Tiere

Britische Chinchillakatze: Fotos, Beschreibung der Rasse

Pin
Send
Share
Send
Send


In jüngerer Zeit wurde der Begriff "Chinchilla" bei Tierliebhabern mit dem Bild eines bizarren und liebevollen Nagetiers in Verbindung gebracht, jedoch wurde durch die Bemühungen der Züchter die Rasse von Katzen mit dem gleichen Namen erhalten. Diese Katzen gewinnen aufgrund ihres aristokratischen Aussehens auf den ersten Blick das Herz, und wie alle Engländer haben sie ein gelassenes und gelassenes Gemüt. Sie können den Artikel "British Fold Cat: Die Geschichte des Aussehens und Besonderheiten" lesen.

Silberchinchilla

Es war von dieser Rasse, dass Tierliebhaber mit einzigartigen und außerordentlich schönen Katzen Bekanntschaft machten. Insbesondere eine Silberchinchilla-Katze, deren Preis zwischen einigen hundert und tausend Dollar liegt, unterscheidet sich von anderen Vertretern der Rasse durch ihre ungewöhnliche Fellfarbe.

Laut den Standards kann die Farbe einer Silberchinchilla nur im achten Teil mit schwarzer Hintergrundbeleuchtung sein.

Diese Farbe ist einwandfrei und das Vorhandensein von Flecken wird als Nachteil betrachtet und kann zu Problemen führen, wenn die Rasse von Spezialisten bestätigt wird.

Wenn die Katze intensiver gemalt wird, wird sie der silbernen Rasse zugeschrieben. Bei solchen Tieren kann Wolle zu einem Drittel schwarz gefärbt sein und kontrastreicher aussehen als klassische Silberchinchillas, die einen leichten schwarzen Schleier an Rücken, Kopf, Schwanz und Beinen aufweisen.

Für die Silberkatze der Chinchilla-Rasse gibt es dunkle Pfotenauflagen, schwarze Schleimhautkanten und eine grüne Irisfarbe. Gleichzeitig geht der Standard davon aus, dass eine silbrig schattierte Katze einen gelben Karamellfarbton haben kann. Solche Vertreter der Rasse werden Puterami genannt.

Goldene Chinchilla

Unter den Vertretern ihrer Rasse zeichnet sich die goldene Chinchilla-Katze, deren Preis mit den Züchtern ausgehandelt wird, durch eine seltene Fellfarbe aus. Die Schleimränder der Vertreter dieser Rasse sind nicht schwarz, sondern reich braun, und die Wolle hat eine zarte Aprikosenfarbe, ergänzt durch eine dunkle Unterwolle an Beinen, Rumpf, Kopf und Schwanz.

Gemeinsame Merkmale für Vertreter verschiedener Chinchillas

Trotz der Farbunterschiede hat die Britische Chinchillakatze unabhängig von der Fellfarbe eine besondere Körperstruktur. Vertreter dieser Elite-Rasse zeichnen sich durch große, runde Augen, ausgeprägte Wangen, eine dichte Textur aus Wolle und eine durchschnittliche Kopfgröße mit kleinen, abgerundeten Ohren aus. Die Nase von Chinchillas ist kurz und breit.

Was den Körperbau angeht, unterscheidet sich die Chinchilla-Katze durch ihre durchschnittliche Körpergröße, die gedrungene Form, sogar den Rücken und die kräftigen kurzen Beine, auf denen sich Wollbüschel zwischen den Fingern befinden. Der Schwanz hat eine kurze Länge.

Gewohnheiten von Chinchillas

Bevor Sie herausfinden, was eine Britische Chinchilla-Katze kostet, und um ein Haustier in eine Elite-Cattery zu bekommen, sollten Sie sich mit ihrem Temperament und ihren Gewohnheiten vertraut machen. Diese Katzen zeichnen sich durch eine sehr ruhige und ruhige Veranlagung aus. Chinchillas führen einen inaktiven Lebensstil und können glücklicherweise Tage im Haus auf ihrer Wiege liegen. Katzen brauchen ständige Pflege und Aufmerksamkeit, sie sind liebevoll und an ihre Besitzer gebunden. Tiere brauchen eine dauerhafte Gemeinschaft von Menschen und werden in jeder Familie zu echten Favoriten.

Chinchillas sind ideal für Wohnungen oder Häuser, da das Leben in einem geschlossenen Raum ihnen keine Beschwerden bringt. Außerdem wird der Besitzer der Katze von den Unannehmlichkeiten befreit - die schönen Tierhaare verlieren nicht viel und das tägliche Kämmen verringert die Wollmenge auf Teppichen, Möbeln und Kleidungsstücken der Besitzer.

Trotz ihrer Süße zeichnet sich die Katze durch den Wunsch nach Unabhängigkeit aus. Daher sollte im Haus eine Ecke vorhanden sein, in der sich die Katze sicher und wohl fühlen wird. Dies kann eine Ecke mit einem Schlafplatz, einer Klaue und Spielzeug sein, die in einem Zoogeschäft erworben wurden.

Die Katze passt sich früh an die Lebensbedingungen an. Besitzer werden es nicht schwer sein, ihm das Tablett beizubringen und diese verschiedenen hygienischen Probleme zu lösen.

Die Sozialisierung des Tieres findet auch in der Frühphase statt. Die Katze gewöhnt sich an die Gesellschaft der Menschen und erlaubt es nicht, ihre Klauen zu lösen, wenn sie sich irritiert oder schlecht gelaunt ist. Die Katze, die mit etwas nicht zufrieden ist, wird einfach in ein anderes Zimmer im Haus umziehen und die Besitzer nicht mit einer Manifestation von Aggression und Zischen erschrecken.

Pflegemerkmale

Trotz der eher dicken Wolle bilden diese Katzen selten Matten, und die Besitzer können sich auf einfache Pflege und erschwingliche Pflege von Katzen verlassen. Zum Beispiel muss eine britische Goldchinchillakatze, deren Preis Tausende von Dollar erreichen kann, regelmäßig gebürstet werden, um überschüssige Unterwolle zu entfernen. Es wird empfohlen, für dieses Verfahren spezielle Bürsten zu verwenden, die mindestens zweimal pro Woche erreicht werden müssen. Damit die Wolle glänzen kann, sollten Sie zum Waschen ein spezielles, vom Züchter empfohlenes Shampoo kaufen.

Eine reinrassige Chinchilla-Katze, deren Preis auch von der Einhaltung der Rassenstandards abhängt, ist gesund. Die Rasse ist jedoch durch Augenprobleme gekennzeichnet, die durch die besondere Struktur der Tränendrüsen ausgelöst werden. Um Eifersucht und übermäßiges Zerreißen zu vermeiden, kann der Besitzer den Tierarzt kontaktieren und gemäß seiner Verordnung Tetracyclinsalbe oder eine schwache Borsäurelösung verwenden, um dies zu verhindern.

Katzendiät

Wie andere Mitglieder der Elite-Rassen braucht auch die britische Chinchillakatze, deren Preis recht hoch ist, gutes Essen. Dies können ganzheitliche Feeds mit einer vollständigen oder ausgewogenen Zusammensetzung sowie Super-Premium-Feeds sein.

Es wird auch empfohlen, periodisch - gekochte Nieren, Leber und Herz - in die Diät aufzunehmen. Milchprodukte sind in der Diät zulässig, sollten aber richtig dosiert werden. Ein kleiner Teil der täglichen Nahrung eines Tieres sollte Getreide, Fette und Öle sein.

Neben den Briten gibt es eine persische und schottische Chinchillakatze, die völlig unterschiedliche Wurzeln hat. Trotz der Unterschiede im Aussehen haben alle Chinchillas ein ausgezeichnetes Äußeres und ein ruhiges Temperament, weshalb sie bei Käufern sehr beliebt sind.

Die Geschichte der erstaunlichen Rasse

Fast alle Rassen von Hauskatzen aus England haben eine ziemlich lange und reiche Geschichte. Aufgrund dieser Entwicklungscharakteristik haben alle Haustiere eine bemerkenswerte Gesundheit und einen freundlichen, ruhigen Charakter. In der Regel wurden sie auf dem Territorium des Seelandes geboren, aber manchmal wurde auf dem Territorium anderer europäischer Länder eine getrennte Zucht durchgeführt.

