Tiere

Wie wäscht man die Katze, um ihrem Haustier nicht zu schaden? 5 einfache Schritte

Hauskatzen haben oft keine besondere Vorliebe für das Waschen wie ihre wilden Verwandten. Wolle haben sie gelernt, die Zunge sauber zu lecken. Aber nicht immer kann das Tier die Hygiene alleine bewältigen, insbesondere mit einem dicken, flauschigen Pelz. Dann stellt sich die Frage, wie man eine Katze wäscht, vor ihrem Besitzer. In der Tat gibt es nichts Schwieriges, die Hauptsache ist, den Anweisungen zu folgen.

Warum baden?

Show-Katzenrassen müssen regelmäßig gewaschen werden. In manchen Fällen ist es jedoch dringend erforderlich, die Katze von Schmutz zu waschen. Wenn sie zum Beispiel in einen Blumentopf stieg oder bei Regenwetter spazieren ging, wurde sie mit Fett, Heizöl oder anderen gefährlichen Chemikalien schmutzig.

Wenn ein Kätzchen Flöhe hat, funktioniert es nicht, wenn man es mit einer Insektizidbehandlung beseitigt. Die meisten Medikamente sind bis zu 3 Lebensmonaten kontraindiziert. Es kann jedoch mit einem speziellen Parasiten-Shampoo gebadet werden.

Vorbereitung zum Baden

Das gesamte Waschen der Katze ist nichts für schwache Nerven, daher ist es am besten, die Kinder nach draußen zu schicken. Schließlich wird das Tier wahrscheinlich mit Herzblut neigen, um zu schreien und um Hilfe zu rufen. Natürlich Es gibt Schnurrer, die keine Angst vor Wasser haben und gerne schwimmenaber solche sind sehr selten. Wenn sich andere Tiere im Haus befinden, ist es ratsam, sie in einem separaten Raum zu schließen. Andernfalls können angebundene Freunde einer "Ertrinkenden" zu Hilfe kommen und den Prozess stören.

Vor dem Baden müssen Katzen sich gründlich vorbereiten:

  • Schneiden Sie die Klauen des Tieres ab, da es auf jeden Fall zerkratzen wird.
  • Kämmen Sie vorsichtig die Wolle, entwirren Sie Haare und Klumpen, schneiden Sie eventuelle Verwicklungen ab.
  • Betten Sie Wattestäbchen in die Ohren, um die Spüle vor dem Eindringen von Wasser oder Schaum zu schützen. Oder verwenden Sie spezielle Ohrstöpsel, die Sie in einem Tierarztgeschäft gekauft haben.
  • Entfernen Sie vorher den Deckel vom Reinigungsmittel und geben Sie das Gefäß in die Hand.
  • Entfernen Sie von der Badeseite alle nicht benötigten Gegenstände, die beim Baden ins Wasser fallen könnten (Schwämme, Flaschen, Bimssteine, Flaschen).
  • Tragen Sie einen dicken langärmeligen Pullover zum Schutz vor scharfen Katzenzähnen.
  • Geben Sie ein Bad oder eine Wanne mit Wasser mit einer Temperatur von 37–38 ° C ein, damit der Pegel den Hals des Tieres erreicht.
  • Schließen Sie die Badezimmertür fest, falls die Katze zu fliehen versucht.
  • Bereite ein paar Handtücher vor.
  • Tragen Sie gegebenenfalls Gummihandschuhe.
  • Den Wasserhahn schließen, andernfalls kann das Tier durch das Geräusch von strömendem Wasser erschreckt werden.

Welches Shampoo soll man wählen?

Die Frage ist, wie man das Fell einseift: Mit normalem Shampoo oder einer speziellen Katzenwäsche zu Hause, umstritten. Bei künstlich abgeleiteten Rassen ist die Haut dünn und zart und neigt häufig zu Allergien. Aggressives Shampoo für Menschen und noch mehr Seifen können großen Schaden anrichten. Zum Beispiel können Ekzeme, Schuppen, Trockenheit und Hautrisse entstehen.

Um eine britische oder schottische Katze zu erlösen, müssen Sie einen speziellen Reiniger von einem Tierarzt abholen, der den unangenehmen Geruch beseitigt und die Wolle zum Strahlen bringt.

Es ist besser für Babys, Produkte für Kätzchen zu kaufen, die empfindliche Haut vor Schäden und nicht reizenden Schleimhäuten schützen. Waschen alte Katzen brauchen hypoallergene Mittel, um Juckreiz und Schälen zu vermeiden.

Das Waschen mit Babyshampoo ist selbst für Hofkatzen unerwünscht. In seltenen Fällen kann diese Regel jedoch vernachlässigt werden, wenn nichts anderes vorhanden ist.

Fuzzy-Waschstufen

Um zu lernen, wie man die Katze baden kann, benötigt man einige Fähigkeiten. Sie können natürlich zahlreiche Videos im Internet ansehen und einige Tipps lesen. Aber bis Sie den Prozess persönlich beginnen, haben Sie nicht genügend Erfahrung. Nachdem Sie ein Kätzchen in einer neuen Familie (in 2-4 Wochen) angepasst haben, können Sie es zum ersten Mal waschen. Schließlich widersteht dem Baby nicht so viel wie eine erwachsene Katze. Und wenn das erste Verfahren mit positiven Emotionen verbunden ist, wird es in Zukunft zu einem angenehmen Zeitvertreib werden.

