pflege.

Wenn Sie sich entscheiden, Kaninchen zu Hause zu züchten, müssen Sie daher die grundlegenden Prinzipien der Kaninchenzucht beherrschen und wissen, wie ein Kaninchen ordnungsgemäß aufgezogen wird.

Wie wählt man Kaninchen für die Zucht aus?

Es ist besser, Tiere von Bauern zu kaufen, die in der Zucht tätig sind. Dort erhalten Sie ein Kaninchen der gewünschten Rasse und viele wertvolle Empfehlungen zu den Besonderheiten der Fütterung und Haltung. Wenn Sie ausgewachsene Kaninchen für die weitere Zucht nehmen, sollte das Verhältnis von Weibchen und Männchen 10 zu 1 betragen. Gleichzeitig sollten mindestens zwei Männchen in jedem, auch im kleinsten Betrieb, vorhanden sein.

Beliebte Rassen

Bevor Sie krols kaufen, überlegen Sie sich, für welchen Zweck Sie Tiere züchten wollen. Es gibt ungefähr 60 Rassen von Kaninchen, die in drei Gruppen eingeteilt werden: Fleisch, Haut, Fleisch und Haut.

Beliebte Fleischrassen:

  • Russischer Hermelin
  • weiße oder graue Riesen
  • neuseeland weiß
Diese Rassen sind für Anfänger von Kaninchen geeignet, da sie keine besondere Pflege erfordern. In 4 Monaten werden sie ein Handelsgewicht von 2 bis 4 kg erreichen.

Qualität Pflegeprodukte Sie werden mit Tieren folgender Rassen versorgt:

  • Wiener Blau
  • silbrig
  • weiß runter
  • Angora

Köstliches Fleisch und flauschige Haut Rassevertreter können sich rühmen:

  • Flandre
  • Chinchilla
  • Schmetterling

Anzeichen von gesunden Proben

Stellen Sie vor dem Kauf von Kaninchen sicher, dass die Tiere vollkommen gesund sind und den Rassestandards entsprechen (sie haben das erforderliche Gewicht, die Körperlänge und die Farbe).

Zeichen eines gesunden Kaninchens:

  • starker, elastischer, beweglicher Körper
  • dickes, glattes Fell mit charakteristischem Glanz, keine kahlen Stellen oder Matten
  • Die Ohren sind gleichmäßig, ohne Knicke, außen mit zartem Haar bedeckt, und von innen - mit rosiger Haut
  • Die oberen Zähne werden mehr als tiefer geschoben
  • saubere Augen, neugieriger, unerschrockener Blick
  • Die Haare um den After sind sauber und nicht mit Kot befleckt
  • bewegliche Nase, trocken oder leicht feucht
  • zurück lang, glatt, ohne durchhängen oder Buckel
  • Der Bauch ist weich und die Genitalien sind rosa und sauber

Wenn Sie sich für die richtigen Kaninchen entscheiden, haben Sie keine Probleme mit der weiteren Zucht.

Inhalt in Zellen


Die zelluläre Methode, Kaninchen zu halten, ist die häufigste
. Kaninchenanführer bauen Häuser auf der Straße oder in Scheunen, um ihre Ladungen zuverlässig vor Frost und Wind zu schützen.

Die Vorzüge des Zellinhalts

Die Zucht von Kaninchen in Käfigen hat mehrere Vorteile:

  • ermöglicht die Beurteilung der Gesundheit von Haustieren
  • hilft, den Zuchtprozess zu kontrollieren
  • erleichtert das Füttern und Reinigen
  • ermöglicht es Ihnen, einen Teil der Arbeit zu automatisieren

Außerdem verhindert diese Methode den massiven Tod von Tieren an Infektionskrankheiten.

Zellanforderungen

Um optimale Bedingungen für die Kaninchen zu gewährleisten, müssen Sie dies richtig tun Zellen bauen. Sie müssen folgende Anforderungen erfüllen:

  • Es sollte keine Lücken oder Löcher geben, durch die Wind oder Niederschlag eindringen können
  • Es ist besser, den Boden aus einem Netz oder Holzlatten herzustellen, damit der Kot von Tieren die Wohnung nicht kontaminiert
  • Der Käfig für ein Kaninchen sollte eine Mindestgröße von 72 × 60 × 42 cm haben, für ein Kaninchen mit Kaninchen - 89 × 78 × 42 cm
  • Feeder und Trinker sollten so angebracht werden, dass die Tiere weder Nahrung noch Wasser verunreinigen
  • Die Dicke der Holzwände der Wohnung beträgt nicht weniger als 1,5 cm, da Tiere leicht durch solche Hindernisse nagen

Wenn in Ihrer Region kalte Winter herrschen, stellen Sie sicher, dass die Zellen von der Straße in einen wärmeren Raum gebracht werden können.

Eine andere Möglichkeit ist die saisonale Zucht von Tieren, wenn sie im Frühjahr in Käfigen sitzen und im Herbst geschlachtet werden.

Inhalt in der Box

Der Inhalt von Kaninchen in den Gruben - Die älteste Art, diese Tiere zu züchten. Ein Keller oder ein Keller mit einer Tiefe von 1 m und einer Breite von 2 × 2 m ist für eine kleine Herde von 20 Personen geeignet: Verstärken Sie die Wände der Grube mit Holzplatten und lassen Sie nur eine Seite frei - hier graben Tiere ein Loch.

Feeder und Trinker befinden sich an einer der Wände der Grube. Es ist ratsam, die Beleuchtung in der Grube vorzunehmen, da sich Tiere ohne Licht weniger aktiv fortpflanzen. Decken Sie den Boden mit Stroh ab. Bereinigen Sie die benötigten Gruben nach Bedarf.

Vorteile:

  • keine Kosten für den Bau von Häusern
  • platzsparend
  • die positiven Auswirkungen der natürlichen Umwelt auf die Gesundheit von Kaninchen: Sie werden geboren und entwickeln sich stärker, stärker und sind weniger krank

Nachteile:

  • nur für Fleischrassen geeignet, da das Fell des Tieres unter den Bedingungen der Grube abnimmt
  • Ein hoher Prozentsatz an Paarungen von Tieren mit verwandten Verbindungen, aufgrund dessen die Rasse allmählich flach wird, degeneriert
  • unmöglich, den Zuchtprozess zu kontrollieren
  • Reinigung und Fütterung ist schwierig
Der Inhalt in den Gruben ist nicht für Bereiche geeignet, in denen Grundwasser nahe an der Oberfläche liegt. Unter solchen Bedingungen sammelt sich am Boden der Grube immer Feuchtigkeit, die die Tiere nicht tolerieren können.

Lesen Sie hier mehr über das Züchten von Kaninchen in den Boxen.

Es gibt zwei Arten der Paarung: Dampfbad und Gruppe. Die zweite Variante wird von erfahrenen Züchtern nur selten verwendet, da es in diesem Fall schwierig ist nachzuverfolgen, wie viele Weibchen das Männchen bedeckt haben.

Meistens benutzt Paarung unter der Aufsicht eines Kaninchen-Züchters. Die richtige Paarung ist einfach:

  1. Der Steckkäfig sollte gereinigt, desinfiziert und alle Fremdkörper von ihm entfernt werden.
  2. Männchen und Weibchen müssen gesunde erwachsene Tiere sein (Weibchen - 9–10 Monate, Männchen - von 5 Monaten bis 3 Jahren). Sie sind müssen die Normen ihrer Rasse vollständig einhalten.
  3. Die Frau muss sexuell aktiv sein.sonst lässt sie den Mann nicht. Die sexuelle Jagd findet alle 5–6 Tage im Sommer und 17–20 Tage im Winter statt und dauert 3 bis 5 Tage. Zu dieser Zeit wird das Kaninchen nervös, läuft um den Käfig herum, verliert seinen Appetit, rupft Flusen aus sich heraus, seine Genitalien schwellen leicht an, erhalten eine hellrosa Farbe. Wenn sie ihren Rücken streichelt, hebt sie ihren Oberkörper an.
  4. Der Mann muss jung sein und sich bewegen. Zu dünne Tiere können eine Frau selten befruchten.Übermäßig ernährte Individuen sind oft steril. Das Männchen sollte nicht mehr als 2 Mäntel täglich haben, da sonst die Befruchtungsfähigkeit abnimmt. Das Kaninchen wird in den Käfig des Männchens gelegt (nicht umgekehrt!)
  5. Im Sommer erfolgt die Paarung morgens oder abends, im Winter - am Nachmittag. Von der Tageszeit hängt die Temperatur im Raum ab, die die Aktivität der Tiere beeinflusst. Die ideale Temperatur beträgt 24–25ºС.
  6. Der Fall ist abgeschlossen, nachdem der Mann auf die Seite gefallen ist und ein Rumpeln oder Quietschen veröffentlicht hat. Jetzt kann das Kaninchen in die Zelle geschickt werden. Erlaube dem Mann nicht, denselben Hasen wieder zu bedecken.
  7. Nach 5 Tagen müssen Sie die Paarung wiederholen. Wenn das Kaninchen dem Männchen nicht gestattet, sich ihm zu nähern, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Paarung erfolgreich war.