Ende des 19. Jahrhunderts bildeten sich viele englische Rassen endgültig, es wurden Maßstäbe gesetzt und sogar Ausstellungen veranstaltet. Offiziell erscheinen englische Aristokraten in den Katalogen internationaler Organisationen für Katzenrassen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Gleichzeitig kam die universelle Anerkennung und Liebe vieler Menschen.

Britische Chinchillas haben einen tollen Mantel bekommen. Perfekt weiche Unterwolle kombiniert mit einer unglaublich schönen Farbe. Ihre britischen Chinchillas erhielten von ihren Vorfahren persische Chinchillas und andere Katzen mit der gleichen Fellfarbe (siehe alle Fotos der persischen Chinchilla).

Die Züchter beschlossen jedoch, dort nicht aufzuhören. Die Augenfarbe war nicht perfekt und wechselte bei Kätzchen von grün-türkis bis gelb-grün. Zunächst wurde beschlossen, bereits bestehende Chinchillas mit Katzen mit grünäugigen Tabbies zu kreuzen.

Aus diesem Grund litt die Fellfarbe von Chinchillas stark - es traten charakteristische Flecken und Streifen auf, die die Monotonie und Reinheit des Pelzes beeinträchtigten. Später kreuzten sich Chinchillas verschiedener Generationen und fügten gelegentlich Perser hinzu.

Neben der britischen Silberchinchilla brüteten Katzen dieser Rasse in England eine einzigartige goldene Farbe. Der gesamte Prozess verlief ungefähr nach dem gleichen Prinzip, der einzige Unterschied bestand darin, dass zu diesem Zweck die klügsten Vertreter gezüchtet wurden, die zuvor gezüchtet wurden.

Die Hauptschwierigkeit bestand darin, dass das Gen, das den goldenen Farbton der Haare trägt und immer noch von den Persern stammt, identifiziert und unterstützt werden musste.

Die Farbe der britischen Chinchilla unterscheidet sich unter den wichtigsten und allgemein akzeptiert:

  • Klassisches Silber.
  • Golden
  • Cremig
  • Getickt (oder gelöscht).
  • Rauchig

Es gibt auch recht interessante, populäre Farben von britischen Pelzmänteln:

  • Schildpatt (durch eine besondere Vielfalt an Farben, Mustern und Tönen unterschieden).
  • Bicolor (weiß in Kombination mit anderen spektakulären Looks).
  • Tabby
  • Marmor (heute eine der teuersten Farben).
  • Harlekin (Alternativfarbe "Maske" oder "Krawatte").
  • Zimt und Faun.

Der Stolz der englischen Chinchillas sind ihre wunderschönen Smaragdaugen. Gemäß den Kriterien internationaler Ausstellungen kann es bei Katzen dieser Rasse gelb sein, jedoch nur in Kombination mit schwarzer oder dunkler Rauchfarbe. Fast alle Chinchillas zieren dunkle Konturen um die Augen, wodurch sie noch ausdrucksvoller werden.

Die helle Farbe der Pelzmäntel dieser Katzenrasse wird normalerweise mit dunklen (schwarz, dunkellila und grau, die lila Britin sieht besonders schön) mit Pfotenauflagen und Auslauf kombiniert.

Bei goldenen britischen Chinchillas ist der gesamte Mantel in goldener Farbe bemalt. Der Rücken, die Seiten und der Schwanz sind etwas dunkler als die Hauptfarbe und die Kinn-, Hals- und Bauchspitze ist Pfirsich.

Britische Chinchillas haben eine bemerkenswert entwickelte Muskulatur und einen ausreichend breiten Hals. Die Vertreter dieser Rasse haben einen glatten Rücken von mittlerer Länge und die Brust ist ebenfalls gut gebaut. Chinchilla-Pfoten sind kräftige, abgerundete Hüften. Außerdem haben diese Katzen einen dicken Schwanz mit einer Rundung an der Spitze.

Die Männchen haben sehr große und runde Wangen, an denen sie sehr gut zu erkennen sind. Und der Hauptschatz britischer Chinchillas sind die großen, ausdrucksstarken Augen von runder Form. Sie sind in geringer Entfernung nicht sehr tief gepflanzt.

Die Natur und die Gewohnheiten von Chinchilla

Züchter charakterisieren das Verhalten der Siegel dieser wunderbaren Rasse als wahres Englisch. Britische Chinchillas sind ruhig, behalten sich selbstbewusst und in Würde und guter Manieren, als ob sie vererbt würden. Sie sind leicht, alle Verhaltensregeln im Haus zu vermitteln. Selbst ein kleines Kätzchen wird das Tablett leise beherrschen, die Besitzer niemals morgens aufwecken, sondern geduldig auf das Erwachen warten.

Britische Chinchillas verstehen sich gut mit jedem, der mit ihnen lebt. Die Katze behandelt Kinder ruhig, zeigt keine Aggressionen und insbesondere keine Krallen und Reißzähne. Selbst wenn das Kind zu viel Aufmerksamkeit auf sich zieht, wird die britische Chinchilla einfach an einen friedlicheren Ort gehen.

Eine Katze dieser Rasse wird die Erniedrigung ihrer Würde, einen Versuch ihrer Freiheit, nicht tolerieren. Und diesen Tieren ist eine starke Eigensinnigkeit eigen.

Für die britische Chinchilla können Sie eine natürliche Art der Fütterung wählen. Stellen Sie sicher, dass Sie die folgenden Produkte einschließen:

  • Seefisch
  • Mageres Fleisch
  • Milchprodukte.
  • Ein Vogel
  • Getreide.
  • Das öl
  • Frisches gemüse.

Wenn Sie Ihre Katze mit Fabrikfutter füttern möchten, beachten Sie unbedingt die einzigartigen physiologischen Eigenschaften des Tieres (Schwangerschaft, Gewicht, Gesundheit, Alter usw.).

Empfohlen zwei oder drei Mahlzeiten pro Tag. Fügen Sie manchmal die notwendigen Vitamine und Mineralien der Katzenfutter hinzu.

Für sanfte britische Chinchillas ist etwas Pflege erforderlich. Züchter empfehlen regelmäßige Bewegung für Katzen. Die Briten nehmen gerne an Outdoor-Spielen teil. Stellen Sie sicher, dass Sie das Heimkogtetochku platzieren.

Das Fell dieser Katzen muss mindestens einmal pro Woche gekämmt werden, und Haustiere mit langem, dickem Haar - dreimal. Es ist nicht überflüssig, den britischen Mantel mit Hilfe spezieller Bleichshampoos und Conditioner zu verarbeiten, da er die Qualität und Farbe des Bezugs verbessert.

Überprüfen Sie manchmal Katzenohren. Falls erforderlich, reinigen Sie sie vorsichtig mit einem in warmes Wasser oder einer Kräuterlösung getauchten Wattestäbchen. Geben Sie Ihrem Haustier manchmal feste Nahrung, um Ihre Zähne zu pflegen.

Die Geschichte der britischen Chinchilla

Das erste Kätzchen der britischen Rasse mit ungewöhnlichem Pelzmantel erschien 1882 auf dem Territorium Großbritanniens. Kitty Shinny wurde als Ergebnis einer Kreuzung zwischen einer Perserkatze und einer rauchigen britischen Farbe geboren. Weitere systematische Züchtungsarbeiten zur Stabilisierung einer interessanten Farbe führten 1889 zum Auftreten einer Katze namens Silver Lambkin, die als offizieller Vorfahre der britischen Chinchillas gilt. Er war später der Gewinner und Champion zahlreicher internationaler Katzenausstellungen.

Der Vorfahr aller britischen Chinchillas gilt als Katze mit dem Namen Silver Lambkin.

Die schwedische Prinzessin Victoria hat maßgeblich zum Anstieg der Beliebtheit britischer Chinchillas beigetragen. Sie hatte eine besondere Schwäche für sie und behielt sie in ihrem Palast. Devotees unterstützten ihre Liebe zu ungewöhnlichen Plüschkatzen.