Setzen Sie ein Haustier nicht sofort ins Wasser. Es ist ratsam, es in einem trockenen Bad in der Nähe des Beckens zu platzieren und den Mantel leicht mit den Händen zu befeuchten. Wenn das Tier ruhig ist, können Sie es langsam in das Becken absenken: zuerst die Hinterbeine, dann die Vorderseite und dann den ganzen Körper. Es ist wichtig sicherzustellen, dass kein Wasser in Mund, Nase und Ohren gelangt. Andernfalls kann das Baby Angst bekommen.

Wenn Sie die Katze zum ersten Mal zu Hause waschen, verwenden Sie nicht unbedingt Shampoo. Manchmal einfach genug sauberes Wasser. Der Prozess wird also schneller sein und die Psyche des Tieres nicht beeinträchtigen.

Wenn der hartnäckige Schmutz gereinigt werden muss, wird zuerst eine kleine Menge Reinigungsmittel in die Handflächen geschäumt und auf den Rücken des Haustieres aufgetragen. Durch sanfte Massagebewegungen wird der Schaum im ganzen Körper verteilt, wobei den Extremitäten, dem Bauch und dem Schwanzbereich besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Es ist nicht notwendig, den Kopf zu waschen, sondern nur mit Wasser zu befeuchten. Die Außenseite der Ohren und Augen rieb sich mit nasser Hand.

Überschüssiger Schaum wird mit einer Handflächenbewegung vom Kopf nach unten entfernt. Dann die Katze mit sauberem Wasser aus der Dusche oder einer Pfanne gießen, bis das Produkt vollständig abgewaschen ist.

Nützliche Tipps erleichtern das Waschen erheblich:

  1. Wenn das Tier sehr nervös ist und schreit, müssen Sie es mütterlich am Widerrist festhalten. Es wird ihm nicht weh tun, aber es wird ihn gehorchen lassen und stehen bleiben. Danach ist es nicht schwer, eine Katze zu kaufen.
  2. Halten Sie die Katze mit Rechtshändern bequemer mit der linken Hand und mit der rechten Hand, um die erforderlichen Aktionen auszuführen. Lefties - das Gegenteil.
  3. Laute, bedrohliche Geräusche eines Tieres sind echte Manipulationen. Deshalb sollten Sie den Vorgang nicht unterbrechen.
  4. Wenn die Katze mit Farbe oder Terpentin bestrichen wurde, wird die Wolle vor dem Baden mit einem in Sonnenblumenöl getauchten Tuch abgewischt.
  5. Um zu verhindern, dass die Pfoten der Katze über den Wannenboden rutschen, können Sie ein Handtuch oder eine Gummimatte dort ablegen.
  6. Es ist nicht ratsam, das Haar zweimal zu schäumen, da dies die Grundierung beschädigen kann.
  7. Damit die Katze nicht kotzt oder andere Verlegenheiten verursacht, ist es besser, sie 3-4 Stunden vor dem Baden zu füttern.

Trockne die Wolle richtig

Dann legen Sie das Handtuch trocken und tragen Sie das Haustier in den Raum. Es ist wichtig, eine angenehme Lufttemperatur im Raum (etwa 24 ° C) zu erzeugen und die Fenster fest zu schließen. Durch Zugluft kann sich die Katze leicht erkälten. Besonders empfindlich gegen Kälte sind Perser, Schotten, Siamesen, Sphynx und Rex.

Die kahle Katze muss sorgfältig abgewischt werden, indem sie sanft durch den Körper tritt, aber nicht reibt. Und dann wickeln Sie ein trockenes, warmes Handtuch ein und halten Sie seine Hände, bis es vollständig getrocknet ist und sich erwärmt. Einige Züchter empfehlen, die Haut mit Babycreme oder natürlichem Öl (Shea, Olive, Palm) zu schmieren. Dies schützt es vor Abblättern und Reißen. Wolltiere müssen föhnenda der Pelzmantel bei Raumtemperatur bis zu 12 Stunden trocknen kann. Und die Vertreter der langhaarigen Rassen kleben nasse Haare einfach zusammen und verwandeln sich in Matten.

Bringen Sie das Gerät nicht näher als 30 cm von der Katze. Zum Trocknen sind langsame oder mittlere Geschwindigkeit und Schonmodus geeignet. Toll, wenn das Haus einen geräuscharmen Haartrockner hat. Zunächst wird ein Luftstrom auf den Kopf, dann auf die Brust, die Vorderbeine, den Bauch und den Rücken gerichtet. Damit die Katze nicht nervös ist, trocknen die Hinterbeine und der Schwanz am Ende. Diese Orte sind besonders empfindlich, daher sind sie vor den Eingriffen von Außenstehenden immer eifrig geschützt. Nachdem der Pelzmantel vollständig trocken ist, wird er mit einer Bürste gekämmt. Reste von abgestorbenen Haaren werden entfernt und das Tier wird plüschig.

Nach Beendigung aller "Mobbing" der Katze ist es notwendig, ihn mit einer Lieblingsköstlichkeit zu behandeln. Dann wird er unangenehme Gefühle vergessen und der Waschvorgang wird nur positive Emotionen hinterlassen.

Wie baden, wenn die Katze vor Wasser Angst hat?