Fälle werden am besten für 7-10 Tage durchgeführtso dass die Hasen den Nachwuchs ungefähr zur gleichen Zeit bringen. Für die kleinen Hasen ist es also einfacher zu pflegen.

Definition von Schwangerschaft

Das erste Anzeichen einer Schwangerschaft ist die Ablehnung der Paarung am 5. Tag. Es gibt jedoch andere Möglichkeiten, um festzustellen, ob eine Frau befruchtet ist:

  • Fühlen Sie nach 15 Tagen sanft den Bauch des Kaninchens: Wenn im hinteren Teil zwei Protuberanzketten (2-3 cm groß) gespürt werden, ist das Weibchen schwanger
  • eine Woche bevor das Geburtskaninchen beginnt, ein Strohnest zu bauen
  • einen Tag vor der Geburt rupft das Kaninchen den Boden ab und bedeckt es mit dem Boden des Nestes

Während der Schwangerschaft isst das Weibchen viel und wird schnell fett. Manchmal holt sie ihr ganzes Essen aus ihrem Trog, um etwas Leckeres zu finden.

Kaninchenfutter sollte Heu, Getreide, Wurzelfrüchte und Vitaminpräparate enthalten. Sie können sie mit speziellem Feed füttern.

Die Ernährung der Tiere sollte Folgendes umfassen:

  • Luzerne, Klee, Raps, Löwenzahn, Sauerampfer, Topinambur, Klette, Brennnessel
  • Hülsenfrüchte, Getreide
  • Zweige Johannisbeere, Weide, Birke, Ulme, Himbeere
  • Wurzelgemüse
  • Heu
  • Fleisch- und Knochenmehl, Salz, Kreide
Denken Sie daran, dass Tieren kein frisch gemähtes Gras gegeben werden sollte: Sie sollten mehrere Stunden unter der sengenden Sonne liegen. Von rohen Kräutern haben Kaninchen Probleme mit der Verdauung, Durchfall kann auftreten.

Vergessen Sie nicht, den Tieren reines Wasser zuzusetzen.

Fütterung vor der Paarung

Die Fütterung vor der Paarung sollte ausgewogen sein: Tiere sollten nicht abnehmen oder Fett wachsen, da beide Vorgänge die Paarungsergebnisse negativ beeinflussen.

Das Menü der Tiere vor der Paarung sollte Folgendes enthalten:

  • Silage, Heu
  • Hafer, Gerstenkorn
  • Kuchen, Kleie
  • Karotten, Kartoffeln
  • Äste
  • Fleisch, Fischmehl

Achten Sie darauf, der Zuführung etwas Salz und 2 g Kreide- und Fischöl zuzusetzen. Futtertiere brauchen dreimal täglich.

Füttern schwangerer und säugender Kaninchen

Der Ernährung trächtiger und säugender Kaninchen sollte besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden: Unterernährung kann zu Pathologien bei der Entwicklung von Kaninchen und zu einer Verringerung der Milchproduktion führen.

Ein schwangeres oder stillendes Kaninchen sollte essen:

  • Heu oder getrocknetes Gras, Silage - 100–300 g
  • Fleisch- und Knochenmehl - 3-4 g
  • Sonnenblumenkuchen - 40–60 g
  • Wurzelgemüse - 30 g
  • Fischöl - 3-4 g
  • Milch - 100 g
  • Kreide - 2 g
  • Salz - 1 g
  • Sonderfutter
Die Fütterung kann 3 bis 5 Mal täglich erfolgen. Eine Woche vor dem Kreisverkehr sollten Heu und Silage von der Diät genommen werden.

Alle Lebensmittel müssen von hoher Qualität und frisch sein. Schimmelpilze können vorzeitige Wehen oder Fehlgeburten verursachen. Vergessen Sie das Wasser nicht: Es muss immer in ausreichender Menge vorhanden sein, sonst fängt das Weibchen an, die Kaninchen zu fressen.

Lesen Sie hier mehr über die Ernährung der Mutter.

Schauen Sie sich auch das nützliche Video an, um die Grundlagen der Fütterung von Kaninchen zu erfahren.

Krankheiten

Kaninchen sind sanfte Kreaturen, die häufig an Infektionskrankheiten leiden. Die Infektion breitet sich so schnell zwischen den Rudeln aus, dass der ganze Stamm in wenigen Tagen sterben kann.

Symptome der Krankheit:

  • das Tier verliert seinen Appetit, es hat Durchfall
  • klarer oder weißlicher Schleim wird aus Augen und Nase abgesondert
  • Wolle ist mit Matten bedeckt, verliert Glanz
  • die Temperatur steigt über 39ºС

Infektionskrankheiten zu behandeln ist sinnlos. Wenn bei einem Kaninchen Anzeichen einer Erkrankung auftreten, sollte es in eine separate Zelle transplantiert werden. Aber oft bringt auch dies nicht die gewünschten Ergebnisse. Der beste Weg, um Massentod zu verhindern, ist die Impfung.

Weniger gefährliche Krankheiten sind Vergiftung, Konjunktivitis, Rhinitis und Lungenentzündung.

Fleischkaninchen, die im Alter von 4 Monaten geschlachtet wurden. Zu diesem Zeitpunkt erreichen sie das marktfähige Gewicht. Wenn Sie auch eine schöne Haut bekommen möchten, wird empfohlen, bis zum Ende der Häutungsphase zu warten. Dies tritt normalerweise 6–8 Monate nach der Geburt auf.

Vor der Schlachtung wird das ausgewählte Tier in einem einzelnen Käfig abgelegt und tagsüber nicht gefüttert: In dieser Zeit werden der Magen und der Darm des Kaninchens gereinigt, wodurch eine Kontamination des Fleisches während des Schnitzens vermieden wird.

Die Schlachtung eines Kaninchens erfolgt wie folgt:

  1. Ziehen Sie das Tier vorsichtig an den Hinterbeinen aus dem Käfig. Die Hauptsache ist, den Hasen ruhig zu halten.
  2. Nehmen Sie einen in ein Tuch gehüllten Stab und schlagen Sie einen kräftigen Schlag auf den Hinterkopf. Ein genauer Schlag führt zum sofortigen Tod.
  3. Hängen Sie nach der vollständigen Immobilisierung die Karkasse an die Streben und machen Sie eine Punktion im Bereich der Halsarterie (durch den Mund). Entfernen Sie die Augäpfel und schnappen Sie die Nase, um das Blutglas schneller zu machen.
Versuchen Sie, den genauesten und stärksten Schlag zu erzielen, der möglich ist. Wenn Sie Angst haben und zu schwach zuschlagen, stirbt das Kaninchen lange und schmerzhaft.

Wachsende Zierkaninchen

Sie können dekorative Kaninchen zum Verkauf züchten: Viele möchten ein pelziges Haustier für sich haben. Der Unterhalt solcher Tiere unterscheidet sich nicht wesentlich vom Inhalt ihrer Fleisch- und Tierbrüder, so dass hier keine besonderen Fähigkeiten erforderlich sind.

Dekorative Tiere werden normalerweise im Haus gehalten: in einem Privathaus, in einer Scheune oder sogar in einer Wohnung. Sie befinden sich in einzelnen Zellen. Sie füttern die Kaninchen mit den gleichen Nahrungsmitteln wie normale Individuen und versuchen, drei Mahlzeiten pro Tag einzuhalten.

Eigenschaften, die zu Hause Zierkaninchen züchten:

  • Als Toilette für Tiere verwenden Sie ein Katzenablage
  • Mischen Sie bei der Paarung keine Tiere mit einem anderen Äußeren.
  • Die Paarung von Verwandtschaftsmitgliedern darf nicht erlaubt sein
  • Der Käfig sollte frei sein, vorzugsweise mit der Möglichkeit zu gehen
  • Tiere müssen geimpft werden

Dekorative Tiere werden nicht wegen Fleisch geschlachtet, sondern lebend verkauft.. Der Durchschnittspreis für ein reinrassiges Kaninchen liegt zwischen 850 und 900 Rubel.

Bugs Anfängerzüchter

Bei der Zucht von Kaninchen zu Hause machen viele Landwirte typische Fehler:

  • falsche Futtertiere, geben unausgewogene Nahrung mit einem geringen Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen
  • falscher Platz für die Zellenplatzierung
  • Missbrauch eines schwangeren Kaninchens oder der Nachkommen einer stillenden Frau
  • Bau ungeeigneter Lebensräume für Tierzellen, die nicht den Grundanforderungen entsprechen
  • Achten Sie nicht genügend auf die Impfung von Tieren
  • falsche Rasse für die Zucht

Um diese Fehler zu vermeiden, müssen Sie so viele Informationen wie möglich über die Merkmale des Inhalts der ausgewählten Rasse sammeln.