Seit einiger Zeit haben die Züchter bei Chinchilla-Katzen versucht, eine leuchtende, smaragdgrüne Augenfarbe zu erzielen, indem sie mit anderen grünäugigen, einheitlich gefärbten Rassen gekreuzt wurden. Der Einstrom von Fremdblut wirkte sich jedoch äußerst negativ auf die Fellfarbe der Nachkommen aus, so dass weitere Arbeiten nur durch intrabreetische Eingriffe mit seltener Zugabe von persischem Blut durchgeführt wurden.

Zunächst wurde nur Silberchinchilla erkannt.

Wenig später war das Ergebnis einer langen und sorgfältigen Auswahl das Auftreten einer goldenen Chinchilla-Katze. Sie wurde auf Basis der bereits stabilisierten Silberchinchilla gezüchtet. Zunächst wurde nur die blaue (silberne) Farbe erkannt. Der Rassestandard wurde erst 1980 genehmigt, die CFA (International Association of Cat Lovers) erkannte diesen Typ von Briten zuerst an.

Goldene Chinchillas wurden später gezüchtet

Bildnis der ersten Katze der britischen Chinchilla namens Silver Lambkin (Silver Lambkin) im London Museum of Natural History. Er starb im Alter von 17 Jahren.

Der Autor beansprucht nicht die Genauigkeit der Geschichte der britischen Chinchillas. Im Internet finden Sie dazu sehr widersprüchliche Informationen. Wie es oft der Fall ist, gibt es mehrere Bewerber für eine Handfläche. Es gibt eine Version, dass diese Katzen in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts vom englischen Züchter Norman Windler gezüchtet wurden, der auch die Britisch Kurzhaar und die Perser kreuzte. 1973 brachte er diese Katzen erstmals zur Ausstellung. Laut einer anderen Version haben die Amerikaner, die eine silberne Tabby- und eine normale Rauchkatze strickten, am Ursprung dieser Rasse teilgenommen. Höchstwahrscheinlich sind alle Optionen wahr und es gibt mehrere Ahnentafelzweige von Chinchillas, die sich nur in Experten unterscheiden und deren Nuancen deutlich erkennbar sind.

Britische Chinchilla-Beschreibung

Alle Hauptrassenmerkmale der Chinchilla entsprechen dem Standard der Britisch Kurzhaar-Katze. Der einzige Unterschied besteht im herrlichen und ungewöhnlichen Fell.

Britische Chinchillas haben eine sehr ungewöhnliche und seltene Fellfarbe.

Aussehen

Britische Chinchillas haben einen ziemlich großen Körper mit breitem Brustbein, geradem Rücken und wohlgeformten Hüften. Sie haben einen kräftigen, leicht gedrungenen Körper mit gut entwickeltem Muskelsystem.

Chinchilla-Körperbau ist stark und gedrungen

Standardzuchtmerkmale werden wie folgt beschrieben:

  • großer Kopf mit breiter Stirn und ordentlich abgerundeter Schnauze mit breiten Wangenknochen und ausgeprägten runden Wangen,
  • Die Nase ist breit, kurz und gerade, der Spiegel der Nase ist rosa oder ziegelsteinfarben.
  • kleine, an den Enden abgerundete Ohren sind weit voneinander beabstandet
  • der Hals ist kurz, dick und muskulös
  • Die Augen sind groß und rund, sie sind nicht tief und nicht sehr weit gepflanzt, die Farbe ist gesättigt mit Smaragdgrün, aber es gibt blauäugige und gelbäugige Individuen
  • gut entwickelte muskulöse Gliedmaßen sind proportional, aber kurz, weshalb Katzen zu hocken scheinen,
  • rund, dick und groß, mit Haarbüscheln zwischen den Fingern,
  • der Schwanz ist nicht sehr lang, dick, mit abgerundeter Spitze,
  • Gewicht: männlich - 5–8 kg, weiblich - 3–4 kg (kastrierte oder sterilisierte Personen können 10–12 kg erreichen).

Das Fell der britischen Chinchillas ist dicht, kurz und dick, haftet nicht am Körper, die Unterwolle ist gut entwickelt.

Bei Chinchillas werden smaragdgrüne Augen bevorzugt.

Es gibt drei Hauptfarbenarten:

    Silber Der Hauptton des Mantels ist weiß. Die Randhaare sind schwarz gekippt, dh die Spitze jedes Haares ist auf 1/8 seiner Länge schwarz gefärbt. Der Rest ist weiße Unterwolle. Besonders ausgeprägte dunkle Bereiche an den Seiten, Rücken und Schwanz. Brust und Bauch sind fast immer weiß. Dank eines solchen Tippens scheint das Fell der Katze mit einem dünnen, durchscheinenden schwarzen Schleier bedeckt zu sein. Die Pfotenauflagen sind dunkel, ihr Ton entspricht immer einer kontrastierenden Farbe. Augen, Nasenspiegel und Schleimhäute sind wie ein Kosmetikstift mit einer dünnen schwarzen Kontur umrissen.

Silberfarbe der Chinchillas wird als die häufigste angesehen.

У золотистых шиншилл подшёрсток нежного персикового цвета

Затушёванная шиншилла выглядит темнее, заметны полоски на лапах и хвосте

Специалисты различают ещё окрас колор-пойнт. У таких особей всегда синие или голубые глаза и выражен характерный сиамский более тёмный окрас на хвосте, ушах и лапах.

Фотогалерея: британские шиншиллы

Британские шиншиллы отличаются независимостью и самодостаточностью. К человеку кошка привязывается, но искренне считает себя ему ровней. Sie ist äußerst ruhig und ausgeglichen, behält immer die Position eines Beobachters bei und versucht, nicht in die Angelegenheiten anderer einzudringen. Die Beobachtung dessen, was passiert, gehört jedoch zu ihren unmittelbaren Verantwortlichkeiten.

Chinchillas haben einen ausgeglichenen und ruhigen Charakter.

Machen Sie ein Briton Living Plüschtier funktioniert nicht. Das Tier hält alle emotionale Babygespräche aus, quetscht und zwingt stoisch mit dem Genuss und der Gelassenheit, die dieser Rasse innewohnt. Das Haustier steht nicht gern im Mittelpunkt und akzeptiert keine Gewalt gegen seine eigene Person. Ihn dazu bringen zu lassen, was er nicht will, ist absolut unmöglich. Die Sturheit und die Liebe zur Freiheit dieser Rasse müssen sich nicht beschäftigen. Mit etwas Mühe und etwas Trickserei kann der Besitzer das Ziel jedoch immer erreichen.

Eine Besonderheit von Chinchillas ist Unabhängigkeit und Selbstversorgung

Chinchillas sind intelligent und gut ausgebildet, besonders wenn sie es selbst wollen. Sie sind daran gewöhnt, im Haus schnell zu bestellen, sogar im Säuglingsalter, und folgen ihr für den Rest ihres Lebens. Sie werden nirgendwo zu schmutzigen Tricks und Mist, weil dies nicht typisch für die englischen Aristokraten ist, mit denen sie sich wahrscheinlich fühlen. Ihr ganzer, imposanter und leicht entspannter Look spricht von königlicher Herkunft. Eitelkeit ist ihnen unbekannt, sie machen alles langsam und gründlich. Dieses stolze Tier würde niemals um Essen vom Tisch betteln, selbst wenn es sehr hungrig ist, und geduldig auf seine eigene Schüssel warten.

Britischer Chinchilla wird niemals auferlegt

Chinchilla-Katzen bezeichnen die Kommunikation mit Kleinkindern als unvermeidliches Übel und Lebenshaltungskosten neben einer Person. Sie tolerieren mutig alle kindlichen Streiche und werden ihr Haupt-Beruhigungsmittel niemals in Form scharfer Krallen und Zähne verwenden. Bei der ersten Gelegenheit werden sie sicherlich versuchen, in die unzugängliche Zone zurückzukehren. Aber auch hier machen sie sich keine Sorgen und fliehen beschämend vom Schlachtfeld. Sie tragen ihre flauschigen Teles stolz und intelligent.