Katzen mit edlem Blut sind seit ihrer Kindheit (ab 3 bis 5 Monaten) an das Baden gewöhnt. Schließlich sollte die Ausstellungswolle perfekt aussehen. Wenn Sie die Katze jedoch bis zu einem Jahr nicht mit der Wasserversorgung vertraut machen, ist es unwahrscheinlich, dass sie später demütigt. Das Tier wird widerstehen: Kratzen, Beißen und Zappeln mit dem ganzen Körper, und wenn der Wirt seine Wachsamkeit verliert, wird er sicher weglaufen und sich unter dem Sofa verstecken.

Aber seien Sie nicht verärgert, dass das Haustier schmutzig bleibt. Eine erwachsene Katze kann die Körperhygiene unabhängig voneinander aufrechterhalten.. Und für besonders unreine Flusen setzen sie Trockenshampoos frei, die keinen Kontakt mit Wasser erfordern. Sie werden in Form von Pulvern oder Aerosolen verkauft. Es ist einfach, sie anzuwenden:

  • Die Katze wird in eine Kiste oder ein Bad gelegt und gut gekämmte Wolle.
  • Verteilen Sie das Werkzeug gleichmäßig im gesamten Körper.
  • Entfernen Sie das Shampoo gründlich mit Schmutzpartikeln, Staub und abgestorbenen Hautzellen mit einer Bürste.
  • Bei Bedarf zusätzlich mit einer Serviette abtupfen.

Wann kann die Katze nicht baden?

Es ist verboten, ein krankes, kaltes oder geschwächtes Tier zu waschen. Auch Kontraindikationen für das Baden sind:

  • Rehabilitation nach der Operation
  • Kastration (10 Tage nach der Operation),
  • Schwangerschaft aufgrund von starkem Stress, der die Gesundheit zukünftiger Kätzchen beeinträchtigt,
  • Impfung (Sie müssen mindestens zwei Wochen warten).

Wenn Sie sich an die oben genannten Empfehlungen halten, ist es einfach, die Katze zu Hause zu waschen. Setzen Sie Ihr Haustier jedoch nicht ohne Grund unnötigen Stress aus. Es ist notwendig, ein Tier nur dann zu baden, wenn darin wirklich ein Bedarf besteht. Es ist nicht wünschenswert, dies öfter als alle 2-3 Monate zu tun. Immerhin waschen Reinigungsmittel und Wasser das natürliche Fett der Haut einer Katze ab, was Barriere-, Schutz- und Thermostatwirkung ausübt.

Wann sollte ich die Katze baden?

Bevor Sie anfangen, Ihre Katze zu Hause zu waschen, müssen Sie entscheiden, wann sie es tun soll. Indikatoren für das Baden sind die folgenden Zustände:

  • das Haustier ist sehr schmutzig, sein Fell ist stumpf, fällt mit hässlichen Matten herunter,
  • Parasiten werden in Wolle gefunden,
  • Allergische Reaktionen, Flechten, Dermatitis, andere Hautkrankheiten,
  • während der vorbereitung der ausstellung.

In folgenden Situationen können Sie die Katze nicht baden:

  • das Tier tat weh
  • in der postoperativen Periode,
  • in der späten Schwangerschaft
  • innerhalb von 2 Wochen nach der Impfung.

Nützliche Tipps: wie man die Katze baden kann

Bevor Sie die Katze waschen, müssen Sie dafür sorgen, dass das Tier auf Wasser reagiert. Viele Haustiere mögen sie nicht, besonders wenn sie sich seit den ersten Lebensmonaten nicht daran gewöhnt haben.

In diesem Fall empfehlen Experten, geduldig zu sein, die Katze nicht anzuschreien und nicht aus der Dusche zu gießen. Wenn Sie einem Kätzchen kein Wasser alleine beibringen können, wenden Sie sich an einen Tierarzt, der Ihnen erklärt, wie man ein Tier richtig in Wasser taucht.

Bevor Sie die Katze baden, wird empfohlen, die Klauen so zu schneiden, dass das Haustier Sie nicht zerkratzt, die Wolle kämmt und alle Verwicklungen entfernt, falls vorhanden. Dann sollten Sie einen Ort zum Schwimmen vorbereiten - dies ist am besten in einem Bad oder Waschbecken zu tun.

Baden erfordert:

  • Spezialshampoo (für glatthaarige, langhaarige, Kätzchen oder erwachsene Katzen, Antiparasiten - heute bieten die Geschäfte eine große Auswahl an Tierpflegemitteln),
  • Bast für eine saubere Kopfreinigung
  • Medikamente (falls erforderlich)
  • ein weiches Handtuch, damit Sie die Katze sofort nach dem Baden abwischen können,
  • Mütze, die Ohren des Tieres abdeckt (Sie können gebrauchsfertig kaufen oder es selbst machen).

Im Bad wird warmes Wasser empfohlen. Die Temperatur sollte zwischen 37 und 40 Grad liegen. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass die Katze keine Angst vor dem Wasser selbst hat, sondern vor dem Geräusch, das vom strömenden Wasser kommt. Daher sollte der Druck des Mischers nicht zu groß und für das Tier erschreckend sein. Es ist besser, die Wolle von der Handfläche zu befeuchten. Sie können jedoch die Reste des Shampoos mit einer Dusche abwaschen, ohne den Kopf zu hoch anzuheben.

Wenn Sie eine Katze baden, ist es notwendig, eine normale psychologische Umgebung zu schaffen, keine lauten Geräusche und Schreie. Es ist besser, Ihr Haustier ruhig und freundlich zu kontaktieren.