Sehen Sie sich ein Video über die Zucht von Kaninchen für Anfänger an. Sie finden darin viele nützliche Tipps.

Kosten und Gewinne

Kosten

Wenn Sie mit einer kleinen Herde (z. B. 60 Stück) zu Hause Kaninchen züchten, werden Ihre Kosten wie folgt sein:

  • Bau von Zellen und ihre Anordnung - 50 Tausend Rubel.
  • Kauf von 60 Tieren - 30 Tausend Rubel.
  • Kauf von Futtermitteln für das Jahr - 100 Tausend Rubel.
  • Impfung - 30 Tausend Rubel.

Das Ergebnis - 210 Tausend Rubel. Natürlich kann der Preis je nach Region variieren.

Gewinn

Das Gewicht eines Kaninchens beträgt mindestens 2 kg. Der Preis für ein Kilogramm Kaninchenfleisch beträgt 250 Rubel, eine Haut wird für 50 Rubel verkauft. Wenn Weibchen mindestens zweimal im Jahr Nachwuchs produzieren, wird Ihre Herde in einem Jahr mit 1.000 Babykaninchen aufgefüllt. Wenn Sie ihr Fleisch verkaufen, erhalten Sie mindestens 500 Tausend Rubel, die Häute fügen weitere 50 Tausend Rubel hinzu. Auf diese Weise, Der Gewinn wird 550 Tausend Rubel betragen.

Der Anbau von Kaninchen ist rentabel. Sie geben so viel Nachwuchs, dass Sie nach einem Jahr die Anschaffungskosten vollständig zurückzahlen können. Jedes Jahr werden Sie neue Funktionen für die Haltung dieser Tiere kennen lernen und mit der Zeit können Sie Ihren Hof mit neuen Rassen auffüllen.

Wo soll ich anfangen?

Zunächst sollten Sie sich entscheiden - warum züchten Sie Kaninchen? Es gibt Fleischrassen, es gibt Fleischhaut.

Wenn Sie Tiere züchten, um sich mit Fleisch zu versorgen, sollten Sie auf solche Rassen wie den Weißen Riesen, den Russischen Hermelin und den Riesengiganten achten. Sie sind den Haftbedingungen ziemlich unprätentiös.

Bei der Zucht von Kaninchen zum Verkauf von Fleisch wählen Sie spezielle Fleischrassen, z. B. New Zealand White, California, Burgund.

Rassen, die hochwertige Häute ergeben - Chinchilla, Wiener Blau, Silber, Daunenkaninchen - Angora und Weißer Flaum.

Vorteile des Boxeninhalts:

  • Niedrige Kosten - eine Grube kann sehr lange dienen, sie verschleißt nicht, im Gegensatz zu Zellen.
  • Keine Probleme mit Schwangerschaft und Geburt.
  • Selten entwickeln verschiedene Krankheiten.
  • Große Platzersparnis.
  • Einfachheit und Bequemlichkeit beim Füttern.
  • Der Prozess der Reproduktion durchläuft bemerkenswerterweise - oftmals leicht. Kaninchen werden geboren und entwickeln sich stärker und widerstandsfähiger als im Käfig.
  • Im Winter gefrieren der Boden und das Wasser in den Mulden nicht.
  • Inzucht Es führt zu flachen und angeborenen Missbildungen der Tiere.
  • Unfähigkeit, die Zucht zu kontrollieren.
  • Tiere laufen mit der Zeit wild umher, es wird schwierig, sie zur Impfung zu fangen.
  • Skins sind beschädigt, besonders bei Männern, die ständig miteinander kämpfen.
  • Härter zu reinigen Gülle.

Ein Kaninchenpaar wird abgeholt - gesund und geschlechtsreif.. Das Weibchen sollte jagen können, sonst lässt es das Männchen nicht zu. Wie identifiziert man eine sexuelle Jagd?

Bei einem sich normal entwickelnden Weibchen wird etwa einmal pro Woche gejagt. Im Sommer ist das Intervall auf 5-6 Tage reduziert, im Winter auf 17-20. Oktober und November sind die schlimmsten Monate in dieser Hinsicht.

Während der Jagd wird das Weibchen unruhig, beginnt sich um den Käfig zu wälzen, Flusen aus sich zu reißen, ein Bündel Heu im Mund zu tragen, ihr Appetit nimmt stark ab oder verschwindet ganz. Wenn die Frau auf dem Rücken gestreichelt wird, wird sie instinktiv auf dem Boden liegen und die Rückseite des Körpers anheben. Für eine genauere Bestimmung des Zeitraums der sexuellen Aktivität sollten Sie die Sexualorgane visuell beurteilen (im Volksmund als „Schleife“ bezeichnet).

Im Normalzustand hat die Schleife eine blassrosa Farbe, die sich während der Jagd deutlich rosa färbt. Außerdem ist es etwas geschwollen. Die Jagddauer kann 3-5 Tage betragen.

Mann sollte jung genug sein, nicht übergewichtig, nicht erschöpft. Es ist unerwünscht, mehr als 4 Schichten pro Tag für den Mann zuzulassen.

Летом спаривание оптимально проводить утром или вечером, зимой – в дневное время. Это объясняется наиболее подходящей температурой воздуха. В жару и холод животные проявляют меньше активности.

Для случки самку подсаживают в клетку самца. Andernfalls wird er verwirrt und wird, anstatt Geschlechtsverkehr zu haben, in einem neuen Raum gemeistert. Zuvor mussten Sie die Zufuhr, die Wasserflasche und andere Gegenstände aus dem Käfig entfernen. Zellen werden normalerweise vor der Paarung gereinigt und desinfiziert.

Für ein garantiertes Ergebnis lohnt es sich zu warten, bis das Weibchen zweimal bedeckt ist, und bringt sie dann zurück in ihren Käfig.

Siehe auch einen zusätzlichen und vollständigen Artikel - Paarung und Paarung von Kaninchen.

Füttern schwangerer und stillender Frauen

Weibliche und Babykaninchen

Zu diesem Zeitpunkt ist die richtige abwechslungsreiche Ernährung besonders wichtig, da Unterernährung die normale Entwicklung von Embryonen stört und die Milchproduktion bei stillenden Frauen verringert.

Im Sommer erhält das Weibchen viel getrocknetes Gras, im Winter hochwertiges Heu. Darüber hinaus umfasst die Diät Silage mit Zusatz von Fleisch- und Knochenmehl und Kraftfutter, Wurzelgemüse. Laktierende geben täglich Milch -100g, Kreide - 2g, Salz 1g.

Füttern Sie keine schimmeligen und gefrorenen Lebensmittel, um keine Fehlgeburt zu provozieren.

5-10 Tage vor der Geburt reduzieren sie die Menge an Ballaststoffen (trockene Blätter, Heu) und beenden die Silage vollständig. Im Käfig muss im Winter Wasser oder Schnee sein! Andernfalls kann die Frau, die unter Wassermangel leidet, ihren gesamten Müll verzehren.

Die Anzahl der Fütterungen für trächtige und säugende Kaninchen - 3 bis 5 Mal pro Tag. Wenn die Kaninchen das Nest verlassen, erhöhen Sie die Futtermenge.

Hauptzuchtfehler und Tipps für Züchter

Bei der Zucht von Kaninchen können Anfänger-Züchter solche Fehler machen, die verheerende Folgen haben können. Mangelnde Erfahrung und mangelndes Wissen sind die Hauptgründe.

  • Eine schwangere Frau kann einen Uteruskrampf haben, der zum Tod des Tieres führt. Es wird oft durch starke Angst und Stress provoziert. Daher nähert sich ein erfahrener Züchter dem Nest und versucht so wenig Lärm wie möglich zu machen.
  • Wenn der Uterus nicht richtig positioniert ist, zieht das Weibchen die Kaninchen von einer Ecke in eine andere, was schließlich zum Tod führt. Es sollte die Fläche des Hauses reduzieren.
  • Bei einer übermäßigen Milchmenge in einem Kaninchen können Jungtiere an Hunger sterben, weil die Drüsen sehr dicht werden und das Kaninchen sie nicht packen kann. In diesem Fall ist eine Massage der Brustdrüsen und ein rechtzeitiger Ausdruck überschüssiger Milch erforderlich.

Wilde Vorläufer von Kaninchen

Alle modernen Rassen stammen auf die eine oder andere Weise von wilden Brüdern ab, deren Geburtsort Spanien und die südlichen Regionen Frankreichs sind. Der Lebensraum erstreckt sich in jüngster Vergangenheit auf die Mittelmeerländer und Nordafrikas.

Die Umsiedlung von Krols auf der ganzen Welt wurde mit dem Ziel durchgeführt, Jagdturniere zu organisieren, wie sie in Deutschland, England, Amerika, der Schweiz, Australien, Jugoslawien und Neuseeland auftraten. Ende des letzten Jahrhunderts wurden Tiere von Landbesitzern aus der Ukraine nach Russland gebracht, jetzt leben sie in Moldawien, im zentralen und südlichen Teil Russlands.