Chinchillas tolerieren mutig Kinder

Die Briten sind absolut frei von Aggressionen, sie würden niemals daran denken, sich auf den Täter zu werfen und umso mehr, sich zu rächen. Beleidigt kann und wird sich mit einem Blick der beleidigten Unschuld in die Ferne zurücklehnen. Aufsaugen, auf einer weichen Couch ausstrecken oder in ihrem eigenen Korb zusammenrollen, ist ihre Lieblingsbeschäftigung, die sie niemals für dummes Laufen nach einem Ball eintauschen werden. Obwohl Kinder in der Kindheit wie alle Kätzchen spielerisch und neugierig sind. Mit dem Alter beruhigen sie sich jedoch und werden phlegmatisch.

Am häufigsten sonnen sich Chinchillas lieber auf der Couch oder Couch

Viele Besitzer britischer Chinchillas bemerken die Stille und Zurückhaltung ihrer Haustiere, die das Verdienst als unterlegen ansehen.

Einige Mitglieder dieser Plüschzucht sind gesprächig und gesellig. Sie begleiten alle ihre Handlungen mit geeigneten Klängen, die interpretiert werden können. Die Briten können zu Hause lange allein gelassen werden, sie langweilen sich nicht alleine und finden immer etwas zu tun. Der Besitzer, der von der Arbeit nach Hause gekommen ist, wird mäßig zufrieden sein und über die Ereignisse des Tages berichten. Gutes Benehmen und angeborene Höflichkeit werden es ihnen nicht erlauben, unter ihre Füße zu treten und ihre Gesellschaft durchzusetzen. Diese taktvollen Haustiere haben nicht die Angewohnheit, ihren Herrn am Morgen aufzuwachen, besonders an einem freien Tag. Sie fallen neben dem Phedik nieder und erwarten in Ruhe sein Erwachen. An den gewünschten Modus des Tages sind Katzen gewöhnt.

Es kann ein Konflikt zwischen zwei Chinchillas darüber geben, wer der Herr des Hauses ist.

Für andere Haustiere sind Chinchillas ruhig, es ist leicht, mit jedem eine gemeinsame Sprache zu finden, einschließlich Kanarienvögeln, Meerschweinchen und riesigen wütenden Hunden. Bei anderen Katzen kann es jedoch zu Reibereien über dem Primat des Hauses kommen, in dem sich jeder wahre Vertreter des Katzenstammes der Herrin vorstellt.

Aus eigener Erfahrung. Nicht alle Briten haben eine phlegmatische und ruhige Haltung. Beim Nachbarn im Büro lebt eine solche Katze. Sie wurde von einem drei Monate alten Kätzchen ins Haus gebracht, als dort bereits eine erwachsene Katze einer einfachen unbekannten Rasse lebte. Baby ergriff sofort die Handfläche und beschimpfte das alte Tier in jeder Hinsicht. Dann beruhigte sie sich etwas, zog aber weiterhin große dekorative Kakerlaken aus dem in der Küche stehenden Aquarium und versuchte, die Schlange aus dem Terrarium zu bekommen. Ruhe, dieses Tier konnte nicht einmal mit einer Dehnung gerufen werden.

Kauf eines britischen Chinchillakätzchens

Kaufen Sie ein gutes Kätzchen Britische Chinchilla ist ziemlich schwierig. Zuchttiere werden am besten in spezialisierten Baumschulen oder bei zuverlässigen Züchtern gekauft, die diese Rasse züchten.

Beim Kauf eines Haustieres über eine häufige Anzeige oder auf dem Vogelmarkt besteht eine sehr große Chance, getäuscht zu werden und ein einfaches Kätzchen mit einer interessanten Farbe zu bekommen.

Auswahlkriterien

  • studieren Sie sorgfältig den Rassestandard und die Farbmerkmale der britischen Chinchillas,
  • Lesen Sie Bewertungen über Zwinger und Züchter, die Kätzchen anbieten,
  • Studieren Sie die Besonderheiten des Chinchilla-Gehalts.

Schauen Sie sich beide Elternteile an und prüfen Sie, ob sie alle Rassenmerkmale einhalten. Es ist auch ratsam, sich mit dem vorherigen Nachwuchs vertraut zu machen, falls er bereits existiert. Der Züchter muss Ahnentafeln zur Verfügung stellen, die das Vollblut von Eltern bis zu 4 Generationen und ihre Rassequalitäten bestätigen. Es wird nützlich sein, die Ausstellungsdiplome und andere Eigenschaften zu sehen, die auf eine erfolgreiche Ausstellungskarriere hinweisen. Es ist obligatorisch, ein Veterinärbuch zu haben, in dem alle vorgenommenen Impfungen und die erkrankten Krankheiten (chronisch und erblich) vermerkt sind.

Das Kätzchen muss alle üblichen Rassenmerkmale erfüllen

Es ist notwendig, die Bedingungen, unter denen Tiere gehalten werden, sowie die Ernährung zu bewerten.

Bei der Wahl eines Babys müssen Sie auf folgende Punkte achten:

  • Verhalten - beim Anblick eines Fremden sollte ein Kätzchen nicht vor Angst zittern und versuchen, sich in der hintersten Ecke zu verstecken, es sollte aktiv und neugierig sein,
  • der Anschein ist, dass das Fell glatt und glänzend ist, die Ohren und Augen ohne Abfluss sauber sind, die Nase feucht und kühl ist.
  • Dokumente - Stammbaum, Metrik, Veterinärbuch usw.
  • Verfügbarkeit von Impfungen.

Ein zu niedriger Preis weist in der Regel darauf hin, dass das Kätzchen an Aussehen oder gesundheitlichen Problemen leidet.

Es ist sehr schwierig, die Ausstellungsqualitäten eines zukünftigen Champions zu bestimmen. Dies kann nur von einem erfahrenen Züchter oder Experten durchgeführt werden. Sehr oft erscheinen alle Farbnuancen erst nach 7–8 Monaten vollständig.

Das Kätzchen muss aktiv und neugierig sein.

In welchem ​​Alter ist es besser, ein Kätzchen zu nehmen?

Sorgfältige Züchter spenden Kätzchen nicht früher als drei Monate. In diesem Alter sind die Kinder bereits völlig unabhängig, an das Tablett gewöhnt und essen ausgewachsenes Essen.

Chinchillakätzchen geben frühestens drei Monate nach

Britischer Chinchilla-Inhalt

Es ist sehr schwierig, die britische Chinchilla richtig zu halten, und Sie müssen ihre eigenen Fähigkeiten sorgfältig prüfen, bevor Sie mit einem solchen Haustier beginnen.

Chinchilla kann mit Naturfutter und Fertiggerichten aus der Fabrik gefüttert werden. Alle Futtermittel müssen mindestens 30–35% Eiweiß enthalten.

Britische Chinchilla kann mit Naturfutter und Fertigfutter gefüttert werden.

Sie können nicht verschiedene Arten von Futtermitteln mischen, es ist äußerst schädlich für die Gesundheit der Briten.

Die Menge und Zusammensetzung der Lebensmittel

Professionelle Fertigprodukte der Premium- und Super-Premium-Klasse für persische und britische Katzen (Royal Canin, Hills, Sanabelle Bosch, Pro Plan usw.) werden als vorgefertigte Ladenzüge empfohlen. Die Berechnung der Tagesdosis sollte aus dem Verhältnis von 70 kcal pro 1 kg Lebendgewicht erfolgen.

Für die britische Chinchilla eignet sich die Futtermittelklasse für Katzen persischer und britischer Rassen

Es ist sehr wichtig, dem Tier freien Zugang zu einer Schüssel mit sauberem und frischem Wasser (vorzugsweise abgefüllt oder gefiltert) zu gewähren, das täglich gewechselt wird.

Im natürlichen Menü sind folgende Produkte enthalten:

  • rohes mageres Fleisch (Kaninchen, Truthahn, Kalbfleisch usw.),
  • gekochte Innereien (Leber, Lunge, Herz, Nieren usw.),
  • Seefisch gekocht, ohne Knochen,
  • fettarme Milchprodukte (saure Sahne, Kefir, ungesüßter Joghurt, Hüttenkäse),
  • Eier, vorzugsweise Wachteln (höchstens zweimal wöchentlich),
  • unraffiniertes Pflanzenöl (½ TL pro Tag),
  • gekochtes Gemüse (Zucchini, Karotten, Kohl usw.),
  • Getreidebrei (Gerste, Buchweizen, Reis, Haferflocken usw.).