Einige Leute verwenden spezielle kurze Leinen mit Saugnäpfen zum Baden, aber dies ist nicht die beste Option, da das Haustier ängstlich werden kann und in der Zukunft Badezusätze schwierig sein werden. Es ist besser, die Katze mit der Hand über die Schulter zu halten und das Shampoo sanft auf Bauch, Rücken, Brust und Beine anzuwenden.

Erster Badetag: Baden Sie das Kätzchen

Wir müssen mit der Frage beginnen, wie man ein Kätzchen zum ersten Mal zu Hause badet. Es wird empfohlen, dies einige Wochen nach dem Erscheinen des flauschigen Babys im Haus zu tun.

Während dieser Zeit hat er Zeit, sich an die Situation und die Menschen anzupassen, und es ist immer einfacher, ein Baby zu waschen als eine erwachsene Katze.

Wie oft muss ich das Kätzchen waschen? Das erste Mal fast jede Woche, weil sich die kleinen Züchter gern in den Blumentöpfen mit Blumen oder einem Tablett mit Sand schmutzig machen, und trotzdem nicht die Genauigkeit eines erwachsenen Tieres lernen.

Für die Pflege werden besonders schaumarme, hypoallergene Kätzchen-Shampoos verwendet, mit deren Hilfe das Haar und die Haut von Babys gesund und ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Es ist notwendig, das Kätzchen regelmäßig zu Hause, etwa alle zwei Monate, zu baden. Dadurch wird das Kämmen der Wolle erleichtert, und Ihr Haustier wird gepflegt und schön aussehen.

Bei Bedarf kann das Tier häufiger gewaschen werden, z. B. wenn das Kätzchen im Boden oder im Sand schmutzig ist. Ansonsten ist es nicht schwieriger für ihn zu büßen als eine erwachsene Katze, die bereits an solche Verfahren gewöhnt ist.

5 einfache Schritte zum Waschen einer Katze

Die Frage, wie man eine Katze wäscht, wird mit Hilfe von gelöst einfache 5 schritte.

  1. Die Katze sollte vorsichtig in das Bad gelegt werden (es ist besser, wenn das Wasser nicht bis zum Bauch reicht). Gießen Sie langsam warmes Wasser aus, um den Kontakt mit Nase und Ohren zu vermeiden.
  2. Als nächstes sollte die Katze sanft mit Shampoo mit leicht massierenden Bewegungen eingeseift werden. Wenn das Tier nervös ist, sollten Sie sanft und leise mit ihm sprechen, ohne noch mehr Angst zu haben. Die Schnauze wird mit einem kleinen Schwamm gewaschen, dies sollte sehr sorgfältig und vorsichtig erfolgen.
  3. Wolle gründlich gespült, dafür können Sie die Dusche verwenden, aber nicht zu hoch anheben. Alles Shampoo muss abgewaschen werden, wenn es auf der Haut bleibt, kann es zu weiteren Irritationen kommen.
  4. Die Katze sollte sanft mit einem weichen Tuch abgetupft werden. Dies ist besonders bei langhaarigen Haustieren wichtig.
  5. Wenn Ihr Haustier das Trocknen mit einem Fön verträgt, können Sie das Fell fünf bis zehn Minuten nach dem Baden mit einem warmen Luftstrom trocknen. In anderen Fällen wird die Katze vorsichtig in ein trockenes Handtuch gewickelt, bis die Wolle sich selbst trocknet.

Was ist, wenn die Katze vor Wasser Angst hat?

Was ist, wenn das Tier Angst vor Wasser hat und es sehr schwer ist, es zu baden? Die Situation ist schwierig, aber lösbar - vor dem Eingriff sollten Sie unbedingt die Klauen abschneiden, mit der Katze spielen, damit sie sich entspannt.

Es ist notwendig, das Tier allmählich zu baden, das Tier nicht sofort ins Wasser zu lassen, sondern langsam, wobei Sie Ihr Lieblingsspielzeug als Köder verwenden.

Sehr nervöse Katzen können beim Baden zu Hause echte Schlachten veranstalten, kämpfen und versuchen zu kratzen oder zu beißen. Sie können jedoch nicht ins Gesicht schreien oder klatschen, da dies nicht nur das Haustier beruhigt, sondern auch noch mehr Stress verursacht.

Eine Katze zu Hause zu baden ist nicht so schwierig, wie es auf den ersten Blick erscheint. In den meisten Fällen haben Katzen keine Angst vor Wasser und laute Geräusche und eine Situation, in der sie sich nicht frei bewegen können. Es wird daher empfohlen, einen Badetag für Ihr Haustier in einer entspannten Atmosphäre mit den empfohlenen 5 einfachen Schritten zu verbringen.

Wie man einer Katze das Badezimmer beibringt

Flauschige Schönheiten sind sehr saubere und aufgeräumte Tiere. Sie widmen einen erheblichen Teil ihrer Zeit der Pflege ihrer Pelzmäntel. Trotzdem bewältigt das Tier nicht immer eine komplexe hygienische Aufgabe, und der Besitzer kommt zur Rettung.

Die meisten Hauskatzen baden nicht gern, und diese Abneigung ist instinktiv. Der Besitzer muss daher verstehen, dass gewalttätige Handlungen und Zwangsmaßnahmen zu einer deutlichen Aggression und Angst vor dem Wasservorgang des Tieres und sogar zu Verletzungen in Form von Kratzern und Bissen führen.