Wilde Rasse leben in Rudeln und vermehren sich schnell. Um Schäden in der Landwirtschaft in einigen Ländern zu beseitigen, war es nach der Durchführung einer Gesamtjagd nach Tieren möglich, Pelzfelle zu erhalten.

Fast wilde Burschen nicht anders von mongrel Hauskaninchen graue Farbe. Personen im Alter sind klein, der Körper wird 45 cm lang und das Gewicht der lebenden Vertreter beträgt nicht mehr als 3 kg.

Zuchtkaninchen zu Hause für Anfänger

Um mit der Zucht von Kaninchen zu beginnen, müssen Sie zunächst die Materialkosten für den Zellaufbau, den Kauf von Futtermittelzusatzstoffen und den Erwerb von Tieren berechnen.

Der Anbau von Kaninchen kann zu verschiedenen Zwecken durchgeführt werden, da sich die Tierrassen in den Endprodukten unterscheiden:

  • nach unten oder haut
  • Fleischrassen
  • Fleischhauttypen.

Meistens häufig Fleisch- und Fleischrassen, weil das Fleisch von Kaninchen wegen seiner hervorragenden Qualitäten beim Verkauf auf den Märkten immer beliebt ist. Ankleidungshäute für die Schlachtung bezieht sich auf das Nebeneinkommen zusätzlich zum Haupteinkommen.

Wenn jedoch Zuchttiere gezüchtet werden, dann nach ihrem Inhalt Sonderkonditionen vorbereitenDamit sich das Fell nicht verschlechtert, werden solche Kaninchen ständig gekämmt und müssen vorsichtig behandelt werden.

Nach den technologischen Merkmalen unterscheidet sich die Daune von Kaninchen kaum von anderen seltenen Tierarten, während sie wärmer und leichter ist als das Material eines Schafes. verschiedene heilende Eigenschaften. Es ist der Flaum von Kaninchen, der zur Herstellung von wertvollen Veloursarten, Strickwaren, Filz verwendet wird.

Die Vorteile der Zucht von Kaninchen

Neben Fleisch und Flusen bringt die Zucht von Kaninchen zu Hause auch viele rentable Dinge hervor:

  • Beim Schneiden von Kadavern wird Kaninchenfett erhalten, das im Vergleich zu anderen tierischen Fetten einen hohen biologischen Wert hat. Sie wird durch die vorteilhafte Kombination von ungesättigten und gesättigten Fettsäuren im Produkt bestimmt, die sofort ihren Nutzen für ältere und schwache Menschen, Kinder, erhöht.
  • Kaninchenhaut wird in der Lederindustrie erfolgreich eingesetzt. Nach allen Regeln wird es für die Herstellung von Schuhen verwendet und ist bekannten Arten von ähnlichem Material von anderen Tieren nicht weit unterlegen.
  • Sogar Abfallprodukte in Form von Dung sind der ideale Dünger für den Anbau von Gärten und das Anpflanzen von Beeten, für Tomaten und Chrysanthemen ist es schwierig, sich das beste Top-Dressing vorzustellen.

Häufige Kaninchenrassen

Um den Unterhalt von Kaninchen zu Hause für Anfänger zu organisieren, sollten Sie sich für die Rasse entscheiden, welche gekauft werden soll. Zunächst werden anspruchslose Arten für Haftbedingungen ausgewählt, und Vertreter müssen gesund sein.

Erfahrene Züchter versuchen zu bekommen Vollblutvertreter in Zuchtbetrieben für Züchter halbjährlich oder etwas älter. Beliebte Rassen bei der Zucht von Kaninchen sind:

  1. Neuseeland weiß.
  2. Flandre
  3. Kalifornisch
  4. Sowjetische Chinchilla
  5. Rex.

Indikatoren für Gesundheits- und Rassekaninchen bei der Auswahl

Achten Sie beim Kauf von Tieren auf den Körper und das Aussehen. Als unannehmbar für die Anschaffung gelten schlechte und schwache Muskeln der Pfoten, ein enger Brustkorb, mangelnde Schwere an charakteristischen Merkmalen der Rasse.

Achten Sie auf Wie sind die Schultern gebunden? kriechen Eine Vertiefung im Bereich der Schulterblätter, ein gekrümmter oder konkaver Rücken am Rücken oder eine stark zerbrochene Kruppe mit markanten Knochen und Muskeln. Ein schmaler Lendenwirbelbereich zeigt an, dass er nicht reproduzierbar ist.

Angelegenheiten HautzustandZum Beispiel ist nacheilende Haut nicht zulässig. Die Männchen sollten keinen Halblaib sowie einen schlaffen schlaffen Bauch und eine große Brust im Vergleich dazu haben.

Schwerwiegende Abweichungen werden berücksichtigt arme Knochenmit der charakteristischen runden oder kreuzförmigen Stellung der Beine vorne und einer engen Einstellung der Hinterbeine. Eine wichtige Verletzung ist der weibliche Kopf bei Kaninchen und der große, grobe Schädel bei Frauen.

Erwerben Sie keine Tiere mit gehärteten Unebenheiten am KörperGesichtsverdickung an atypischen Stellen, z. B. Augenbrauen und Augenlidern, mit unterschiedlicher Färbung, ungewöhnlicher Länge der Körperbehaarung, hängend mit dünnen Ohren (mit Ausnahme der Baranov-Rasse).

Alle diese Verstöße gegen das Vollblut treten auf aus unangemessenen Inhalten In einer Herde leiden Tiere an Candidiasis, leiden an Unterernährung. Wenn Sie solche Vertreter für die Zucht von Kaninchen kaufen, führt dies zu einer genetischen Degeneration der Art oder Rasse.

Indikatoren für Stärke und Gesundheit

Kaninchen haben ein lebhaftes Temperament, passen sich schnell an jede Umgebung an, zeigen Neugier, passen sich extremen Temperaturen an und zeichnen sich durch einen breiten Brustknochen aus.

Erfolgreiche Vertreter haben Haut eng am KörperEs ist schwer abziehbar, es hat ein glänzendes Fell ohne Mängel.

Normale Vertreter werden im Nest geboren, wo sich Okrolyse rechtzeitig niederließ, die Anzahl der Kaninchen und ihre Masse. Qualitätskaninchen zum Kauf gekennzeichnet durch eine hohe Fruchtbarkeit und hohe Aktivität gegenüber dem anderen Geschlecht. Ihr Fellbezug kann eher als rau bezeichnet werden.

Die Entwicklung und das Wachstum von Tieren

Nach den Gesetzen der Kaninchenzucht werden Kaninchenrassen nackt und blind geboren. Sie haben zum Zeitpunkt der Geburt 16 Zähne wie Milchzähne. Nach einer Woche hat die Haut bereits eine kleine Haarlänge von 6 Millimetern - dies sind die Leit- und Schutzhaare.

Der Bezug der primären Wolle erscheint nach 21–26 Tagen, und das Kaninchen verdoppelt sein Körpergewicht am sechsten Tag der Geburt. Nach einem Monat erhöht sich das Gewicht des Tierkörpers um das Zehnfache.

Die Vision der Neugeborenen erscheint am 10-12. Tag, und am 15-18. Tag verlassen die Kaninchen allmählich das kuschelige Nest Selbstfütterung In der Zuführung werden die ersten Milchzähne am 18. Lebenstag verschwinden, und neue, bereits dauerhafte, werden 20 bis 25 Tage alt.

Die Masse des geborenen Tieres beträgt etwa 50 bis 65 Jahre, aber das Haustier schnell an Gewicht zunehmen. Dies geschieht schnell, da die Kaninchenmilch ungewöhnlich nahrhaft ist. Sie enthält viele Vitamine sowie:

  • Protein - 13-16%,
  • Fett - 10–18%,
  • Calcium - 0,64%,
  • Phosphor - 0,44%
  • Milchzucker - 1,8–2,2%.

Physiologische Indikatoren für Wachstum

Die Temperatur für den Kaninchenkörper gilt als normal, wenn die Werte 38,0–39,5 ° C nicht überschreiten. Diese Indikatoren variieren je nach den Umgebungsbedingungen. Im Winter können Temperaturen von 37,5 ° C und im Sommer die Hitze auf 40,5 ° C ansteigen. Das Herz des Kaninchens schlägt mit einer Geschwindigkeit von 120–158 Schlägen pro Minute.

Das Tier macht pro Minute etwa 50–55 mal eine Atembewegung, die Blutmenge im System wird in 280 ml gemessen, was etwa 4–5 Gew .-% des Tieres entspricht. Das junge Kaninchen gibt pro Tag etwa 180 ml Urin ab, bei einem Erwachsenen erreicht dieser Indikator 440 ml.