Rohes Fleisch wird zur Desinfektion 10 bis 12 Stunden eingefroren und vor dem Servieren mit kochendem Wasser gegossen und in kleine Stücke geschnitten.

Briten müssen auf jeden Fall rohes Fleisch füttern

Einige Produkte können Verfärbung der Wolle verursachen (schneeweißes Anlaufen):

  • eigelb
  • bunt gefärbtes Gemüse und Obst (rot und gelb),
  • Milch
  • Butter.

Die folgenden Nahrungsmittel sind für Chinchillas absolut kontraindiziert:

  • Würste, Würstchen und Würste,
  • geräucherte Produkte
  • rohe Kuhmilch,
  • Konserven
  • Gurken
  • würzige und würzige Gerichte.

Das Füttern des britischen Chinchillafutters vom Tisch ist strengstens verboten

Wenn die Ration für ein Haustier richtig gewählt wird, wird es sofort über den Zustand der Wollbezüge reflektiert. Das Fell ist seidig, hat einen gesunden Glanz, die Katze ist aufmerksam und aktiv.

Aus eigener Erfahrung. Die Briten sind berühmt für ihre anspruchsvollen Speisen, die sie niemals essen werden. Der notorische Katzenkamerad verwendete ausschließlich rotes Hühnerfleisch (Filet). Sie erkannte nichts anderes. In extremen Fällen, wenn es wirklich hungrig war, stimmte sie zu super teurem Trockenfutter zu. In diesem Fall hat der Nachbar, eine alte Katze, alles mit Kreide gemacht. Zu den besonderen Köstlichkeiten dieser anspruchsvollen Engländerin gehörte Obst, sie liebte Birnen, besonders Mangos.

Einige Briten lieben Obst

Wie oft am Tag, um ein Haustier zu füttern

Die Briten neigen zu Überessen und folglich zu Fettleibigkeit. Sie kennen keine Maßnahmen in Lebensmitteln, daher sollten Einzeldosen des Futters immer genau gemessen werden, und die nicht gefressenen Reste sollten vom Strassstein entfernt werden. Sie müssen sie in kleinen Portionen und nicht mehr als 2-3 Mal am Tag füttern. Das Füttern von kleinen Kätzchen besteht aus 5-6 Mahlzeiten. Allmählich wird die Anzahl der Fütterungen reduziert und mit dem Jahr wird in den Erwachsenenmodus gewechselt.

Die Rolle einer ausgewogenen Ernährung in der Katzengesundheit

Für Chinchillas ist es äußerst wichtig, eine ausgewogene und ausgewogene Ernährung zu wählen, da sich dies direkt auf das Aussehen und die Qualität der Wolle auswirkt. Bei einer natürlichen Ernährung müssen Haustiere mit speziellen Vitamin-Mineral-Komplexen versorgt werden. Bei der Verwendung von Fertigfutter ist dies nicht erforderlich, da sie bereits alle Komponenten enthalten, die für die normale Funktion von Katzen erforderlich sind.

Bei natürlicher Ernährung unbedingt Vitamin- und Mineralstoffkomplexe hinzufügen.

Es ist sehr nützlich, der Katze die Möglichkeit zu geben, spezielles grünes Katzengras zu kneifen, besonders in der Herbst-Winter-Periode.

Kämmen

Goldene und silberne britische Chinchillas haben zwei Mäntel (langes Haar und kürzere Unterwolle), was sorgfältige Pflege erfordert. Zweistufige Wolle in zwei Schritten gekämmt: zuerst entlang des Haarwuchses, dann in die entgegengesetzte Richtung (gegen das Haar). Das Verfahren wird mindestens zweimal pro Woche mit einem Kamm mit feinen Zähnen oder einem speziellen Handschuh durchgeführt. Die rechtzeitig getroffenen Maßnahmen helfen, die Bildung von Verwicklungen zu vermeiden und dienen als Massage für die Haut des Tieres.

Chinchilla wurde zweimal wöchentlich abgebaut

Das britische Chinchilla sollte zu oft Wasserbehandlungen ausgesetzt werden, da Wasser die Haut austrocknet und die Struktur von Wollhaaren beeinträchtigt. Obwohl Katzen dieser Rasse weiß sind, werden sie nicht sehr schmutzig.

In extremen Fällen können Sie ein trockenes Produkt zum Waschen von Katzen verwenden, das anhand der Farbe des Tieres ausgewählt wird.

Baden Sie Chinchillas mit speziellen Reinigungsmitteln

Baden Sie sie nach Bedarf, vorzugsweise nicht mehr als ein Mal in 3-4 Monaten. Zum Waschen verwenden sie spezielle Zooshampoos und Weichspüler (All Sistem), die sich je nach Farbe des Tieres unterscheiden. Zum Verkauf finden Sie Bleichshampoos (normal und trocken), die zur Behandlung von Wolle verwendet werden können, wenn sie gelb geworden ist.

Chinchilla wird höchstens 1-2 Mal im Monat gebadet.

Aus eigener Erfahrung. Als wir eine weiße Katze hatten, war er zuerst sehr schmutzig und er war oft gebadet. Wolle war langweilig und brüchig, sie kroch buchstäblich heraus. Dann wurde die Katze geröstet und das Baden hörte so oft auf. Die Wolle wuchs allmählich und es stellte sich heraus, dass die Katze selbst perfekt damit zurechtkommt und ordentlich aussieht. Das einzige, was er brauchte, war, seine Pfoten zu waschen, nachdem er die Straße entlanggegangen war.

Ohrenpflege

Britische Chinchillaohren inspizieren alle 2-3 Wochen. Falls erforderlich, reinigen und entfernen Sie den angesammelten dunklen Schorf und die Verunreinigung mit einem in einer speziellen Zusammensetzung getränkten Wattestäbchen zur Pflege der Ohren bei Tieren.

Ohren inspizieren und reinigen 2-3 Mal pro Monat

Augenpflege

Die Augen britischer Chinchillas bedürfen besonderer Vorsicht, da sie sich durch reichliches und häufiges Zerreißen auszeichnen. Dies liegt an der besonderen Struktur der Aufreißkanäle. Der Zustand der Augen des Tieres muss ständig überwacht werden, um die Bildung von hässlichen Klumpen in den Ecken zu verhindern. Es ist jeden Tag notwendig, die Augen der Katze mit einem in warmes gekochtes Wasser getauchten Wattepad, einer Borsäurelösung, Kräuterauskochen (Kamille, Ringelblume usw.) oder in einer speziellen Apotheke abzuwischen. Tetracyclinsalbe wird zur Prophylaxe und bei geringer Eitration eingesetzt. Im Falle eines Fortschreitens der Augenerkrankung sollten Sie sich an die Tierklinik wenden.

In jedem großen Supermarkt oder in einer Veterinärapotheke finden Sie Servietten zur Pflege der Augen und Ohren von Tieren

Aus eigener Erfahrung. Wir haben jetzt eine siamesische Katze, die zu Hause lebt. Sie läuft auch oft Tränen aus den Augen, so dass man sie oft abwischen muss, manchmal nicht einmal am Tag. Es war so, dass der Prozess gestartet wurde und sich das obere Augenlid in beiden Augen entzündete. Nur ein paar Tage waren sogar die Haare über den Augen herausgekommen. Gleichzeitig kratzte die Katze schrecklich und kratzte die Haut vor den Wunden. Nachdem sie zum Tierarzt gegangen waren, begannen sie, sie mit Tropfen zu behandeln, die er verschrieb, und eine antibiotische Salbe aufzutragen. Ein paar Tage später verging die Rötung. Jetzt überwachen wir die Augenhygiene genauer.

Klauenpflege

Chinchilla-Krallen werden alle 2-3 Wochen mit einem Krallenschneider (Spezialschere) geschnitten. Damit das Tier die geile Haut selbst entfernen kann, muss ein Schaber angeschafft werden. Es sollte gut fixiert und stabil sein.

Es ist am besten, Ihr Haustier mit einem guten multifunktionalen Spielkomplex auszustatten, zu dem verschiedene Krallen, Betten, Leitern, Tunnel, Spielzeug, Kabinen usw. gehören. Übung ist sehr nützlich für die Briten, die zur Fülle neigen.