Was tun, wie die Katze zu waschen, wenn sie Angst hat? Die Schulung eines Haustieres zum Baden sollte stufenweise erfolgen:

  • Das Tier muss öfter ins Bad gebracht, auf das Wasser gestellt und an das Rauschen des Wassers gewöhnt werden.
  • Tauchen Sie die Katze in ein trockenes Bad. Wenn das Haustier weglaufen soll - stoppen Sie es nicht. Wiederholen Sie den Versuch, bis das Tier keine Angst und Unbehagen mehr im Bad hat.
  • In jeder Phase sollte man eine Lieblingsspezialität ermutigen und geben, um die positive Einstellung zum Baden zu festigen.

Es ist viel einfacher, ein Kätzchen im Umgang mit Wasser zu unterrichten als eine erwachsene Katze. Daher ist es nicht notwendig, diesen Prozess zu verzögern, sondern muss schon in jungen Jahren gebadet werden. Wenn bereits eine erwachsene Katze ins Haus gelangt ist, hängt der Erfolg der Badegewohnheiten weitgehend von den individuellen Eigenschaften des Tieres ab. Einige Erwachsene weigern sich kategorisch, ein gutes Bad zu nehmen.

Über welche Tricks die Katze im Bad baden kann, sehen Sie in diesem Video:

Beginn der Wasseraufbereitung

Zum Baden sollte das Tier folgende Hilfsmittel vorbereiten:

  • seltener kamm
  • два неглубоких пластмассовых тазика,
  • кружку для обливания животного,
  • моющее средство,
  • резиновый коврик,
  • махровые и вафельные полотенца,
  • водяной термометр,
  • губку.

О том, как правильно мыть кота, знают не все даже опытные владельцы. Baden sollte arrangiert werden, wenn die Temperatur im Raum nicht niedriger als 22 - 24 ° C ist.

Vor dem hygienischen Eingriff sollte das Fell des Tieres sorgfältig mit einem seltenen Kamm gekämmt werden, dann mit einem Kamm-Pucherker. Die Klauen eines Haustieres müssen vorher beschnitten werden, oder es können spezielle Silikonspitzen getragen werden, um Verletzungen zu vermeiden.

Um die Ohren vor Wasser zu schützen, wird empfohlen, spezielle Stecker zu verwenden. Im Badezimmer sollten alle Fremdkörper und Flaschen mit Reinigungsmittel vorab geöffnet werden.

Die Wassertemperatur sollte während des Verfahrens zwischen 38 und 39 ° C liegen. Solches Wasser verursacht beim Tier keine negativen Emotionen und schädigt weder Haut noch Katzenfell. Kaltes Wasser führt zu einer negativen Einstellung des Tieres zu dem Eingriff, was zu Unterkühlung und Kälte führen kann. Heißes Wasser ist auch nicht angenehm, verursacht trockene Haut, Schuppen.

Das Tier wird in ein mit einer Gummimatte bedecktes Becken oder Bad abgesenkt. Die zweite Möglichkeit, die Katze im Badezimmer zu waschen, ist vorzuziehen, da sich die Katze in einem Becken an den Seiten festklammern und umdrehen kann und noch mehr Angst vor dem Eingriff hat.

Es ist praktisch, eine Wolle mit Hilfe eines Behälters mit Wasser zu benetzen. Ein spezielles Reinigungsmittel sollte auf den Schwamm aufgetragen werden. Reiben Sie den gesamten Körper des Tieres gründlich damit ab, um Mündung und Ohren zu vermeiden. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Innenseite der Oberschenkel, der Beine und des Schwanzes gelten. Dann sollte das Shampoo gründlich mit Wasser oder einem kleinen Wasserstrahl ausgespült werden. Es ist besser, keine Dusche zu benutzen, um Stress bei einem Haustier zu vermeiden.

Es ist nützlich, einen Conditioner anzuwenden, der das Shampoo und das Kämmen neutralisiert. Es ist nichts schwieriger, wie man eine Katze zu Hause wäscht, nein.

Wie oft waschen?

Es gibt eine Vielzahl von und manchmal widersprüchlichen Empfehlungen, wie die Katze gewaschen werden soll und wie oft dies getan werden sollte. Einige erfahrene Besitzer empfehlen, das Tier einmal im Monat zu baden. Andere glauben, dass dies zu oft der Fall ist, und es wird empfohlen, nicht mehr als zwei Mal pro Jahr Wasser zu verwenden. In dieser Hinsicht hängt viel von der Rasse der Zucht, dem Fellzustand und der Gesundheit des Tieres ab.

Wenn die Katze eine luxuriöse Wolle besitzt, können Sie die Schönheit einmal im Monat baden. Die langhaarige Rasse wird es nicht schaffen, das Fell in korrekter Form zu erhalten. Wenn die Katze kurze Haare hat, sollten alle 2 Monate Wasserbehandlungen durchgeführt werden..

Besitzer der sogenannten kahlen Rassen interessieren sich für das Waschen der Katze. Katzenrassen wie Sphinx, Rex, Bambino müssen noch weniger gebadet werden als ihre langhaarigen, um sich zu sammeln - einmal in 3 Monaten.

Die Häufigkeit der Wasserbehandlungen beeinflusst den Lebensstil Ihres Haustieres. Wenn die Katze häufig auf der Straße ist oder an Ausstellungen teilnimmt, sollte die Pflege des Fells gründlicher sein, und das Haustier sollte häufiger gebadet werden. Homebody, der keinen Zugang zur Straße hat, kann seltener Wasserprozeduren unterzogen werden.