Zuchtmerkmale von Kaninchen

Im Kaninchen-Doppel-Typ der Gebärmutter gibt es zwei Hörner, die sich in der Vagina mit zwei verschiedenen Öffnungen öffnen, so dass der Kaninchen ein Katzenembryo aus zwei verschiedenen Anpaarungen sein kann.

In diesem Fall tritt okrol mit einem Intervall auf, das durch das Zeitintervall zwischen den Paarungen bestimmt wird.

Kaninchen haben keine Saisonzeiten für die Paarung, Hasen bringen zur Welt in verschiedenen JahreszeitenDer Herbst ist in dieser Hinsicht etwas uncharakteristisch, da Häutungen auftreten und der Lichttag abnimmt.

Kaninchen zu Hause

Bevor Sie die Kaninchen behalten, müssen Sie sich für eine Art zu leben entscheiden. Es sollte beachtet werden, dass die Einrichtungen für die Tiere nicht teuer, feucht und dunkel sein sollten. In ihnen sollte die Haltung der Tiere bequem sein.

Es gibt viele Möglichkeiten, Tiere zu halten. Am beliebtesten ist das Züchten unter freiem Himmel und auf engstem Raum des Käfigs.

Der zweite Fall sieht vor Vorrichtung einzelner Zellen, mit einem darin ausgestatteten Futterfach, in dem eine Gießschale und eine Zuführung angeordnet sind, sind in der Nähe ein Nesterraum mit Holzboden und beheizte Zäune angeordnet.

Outdoor-Inhalt fördert gesundes Wachstum und Härten von Tieren, unter solchen Bedingungen sind sie unempfindlich gegen Krankheiten. Aber während der Winterfröste, wenn die Außentemperatur auf minus 20 ° C fällt, kommt es zu Erfrierungen und sogar zum Tod durch das Einfrieren von Haustieren. Unter diesen Bedingungen werden die Tiere mit Trockenfutter gefüttert.

Kaninchen füttern

Der Inhalt von Kaninchen in den Käfigen für Anfänger deutet auf eine ordnungsgemäße Ernährung der Tiere hin, andernfalls wird das Ziel der Aufzucht der Tiere nicht erreicht.

Merkmale der Verdauung von Lebensmitteln. Kaninchen bezieht sich Pflanzenfresser. Die spezifische Struktur der Schneidezähne und Molaren, die im Laufe des Lebens wachsen, ermöglicht es Ihnen, an Futter zu nagen, da die Fangzähne der Kaninchen fehlen. Die vorderen Schneidezähne sind so gestaltet, dass sie bei den nächsten Nagebewegungen geschärft werden und durch eine Schicht starken Emails vor Zerstörung geschützt werden.

Der Magen- und Verdauungstrakt bei Kaninchen ist ausreichend entwickelt. Der Magen enthält eine voluminöse Kammer. Magensaft hat einen hohen Säuregehalt für die schnelle Verdauung von Futter, damit Tiere ständig fressen können

Füttern Sie die Zucht von Kaninchen

Tierisches Fleisch gilt als diätetisch und sauber, da nur pflanzliche Zutaten und Wasser in der Ernährung enthalten sind. Im Winter ernährt sich das Kaninchen von Gemüse und geerntetem Heu, das von den vom Sommer geernteten grünen Zweigen verfüttert wird, und erhält Ergänzungen in Form von Salz- und Knochenmehl.

Wird zutreffen Trockenfutter in Form von Getreide (Gerste, Weizen, Sonnenblumen, Hafer, Mais). Im Sommer werden die Tiere mit Gartenköpfen, Gras und Kohlblättern gefüttert. Vor dem Gebrauch müssen alle Grüns leicht gedrückt werden, damit die Tiere im Darm keine Gase bilden.

Einige Landwirte füttern Kaninchen. körnige Mischungen mit Vitaminen. Dies ist praktisch, wenn es einen Markt für den Verkauf solcher Futtermittel gibt. Aber manchmal kaufen Menschen, die mit der Kaninchenzucht beginnen, solche hausgemachten Mischungen und rechnen bald mit Viehbeständen aufgrund von überfälligen Bestandteilen oder Rohstoffen schlechter Qualität.

Wachsendes Kaninchenvieh ist interessante und rentable Tätigkeit, zu dem sich Kinder erfolgreich hingezogen fühlen, gerne für flauschige Tiere.

Die biologischen und physiologischen Eigenschaften von Kaninchen für Anfänger

Kaninchen sind blind geboren, nackt und völlig abhängig von der mutter kaninchen. Feed weiter nur milch. Bis zum 10. - 14. Tag des Kaninchens Augen öffnen sichbis zum 16ten - dem 20ten schon das Nest verlassen und anfangen, erwachsenes Essen zu kosten.

Neugeborene Kaninchen

Im Alter von 1 Monat können Babys ohne Mutter gehen. Zu diesem Zeitpunkt erreicht ihre volle Entwicklung ihren primären Haaransatz und es gibt einen Milchzahnwechsel an den Wurzelzähnen. Neugeborene Kaninchen haben 16 temporäre Zähne. Ab dem 18. Lebenstag Ihr schrittweiser Ersatz durch dauerhafte beginnt. Milchmolaren fallen am 20-28 Tag aus. Nach dem Wechsel befinden sich 28 Tiere darin, seltener 26 (im Oberkiefer befinden sich möglicherweise keine kleinen Schneidezähne). Mit 30 Jahren steigt das Lebendgewicht der Kaninchen um das 8-10fache.

Kaninchen - echte Vegetarier. Sie essen gerne grünes Gras, im Winter bevorzugen sie hochwertiges Heu. Gerne nagen sie an Ästen und Bäumen, fressen Getreide, Gemüse und Obst. In Bezug auf den inländischen Gehalt in der Ernährung von Tieren zählen Tierfutter in Form von Nahrungsergänzungsmitteln und Mineralstoffen.

Kaninchen-Diät

Das Verdauungssystem von Kaninchen eignet sich am besten zum Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln. Tiermagenhat die Form einer Hufeisentasche. Magensaft enthält Salzsäure, Pepsin und Lipase, die schnell Nahrungsproteine ​​auflösen, die Verdauung von Fetten fördern und Lebensmittel vor Verrottung schützen. Darm 8-10 mal die Körperlänge. Der Harn von Kaninchen ist alkalisch und enthält viel Stickstoff und Schwefel. Tageskot - trocken und hart, Nacht - weich und nass. Ein charakteristisches Merkmal der Verdauung von Tieren ist die natürliche Koprophagie.

Die Pubertät der Kaninchen kommt früh. Tiere mittlerer Rassen sind im Alter von 3 bis 5 Monaten groß, im Alter von 3 bis 5 Monaten. Ohne die Gesundheit, das Wachstum und die Qualität der Nachkommen zu beeinträchtigen, können sie jedoch erst nach 5-6 Monaten auftreten, wenn die Phase intensiven Wachstums endet. Die Endentwicklung des Körpers bei Kaninchen endet nach 8 Monaten.

Frauen bringen zahlreiche Nachkommen mit. In einem Wurf werden normalerweise 6 bis 9 Kaninchen geboren. Die Höchstzahl an Neugeborenen beträgt 18 Jahre. Tiere haben keine ausgeprägte saisonale Jagd. Die Weibchen werden das ganze Jahr über befruchtet, im Sommer alle 5–6 Tage und im Winter 7–10 Tage. Kaninchen kombinieren Laktation und Schwangerschaft perfekt, sie können sowohl ihre Jungen als auch ihre Mutter ernähren, betreuen und ernähren, wenn das Alter der Kaninchen ungefähr gleich ist.

Kleines Kaninchen mit kleinen Babykaninchen

Die Tiere passen sich den Lebensbedingungen unter allen klimatischen Bedingungen gut an, sind jedoch empfindlich gegen zu niedrige und zu hohe Temperaturen, Zugluft, Infektionen und verschmutzte Luft. Kaninchen leben bis zu 10 JahreNach 3–4 Jahren sinkt die Reproduktionsfähigkeit von Frauen und Männern stark ab, was eine Änderung der produzierenden Zusammensetzung erforderlich macht. Besonders wertvolle Tiere benötigen 5-6 Jahre.

Kaninchenzucht: wo man anfangen soll, die Wahl der Zuchtrasse - Fleisch oder Haut

Tiere werden für Fleisch und Häute gezüchtet. Die Kaninchenzucht ist weniger verbreitet. Kaninchenfleisch lecker, nahrhaft und gesund. Es enthält viel leicht verdauliches Protein, von dem 90% im menschlichen Körper leicht verdaut werden können. Sanftes Fett gefriert nicht und hinterlässt keinen unangenehmen Geschmack im Mund. Kaninchenfleisch wird in der diätetischen und medizinischen Ernährung verwendet.. Kaninchengerichte gehören zu den Köstlichkeiten, die die Aufmerksamkeit dieser Feinschmecker verdienen. Das zarteste Fleisch wird von Broilern gewonnen, die im Alter von 70 bis 75 Tagen bei Erreichen von 2 kg geschlachtet werden.