Zahnpflege

Um Problemen mit Zähnen und Zahnfleisch vorzubeugen, sollten sie mindestens einmal pro Woche mit einer speziellen Zahnpasta, die kein Spülen benötigt, und einer weichen, gebogenen Bürste gereinigt werden.

Katzenzähne einmal pro Woche reinigen

Britische Chinchillas gehen regelmäßig auf das Tablett eines jeden Designs. Da es sich um ziemlich große Tiere handelt, müssen Sie einen ausreichend großen und stabilen Topf aufnehmen. Meistens entscheiden Sie sich für hohe offene Fächer mit zusätzlichen Stoßfängern. Die Art des Füllers passt zu jedem.

Wenn Sie ein Kätzchen auf dem Tablett trainieren, wird empfohlen, dass Sie zuerst den Füller verwenden, für den es verwendet wird. Diligent Züchter bei der Übergabe des Babys wird immer die notwendigen Informationen geben und Empfehlungen für die Pflege geben.

Es hängt alles von der Art des Tieres ab. Manche Menschen brauchen keine Luft an der frischen Luft, sie sind sehr zufrieden damit, dass sie sich auf engstem Raum in mehreren Räumen befinden. Und andere sind nicht abgeneigt, die Welt um sich herum zu betrachten.

Chinchilla läuft besser an der Leine

Das Gehen mit einer Chinchilla ist nur an einem Geschirr und einer Leine erforderlich. Sie sollten zuerst auf den Schutz vor Parasiten (Flöhe und Zecken) achten. Dafür gibt es Tropfen auf Widerrist, Kragen und andere Mittel.

Krankheitsanfälligkeit

Katzen dieser Rasse können an folgenden Krankheiten leiden:

  1. Atrophie der Netzhaut. Erbliche Pathologie, die zu einer Abnahme der Sehkraft und später zu ihrem vollständigen Verlust führt. Manifestiert über geweitete Pupillen und Nachtblindheit. Diagnose eines Tierarztes. Eine wirksame Behandlung gibt es derzeit nicht. Träger dieses mutierten Gens sind von der Zucht streng ausgeschlossen.
  2. Polyzystische Nierenerkrankung. Eine erbliche Störung, die zur Bildung einer großen Anzahl von Flüssigkeitszysten führt. Die Qualität der Blutreinigung ist erheblich verringert, was mit Intoxikationen, Sepsis, Infektionen, Onkologie und sogar dem Tod behaftet ist. Personen, die älter als 7 Jahre sind, sind häufiger krank, die Symptome sind: starker Durst, Weigerung zu essen, allgemeine Lethargie und Apathie, Gewichtsabnahme, häufiges Wasserlassen, ursächliches Erbrechen. Zur Diagnose einer biochemischen Analyse von Blut, Ultraschall der Nieren, Biopsie, Röntgenstrahlen und Bakposev-Nierengewebe. Es gibt keine wirksame Therapie, in den frühen Stadien ist es möglich, einen chirurgischen Eingriff mit Entfernung der betroffenen Gewebe durchzuführen. Дальнейшее лечение сводится к облегчению симптомов и медикаментозному продлению жизни питомца.
  3. Гипертрофированная кардиомиопатия (утолщение стенки желудочка). Заболевание сердца, передающееся по наследству. На начальном этапе иногда бывает быстрая утомляемость и одышка. В дальнейшем проявляется тромбоэмболия (закупорка сосудов). Чаще страдают бедренные артерии, задние конечности отнимаются, питомец не может встать и испытывает сильную боль. Далее возможен отёк лёгких и смерть. Поставить точный диагноз можно только после УЗИ сердца. Патология неизлечима, животные выбраковываются и в разведении не участвуют.

Пороки внешности

Für Chinchillas, die wie alle Briten das gleiche Erscheinungsbild aufweisen. Schwerwiegende Nachteile sind:

  • dünne ungefüllte Wangen
  • eine starke Depression in der Nase (Stop)
  • zu weich oder spärlich
  • hoch angesetzte Ohren
  • scharfe längliche Schnauze
  • Flache Stirn.

Die Mängel, die die Teilnahme eines Tieres an Ausstellungen ausschließen, sind folgende Erscheinungsfehler:

  • Blindheit
  • Skelettdeformitäten
  • Anomalien der Kiefer und der Zähne (über- oder unterschritten, kleine Zähnezahl usw.),
  • Taubheit
  • schielen
  • Anomalien des Jahrhunderts.

Für die Einfärbung der Wollhülle gelten besondere Anforderungen, aber jedes phänologische System hat sein eigenes und viele Nuancen. Nur ein Spezialist kann sie verstehen.

Zuchtrasse britische Chinchilla

In der Zucht ist diese Katzenrasse sehr schwierig, das können nur professionelle Tierärzte und Züchter. Die Arbeiten zur Verbesserung der Chinchilla-Farbe werden fortgesetzt. Derzeit gilt die Rasse nicht als vollständig ausgebildet.

Der Partner für die britische Chinchilla ist schwer zu finden

Die Geschichte der Herkunft der britischen Chinchillakatzen

Fast alle britischen Katzen haben eine lange und reiche Geschichte, und diese Entwicklung gibt ihnen einen Vorteil in Form von Gesundheit und ausgewogener spielerischer Veranlagung. Meistens wurden sie nur im maritimen Staat geboren, aber manchmal arbeiteten Züchter in anderen europäischen Ländern.

Im 19. Jahrhundert wurden bereits viele englische Katzenrassen gebildet, Rassestandards festgelegt und Sonderausstellungen veranstaltet.

Offiziell werden die internationalen Organisationen der britischen Silberchinchilla seit dem zwanzigsten Jahrhundert erwähnt. Etwa zur gleichen Zeit kam die Anbetung der Menschen und der Weltruhm zu ihnen.

Die britischen Chinchillas haben tolles Fell. Dicke und weiche Unterwolle kombiniert mit einer unglaublichen Fellfarbe. All dies wird von den Vorfahren der britischen Chinchilla - der persischen Chinchilla - sowie von anderen Katzen mit monochromatischem Fell übertragen.

Die Züchter beschlossen, nicht aufzuhören und weiterhin Erfolge zu erzielen. Die Augenfarbe der Tiere war alles andere als ideal, da die Kätzchen des britischen Chinchilla allmählich von Türkis-Grün zu Grün-Gelb wechselten. Zunächst beschlossen die Züchter, bereits bestehende Chinchillas mit Katzen der Tabby-Rasse zu stricken.

Dadurch wurde die Farbe der Wolle stark verdorben - auf dem Fell erschienen Streifen und Flecken, wodurch die Reinheit vollständig beseitigt wurde. Später wurden diese Katzen von verschiedenen Generationen gekreuzt und in regelmäßigen Abständen mit Persern verdünnt.

Neben der britischen Silberchinchilla wurde auch in Großbritannien eine außergewöhnlich goldene Farbe gezüchtet. Der Züchtungsprozess britischer Goldchinchillas wurde auf dieselbe Weise durchgeführt, der Unterschied bestand jedoch in der Auswahl der helleren Katzen, die zuvor gezüchtet worden waren.

Beschreibung der britischen Chinchillakatzen

In britischen Chinchillas verschiedene Fellfarbe, die folgenden sind die wichtigsten:

  • Silber Klassiker
  • Gold
  • Sahne,
  • schattiert
  • rauchig

Der wahre Stolz dieser Haustiere sind die Augen einer schönen Smaragdfarbe. Britische Frauen haben zwar nach den Ausstellungskriterien gelbe Augen, müssen aber unbedingt mit schwarzem oder rauchigem Fell kombiniert werden. Fast alle Katzen dieser Rasse haben eine dunkle Kontur um die Augen.

Helles Fell wird in der Regel mit einer dunklen Nase und Fußpads kombiniert.

In britischen Goldchinchillas hat nicht jeder Mantel einen goldenen Farbton. Auf dem Rücken, den Seiten und dem Schwanz der britischen Goldchinchilla ist die Farbe dunkler und auf Kinn, Bauch und Hals ist es vollständig pfirsichfarben.