Fälle, in denen die Katze unbedingt gewaschen werden muss:

  • Teilnahme an Ausstellungen,
  • wenn das Tier kontaminiert ist, insbesondere wenn es mit Farbe, Chemikalien, Baustoffen usw. verschmutzt ist
  • im Falle einer starken Häutung, um die Entwicklung von Haarballen im Magen des Tieres zu verhindern.

Der Besitzer sollte verstehen, dass sich neben Staub und Schmutzpartikeln auch Mikroben auf der Wolle ansammeln. Daher sollte das Tier regelmäßig und nicht gelegentlich gewaschen werden.

Bademöglichkeiten

Für den Besitzer ist es wichtig zu wissen, wie man die Katze waschen kann und welche Mittel dafür ungeeignet sind. Tatsache ist, dass sich die Haut eines Mannes und einer Katze in ihrem Säure-Basen-Gleichgewicht unterscheidet. In dieser Hinsicht sind die üblichen Shampoos für Menschen nicht zum Waschen von Katzen geeignet. Ihre Verwendung kann zu übermäßiger Austrocknung der Haut, dem Auftreten von Schuppen beim Tier und Juckreiz führen.

Viele Katzen entwickeln nach der Verwendung von menschlichen Reinigungsmitteln Allergien. Auf die Frage, ob es möglich ist, die Katze mit einem gewöhnlichen Shampoo zu waschen, antworten die Tierärzte negativ und raten nicht regelmäßig zur Verwendung solcher Produkte bei Wasserprozeduren.

Tierhandlungen und Veterinärapotheken verfügen über ein reichhaltiges Arsenal an Tierwaschmitteln: Shampoos, Shampoos, Sprays und Trockenwaschmittel in Pulverform. Die beliebtesten sind herkömmliche flüssige Shampoos zum Waschen von Hauskatzen.

Shampoos für Katzen

Hersteller entwickeln spezielle Formeln, die sich positiv auf Haut und Fell des Tieres auswirken. Viele Produkte bestehen aus Kräuterextrakten, die beruhigend und entzündungshemmend wirken. Flüssige Produkte werden für eine bestimmte Schichtart entwickelt. Es gibt spezielle Shampoos für lang- und kurzhaarige Rassen. Für Besitzer heller Mäntel stellen Hersteller Shampoos her, die keine Farbstoffe enthalten.

Da Wasserprozeduren kommen, ist es nicht schlecht, herauszufinden, wie man eine Katze von Flöhen wäscht, um sowohl angenehme als auch nützliche Dinge zu kombinieren. Für diese Zwecke gibt es spezielle Anti-Floh-Medikamente, die Haut und Haare nicht nur von Verunreinigungen reinigen, sondern auch das Haustier von äußeren Parasiten befreien. Die Art der Anwendung spezieller Shampoos unterscheidet sich nicht von herkömmlichen Waschmitteln, erfordert jedoch ein gründlicheres Spülen der Tierhaare. Insektizide Komponenten, die Bestandteil solcher Shampoos sind, können Vergiftungen verursachen, wenn das Produkt in den Körper gelangt.

Oft gibt es Situationen, in denen das Tier unverzüglich eingelöst werden muss (Verschmutzung durch Chemikalien, Farbstoffe usw.). Wie wasche ich eine Katze, wenn es kein spezielles Shampoo gibt und eine Wasseraufbereitung notwendig ist? In einem solchen Notfall ist jedes Reinigungsmittel, einschließlich normales menschliches Shampoo, ausreichend.

Besonders hartnäckige Tiere, die den Wasservorgang absolut ablehnen, können mit einem speziellen Trockenshampoo behandelt werden. Nach dem Auftragen auf die Wolle wird die Zusammensetzung durch gründliches Kämmen entfernt.

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie die Katze mit Trockenshampoo waschen:

Wie trocknet man ein Tier?

Nach dem Baden sollte das Tier in ein Handtuch gewickelt werden. Trocknen Sie den nassen Mantel mit ein paar Handtüchern. In diesem Fall ist es besser, die Katze nicht abzuwischen, sondern überschüssiges Wasser aus der Wolle der Katze zu entfernen. Wenn die Katze keine Angst vor einem Föhn hat (es gibt solche mutigen Männer), dann beschleunigt ihre Verwendung das Trocknen. Sie sollten den Trockner nicht zu nahe an das Tier bringen, um ein Austrocknen von Haut und Fell zu vermeiden.

Während des gesamten Verfahrens ist es notwendig, zärtlich mit der Katze zu sprechen, aber hartnäckig zu sein und nicht darüber zu sprechen, dass das Tier nicht schwimmen will. Nach dem Trocknen der Wolle müssen Sie die Katze kämmen und sichergehen, dass Sie Ihre Lieblingsdelikatesse für gutes Verhalten behandeln.

Wasserbehandlungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Tierhygiene. Der Besitzer sollte eine Vorstellung davon haben, wie er die Katze an das Baden gewöhnen kann, was sie gleichzeitig verwenden soll, ob es möglich ist, die Katze mit Seife zu waschen und wie das Tier getrocknet wird. Regelmäßiges Baden ist nicht nur der Schlüssel zum ästhetischen Erscheinungsbild des Tieres, sondern auch zu seiner Gesundheit. Und die richtige Wahl der Reinigungsmittel wird das Verfahren vereinfachen und das Tier nicht schädigen.