Folgende Tierrassen eignen sich für die Fleischzucht:

  • Flandre
Flandr-Kaninchen
  • französischer Widder
Kaninchen der Rasse französischer Widder
  • Kalifornisch,
Kalifornisches Kaninchen mit Nachkommen
  • weißes Neuseeland,
Kaninchenweiß Neuseeland
  • rotes Neuseeland.
Kaninchenrot Neuseeland

Aufgelistete Jugendliche gekennzeichnet durch schnelles Wachstum, ein guter Satz Lebendgewicht, optimale Futterkosten für das Wachstum. Товарную продукцию при интенсивном откорме получают к 4-6 месяцам, вес кроликов к этому моменту может достигать 5 кг.

Животных выращивают и ради шкурок. Их используют в легкой промышленности для пошива шапок, шуб и в виде отделки капюшонов изделий, выполненных из синтетических и натуральных материалов. Обувь также могут быть отделана мехом кролика.Es wird auch verwendet, um teureren Nerz, Polarfuchs, Zobel, Katze usw. nachzuahmen.

Qualitätshäute werden von Tierrassen erhalten:

  • Sowjetische Chinchilla,
Sowjetische Chinchilla
  • grauer Riese
Kaninchen brüten einen grauen Riesen
  • weißer Riese
Weißes riesiges Kaninchen
  • silber
Kaninchen der Rasse Silber
  • Wiener Blau
Wiener Blaukaninchen
  • schwarzbraun
Schwarzes braunes Kaninchen
  • Schmetterling
Schmetterlingskaninchen-Zucht
  • Russischer Hermelin
Russisches Hermelin-Kaninchen

Tiere unterscheiden dickes, weiches und schönes Fell mit kurzer Asche und starkem Pad. Von Kaninchen erhalten große wertvolle Häute. Die Schlachtung erfolgt nach 6 Monaten, wenn die erste erwachsene Häutung endet.

Achten Sie bei der Auswahl der Tiere für einen Stamm auf die Gesundheit und Konstitution der Tiere. Das Aussehen sollte der Beschreibung der Rasse entsprechen. Der Mann muss energisch, stark und gut entwickelt sein.mit einem ausgeprägten männlichen Typ. Sie sollten sich nicht für kleine, träge, passiv entscheiden, die bei der Entwicklung von Tieren hinterherhinken. Die Kriterien für die Auswahl von Frauen sind vielfältiger. Die werdende Mutter sollte einen leichten Kopf haben, starke, aber keine groben Knochen., gerader Rücken, breiter Arsch, elastischer, widerstandsfähiger Bauch, kräftige Beine. Sie sollte mindestens vier Paare von gleichmäßig voneinander beabstandeten und normal entwickelten Brustwarzen haben. Dies ist eine Garantie dafür, dass sie zahlreiche Nachkommen füttern und aufziehen kann.

Heimische Kaninchenfarm: Haftbedingungen, Anbau und Pflege

Unter den Bedingungen von privaten Farmen üben sie sowohl die Instandhaltung im Stall als auch Straßentierhaltung. Unter den Kaninchenställen wählen Sie eine Wohnung, geschützt vor den vorherrschenden Winden, mit natürlichem oder künstlichem Schatten. Kaninchen tolerieren keine Überhitzung, Zugluft und mögen keine Feuchtigkeit. Daher sollten Sie sofort angenehme Bedingungen für das Vieh schaffen. Der Zugang zum Standort muss frei sein, um eine reibungslose Verteilung von Futter und Zellreinigung sicherzustellen. Stammesknochen und produktive Jugendliche werden in verschiedenen Abschnitten gehalten, obwohl dies auf kleinen Farmen fast beliebig ist. Halten Sie separat einen Käfig für kranke Tiere und einen Käfig für die Quarantäne bereit, in dem vorübergehend neu gekaufte Tiere untergebracht werden, die nicht sofort in der Hauptherde untergebracht werden können.

Straßenkäfige Kaninchen

Allgemeine Empfehlungen für den Zellaufbau lauten wie folgt:

  1. Gelten als die Besten Käfige aus Metallgitter und Holz. Die Rückwand und die Enden bestehen aus Brettern, die Teile ohne Zwischenräume festnageln. Die Ecken sind innen mit Metall ummantelt, damit die Kaninchen die Käfige nicht verderben. Das Netz ist Teil des Bodens, der Vorderwand und optional der Tür. Für diese Zwecke geeignetes Maschennetz und feinmaschiges Konstruktionsgitter. Die Größe wird so gewählt, dass die Tiere bequem laufen können, ohne mit den Pfoten in die Zellen zu fallen. Ein Teil des Bodens besteht aus massiven Brettern.. Dies ist ein Rastplatz für Kaninchen, sie können sich dort vollständig entspannen, hinlegen, einen Zweig nagen usw.
  2. Dachmaterial ist Schiefer, Ondulin, Profiblatt. Es ist praktisch, das Dach mit einer leichten Neigung zur Rückwand zu machen, damit Regenwasser abfließen kann, wenn die Zellen im Freien platziert werden. Das klappbare und hochklappbare Design erleichtert die Reinigung des Kaninchenstocks beim Viehwechsel.
  3. Feeder sind abnehmbar oder stationär platzierte sie an der Vorderwand innerhalb oder außerhalb der Zellen. Stellen Sie sicher, dass Sie trinken und trinken, besser automatisch, so dass Kaninchen ständig Zugang zu Wasser haben.
  4. Im Winter werden die Zellen bei extremer Kälte erwärmt.. Verwenden Sie als improvisierte Materialien und Gebäudeisolierung. Bei kritisch niedrigen Temperaturen kann der Außenumfang des Käfigs mit Schaum ummantelt und die Fassade mit Grasmatten bedeckt werden. In Gegenden, in denen viel Schnee liegt, können Sie sie einfach in Zellen einschließen. Vergessen Sie jedoch nicht, sie im Tauwetter zu entfernen. Bewahrt die Wärme in Käfigen und eine reichliche Verlegung aus einem trockenen Blatt, Heu oder Stroh, Sägemehl.
  5. Auf kleinen Farmen Zellen sind in einer Reihe angeordnetWenn zahlreiche Tiere für eine einfache Wartung vorhanden sind, werden sie in 3 Etagen zueinander installiert. Unter jeder Ebene befindet sich ein Tablett zum Sammeln von Kot, Urin und Futterabfällen.

Käfige für Tiere unterscheiden sich hinsichtlich der Nutzung der Räumlichkeiten und der Bedürfnisse von Kaninchen.

Käfige für junge Leute

Babykaninchen nach dem Absetzen enthalten Gruppen in großen, geräumigen Zellen. Bis zu 3 Monate werden die Tiere nicht nach Geschlecht getrennt und dann getrennt transplantiert. Stinkende, anfällig für Aggressionen werden aus der Herde isoliert. Mast und Pelz jung enthalten 6-12 Köpfe in einem Käfig. Reperaturtiere, die die Herstellung der Zusammensetzung ersetzen sollen, enthalten 3 in einem Haus. Der Lebensraum für ein gewöhnliches Kaninchen sollte 0,12 m² und für die Fortpflanzung junger Tiere 0,17 m² betragen.

Für die Sommerkaninchen Verwenden Sie ein Design mit zwei Rastern an der Rück- und Vorderwand. In einem solchen Käfig sind junge Tiere bequem und zuverlässig, Tiere atmen frische Luft und es sammeln sich keine schädlichen Gase im Inneren. Halten Sie die Kaninchen im Winter in einem geschlossenen Käfig, nur von der Fassade gerieben.

Mutter Kaninchen

Für jede Frau in der heimischen Farm wird eine einzelne Zelle isoliert. In ihr lebt und gebiert sie. Vor der Geburt von Jungen wird das Gehäuse mit Queen-Zellen ergänzt. - eine geschlossene Kiste mit einem Mannloch, in der der Hase ein Nest macht. Machen Sie es aus Holzlatten und umhüllen Sie Sperrholz. Die Größe der Box beträgt 300 x 500 x 300 mm. Durchmesser einer Öffnung 150 mm. Der Deckel ist leicht zu drehen, um die Revision in der Steckdose zu erleichtern. Mutterliköre befinden sich entweder im Käfig auf Türebene oder werden nach draußen getragen, um einen einfachen Zugang zum Tier zu ermöglichen. In dieser Imitation eines Nerzes ist es für das Weibchen günstig, Kaninchen zu züchten. Sie werden gesund, stark und stark und nehmen schnell an Gewicht zu.

Paarungskäfige

Es gibt keine speziellen Einrichtungen, um Tiere zu Hause zu durchqueren. Jeder macht es einfach - Das Weibchen auf der Jagd nach Paarungszeit wird in den Käfig des Männchens übertragen. Der gesamte Vorgang dauert 10-15 Minuten. Die Paarung muss überwacht werden. Unmittelbar nach seiner Fertigstellung wird das Weibchen aus dem Käfig genommen, um das Männchen nicht zu foltern. Nach 5 Tagen Kontroll-Stricken ausgeben. Wenn das Kaninchen das Männchen nicht zu sich kommen lässt, gilt es als bedingt abgedeckt.