Die Briten sehen sehr stark aus, sie haben einen kräftigen Hals. Katzen dieser Rasse haben einen flachen, nicht besonders langen Rücken sowie eine breite Brust. Ihre Pfoten sind muskulös und ihre Hüften etwas rundlich. Außerdem haben Chinchillas einen dicken Schwanz mit abgerundetem Ende.

Die Männchen haben dichte und große Wangen, mit denen sie sofort hervorstechen. Der offensichtlichste Vorteil sind die großen ausdrucksstarken runden Augen. Sie sitzen nicht sehr tief und etwa gleich weit voneinander entfernt.

Der Charakter der britischen Chinchilla-Rassekatzen

Diese Briten sind wahre Aristokraten. Sie sind ziemlich ruhig und haben Geduld. Die britische Chinchilla wird sich mit allen Haushalten anfreunden, ohne die Möbel zu zerkratzen und nicht zu aggressiv und laut zu miauen. Ausgewogene Disposition ermöglicht es ihnen, Kontakte zu Kindern herzustellen. Wenn eine solche Katze wütend wird, löst sie weder Krallen noch Zischen aus, sondern verschwindet einfach aus den Augen.

Sie haben Unabhängigkeit. Die Katze mag es nicht, wenn jemand versucht, seine Freiheit oder sein Territorium mitzunehmen. Außerdem mögen sie keine Bestrafung und kein Fluchen, was ihre Sturköpfigkeit zeigt. Wenn Sie mit den Bewertungen der Fans solcher Katzen vergleichen, können Sie feststellen, dass es unmöglich ist, das Tier zu essen oder zu spielen. Dieses Haustier kann nur Zuneigung und ein bisschen Trick sein.

Pflege für britische Chinchillakatzen

Sanfte Briten brauchen keine besondere Pflege. Züchter empfehlen, regelmäßig Sport zu treiben. Chinchillas mögen energetische Spiele. Im Haus muss ein Schaber sein.

Katzen zu kämmen sollte mindestens einmal pro Woche und langhaarig sein - dreimal pro Woche. Eine gute Option ist die Behandlung von Haustierfell mit Katzenaufhellungsshampoos und -balsam, die Farbe und Qualität der Wolle verbessern.

Manchmal müssen Sie nachsehen und Ohren haben. Bei Bedarf werden sie mit einem mit Wasser angefeuchteten Tupfer oder einem Sud aus Kräutern verarbeitet. Um Ihre Zähne zu pflegen, muss die Katze feste Nahrung aufnehmen.

Bewertungen von britischen Chinchillakatzen

Verliebt in diese Rasse. Meine Katze ist seit zwei Jahren eine britische Chinchilla-Rasse. Er ist eigensinnig und intelligent, ein echter Aristokrat. Isst erstklassiges Essen, abgesehen von gekochtem Hühnchen und Eiweiß. Sie liebt es, mit Menschen und mit sich selbst zu reden. Er sitzt auf seinen Händen nur zu mir und schläft an seiner Stelle. Sie liebt Boxen. Er hat keine Angst vor dem Föhn und dem Staubsauger, sondern spielt mit seinen Spielsachen. Unten ist ein Foto meiner britischen Chinchilla.

Unsere Vasilisa hat sich sofort an das Tablett gewöhnt. Sie ist sehr klug, sanft und liebevoll, etwas nervig, aber nicht aggressiv und nicht böse. Minus - stiehlt gerne vom Tisch, will nicht entwöhnen. Obwohl elegant, aber recht hell. Wir lieben sie sehr!

Britische Chinchilla-Zwinger

Ein guter britischer Chinchilla kann in einem guten Kindergarten einkaufen. Wenn Sie einen britischen Chinchilla-Zwinger besuchen, sollten Sie darauf achten, wie er aussieht: ob die Wände sauber sind, welche Art von Geruch im Zimmer ist, was Katzen essen und wie ihre Toilette aussieht, ob sie Spielzeug haben und so weiter.

Sie müssen sicherstellen, dass der Kindergarten eine Lizenz und einen Status hat.

Der Preis für britische Chinchillakätzchen in der Gärtnerei ist hoch und liegt im Durchschnitt zwischen drei und vierzigtausend Rubel.

Kennels, wo Sie eine britische Chinchilla kaufen können:

Britische Chinchillagesundheit und Fütterungskatzen

Krankheiten, zu denen die britische Chinchilla anfällig ist:

  • Magersucht,
  • mangelndes Interesse
  • Schwächung des Herzschlags
  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • Lähmung der Hinterbeine
  • Hämophilie.

Britische Chinchilla kann mit natürlichen Lebensmitteln gefüttert werden. Es muss enthalten:

  • Seefisch,
  • mageres Fleisch
  • Milch
  • ein Vogel
  • Getreide
  • Gemüse und Obst.

Beim Kauf von Fertiggerichten müssen Sie alle individuellen Merkmale eines Haustieres berücksichtigen.

Dieser schöne Schüler wird jedes Gehäuse schmücken. Es bringt immer Glück und Freude in Ihr Zuhause, besonders wenn Sie auf die richtige Pflege und eine ausgewogene Ernährung achten.

Und ein bisschen über die Geheimnisse.

Die Geschichte einer unserer Leserinnen Irina Volodina:

Meine Augen waren besonders frustrierend, umgeben von großen Falten, dunklen Kreisen und Schwellungen. Wie entferne ich Falten und Taschen vollständig unter den Augen? Wie gehe ich mit Schwellungen und Rötungen um? Aber nichts ist so alt oder so jung wie seine Augen.

Aber wie kann man sie verjüngen? Plastische Chirurgie Ich fand heraus - nicht weniger als fünftausend Dollar. Hardware-Verfahren - Fotoverjüngung, Gas-Flüssigkeits-Pilling, Radio-Lifting, Laser-Facelifting? Etwas zugänglicher - der Kurs kostet 1,5-2 Tausend Dollar. Und wann die ganze Zeit zu finden? Ja und immer noch teuer. Vor allem jetzt. Deshalb habe ich für mich einen anderen Weg gewählt.

In welchem ​​Alter soll man der ersten Paarung ein Haustier geben?

Chinchillas gelten als spätentwickelte Katzen, daher werden sie relativ spät in die Pubertät. Es wird empfohlen, sie nicht vor 20-24 Monaten zu stricken. Eine zu frühe Geburt wird das Erscheinungsbild des noch nicht vollständig ausgebildeten Katzenorganismus beeinträchtigen. Außerdem kann der Nachwuchs sehr schwach oder sogar unfähig sein.

Tierbetreuung nach der Operation

Katzen sollten nach Sterilisation oder Kastration sorgfältig überwacht werden. Zuständige postoperative Betreuung ist wie folgt:

  • Bewegungsaktivität von Haustieren begrenzen,
  • sorgen für Ruhe und Frieden
  • 8-10 Stunden nach der Operation nicht füttern,
  • Tragen Sie einen postoperativen Schlagstock oder ein spezielles Halsband, um Nahtstellen zu vermeiden
  • Behandeln Sie die Nähte einmal täglich mit Wasserstoffperoxid, Chlorhexidin oder einer anderen Desinfektionslösung.

Nach dem Kastrations- oder Sterilisationsvorgang müssen Sie eine postoperative Fledermaus bei der Katze tragen

Wenn das Tier Fieber hat, die Stiche schlecht aussehen und nass werden, und in anderen alarmierenden Situationen sollten Sie sich sofort an eine Tierklinik wenden.

Tabelle: Vor- und Nachteile der britischen Chinchilla-Rasse

  • schönes und ungewöhnliches Aussehen,
  • Geist und Verstand
  • Selbstwertgefühl
  • Mangel an Aggression,
  • guter freundlicher Charakter
  • Geduld
  • erfordern keine ständige Aufmerksamkeit und tolerieren Einsamkeit.
  • Stolz und Sturköpfigkeit
  • Schwierigkeiten bei der Pflege,
  • Unkontrollierbarkeit
  • schwer ein Kätzchen zu finden
  • schwierige Zucht
  • Unabhängigkeit und übermäßige Selbstversorgung.