Wenn das Kätzchen etwas falsch macht, macht Mama-Katze einen scharfen Ton. Der Besitzer kann ein ähnliches Klickgeräusch spielen, indem er die Zunge an den Gaumen drückt. . Interessierte Besitzer und das Problem, wie man die Katze bestraft, wenn sie beißt.

Wie kann man die Katze waschen, wenn sie Angst davor hat, wie sie es machen soll? Otitis-Behandlung bei Katzen: eitrige und Pilzsymptome. Die Katze an den Ohren Tuberkeln: was zu behandeln ist, was zu tun ist, wenn es ist.

Bevor Sie verstehen, wie Sie eine Katze entwöhnen, um Tapeten und Möbel abzureißen, sollten Sie die Gründe für dieses Verhalten verstehen. . Und hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Katze waschen, wenn das Tier Angst vor Wasseranwendungen hat.

Was müssen Sie vor dem Eingriff wissen?

Grundlegende Haustierpflege beinhaltet kein regelmäßiges Waschen. Katzen und Katzen gehen normalerweise alleine damit um. In manchen Fällen benötigt das Tier Hilfe, insbesondere für langhaarige Rassen.

Besitzer von Hauskatzen sollten die Grundregeln der Pflege kennen und ein spezielles Reinigungsmittel auswählen. Die Auswahl an modernen Geschäften ist sehr vielfältig, daher können Fragen zum Kauf gestellt werden.

Es gibt die Meinung, dass man normale Seife verwenden kann, aber das ist absolut nicht der Fall. Bei der Seife können bei Katzen Schuppen und trockene Haut auftreten, wonach sich das Tier buchstäblich ins Blut kämmt.

Um dies zu vermeiden, ist es notwendig, spezielle Shampoos und, falls erforderlich, Balsame für den Glanz von Wolle zu verwenden.

Grundregeln zum Waschen:

  1. Kätzchen dürfen frühestens einen Monat und nur mit besonderen Mitteln gebadet werden.
  2. Das Wasser sollte warm sein, aber nicht zu heiß.
  3. Auf keinen Fall darf Wasser in die Ohren des Tieres gelangen.
  4. Sie können die Katze nur einmal im Monat waschen. Die durchschnittliche Häufigkeit von 5-6 mal pro Jahr.
  5. Baden Sie kein krankes Tier sowie schwangere Katzen.
  6. Man muss sich an solche Prozeduren seit seiner Kindheit gewöhnen, damit das Tier nicht zu viel Stress bekommt.
  7. Regelmäßige Badesitzungen helfen Ihrem Haustier auch, sich an ein solches Verfahren zu gewöhnen.

Das medizinische Baden mit speziellen Mitteln aus Flöhen und Zecken sollte auf Empfehlung eines Tierarztes erfolgen. Typischerweise kann die maximale Wirkung erreicht werden, indem ein Behandlungsverlauf, einschließlich Tropfen und Parasiten-Shampoos, durchlaufen wird.

Wie wäscht man die Katze zu Hause?

Nachdem Sie alle erforderlichen Badutensilien vorbereitet haben, können Sie direkt mit dem Waschen beginnen. Es hat viele Nuancen, von denen einige nachfolgend beschrieben werden.

Wichtige Feinheiten selbstreinigender Katzen:

  1. Aus der Reichweite müssen alle unnötigen Gegenstände entfernt werden, die eine Katze in Panik stürzen könnte.
  2. Es ist am besten, das Shampoo im Voraus zu öffnen und ein Handtuch auszubreiten, um keine Zeit darauf zu verschwenden.
  3. Wasser muss auch vor dem Eingriff angepasst werden. Es sollte warm sein, fast heiss, damit sich das Tier entspannen kann.
  4. Der Waschvorgang sollte von hinten beginnen und den Rest des Oberkörpers allmählich wässern.
  5. Beim Waschen der Haare sollten Sie die Ohren der Katze schützen, damit kein Wasser ins Innere gelangt. Dazu können Sie einen speziellen Hut an einem Gummiband kaufen oder ein ähnliches Gerät selbst herstellen.
  6. Nachdem die Wolle nass geworden ist, auftragen und leicht abschäumen. Zur Vereinfachung der Verwendung kann es leicht mit Wasser verdünnt werden.
  7. Nach dem Auftragen des Mittels in einer gleichmäßigen Schicht muss etwas gewartet werden. Dies gilt insbesondere für therapeutische Shampoos, deren Verwendung gemäß den Anweisungen des Herstellers erfolgen sollte.
  8. Das Shampoo muss zweimal wiederholt werden und die Wolle nach jeder Wäsche gründlich gespült werden.
  9. Nach dem letzten Spülen das Wasser leicht aus dem Mantel drücken und mit einem Handtuch abtupfen. Es ist unmöglich, die Katze stark zu reiben und einzuwickeln. Es ist besser, das Handtuch nach dem ersten Trocknen zu wechseln.
  10. Nachdem das Tier getrocknet und zur Ruhe gekommen ist, können Sie mit dem Haartrockner trocknen. In der warmen Jahreszeit und bei Kurzhaarkatzen ist diese Anforderung nicht erforderlich.
  11. Das Trocknen mit einem Haartrockner erfolgt am besten bei minimalen Bedingungen, während die Wolle parallel gekämmt wird.
  12. Zur dekorativen Pflege, um die Glätte und den Glanz langhaariger Rassen zu gewährleisten, werden zusätzlich Sprays und Balsame verwendet.