Kaninchen Fall

Die Pflege von Kaninchen ist die Verteilung von Nahrungsmitteln und die Reinigung der Zellen von ihrem Abfall. Fütterungsset 2 oder 3 Mal am Tag. Hygienemaßnahmen kombiniert mit morgendlicher oder abendlicher Fütterung.. Es ist zulässig, einmal täglich Kot auf dem vernetzten Boden zu entfernen.

Wachstum und Entwicklung von Kaninchen

Geburtsgeburten treten nachts auf und dauern zwischen 10 Minuten und 1 Stunde. Nachdem das Weibchen die Nachgeburt isst und tot geboren wird. Die Aktivität der Ahnen verursacht daher ein Durstgefühl Die Zellen müssen ständig Wasser seindamit das Tier den Mangel an Flüssigkeit nicht durch Nachkommen füllt. Die gleiche Situation kann auftreten, wenn der Körper der Mutter an Vitaminen und Mineralien fehlt.

Junge Kaninchen können Babys streuen du musst dich umsehenstören Sie jedoch nicht den Prozess. Die Kaninchen außerhalb des Nestes werden von Hand gefaltet. Wenn sich die Situation wiederholt, wird das Tier ausgesondert.

Frauen füttern Babykaninchen einmal am Tag, seltener zweimal. Kaninchen trinken bis zu 200 Gramm. Milch pro Tag. Die wohlgenährten Hasen liegen friedlich im Nest, das hungrige Quietschen und versuchen herauszukommen. Wenn sie vor 14 Tagen aus dem Nest klettern, haben sie nicht genug Kraft. Die maximale Milchmenge im Kaninchen fällt auf den Füttern von 20 bis 25 Tagen. Die Mutter reinigt das Nest selbst, ohne dass eine Person Anpassungen vornehmen muss.

Frauen während der Stillzeit ad libWenn das Futter im Trog immer vorhanden ist, entscheidet das Tier, wann und was es benötigt. Eine Mutter wird erwachsenen Kindern beibringen, erwachsenes Essen zu sich zu nehmen.

Die erste Auswahl der Tiere erfolgt im Alter von 2-3 Monaten. Sie werden nach dem Entwicklungsgrad, der Einhaltung des Rassestandards, der Gesundheit und den wünschenswerten Eigenschaften bewertet. Bonding besteht aus Inspektion, Vergleich mit Standardindikatoren. Nimm die kranken, gebrechlichen, schwachen, atypischen Tiere. Kaninchen mit einer rauen und lockeren Konstitution werden ebenfalls ausgeschlossen. Für die weitere Zucht bleiben die vielversprechendsten Jungtiere übrig, der Rest der Tiere darf Fleisch und Häuten. Die letzte Überarbeitung der zukünftigen Zuchtzusammensetzung wird in 6 Monaten durchgeführt.

2 Monate alte Kaninchen

Kaninchen wachsen schnell bis zu 4 Monate. Dies ist das ideale Alter für die Schlachtung von Fleischtieren, da die anschließende Rentabilität der Viehfütterung stark sinkt. Um die Felle zu bekommen, muss auf eine erwachsene Häutung gewartet werden. Bei Kaninchen ist diese Zeit nicht hell. In der Regel werden Tiere von März bis April gefeiert, im Herbst von Oktober bis November. Im Sommer geht die Markise teilweise verloren. Die ungefähre Zeit der Schlachtung von Kaninchen auf den Fellen - nach 6 Monaten Es wird nicht empfohlen, die Marktreife für mehr als 8 Monate aufrechtzuerhalten.

Was Kaninchen essen, richtig füttern

Eine gute Futterbasis - der Schlüssel zum Wohlstand der Kaninchenfarm. Tiere fressen verschiedene pflanzliche Lebensmittel.. Grün beinhaltet:

  • wiesengras,
  • Weizengras
  • Wermut
  • Mais
  • espartret,
  • Erbsen
  • Küken
  • Klette
  • Schafgarbe
  • Brennesseln,
  • Raps

Grüne Masse wird vor der Verteilung getrocknet, niemals nass vom Regen. Es verursacht Verdauungsstörungen bei Tieren, manchmal tödlich.

Zum groben Futter gehören:

  • Heu
  • Grasmehl
  • Zweigfutter,
  • trockenes Blatt von Obstbäumen.

Heu während des Knospens geerntetDie besten Kompositionen sind Kräuter und Hülsenfrüchte. Kaninchen bevorzugen Espen, Weiden, Eberesche, Ahorn, Akazien. Aus dem Garten - ein Apfelbaum, Birne, Himbeere, Kirsche.

Das Menü des saftigen Futters beinhaltet:

Zuckerrüben werden in begrenzten Mengen in einer Mischung mit Kleie verfüttert. Gemüse - saisonale Kultur, so dass die Ernährung das ganze Jahr über variiert werden kann.

Saftiges Futter für Kaninchen

Benötigen Sie Kaninchen und Getreide. Sie essen gerne:

In der Ernährung enthalten sind außerdem Kleie, Kuchen.

Als fütterendes Kaninchen verteilen:

  • Salz
  • Kreide
  • Fleisch- und Knochenmehl
  • Blut und Fischmehl
  • Milch
  • Serum
  • Hefe

Bietet eine vollständige Diät und granuliertes Futter. Es wird bereits in den Märkten oder im Fachhandel gekauft. Gepresste Klumpen enthalten alles, was Sie für einen Kaninchenorganismus benötigen.

In einem Jahr Eine Frau mit einer durchschnittlichen Brut frisst bis zu 1 Tonne Grassaftiges Futter 200 kg, Heu 150 kg, Konzentrat 200 kg und Mineralfutter 10-12 kg. Die Daten können sich in die eine oder andere Richtung unterscheiden, es hängt alles von den klimatischen Bedingungen in der Region, der Tierrasse und dem Diätmenü ab.

Prävention von Krankheiten, Impfungen

Kaninchen sind anfällig für Krankheiten. Die Impfung von Tieren stärkt die körpereigene Immunität und Widerstandskraft gegen Infektionen.. Geimpfte Tiere erkranken seltener, während der Ausbruch von Krankheiten niemals eine Epidemie beendet.

Impfung gegen Myxomatose verbringen, wenn die Jungen 28 Tage wachsen. Lebendimpfstoff B 82 wird verwendet Die Verabreichungsform ist die intramuskuläre Injektion in einer Dosis von 1 Würfel pro Kopf. Nachimpfung im Alter von 120 Tagen.

Kaninchen-Impfung

Impfung gegen ARHD tun, wenn Babys 45 Tage alt werden. Verwenden Sie Gewebe-Hydroaluminium-Formol-Impfstoff. 0,5 Würfel des Arzneimittels werden Tieren intramuskulär verabreicht. Nach 6 Monaten wird das Verfahren wiederholt.

Eine weitere Möglichkeit, Kaninchen vor Krankheiten zu retten, ist die Verwendung des Impfstoffs. Es funktioniert direkt von Myxomatose und VGBK. Geimpftes Kaninchen macht 45 Tage. Verwenden Sie 0,5 Würfel des Medikaments pro Kopf. Die Verabreichungsform ist die intramuskuläre oder subkutane Injektion.

Die Bekämpfung der Pasurellose beginnt in 2,5 Monaten. Geben Sie Piperazin, das durch die Mundhöhle injiziert wird. Die Dosis des Arzneimittels beträgt 0,5 g pro Kilogramm Kaninchengewicht.

In 3 Monaten kommt die Zeit gegen Kokzidiose vorgehen. Verwenden Sie Baykoks, Amprolium. Amprolium wird in 1 Liter Wasser mit 4 g der Droge verdünnt. Baycox-Dosierung - 1 Würfel pro Liter. Lötmittel gleichzeitig.

Diese Aktivitäten können das Risiko von Infektionskrankheiten verringern und die Gesundheit von Kaninchen während ihres gesamten Lebens erhalten.

Scheidung und Zucht von Kaninchen - etwas, das sich verzögert. Es ist interessant und lehrreich, mit ihnen umzugehen. Für manche wird es eine lebenslange Leidenschaft. Es ist nicht schwer, alles zu lernen. Für Anfänger ist das Wichtigste das Ausprobieren, Experimentieren. Und dann wird alles ausfallen.

Aufzucht

Die Fruchtbarkeit von Kaninchen ist allgemein bekannt. In dieser Hinsicht gibt es ein akutes Problem der Aufzucht. Jungtiere werden der Mutter entzogen, wenn sie einen Monat alt sind. In diesem Alter verzichten sie bereits auf Muttermilch und Schutz, gehen auf erwachsenes Essen über und haben einen eher warmen Pelzmantel, um nicht an der Kälte zu sterben.