Britische Chinchilla-Besitzer-Bewertungen

Überall kontrollieren, ob wir fernsehen oder in der Küche kochen. Messi schaut aus einer Ecke zu.)))) Er liebt keine Kinder, meine Nichte beleidigt ihn nicht, aber als er kommt, drückt er immer noch die Ohren und versucht, in das unerreichbarste zu gelangen platzieren Es ist lächerlich zu sehen, wie er um die Ecke späht und zugesehen hat, wann sie gehen.))))) Er ist sehr sauber, die Toilette ist 1-2 Mal pro Woche komplett gewechselt, wir verwenden Gelversiegelungen, tragen ausschließlich Nägel an unserem Haus, Krallen sind dort vorgesehen . Im Allgemeinen ist er für uns als Beruhigungsmittel, wir kommen von der Arbeit nach Hause, und er trifft uns, bittet seinen Unterleib, sich zu kratzen

Missis Rätsel

http://irecommend.ru/content/moi-lyubimyi-kot-moi-antidepressant-mnogo-foto

Also. Die Hauptqualität unserer Katze - Unabhängigkeit (solange sie nicht will). Was auch immer wir tun, egal wie gebildet, egal, ob wir fragen, beraten, er tut immer alles auf seine Weise. Zum Beispiel, keine vertraulichen Gespräche, Entmutigung und sogar Bestrafung ließen ihn die Gewohnheit los, auf dem Esstisch zu liegen und Kaki im Wohnzimmer zu lassen ... damit die Gäste seinen Heldentum sehen konnten! Mit Essen, einem großen Fudge ... sie will keine nützliche Naturalka essen ... sie erkennt nur rohes Hühnerfilet, wählt lange Essen aus, hat schließlich ein cooles, super-natürliches Duo gefunden, will aber nicht auf einem Heck sitzen, lehnt ständig ihr Fleisch ab ... oder etwas Leckeres ( Kekse, Chipcakes, Nüsse, Myasko, Pfannkuchen), und wenn er nicht bekommt, was er will, arrangiert er eine Rebellion: Er schreit mit einer guten Matte und dreht seine Schüssel mit dem Essen auf den Kopf) Unser größtes Problem ist "Nimm die Katze an den Griffen, Schlaganfall"))) verwandelt sich in ein Minimum - fünf Minuten b ihn mit Hindernissen in der gesamten Wohnung, woraufhin das schreiende und tretende Biest nicht mehr wie eine Katze aussah, sondern wie eine Qualle oder Rüben, trat und versuchte, sich an Wänden festzuhalten, sich an die Luft zu klammern, an alles, was unter seine Füße fällt. Selbst wenn Sie ihn nicht in die Arme nehmen, aber Sie streicheln ihn auf dem Boden liegend, beugt er sich so unzufrieden und geht, als würde er ihn mit einer Harke streicheln, nicht mit einer Hand. Zumindest! Wenn er Zärtlichkeit will, kommt er, schnurrt, reibt, trampelt mit seinen Pfoten, ja, ja, und das passiert!)))) Aber nein, ich möchte nicht sagen, dass dieses Tier unsozial ist, im Gegenteil, es verträgt keine Einsamkeit, es geht immer auf den Fersen , immer "bei allen", auch wenn er schläft und er alleine in einem Raum gelassen wird, springt er auf und rennt zu allen (aber wieder ist er bei allen, aber "Sie berühren mich nicht, ich sehe es von der Seite an").

Marimartina

http://irecommend.ru/content/koshki-bozhestvennoi-krasoty-s-odnim-no

Auf den Knien sitzt auch nicht, und wenn er bei uns schläft, dann irgendwo in der Ecke. Wenn er will, kann er kommen, schnurren, sich wölben und mit seinen Vorderpfoten Musselin den Teppich legen. Dies bedeutet, dass Sie es streicheln und zerkratzen müssen. Wenn dieses Verfahren langweilig wird, geht es einfach weg oder krabbelt von mir weg. Meows sehr selten, wenn es weh tut. Meistens schnurrt er laut, ich weiß nicht einmal, wie ich einen Ton beschreiben soll, so etwas wie ein kurzes lautes mrrr oder ur. Dieser Sound begleitet alle seine Aktionen: Springen, scharfe Bewegungen, Aufwachen, im Allgemeinen spricht er uns so an.

Annatodos

http://otzovik.com/review_1187619.html

Für Sie bedeutet das, dass Sie ein Kätzchen im Kinderzimmer mitnehmen müssen, da es oft für Chinchillas eine schattierte Farbe gibt. Chinchilla hat immer grüne Augen. Unsere Dokumente geben die Farbe BRI ns 12 64 an, dh eine britische, silberfarbene Chinchilla-Katze. Die anderen haben dunkles Haar, die echte Chinchilla hat nur die Haarspitze gefärbt. Als ob Silber darauf gesprüht wird.

Glücklich

https://www.u-mama.ru/forum/family/pets/683901/2.html

Die Pflege und der Charakter der britischen Chinchilla unterscheiden sich nicht von anderen britischen Katzen. Schließlich ist eine Chinchilla nur eine Farbe (der silberne Schatten wird richtig genannt), und viele davon sind in der britischen Rasse. Kaufen Sie für Impfungen BEREITS ein geimpftes Kätzchen, nicht früher als 2,5 Monate. Dann können Sie Probleme mit dem Tablett, Speisen, Krankheiten vermeiden. Ansonsten ist es ein großes Risiko. Auf dem Stress der Umsiedlung, früh von der Mutter entwöhnt - das Kätzchen kann leicht eine Infektion bekommen und der Impfung einfach nicht gerecht werden.

Tabu

http://otzov-mf.ru/koshki-porody-britanskaya-shinshilla-otzyvy/

Er ging sofort zum Tablett und schärfte seine Nägel ausschließlich über einen Schaber wie zerschlissene Möbel und Tapeten, die wir noch nicht kennen. Im Gegensatz zu den britischen Liebkosungen darin, die glücklicher mit mir unter einer Decke schlafen, wenn ich nach Hause komme, lege ich mich auf den Rücken und paws mich zum Streicheln. Er hat eine Angewohnheit, sich zu massieren, er wird gerne eine halbe Stunde lang den Kopf kneten, je nachdem, was er legt. Von dem Essen lehnten wir es ab, und wir kneteten ohne Salz nur mit Freuden Knödel, gekochtes Fleisch, Müsli und Suppen, manchmal einen Quark. Aber wie man diese Wahl füttert, ist immer der Besitzer. Westkatze über 6 Pfund ist ziemlich groß, würde ich sagen, mächtig, aber dick scheint nicht.

Maliarining

http://otzyv.expert/serebristoe-chudo-1276880

Er ist nett, beißt nicht (vielleicht ein bisschen beißen, wenn Sie mit ihm spielen)). Gelangweilt, wenn man ihn lange in Ruhe lässt. Sehr klug, die Toilette geht immer zum Tablett (wir hatten viele Katzen und viele Probleme mit der Toilette, daher ist das sehr wichtig für mich). Der einzige Nachteil ist, dass er nicht auf seinen Händen sitzt und sich herauszieht, sondern sich ruhig streicheln lässt.

Prinzessin_Kate

https://galya.ru/clubs/show.php?id=536143

In der Pflege ist diese Katzenrasse auch nicht einfach: Erstens müssen Sie spezielle Lebensmittel (ich habe diesen ROYAL FIREPLACE) und einen Toilettenfüller (mein Tier mag den ZONIK-Füller) im Laden kaufen. Ich kann diese Rasse beraten, wenn Sie Tiere wirklich lieben und für sie sorgen. Aber ich warne Sie erneut, dass diese Katzenrasse nicht sehr leicht zu pflegen ist.

Merryjeyn

https://otzovik.com/review_5086251.html

Die britische Chinchilla wird ein hervorragender Begleiter sein, ein vollwertiges Familienmitglied und ein unauffälliger Freund, der immer da ist und sich nicht langweilen wird. Die luxuriöse Fellfarbe macht diese Katze zur Dekoration für jedes Zuhause. Ein gefügiger, ruhiger und leicht phlegmatischer Charakter gleicht die Schwierigkeit bei der Pflege dieses Teddy-Haustieres mehr als aus.

Video ansehen: Süß oder gruselig? Diese Instagram-Katze spaltet das Netz (Juli 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send

zoo-club-org