Wenn ein solcher Prozess zu Schwierigkeiten führt und das Tier selbst sehr aggressiv auf solche Auswirkungen reagiert, können Sie die Dienste eines Fachmanns in Anspruch nehmen. In Ihrer Stadt einen geeigneten Salon zu finden, der die Schönheit Ihres Haustieres bestimmt, ist eine Frage der Zeit und der Finanzen.

Neben dem normalen Waschen bietet der Spezialist weitere Dienstleistungen an, wie das Reinigen und Trimmen von Klauen sowie die Tierpflege. Für Ausstellungskatzenrassen ist dies eine Vorbedingung für die Sorgfalt, aber gelegentliche Kontaminationen können unabhängig voneinander eliminiert werden.

Kosmetik für Katzen

Erhältlich in drei Ausführungen: Normal, Trocken und Sprays. Wenn das Tier Angst vor Wasser hat, ist die Verwendung von Trockenshampoo die beste Wahl.

Es sieht aus wie Puder und nach dem Auftragen auf die mit Schmutz gekämmte Wolle. Shampoos in Form eines Sprays sind selten im Laden zu finden, das Prinzip ihrer Wirkung ist das gleiche wie bei den Trockenoptionen. Am besten für hygienische Verfahren geeignetes gewöhnliches flüssiges Shampoo, das effektiv mit Verschmutzungen fertig wird.

Unverzichtbar für hochwertige Haarpflege, Wiederherstellung des Glanzes und der Struktur. Wenn die Wolle verblasst ist und sehr trocken und spröde geworden ist, hilft die Verwendung eines Balsams, den alten Look wieder herzustellen.

Es sei darauf hingewiesen, dass schwerwiegende Probleme normalerweise durch einen integrierten Ernährungsansatz sowie die Verwendung von Vitaminpräparaten gelöst werden.

Notwendigkeit zum Kämmen der Wolle während der Häutungsphase sowie die üblichen Hygieneverfahren für langhaarige Rassen. Verwenden Sie am besten spezielle Metallkämme mit häufigen Zähnen.

Kunststoffoptionen elektrifizieren Wolle stark und sind daher für diese Zwecke nicht geeignet. Wolle muss etwa einmal pro Woche - zwei - in Wuchsrichtung gekämmt werden. Achten Sie darauf, die Katze vor dem Baden zu kämmen, um Verwicklungen und schweren Schmutz zu beseitigen.

Nach dem Waschen müssen Sie auch kämmen, woraus die Wolle glänzend und schön wird.

Welche Mittel sollten vorbereitet werden?

Um diesen Prozess zu erleichtern, wurden viele praktische Vorrichtungen erfunden. Es ist nicht notwendig, alle aufgelisteten Fonds zu kaufen, aber Sie können auf die wichtigsten Fonds einfach nicht verzichten.

Außerdem ist es ratsam, einen Assistenten einzuladen, der bestimmte Aktionen ausführt, z. B. einen Wasserstrahl auf die Wolle lenken oder ein Handtuch servieren. Dies erleichtert den Waschvorgang und beschleunigt ihn.

Was Sie zum Kochen brauchen:

  1. Spezielles Shampoo für Katzen und Katzen. Je nach Alter des Tieres, Felllänge und Empfehlung des Tierarztes können Sie das geeignete Werkzeug auswählen. Verwenden Sie herkömmliche Shampoos und Reinigungsmittel nicht, da dies die Gesundheit des Haustieres beeinträchtigen kann.
  2. Weiches Handtuch, nimmt schnell Feuchtigkeit auf (besser zwei zu kochen). Ihre Größe sollte den Abmessungen der Katze entsprechen, da das Tier vollständig eingewickelt werden muss.
  3. Trockner zum schnellen Trocknen. Wenn das Tier durch laute Geräusche sehr verängstigt ist und der Raum warm genug ist, können Sie auf diese Bequemlichkeit verzichten.
  4. Spezialkamm für langhaarige Rassen wird Koltunov schnell los. Sie können auch spezielle Werkzeuge und Sprays für diese Zwecke verwenden.
  5. Zur Erleichterung des Prozesses hilft eine spezielle Leine am Saugnapf. Es wird in Fachgeschäften verkauft und ist zur Befestigung an der Badwand bestimmt. Wenn die Katze ruhig auf den Waschvorgang reagiert, haben Sie großes Glück und die Verwendung einer solchen Leine ist optional.
  6. Sie können einen speziellen Fäustling verwendenDadurch wird das Reinigungsmittel gleichmäßig über die Schicht verteilt.

Alle Artikel sollten sich in der Nähe befinden, den Waschvorgang jedoch nicht stören. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie die Katze ohne Assistenten waschen. Wenn es eine Möglichkeit gibt, Familienmitglieder anzuziehen, wird der Prozess einfacher.

Eine Katze zu waschen ist kein Prozess für schwache Nerven. Das Tier reagiert normalerweise sehr negativ auf Wasser, es kann herausreißen und kratzen. Um diesen Prozess zu erleichtern, ist es notwendig, einem Kätzchen das Schwimmen von Kindheit an beizubringen, wobei unbedingt eine angenehme Häufigkeit (etwa alle zwei Monate) zu beachten ist.

Wenn Sie die notwendige Kosmetik verwenden und den in unserem Artikel vorgeschlagenen Aktionsalgorithmus beachten, können Sie eine Katze mit weniger Aufwand und ohne Belastung des Tieres kaufen.

zoo-club-org