Kaninchen in einem separaten Käfig von 6-8 Individuen hinterlegt. Einige Landwirte empfehlen, die Mutter umzusiedeln und die Jungen in dem Käfig, in dem sie geboren wurden, in ihrer gewohnten Umgebung zu lassen. Wenn Sie planen, die Jungen zur Zucht zu lassen, wird empfohlen, 3-4 Personen in einen Käfig zu legen. In der Zukunft werden Frauen ab einem Alter von 3 Monaten in zwei Teile aufgeteilt, Männer - eines pro Käfig. Dies geschieht, damit sich die Jugendlichen nicht gegenseitig bekämpfen und traumatisieren.

Zu Hause wachsen

Wo fange ich an, Kaninchen zu züchten. Die wichtigsten Phasen der Planung Ihres Unternehmens:

  • Wahl der Richtung: Fleisch-, Daunen- oder Fleischpelzkaninchenzucht,
  • Bestimmung der optimalen Tierrasse für Ihre Region, der Haftbedingungen, der Verfügbarkeit und Zusammensetzung von Futtermitteln,
  • die Wahl des Ortes (Hauszucht, Vermietung oder Kauf eines Grundstücks),
  • Zuchtmethode (in Käfigen, Volieren, Gruben, Mini-Farmen),
  • Zubereitung und Lagerung von Futtermitteln
  • Verkaufsverfahren für Fertigprodukte.

Kaufen Sie für die Zucht gesunde, gut ernährte Individuen mit klaren Augen und gutem Fellzustand. Tiere mit stumpfen Augen, lethargisch und geschwächt können krank sein.

Wenn der Zellinhalt einer einzelnen Zelle nicht mehr als 8 Personen enthält. Erwachsene Männchen, die zur Zucht gelassen wurden, leben alleine, Weibchen - nicht mehr als zwei in einem Käfig. In den umzäunten und immer mit einem Dach bedeckten Gehegen lassen sich ein Männchen und mehrere Weibchen nieder. In ähnlicher Weise werden Tiere in Gruben gewachsen. Volieren und Gruben werden einmal pro Woche oder öfter gereinigt, das Wasser der Trinker wird täglich gewechselt. Alle zehn Tage müssen die Speiser und Trinker desinfiziert werden.

Es ist sehr praktisch, fertige Mini-Farmen für den Anbau von Kaninchen zu kaufen. Das Design wurde von Professor Mikhailov entwickelt. Die Zellen werden unmontiert und vor Ort versandt. Die Module befinden sich auf mehreren Etagen, jeder Zelle wird automatisch Futter und Wasser zugeführt. Und sammle auch automatisch alle Tierabfälle. Dies vereinfacht die Pflege von Haustieren und reduziert letztendlich die Kosten des Endprodukts.

Merkmale des Wachstums von Kaninchen für Fleisch

Die Technologie der Aufzucht von Kaninchen für Fleisch beinhaltet die Anwendung von Jungtieren ab einem Alter von drei Monaten. Einmalige Weibchen dürfen sich im Alter von 4,5 - 5 Monaten nach der Geburt paaren und die Kaninchen füttern, die ebenfalls geschlachtet werden. Das Lebendgewicht des Tieres vor der Schlachtung muss mindestens 1,8 kg betragen. Leichtere und geschwächte Individuen werden gemästet, um die gewünschte Masse zu erreichen.

Es gibt verschiedene Kategorien von fetten Fleischkaninchen. Die erste Kategorie umfasst Tiere mit einer ausgeprägten Fettschicht auf dem Rücken und Widerrist, dichte Muskeln, abgerundete Hüften, die Rückenwirbel sind schwach palpiert. Tiere der zweiten Kategorie sind weniger gut ernährt, die Wirbel ragen über den Rücken. Dementsprechend ist der Fleischpreis solcher Tiere unterschiedlich.

Highlights wachsen auf Flusen

Wenn Sie vorhaben, Kaninchen zu züchten, um Flusen zu bekommen, achten Sie beim Kauf von Haustieren für die Zucht auf die Länge und Dicke der Haare. Die Länge des Stapels sollte mindestens 6 cm betragen, die Wolle sollte nicht nur auf dem Rücken, sondern auch auf dem Kopf und den Pfoten des Tieres wachsen.

Achten Sie besonders auf die Fütterung von Daunen. In der Ernährung von Haustieren sollten mehr Eiweißfutter vorhanden sein. Zu diesem Zweck sollten Getreide und Hülsenfrüchte, Fleisch und Knochen sowie Fischmehl gegeben werden.

Pooh kann innerhalb von 2,5 Monaten ausziehen, vorausgesetzt, die Länge des Stapels beträgt mindestens 5-6 cm. Insbesondere im Winter können Sie nicht zu viel Flusen von einem Tier nehmen. Ein Kaninchen kann an Unterkühlung sterben. Die Flusensammlung wird etwa alle zwei Monate wiederholt.

Landwirtschaftliche Rentabilität

Erstellen Sie einen Geschäftsplan, bevor Sie Geräte und Tiere kaufen, und berechnen Sie, wie effektiv Ihr Projekt ist und in welcher Zeit sich das investierte Geld auszahlt. Die Rentabilität des Unternehmens wird durch das Verhältnis von Gewinn und Investitionen bestimmt.

Die Kosten umfassen in diesem Fall einmalige Investitionen (Bau von Käfigen, Kauf von Ausrüstung und Tieren) und laufende Kosten (Futtermitteleinkauf, Impfung von Haustieren, Entlohnung der Angestellten, Zahlung von Steuern, Energiekosten).

Berechnen Sie den erwarteten Gewinn aus dem Verkauf von Fleisch und Fellen. Ein Kaninchen pro Jahr kann durchschnittlich 45-48 Kaninchen führen. Wenn Sie die Kaninchen bis zu 4 Monate füttern, wiegen sie etwa 3 kg. Die Schlachtmasse jedes Tieres beträgt etwa 60%, also 1,8 kg. So kann man aus einer Gebärmutter 1,8 x 45 = 81 kg Fleisch pro Jahr erhalten. Berechnen Sie, wie viele Kaninchen in Ihrem Betrieb passen, multiplizieren Sie diese mit den Kosten von 1 kg Fleisch (250-350 Rubel) und erhalten Sie den voraussichtlichen Gewinn für das Jahr.

Fügen Sie dem Einkommensteil die Kosten für Pelzfelle und zu den Ausgaben hinzu - unvorhergesehene Ausgaben für tierärztliche Leistungen, Verringerung der Nachkommen und andere unerwartete Ausgaben. Они составляют до 30% дохода.

Рекомендации

Несколько полезных советов от профессионалов.

  1. При покупке новых животных нельзя сразу сажать их в общий вольер или клетку. Neu erworbene Tiere müssen mindestens einen Monat in einem separaten Käfig in Quarantäne leben.
  2. Zur Verbesserung der Fell- und Daunenqualität wird den Kaninchen einmal wöchentlich 1 mg Kobaltchlorid verabreicht. Dieses Medikament stimuliert das Haarwachstum bei Haustieren.
  3. In einem kühlen, trockenen Ort in einem Karton aufbewahrt. Um das Eindringen der Motte zu verhindern, ist die Box fest verschlossen, Naphthalin wird hineingegeben.
  4. Wenn es im Winter nicht möglich ist, Tiere aufzunehmen, ist es nützlich zu wissen, wie man Kaninchen über den Sommer aufzieht und sie im Herbst für Fleisch und Fell verwendet. Kaninchen werden im Frühjahr gekauft, wenn Gras erscheint, und für 3-4 Monate in einem Freiluftkäfig oder einer Grube gezüchtet. Die Kosten für eine solche Wartung sind gering: Im Sommer ist es sehr notwendig, die Zellen aufzubauen und zu isolieren. Der Ertrag von Fleisch und Häuten hängt von der Anzahl der gekauften Tiere ab.
  5. In letzter Zeit werden Kaninchen häufig als Haustiere gehalten. Die Besitzer möchten wissen, in welcher Größe das dekorative Kaninchen wächst und wie es zu pflegen ist. Normalerweise werden speziell gezüchtete Zwergrassen als dekorative Tiere ausgewählt. Erwachsene Tiere werden je nach Rasse 25 bis 40 cm groß, das Gewicht erreicht 1,5 bis 2 kg. Die Pflege ist ähnlich wie bei Katzen und Hunden. Um nicht in den Erwartungen getäuscht zu werden, empfehlen wir den Kauf von Tieren in einem Zoogeschäft oder bei vertrauenswürdigen Züchtern.

Wenn Sie keinen geeigneten Platz für die Ausrüstung einer Kaninchenfarm haben, aber pelzige Tiere zu züchten, verzweifeln Sie nicht. Sie können sogar in einer Stadtwohnung Kaninchen züchten.

Video ansehen: hycole hybrid rabbit hajkom kunić Zuchtkaninchen разведение кроликов razvedeniye krolikov lapins (September 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send

zoo-club-org